Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Muslime müssen Deutschlands Kultur retten!

#16 von Werner Arndt , 27.03.2020 15:13

Zitat
Trotz Corona: Liberale Moschee bleibt offen, weil ohnehin niemand kommt

Während bundesweit auf Anordnung der Regierung alle Moscheen den Betrieb einstellen mussten, um die Gefahr für eine Infizierung mit dem Coronavirus zu minimieren und sogar auf die Verrichtung des Freitagsgebets verzichten müssen, bleibt die Ibn Rushd Goethe Moschee jedoch wie gewohnt weiterhin geöffnet. So erwirkte die Rechtsanwältin und Imamin Seyran Ateş nämlich eine Sondergenehmigung für die liberale Moschee, die es ihr erlaubt nicht die Türen des progressiven Gebetshauses schließen zu müssen. Damit die liberale Moschee offen bleiben darf, muss lediglich gewährleistet werden, dass nicht mehr als 50 Personen gleichzeitig anwesend sind. ...

Die Geschäftsführerin und Gründerin Seyran Ateş sagte dazu:

“Mehr als 50 Leute waren abgesehen von unserer Eröffnung 2017 noch nie hier. Und das war damals sogar noch inklusive der Journalisten gerechnet. Es dürfte daher gar kein Problem sein die Auflagen des Gesundheitsministeriums einzuhalten. Selbst zum Freitagsgebet und an islamischen Feiertagen kommen erfahrungsgemäß nur eine Handvoll Leute hier her. Unsere Moschee kann daher offen bleiben. Faktisch macht das kaum einen Unterschied.”

...

https://noktara.de/liberale-moschee-offen-trotz-coronavirus/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 390
Registriert am: 03.06.2017


RE: Muslime müssen Deutschlands Kultur retten!

#17 von Werner Arndt , 03.07.2020 19:56

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag Befreit die Welt von pädophilen Pornografen!
Eine der stärksten Triebe des Menschen ist seine Sexualität. Darüber nachgedacht, den wahren Sinn der Sexualität standhaft verstehend ausgelebt und fastend kontrolliert wird sie zum Paradies auf Erden. ... Aber unkontrolliert den tierischen Trieben überlassen wird es zur Vergewaltigung der Menschheit.


Die Auswüchse sind unsäglich und ohnehin werden den Opfern Worte wohl nichts nützen, vielleicht aber die Kenntnis des § 32 StGB (Notwehr).

Zitat
Sexuelle Gewalt ist auch dann NICHT fortschrittlich & gut,
wenn sie von LGBT ausgeht und sich gegen Salafisten richtet.
Es mag vlt eine reizvolle Phantasie für bestimmte schw. Männer sein,
dass andere Männer gegen ihren Willen gefistet werden,
aber es ist & bleibt sexuelle Gewalt

(23.06.2020)
https://publish.twitter.com/?query=https...96&widget=Tweet



Allah gebietet Gerechtigkeit, gütig zu sein und den Verwandten zu geben;
Er verbietet das Schändliche, das Verwerfliche und die Gewalttätigkeit.
Er ermahnt euch, auf dass ihr bedenken möget.
(Koran 16:90)


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 390
Registriert am: 03.06.2017


RE: Muslime müssen Deutschlands Kultur retten!

#18 von Werner Arndt , 11.07.2020 12:05

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag #1
Am 16. Juni 2017 wurde mit feierlichem Tamtam und enormer Medienaufmerksamkeit von einer Frau, die ihr bisheriges Leben eher der Bekämpfung des Islam gewidmet hatte, die so genannte Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in der deutschen Hauptstadt eröffnet und bezeichnet sich als „liberale Moschee“, in der auch Frauen mit offenem Ausschnitt vorbeten können, selbst wenn sie gar nicht wissen, wie man betet. ...

Ansonsten könnte man behaupten, dass dieses Theater geleitet von einer Frau, die weder den Original-Quran lesen kann noch auf irgendeine islamische Frage kompetent antworten könnte, zu unbedeutend sei, um weiter darauf einzugehen. Aber das wäre sehr oberflächlich und vor allem uninformiert gedacht.


Das gilt auch in anderer Hinsicht, denn Frau Ates gewährte Einblicke in ihre Kindheit und Jugend, welche manches in einem anderen Licht erscheinen lassen. Wer von uns wollte wohl in ihrer Haut stecken und verantworten, womit sie inzwischen in Verbindung gebracht wird? Menschlich betrachtet kann man sie eigentlich nur bedauern.

Zitat
...es gibt Themen, in die einen das Leben mehr oder weniger hineintreibt, die einen verfolgen, die einen beherrschen, denen man ausgeliefert ist. Und denen man sich ausliefert. So gesehen hatte die türkisch-kurdisch-deutsche Frauenrechtlerin und Autorin Seyran Ates vielleicht nie eine Wahl. ...

Da kämpft eine. Immer noch, immer weiter. Und leitet gleich in den ersten Kapiteln alles her aus dem eigenen Leben. Wie sie mit sechs Jahren nach Deutschland kam und wie ihre muslimische Welt auf die westliche prallte. Wie sie mit 18 Jahren von zu Hause weglief, weil sie sie nicht mehr ertragen konnte, ihre prüde, sexualfeindliche, auf die Ehre bedachte türkische Sippe. ... Als Seyran Ates das erste Mal die Tage bekommt, gibt ihr die Mutter eine Ohrfeige. ...

So hat sie das erlebt. So schreibt sie es auf. Und natürlich macht sie auch in diesem Buch wieder, was ihr viele vorhalten: verallgemeinern. Als gäbe es im Islam nichts als Ehrenmorde und verkaufte Bräute und Zwangsehen. Als gäbe es keine Unterschiede zwischen Sunniten und Schiiten und Aleviten. ...

Es gibt einen Satz, der die ganze Motivation zum Ausdruck bringe, dieses Buch zu schreiben, schreibt Seyran Ates. „Ich ficke, wen ich will.” Das soll die Deutsch-Kurdin Hatun S. gesagt haben...

Eines steht für Ates fest: Die islamische Welt braucht eine sexuelle Revolution, um sich in einer globalen Welt behaupten zu können. ... So wie im Westen, wo die Dinge bis in die verklemmten fünfziger Jahren auch nicht viel besser waren. Der Islam brauche jetzt seinen „Summer of Love”, seine Dr.-Sommer-Kolumnen und Oswalt-Kolle-Aufklärungsfilmchen.

(Süddeutsche Zeitung | Besprechung von Seyran Ates´ Streitschrift: "Der Islam braucht eine sexuelle Revolution", 13.10.2009)



Zitat
Privatkredit von Bordell-Chef

(20.12.2019)

Die Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates hat einen Privatkredit vom Betreiber des Bordells Artemis bekommen. Das bestätigte die Mitbegründerin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Moabit dem Tagesspiegel, nachdem zuerst die „Süddeutsche Zeitung“ darüber berichtet hatte. Seyran Ates hat nach eigenen Angaben „ungefähr“ 45 000 Euro von Artemis-Chef Hakki Simsek bekommen. ...

Am Freitagvormittag verschickte Ates eine Pressemitteilung. Sie habe „keinerlei wie auch immer gearteten unzulässige Vorteile“ in Anspruch genommen. Dass sie den Kredit bekommen hat, bestreitet sie nicht, der Vertrag dazu sei von einem Rechtsanwalt aufgesetzt worden und „enthält selbstverständlich angemessene Verzinsung“. Gegenüber dem Tagesspiegel sagte sie: „Es stimmt absolut nicht, dass ich Zinsen erlassen bekomme, wenn ich monatlich 5000 Euro zurückzahle. Ich bezahle zwei Prozent über dem jeweils aktuellen Basiszins der EZB.“

https://www.tagesspiegel.de/berlin/priva...b/25355194.html



Ist es Blindheit oder Kalkül? Medienorientierte Inszenierung oder völlige Desorientierung, was in Fortsetzung nur umso absurder wirkt. Auf Dauer kann doch niemand so "daneben" liegen, möchte man meinen und könnte das Ganze mit Häme überziehen oder amüsiert kommentieren. Aber wen bringt das weiter und wie wäre es stattdessen mit einem konstruktiven Ansatz in der Absicht, Frau Ates im Guten Beistand zu leisten, damit sie Frieden finden und Frieden stiften möge - spricht etwas dagegen, für ihre Rechtleitung zu beten?

Wer eine gute Fürsprache einlegt, dem soll ein Anteil daran zukommen,
und wer eine schlechte Fürsprache einlegt, bekommt, was ihr entspricht.
Und Allah hat Macht über alle Dinge.
(Koran 4:85)



Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 390
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 11.07.2020 | Top

   

Ein vergessener Justizskandal
Ein teuflischer Versuch

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz