Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Israel mordet weiter

#1 von Dr.Josef Haas , 06.08.2022 08:29

Israel mordet weiter

Der Terror-Staat Israel hat erneut zugeschlagen und im Gaza-Streifen mindestens acht Menschen-
wohl gemerkt: Zivilisten!- ermordet. Unter den Opfern befindet sich übrigens auch ein fünfjähriges
Kind. Der zionistische Überfall galt aber auch dem Befehlshaber der Freiheitsbewegung "Islamischer
Dschihad", Taisir al Dschabari, der dabei den Heldentod fand.
Selbstverständlich, aber das ist man ja bereits seit langer Zeit gewöhnt, schweigt dazu die westliche
Welt oder bejubelt dieses israelische Verbrechen sogar als "einen Schlag gegen den Terrorismus".
Wie geschrieben: Nichts Neues- die stillschweigende Billigung derartiger Gräueltaten durch viele
islamische Staaten aber schon. Ein ebenso erbärmliches wie auch widerliches Zeichen für deren
totalen moralischen Verfall. Sie stellen sich mit dieser ihrer Dekadenz übrigens auf eine Stufe mit den
"christlichen" Ländern, die bekanntlich auch nichts dabei finden, wenn Kinder, Frauen und alte Männer
den israelischen Luftmördern zum Opfer fallen.
Weil hier an anderer Stelle im Forum von der "Islamisierung des Abendlandes gesprochen wird.
Angesichts solcher traurigen Vorfälle im Nahen Osten brächte sie nur einen Austausch beim oder im
moralischen Verfall. Und wer könnte sich den sogar noch herbeiwünschen?

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#2 von Dr.Josef Haas , 07.08.2022 08:46

Es war abzusehen und ist natürlich auch so eingetreten. Gemeint ist die Fortführung des israelischen
Luftterrors gegen die Bewohner des Gaza-Streifens. Ihm sind bislang mindestens 29 von ihnen zum
Opfer gefallen, 250 wurden verletzt.
Darüber hinaus ist mittlerweile auch der Tod von Khaled Mansur, des Kommandeurs der Al-Kuds-Brigaden
im südlichen Gaza-Bereich, zu beklagen.
Er sei "neutralisiert" worden, so die perverse Sprache der zionistischen Lustmörder.
So nimmt das Sterben im "größten Freiluftgefängnis der Welt", wie man den Gaza-Streifen auch bezeichnen
könnte, seinen weiteren Fortgang. Angeblich bemühen sich jetzt Ägypten und Katar um Vermittlung.
Zu einer Verurteilung der dortigen israelischen Massaker an der Zivilbevölkerung können und werden sich
diese "islamischen" Staaten aber natürlich nicht entschließen. Infolge dessen ist und bleibt auch der Teil
der islamischen Welt, der sich diesem traurigen Verhalten ebenfalls anschließt, zumindest im moralisch-
übergeordneten Sinne, der Beihilfe an den israelischen Verbrechen schuldig.
Eine traurige, aber doch in jeder Hinsicht richtige Feststellung!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#3 von Dr.Josef Haas , 08.08.2022 09:19

Kaum einer von uns, dies sei hier gleich vorausgeschickt, kann sich die elenden Lebensbedingungen,
unter denen die Menschen im Gaza-Streifen zu leben gezwungen sind, wirklich vorstellen.
Infolge dessen ist natürlich die gestern Abend in Kraft getretene Waffenruhe rund um das größte
Freiluft-Gefängnis der Welt zu begrüßen. Trotzdem bleibt die Trauer über die dortigen Vorkommnisse
mehr als angebracht.
Da sind zunächst einmal mindestens 44 Tote, zumeist Zivilisten, welche dem israelischen Terror zum
Opfer gefallen sind. Darüber hinaus sind zwei Kommandeure der palästinensischen Bewegung Islamischer
Dschihad für die Freiheit ihres Volkes gefallen.
Und dennoch hat dessen Führer Ziad Al-Nakhala in jeder Weise recht, wenn er in Teheran erklärt:
"Das erklärte Ziel des Feindes war die Vernichtung des Islamischen Dschihad und seines militärischen Flügels,
den Al-Kuds Brigaden. Nun, nach Ende der Kämpfe, zeigt sich klar: Der Islamische Dschihad ist weiterhin stark,
stabil und sogar mächtiger als zuvor."
Damit es aber dabei bleibt, ist die internationale Solidarität mit dem Freiheitskampf Palästinas eine un-
bedingte Voraussetzung. Dafür gingen, beispielsweise am Wochenende, in Berlin mehr als 200, zumeist junge,
Menschen auf die Straße. "BILD" schäumt darüber förmlich vor Wut und geifert, es seien dabei "Hass-Parolen gegen
Israel" gerufen worden.
Dessen Repräsentanten dürfen sich natürlich in perverser, absolut menschenfeindlicher, Weise über den Tod der
zwei Kommandeure des Islamischen Dschihad auslassen und sich darüber freuen, dass die Mörder aus Israel wieder
einmal ihr blutiges Handwerk verrichten konnten. Darüber sagt niemand hierzulande etwas- dies ist und bleibt
stattdessen gleichsam "normal", eben schrecklicher Ausfluss des hiesigen anti-palästinensischen Rassismus.
Einmal mehr sei es hier hinzugefügt: Eine wesentliche Änderung, gemeint ist die Erlangung des Selbstbestimmungs-
rechtes für das Volk von Palästina, brächte nur die Herbeiführung einer geschlossenen Solidaritätsfront der islamischen
Welt gegen die USA und Israel.
Doch was hört man stattdessen? Saudi-Arabien hat wohl jetzt endgültig dem Aggressor Israel seinen Luftraum geöffnet.
Was soll man da noch sagen? Traurige arabische Welt, aus der außer Phrasen und leeren Worten nichts (mehr) zu hören
ist!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#4 von Werner Arndt , 11.08.2022 23:48

Zitat von Dr.Josef Haas im Beitrag #1
Weil hier an anderer Stelle im Forum von der "Islamisierung des Abendlandes gesprochen wird.
Angesichts solcher traurigen Vorfälle im Nahen Osten brächte sie nur einen Austausch beim oder im
moralischen Verfall. Und wer könnte sich den sogar noch herbeiwünschen?


Bitte stellen Sie diesen Satz richtig, Herr Haas! An anderer Stelle wurden Sie schon einmal zu differenzieren aufgefordert, bezeichnenderweise im Thema: Wer versagt hier: Der Islam oder seine Gläubigen? ...

Zitat
Dieses Engagement ist privat vor allem auch in der arabischen Welt gegeben. Warum wohl und mit wem sind die Gefängnisse in arabischen Ländern mit ihren fremdgesteuerten Machthabern gefüllt? Und die Bedingungen dort sind unsäglich. Man sollte niemandem Unrecht tun, der für seine islamische Überzeugung dgl. und vor allem Leib und Leben riskiert! Das ist etwas völlig anderes, als aus sicherer Entfernung zur Intifada aufzurufen.

Das bitte ich zu bedenken und bei künftigen Appellen dieser Art mehr zu differenzieren.



Es war vermutlich nicht Ihre Absicht, den Islam verbal in die Nähe moralischen Verfalls zu rücken. Dgl. würde diesen auch nicht anfechten, Sie belasten nur sich selbst. Bitte nehmen Sie diesen neuerlichen Hinweis jedenfalls zum Anlass, künftig besser auf Ihre Wortwahl zu achten! Vielen Dank.


Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein. (Koran 3:85)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.311
Registriert am: 03.06.2017


RE: Israel mordet weiter

#5 von Dr.Josef Haas , 12.08.2022 09:08

Ich habe keinen Anlass, sehr geehrter Herr Arndt, meine Wortwahl, die ja im Zusammenhang der traurigen Vorfälle im Nahen Osten zustande kam, zurückzunehmen.
Sie bezog sich konkret auf das Verhalten solcher Staaten wie Saudi-Arabien oder den Vereinigten Emiraten am Persischen Golf, welche bekanntlich schon seit längerer
Zeit mit Israel zusammenarbeiten. Erstgenannter Staat, also Saudi-Arabien, versteht sich dabei aber als in besonderem Maße als "islamisch".
In den Emiraten wird jeden Tag der Islam, so wie Sie und auch ich ihn verstehen, durch das Stattfinden eines übermäßigen Prunks mit Füßen getreten.
Sollte man derartiges- und nur darauf bezog sich diese meine, von Ihnen kritisierte, Feststellung, denn hierzulande wollen?
Diese Frage zu stellen, führt die ablehnende Antwort darauf gleichsam von vorneherein herbei!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#6 von Werner Arndt , 12.08.2022 18:59

Zitat
In den Emiraten wird jeden Tag der Islam, so wie Sie und auch ich ihn verstehen, durch das Stattfinden eines übermäßigen Prunks mit Füßen getreten.
Sollte man derartiges- und nur darauf bezog sich diese meine, von Ihnen kritisierte, Feststellung, denn hierzulande wollen?



Darum ging es ja: Menschliches Fehlverhalten vom Islam zu unterscheiden, so wie Sie es in #5 nun dankenswerterweise tun.

Das "Verhalten" von Staaten (!) ernsthaft als Betrachtungsweise zu wählen, ist originell, kann allerdings leicht zu unzureichendem Differenzieren und Missverständnissen führen. Wessen Verhalten zählt denn - wer verkörpert "das Verhalten solcher Staaten": die amtierenden Machthaber und ihre Handlanger oder wegen ihres Eintretens für den Islam, Wahrheit und Gerechtigkeit inhaftierte bzw. "vermisste" Muslime, sogenannte Kultur-Muslime oder Praktizierende, Weise oder am Anfang der Erkenntnis Stehende, vielleicht auch nichtmuslimische Staatsbürger oder sogar externe Drahtzieher? Es ist komplex.

Und wer steht für das Verhalten Deutschlands: Sie, Frau Queck oder die muslimischen Schreiber hier, die High Society oder Otto Normalverbraucher, die Regierung oder Opposition, parlamentarisch oder außerparlamentarisch, jene im Eintreten für die Wahrung von Grund- und Bürgerrechten oder Zeitgenossen, welche auf deren Erosion hinwirken?

Heterogener könnte es in der Realität kaum zugehen bei Millionen von Akteuren. Als Summe ihres Verhaltens könnte sich (bei physikalisch anmutender Betrachtung) so etwas wie ein Gesamt-Energieniveau ergeben, welches wir Menschen nicht zu quantifizieren vermögen. Wir erleben jedoch die Auswirkungen: derzeit fortschreitender moralischer Niedergang.

Im Gegensatz dazu ermöglicht der Islam als "wahre Religion Gottes, ... ursprüngliche, vollendete und unverfälschte göttliche Offenbarung", dem Menschen Vervollkommnung, individuell wie gesellschaftlich. Das gilt universell, vielleicht können Sie der unten exemplarisch verlinkten Serie "Wann wird Deutschland endlich islamisch?" mehr Verständnis für die sogenannte "Islamisierung" abgewinnen. Kufr ist jedenfalls keine Alternative, das irdische Dasein eine Zeit der Prüfung und Gelegenheit zu der Erkenntnis, Frieden und Erfüllung in der Loyalität zu unserem Schöpfer zu finden.


... Wir Selbst verteilen unter ihnen ihren Lebensunterhalt im irdischen Leben, und Wir erhöhen einige von ihnen über die anderen im Rang, auf dass die einen die anderen in den Dienst nehmen mögen. Und die Barmherzigkeit deines Herrn ist besser als das, was sie anhäufen. Und wenn nicht die Menschen zu einer einzigen Gemeinde (von Ungläubigen) würden, würden Wir denen, die an den Allerbarmer nicht glauben, Dächer aus Silber für ihre Häuser geben und (ebenso) Treppen, auf denen sie hinaufsteigen können, und Türen für ihre Häuser und Ruhebetten, um darauf zu liegen, und Prunk. Doch all das ist nichts (anderes) als eine Versorgung für dieses irdische Leben. Und das Jenseits bei deinem Herrn ist den Rechtschaffenen (vorbehalten). (Koran 43:32-35)

... (Dies ist) ein Buch, das Wir zu dir herabgesandt haben, auf dass du die Menschen mit der Erlaubnis ihres Herrn aus den Finsternissen zum Licht führen mögest, auf den Weg des Erhabenen, des Preiswürdigen. (Koran 14:1)

Und Wir haben dich nur als Bringer froher Botschaft und Warner für alle Menschen entsandt; jedoch die meisten Menschen wissen es nicht. (Koran 34:28)

Dies ist ja nur eine Ermahnung für alle Welten. Für denjenigen unter euch, der aufrichtig sein will. (Koran 81:27-28)



Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 1: Grundeinkommen

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 2: Berührungsexklusivität

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 3: Die Würde des Menschen darf nicht angetastet werden!

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 4: Die körperliche Unversehrtheit

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 5: Der Gleichberechtigungsgrundsatz

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 6: Umgang mit Behinderten

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 7: Gibt es denn nichts Gutes an Deutschland?

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 8: Toilettenintegration und Schambehaarung

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 9: Glaubens- und Gewissensfreiheit

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 10: Meinungsfreiheit oder Meinungsäußerungsfreiheit?

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 11: Schutz der Ehe und Familie gegen den Kapitalismus


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.311
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 12.08.2022 19:52 | Top

RE: Israel mordet weiter

#7 von Dr.Josef Haas , 12.08.2022 20:55

Leider trifft letztlich für a l l e Religionen die traurige Tatsache zu, dass sich bald ein Widerspruch zwischen Theorie
und Praxis ergibt. Will sagen, deren an und für sich beeindruckenden Inhalte- diese Feststellung trifft gerade auf den
Islam zu- wurden und werden leider noch immer von gewissenlosen Machthabern für ihre gänzlich anders gelagerten
Ziele missbraucht. Im Islam-Zusammenhang wären wir da wieder einmal bei Saudi-Arabien, den Emiraten am Persischen
Golf, oder auch anderen Staaten, wo der Islam die Staatsreligion ist, angelangt.
Beim Christentum war und ist es übrigens genauso.
Es nützt also rein gar nichts, schöne Bibel- oder auch Koran-Stellen zu zitieren, wenn dort, wo Gelegenheit bestünde,
sie in die Tat umzusetzen, das genaue Gegenteil an gesamtgesellschaftlicher Wirklichkeit angetroffen werden muss.
Die Schlussfolgerung daraus darf daher nur heißen: Kampf den Machthabern, welche Religion für ihre perversen Ziele
ge- bzw. missbrauchen!
Allein dieses Verhalten kann nämlich einer Religion, mag sie heißen wie sie will, überhaupt noch eine Zukunft sichern.
Und darum geht es doch!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#8 von Werner Arndt , 13.08.2022 11:07

Zitat
Kampf den Machthabern, welche Religion für ihre perversen Ziele ge- bzw. missbrauchen!



Dann geht es im Nahen Osten wohl bald voran, wenn Sie sich der Sache annehmen. Die Opposition vor Ort sitzt vielfach ja hinter Gittern, wobei Sitzen Luxus sein kann. Die Zellen sind z.T. hoffnungslos überfüllt, Enge ist ein Druckmittel.

Somit sind wir also wieder bei den Appellen aus sicherer Entfernung, vgl. #4. Ich würde mir so etwas nicht anmaßen, war einige Male in der Region und hatte nicht den Eindruck, dass die Menschen kluger Ratschläge bedürfen. Sie stehen ihren Mann, wenn man das so sagen darf: schwere Bedingungen, große Familien, viel Verantwortung. Beruflich arbeite ich (mit Unterbrechungen) seit 2004 mit einem palästinensischen Bruder zusammen, seit etwa 2 Jahren sind im Unternehmen auch mehrere syrische Mitarbeiter tätig, nach Deutschland geflüchtet. Alle haben viel erlebt. Es käme mir schäbig vor, sie belehren zu wollen.

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag Warum ist der Krieg um Palästina der Kernkonflikt der Welt?
... Doch unsere nals Deutsche bestehen nicht darin, die Anderen zu etwas aufzufordern, sondern zunächst uns selbst. Was können wir Deutsche tun? Und da können wir - wenn auch nur im bescheidenen Rahmen - eine Aufklärungsarbeit leisten über diesen Kernkonflikt, der auch unsere deutsche Souveränität betrifft. Deutschland kann nur dann frei sein, wenn auch Palästina befreit ist.


Was würden Sie tun, wenn Deutschland so aussehen würde?

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.311
Registriert am: 03.06.2017


RE: Israel mordet weiter

#9 von Dr.Josef Haas , 13.08.2022 14:22

Ich habe hier nur meine Meinung geäußert. Dies hat nun weiß Gott nichts mit Arroganz
oder Besserwisserei zu tun. Dass wir- Sie und ich- weit vom Schuss sind, weiß ich doch
auch. Aber dennoch halte ich es für meine Pflicht, an dieser Stelle meine Auffassung
zum Ausdruck zu bringen. Wenn ich hingegen schwiege, wer hätte da denn einen Vorteil
davon? Erklären Sie mir dies bitte einmal!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#10 von Werner Arndt , 13.08.2022 16:37

Wo war von Schweigen die Rede?

Stattdessen findet sich in Beitrag #8 als Zitat von Dr. Özoguz eine sehr ausgewogene Empfehlung zum Umgang mit der Problematik. Direkt darunter der Link zu einem konkreten Beispiel, gewissermaßen die Steilvorlage, um hier zum eigentlichen Thema zurückzukehren - Ihrem Kernthema!

Es ist nur eine Empfehlung, aber vielleicht nehmen Sie den Ball einfach auf. Es steht Ihnen frei und ist doch klar: Niemand schweigt hier.

Schönes Wochenende für alle!

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.311
Registriert am: 03.06.2017


RE: Israel mordet weiter

#11 von Dr.Josef Haas , 13.08.2022 16:54

Sie verweisen mich, sehr geehrter Herr Arndt, an den Satz von Yavuz Özoguz "Deutschland kann nur dann frei sein, wenn auch Palästina befreit ist".
Eine tausendfach und mehr noch richtige Feststellung! Nur: Wer verrät denn ständig Palästina und verunmöglicht dadurch die Befreiung Palästinas
und damit letztlich auch Deutschlands? Es sind doch, neben den USA und der Bundesrepublik Deutschland, auch und vor allem islamische Staaten,
wie Saudi-Arabien oder die Vereinigten Arabischen Emirate. Ein Sachverhalt, der gerade von mir hier oft genug dargestellt wurde.
Und solange dieses traurige Faktum existiert, wird- leider- die gute, reine Lehre des Islam auf schlimmste Weise in Mitleidenschaft gezogen.
Denn die genannten Länder, andere aus dem muslimischen Kulturbereich wie Ägypten oder der Sudan könnten unschwer hinzugefügt werden,
verraten und verkaufen durch ihre unselige Kollaboration mit Israel ihre palästinensischen Schwestern und Brüder, die ja zumeist alle ebenfalls
Muslime sind.
Jawohl: Wie Sie mir ja vorwerfen, ich kann sicher, fernab von Palästina, derartiges verbreiten- es wird selbstverständlich dort auch nicht das
geringste ändern. Aber trotzdem: Es war, ist und bleibt mir eine Sache des Herzens, für das so grausam durch Israel geknechtete und leider auch
von vielen Muslimen verratene Volk von Palästina meine vollkommen unmaßgebliche Stimme zu erheben. Daran wird sich, solange ich lebe, auch
nichts ändern!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#12 von Yavuz Özoguz , 15.08.2022 11:45

Lieber Herr Arndt, lieber Herr Haas,

mit Interesse habe ich Ihre Zeilen gelesen. Da ich mir selbst vorstelle, Sie beide besser zu kennen, als sie jeweils den anderen, erlaube ich mir darauf hinzuweisen, dass manchmal zwei Menschen das Gleiche meinen, sehr ähnliche Ziele verfolgen und vielleicht sogar gute Kooperationspartner sein könnten, aber aufgrund von Kommunikationsproblemen Hindernisse aufbauen, die niemandem helfen.

Tatsächlich ist es so, dass seit Adam es immer der "Bruder" war, der den Bruder ermordet hat. Es war Kain, der seinen Bruder ermordet hat. Es waren die befreiten Juden, die Aaron genötigt haben, ein Kalb zu bauen (nicht die Ägypter). Es waren die BrüderJosefs, die ihn in den Brunnen geworfen haben, nicht irgendwelche feindliche Völker. Es war Noahs Volk, das ihn verächtlich gemacht hat. Es waren die Juden, die den Juden Jesus verraten und im Stich gelassen haben (nicht die Römer). Es waren die Familienangehörigen des Propheten Muhammad, die ihn bekämpft haben. Und es waren die gleichen Leute aus Kufa (nicht alle natürlich!!), die Imam Husssain eingeladen hatten, die ihn dann in Kerbela im Stich ließen. Nie waren es die "echten" Feinde! Der traurigste Abschnitt der schiitischen Geschichte ist Kerbela. Anders als Sunniten vermuten, waren es keine Sunniten, die Imam Hussain ermordet haben, denn die sunnitischen Rechtsschulen sind erst 100 Jahre später entstanden. Es waren die vermeintlichen Schiiten, die das epochale Massaker angerichtet haben.

Herrn Arndt weißt im übertragenen Sinn immer wieder auf Abel, Josef, Moses, Jesus Mohammaed und möchte nicht, dass diese "angegriffen" werden, deren Lehre ist rein! Aber Herr Haas greift nicht die Lehre an, sondern die Kains, die Quraysch die Yazids unserer Zeit. Und wenn wir das Beispiel Saudis nehmen, so gibt es mindestens zwei Aspekte: Sicher sind es die britischen Kolonialisten, die diese Verbrecher installiert haben und die US-Verbrecher, die sie heute schützen usw. usf., aber es sind eben auch die Muslime, die das zulassen! Sicher haben die Zionisten Palästina kolonialisiert mit Hilfe der Briten USA usw., aber es sind die Muslime, die das zulassen, und zwar die Mehrheit aller Muslime!

Doch solche "Ferndiskussionen" führen - zu lange geführt - nicht zu dem gewünschten Ziel. Wir können dem Satan nicht vorwerfen, dass er satanisch ist. Das wäre absurd. Aber wir müssen wissen, dass Satan keinerlei Macht über uns haben kann, außer wir lassen es zu! In diesem Sinn genügt es eine einzige Menschenseele zu retten, denn gemäß Heiligem Quran ist derjenigen, der auch nur eine einzige Menschenseele rettet so, wie jemand, der alle Menschen gerettet hat. Jene Seele könnte ja unsere eigene Seele sein.


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.196
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet Gestern | Top

RE: Israel mordet weiter

#13 von Dr.Josef Haas , 15.08.2022 13:23

Lieber Herr Dr. Özoguz,
sehr herzlichen Dank für Ihre Worte, nicht zuletzt natürlich die meiner Person Gewidmeten.
Ein hoch interessanter Beitrag wurde da von Ihnen verfasst, welchen ich mit großem Interesse
gelesen habe.

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 949
Registriert am: 29.07.2014


RE: Israel mordet weiter

#14 von Werner Arndt , 15.08.2022 19:10

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag #12
In diesem Sinn geügt es eine einzige Menschenseele zu retten, denn gemäß Heiligem Quran ist derjenigen, der auch nur eine einzige Menschenseele rettet so, wie jemand, der alle Menschen gerettet hat. Jene Seele könnte ja unsere eigene Seele sein.


Lieber Dr. Özoguz,

vielen Dank für Ihre Anmerkungen und die weiterführenden Hinweise. In diesem Sinne sind wir alle gut beraten, uns immer wieder ins Bewusstsein zu rufen, was ja gerade hinsichtlich des Seelenheils über irdische Belange hinausgeht. Was ich an diesem Forum u.a. schätze, ist die nach meiner Wahrnehmung gute Absicht aller Schreiber, so dass man sich auch bei kontroversen Diskussionen in aller Regel auf einen konstruktiven Umgang besinnt.

Zitat
In Sachen Palästina ziehen wir am gleichen Strang und ich habe natürlich die Absicht, mich auch in dieser Hinsicht weiterhin einzubringen - so Gott will. Realistischerweise ist aber davon auszugehen, dass dabei meinerseits kaum die "Schlagzahl" von Beiträgen mit Bezug zu deutschen Themen erreicht wird. Man kann das Ganze ja auch bewusst arbeitsteilig handhaben und wie bereits an anderer Stelle anklang, finde ich es ausdrücklich dankenswert, dass Sie die Situation des palästinensischen Volkes stets im öffentlichen Fokus halten.

Zwischen Irrlicht und Feuer



Diejenigen, die Allahs Bund halten und das Abkommen nicht brechen und die verbinden, was Allah befohlen hat zu verbinden, ihren Herrn fürchten und Angst vor einer bösen Abrechnung haben und die geduldig sind im Trachten nach dem Angesicht ihres Herrn, das Gebet verrichten und von dem, womit Wir sie versorgt haben, heimlich und öffentlich ausgeben und mit dem Guten das Böse abwehren, für sie gibt es letztendlich die Wohnstätte, die Gärten Edens, in die sie eingehen werden, (sie) und diejenigen, die rechtschaffen waren von ihren Vätern, ihren Gattinnen und ihren Nachkommenschaften. Und die Engel treten zu ihnen ein durch alle Tore: "Friede sei auf euch dafür, dass ihr geduldig wart!" Wie trefflich ist die endgültige Wohnstätte! (Koran 13:20-24)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.311
Registriert am: 03.06.2017


   

Offener Brief an den designierten Bundeskanzler Scholz
PETITION & Offener Brief: Ist die DOCUMENTA NOCH ZU RETTEN???

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz