Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#31 von Werner Arndt , 22.08.2018 12:38

Zitat

... "Wir müssen uns klar darüber sein, dass es Schuldige gibt an diesem Attentat. Wir müssen uns klar darüber sein, dass unsere Bundesregierung seit Jahr und Tag, seit Jahrzehnten, in aktive Terrorpolitik verstrickt ist, in das Management von Terror verstrickt ist durch Terrorpolitik.

Dieses Thema können wir nicht einfach vergessen, wenn auch hier in Deutschland Menschen sterben, nachdem anderswo schon Hunderte, Tausende und Millionen gestorben sind. Wir müssen uns also klar darüber sein, dass wir Deutsche eine Schuld haben - die Schuld haben, nach den Tätern zu suchen, ernsthaft zu suchen abseits der Lügenmedien und ernsthaft die Konsequenzen zu ziehen.

Und eine Konsequenz kann sein, dass man dort hingeht politisch, wo dieser Kampf tatsächlich geführt wird, wo man nicht sagt "Du weißt schon, wer...", sondern wo man spricht von Schuldigen in den Regierungen, von Terrormanagement und von den Opfern, die das kostet und von den Schuldigen in Geheimdiensten, im Polizeiapparat, im Inlandsgeheimdienst, im Auslandsgeheimdienst, im Verfassungsschutz."

(Christoph Hörstel)







Wer den Weltkrieg nicht erkennt, kann auch die Kämpfe an der Front nicht einordnen


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 23.08.2018 | Top

RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#32 von Werner Arndt , 23.08.2018 11:28

Ein Russe als Terrorverdächtiger darf derzeit nicht fehlen:

Zitat
Festnahme in Berlin

Russe (31) plante Terror-Anschlag mit Sprengstoff -
Polizei wusste seit 2016 Bescheid


https://www.merkur.de/politik/berlin-rus...r-10143241.html

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#33 von Werner Arndt , 03.09.2018 15:29

Zitat von Cengiz Tuna im Beitrag Die Schuhe ausziehen angesichts des Leids
Der nächste Anschlag von westlichen Regisseuren ist bestimmt schon geplant und es ist nur eine Frage der Zeit, wann er ausgeführt wird. Dann geht die Hetze gegen den Islam und gegen die Muslime wieder weiter.


Der Propaganda mit Schweigen zu begegnen, bewirkt keinen Informationsgewinn. Dann doch lieber Kontrastprogramm: Fakten, Fakten, Fakten. (Und an den Leser denken!) Dieser thread hat seine Berechtigung.

Zitat

Mehr als 50 rechte Sprengstoffanschläge

(Stand: 20.08.2018 13:24 Uhr)

... Auf Anfrage der Linkspartei hat die Bundesregierung solche Delikte seit 2001 aufgelistet. ... Die Behörden erfassten mehr als 100 politisch motivierte Fälle, in denen eine Sprengstoffexplosion herbeigeführt wurde. Darunter waren 52 rechtsextreme Delikte, 34 linksextreme und zwei im Bereich ausländische Ideologie. ...

Politisch motivierte Anschläge mit Sprengstoff 2001 bis 2017

Mord (§ 211): 13 Rechts / 5 Links / 3 Ausl. Ideologie
Sprengstoffexplosion (§ 308): 52 Rechts / 34 Links / 2 Ausl. Ideologie

...

Politisch motivierte Anschläge mit Sprengstoff oder Schusswaffen

Schwere Brandstiftung (§ 306a): 38 Rechts / 18 Links / 4 Ausl. Ideologie
Eingriff in den Verkehr (§ 315/315a): 3 Rechts / 29 Links / 0 Ausl. Ideologie

...

https://www.tagesschau.de/inland/sprengs...impression=true




Zitat

Zitat
(14.01.2015)

Are All Terrorists Muslims? It’s Not Even Close

What percentage of terror attacks in the United States and Europe are committed by Muslims?

"Not all Muslims are terrorists, but all terrorists are Muslims." How many times have you heard that one? [...]

So here are some statistics for those interested. Let’s start with Europe. Want to guess what percent of the terrorist attacks there were committed by Muslims over the past five years? Wrong. That is, unless you said less than 2 percent.

As Europol, the European Union’s law-enforcement agency, noted in its report released last year, the vast majority of terror attacks in Europe were perpetrated by separatist groups. For example, in 2013, there were 152 terror attacks in Europe. Only two of them were "religiously motivated," while 84 were predicated upon ethno-nationalist or separatist beliefs. | mehr




Zitat
(26.04.2013)

Immer mehr Terroranschläge in Europa

219. Soviele Terroranschläge wurden im Vorjahr in Europa verübt. Diese erschreckend hohe Zahl wurde am Donnerstag von der europäischen Polizeibehörde Europol veröffentlicht. [...]

Terroristische Aktivitäten gehen laut dem Europol-Terrorismusreport (TE-SAT) vor allem von separatistisch motivierten Einzeltätern und Gruppen aus. Lediglich sechs Attentate wurden von religiösen Extremisten verübt. | mehr




Zitat
(26.07.2011)

Anschläge in Europa: Es sind selten Islamisten

In der EU wurden im vergangenen Jahr 249 ausgeführte oder vereitelte Terroranschläge gezählt. Nur gerade drei davon gehen aufs Konto von Islamisten, wie ein Europol-Bericht zeigt. | mehr




Die so genannte Lügenpresse ist ein Teil des Lügensystems von Herrenmenschen




Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 03.09.2018 | Top

RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#34 von Werner Arndt , 13.09.2018 17:45

Zitat

9/11 – USA gedenken der Opfer des Terrors vor 17 Jahren

Vor 17 Jahren verübten islamistische Terroristen Anschläge mit Passagierflugzeugen in den USA. Am Dienstag wird der 2989 Opfer gedacht. ...

Islamistische Terroristen hatten die Flugzeuge entführt. Eine dritte Passagiermaschine steuerten sie ins Pentagon, das US-Verteidigungsministerium, ein viertes Flugzeug stürzte ab – vermutlich, weil beherzte Passagiere versuchten, die Terroristen zu überwältigen. ...

https://www.morgenpost.de/politik/articl...-17-Jahren.html




Mit fast 3.000 geben andere die Zahl der Toten an. Die Hinterbliebenen hätten gemeinsam mit der (desinformierten) Öffentlichkeit ein Recht auf vorbehaltlose Aufklärung und Beweise.

Zitat

5. Die US-Behörden konnten keine klaren und überzeugenden Beweise dafür vorlegen, dass sich die 19 Personen, die das FBI als Entführer der Flugzeuge benannt hat, die am 11. September 2001 gekapert worden sein sollen, überhaupt an Bord dieser Flugzeuge befanden.

Um genau zu sein: Die US-Behörden konnten keine beglaubigten Passagierlisten vorlegen, auf denen sich die Namen der angeblichen Flugzeugentführer befanden, keine Zeugen benennen, die die angeblichen Flugzeugentführer auf den Flughäfen oder beim Einsteigen in die Flugzeuge gesehen haben, keine authentischen Videos von Überwachungskameras auf den Flughäfen präsentieren, auf denen die angeblichen Flugzeugentführer abgeflogen sind, und keine durch DNA-Untersuchungen identifizierte Leichenteile der angeblichen Flugzeugentführer vorweisen...

(Elias Davidsson und Craig McKee, 24.04.2018)

http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP...2418_100918.pdf




Zitat

"Nichts beweist, dass sich die Entführer an Bord befanden. Das FBI erzählt das bloß, ohne Beweise zu liefern. Es gibt keinen Beweis dafür, dass einer dieser Sündenböcke in einem der Flugzeuge saß - es gibt keinen."

(1:07:20)





Der Kollaps der Zwillings-Türme: Überprüfung (13:35)

NIST: Manipulierte Tests (16:20)

Der Kollaps von WTC 7 (18:40)

Der Angriff auf das Pentagon (29:00)

Warum reagierte die Luftverteidigung nicht? (50:20)

19 Araber (59:15)

Keine Beweise (1:07:00)

Bekennervideos (1:11:30)

Die Flugschüler (1:23:20)

Die Bush-Administration zeigt sich überrascht (1:29:40)

Die offizielle Untersuchungskommission: Zeugen und Beweise ignoriert (1:32:10)


Die so genannte Lügenpresse ist ein Teil des Lügensystems von Herrenmenschen


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#35 von Werner Arndt , 05.11.2018 13:15

Purim im Wandel der Zeit:

Zitat

Ein ehemaliger CIA-Agent gesteht am Totenbett: "Wir sprengten WTC 7 am 11. September 2001!"

... Ab 2001 wurde der großangelegte Kampf gegen den Terror gestartet und muslimische Staaten für die Anschläge  verantwortlich gemacht. Die Anschläge von 9/11 veränderten die gesamte Weltpolitik. Es gibt nun eindeutige Belege dafür, dass nicht nur die CIA hinter diesen Anschlägen stand, sondern auch Israel und der Geheimdienst Mossad ihre Finger im Spiel hatten. Es sollte deine Dämonisierung muslimischer Staaten stattfinden und internationale Solidarität mit Israel hergestellt werden. Damit konnte man nun wieder das israelische Besatzungsregime und seine Verbrechen rechtfertigen und weitere jährliche Zahlungen in Milliardenhöhe von den USA und anderen Staaten einfordern. Die Vereinigten Staaten griffen in Folge Staaten an, die eine Gefahr für Israel darstellen. Somit wurden sozusagen mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Es gibt dazu die ausführliche zweistündige Dokumentation "9/11 Missing Links". ...

Die amerikanische Webseite Veterans Today berichtete 2013 davon, wie in Israel regelmäßig zum Purimfest die erfolgreiche 9/11-Operation gefeiert wird. Der bizarre Feiertag, der als "Purim" bekannt ist, erinnert an eine ähnlich verlaufene Operation im alten Perserreich. ... Im Zuge der Kriege nach 9/11 wurden diesmal jedoch nicht 75.000 unschuldige Menschen getötet, sondern Millionen. Israelische Schulkinder feiern das Fest bzw. die große Attacke auf Amerika, indem sie sich als brennende Zwillingstürme verkleiden.




...

https://esbeginnt.ch/2017/07/30/ein-ehem...september-2001/




Twins win "best costume" contest for Purim 2013
https://www.veteranstoday.com/2013/03/01...-purim-holiday/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#36 von Cengiz Tuna , 17.11.2018 15:29

Das ist doch unfassbar! Wie kann man so etwas überhaupt feiern? Schlimmer noch, wie kann man Kinder bei so einem tragischen Ereignis zur Schadenfreude erziehen. Stellt euch vor, das würde man bei uns mit den Kindern feiern. Noch perverser wird es, wenn man sich bedenkt, dass die Amerikaner die engsten Verbündeten sind. Haben die vor überhaupt nichts mehr Respekt? Das kommt halt von der überheblichen rassistischen Arroganz, auserwählt zu sein. Wieso zeigt man das nicht in den Hauptnachrichten?

Das Purimfest ist mir sowieso suspekt. Feiern zwar nicht alle so exzessiv, aber trotzdem.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 661
Registriert am: 31.12.2011


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#37 von Werner Arndt , 19.11.2018 11:26

Man ist ja schon froh, dass nicht auch noch die Todessprünge vom WTC karnevalistisch umgesetzt werden: "At least they spared us the jumpers." An Dreistheit fehlt es jedenfalls nicht.

Zitat

... Anschauungsunterricht in Chuzpe ab 23:50...



Die so genannte Lügenpresse ist ein Teil des Lügensystems von Herrenmenschen


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#38 von Werner Arndt , 29.03.2019 15:02

Zitat

Fake Terror: "Geheimdienste inszenieren meist Anschläge"

Terror-Anschläge wie die in Paris, London, Madrid oder am Berliner Breitscheidplatz sind "meist geheimdienstlich inszeniert". Das behauptet der international renommierte Terrorismus-Experte Elias Davidsson. Im exklusiven Sputnik-Interview spricht er über die militärisch-politischen Drahtzieher und über Ziele, die so erreicht werden sollen.

...

Sie sagen zudem, der Terrorismus komme meist nicht von islamistischen Gruppen?

Es ist so: Meine erste Arbeit drehte sich um die Aufklärung der Anschläge von 9/11. Ich entdeckte 2002, dass wir nicht die volle Wahrheit erhalten haben. Es gibt nicht den geringsten Beweis, dass der 11. September 2001 irgendetwas mit Islamisten zu hatte. Diese ganze Geschichte von den 19 arabischen Entführern ist eine Legende, eine erfundene Geschichte.

...

Danach hatte ich angefangen, mich zu fragen: Wie ist es mit den anderen Anschlägen? In London, in Madrid, in Mumbai. Um meine Untersuchung objektiv zu gestalten, habe ich zehn Bewertungs-Kriterien errichtet, um zu prüfen, ob ein Anschlag eine Regierungs-Operation gewesen ist oder nicht. Ich habe dazu 15 Terror-Anschläge untersucht. Darunter Madrid, London, Kopenhagen, die Pariser Anschläge, Nizza, Mumbai, Amman, Djerba, Istanbul. Die Schlussfolgerung von diesen Untersuchungen war, dass alle diese Anschläge – mit nur einer Ausnahme – wahrscheinlich oder sehr wahrscheinlich Regierungs-Operationen gewesen sind.

...

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/...-geheimdienste/




Zitat

Elias Davidsson: Feindbild "Islamischer Terrorismus" – Vortrag im Scala Basel




...

Menschen, die man eingeschüchtert hat, denen man chronisch das Gefühl der Angst vermitteln konnte, sind bereit Grundrechte aufzugeben. Dauerhaft!

Für die im Gegenzug versprochene Sicherheit lassen sie sich dann überwachen, ausspionieren, in ihren Reisemöglichkeiten einschränken und langsam aber sicher auf Angriffskrieg trimmen.

Seit dem 11. September 2001 läuft eine von westlichen Eliten inszenierte permanente Gehirnwäsche und Propaganda, deren Ziel es ist, sich sowohl die Bodenschätze im Mittleren Osten unter den Nagel zu reißen, als auch die letzten Reste der Demokratie im Westen mit immer neuen Anti-Terror-Bestimmungen außer Kraft zu setzen.

Der von der NATO ausgerufene "Krieg gegen den Terror" hat das während des Kalten Krieges beschworene Feindbild "Russe/Kommunist" gegen "Moslem/Islam" ersetzt.

Hier agiert der Tiefenstaat, indem er den behaupteten "islamischen" Terror als moderne Form des Trojanisches Pferdes nutzt. Ohne die Mithilfe willfähriger Massenmedien wäre diese Dauertäuschung nicht aufrecht zu erhalten.

...

Inhaltsübersicht:

0:00:45 Das Feindbild - Ein Produkt ohne Unbedenklichkeitsbescheinigung

0:05:14 Die Herstellung des Feindbildes  "Islamistischer Terrorismus"

0:09:15 Wie wird das Feindbild glaubwürdig?

0:14:07 Zehn unanfechtbare Behauptungen zu 9/11

0:17:41 Wie wird das Feindbild aufrechterhalten?

0:25:59 Die Medien und das Feindbild

0:32:50 Wozu dient das Feindbild?

0:35:39 Fazit


https://kenfm.de/elias-davidsson-feindbi...er-terrorismus/


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#39 von Werner Arndt , 03.05.2019 16:10

Zitat

Muslim-Markt interviewt
Elias Davidsson - Autor, Komponist und Menschenrechtsaktivist

10.4.2019



Elias Davidsson: Terrorismus stellt, so tragisch es für die unmittelbar Betroffenen sein mag, weder eine Bedrohung der staatlichen Souveränität, der territorialen Unversehrtheit, der militärischen Stärke, der nationalen Wirtschaft und nicht mal des tägliche Lebens der Bevölkerung, geschweige denn eine Bedrohung für den Weltfrieden, dar. Der Kampf gegen den Terrorismus ist eine Tarnung für anderen Zwecke. Hinter diesem Begriff steckt ein Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Durch Angsterzeugung können Regierungen Kriege rechtfertigen und einen Polizeistaat betreiben.

...

MM: Was ist ihr nächstes Projekt?

Elias Davidsson: Ich arbeite gegenwärtig an die Aufarbeitung der Angstindustrie, insbesondere die immense Werbung für die Terrorismusgefahr. In dieser Industrie arbeiten bereits vielleicht eine Million Menschen. Ihre schiere Lebensexistenz beruht auf die Verbreitung dieser Fiktion, sprich auf massiver Täuschung der Öffentlichkeit. Dafür müssen auch gelegentlich Terroranschläge stattfinden und Möchtegern-Terroristen produziert werden, was in den USA schon im laufenden Band vom FBI gemacht wird. Das belegt sogar die New York Times. …

http://www.muslim-markt.de/interview/2019/davidsson.htm


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#40 von Werner Arndt , 23.09.2019 16:23

Zitat

9/11: Studie schließt Feuer als Einsturzursache des dritten Turms aus

10. September 2019 - Paul Schreyer

Forscher der Universität Alaska Fairbanks haben den Zusammenbruch von World Trade Center 7 untersucht und bestreiten das offizielle Untersuchungsergebnis

In dem vergangene Woche veröffentlichten Abschlussbericht ihrer vier Jahre dauernden Untersuchung erklären die promovierten Bauingenieure Leroy Hulsey, Zhili Quan und Feng Xiao, der Einsturz von World Trade Center 7 am 11. September 2001 sei aufgrund eines "nahezu gleichzeitigen Versagens jeder Säule des Gebäudes" erfolgt und "nicht durch Feuer".

Sie stützen sich dabei auf eine neue Computersimulation, die die thermische Wirkung auf die Stahlkonstruktion im Detail nachbildet. Der 126-seitige Bericht wurde am 3. September an der Universität Alaska Fairbanks (UAF) öffentlich vorgestellt. Die großen Medien berichten bislang nicht.

Die Ergebnisse stehen im Widerspruch zur offiziellen Untersuchung der Regierungsbehörde NIST (National Institute of Standards and Technology) aus dem Jahr 2008, in der, ebenfalls auf Grundlage einer Computersimulation, erklärt worden war, der 186 Meter hohe Wolkenkratzer sei durch Bürobrände in sich zusammen gefallen, indem Stahlträger sich durch Feuer verformt hätten, wodurch die einzelnen Etagen nacheinander eingestürzt wären.



Hulsey und seine Kollegen weisen darauf hin, dass bereits die technischen Gutachten, die im Rahmen dieses Gerichtsverfahrens von Klägern und Beklagten beauftragt wurden, an zahlreichen Stellen wesentliche Behauptungen des NIST-Reports widerlegen.

Fehlende Transparenz des Regierungsberichtes

Der Leiter der NIST-Untersuchung, Dr. Shyam Sunder, ließ eine Nachfrage von Telepolis nach seiner Einschätzung zur neuen Studie unbeantwortet. Der NIST-Report krankt generell an fehlender Transparenz. Eine Veröffentlichung der Rohdaten, auf die die Regierungsbehörde ihre Computersimulation stützte, wurde 2009 verweigert. Zur Begründung hieß es damals, eine Offenlegung der Daten könne "die öffentliche Sicherheit gefährden". Dadurch wurde eine regierungsunabhängige wissenschaftliche Überprüfung erschwert.



Was das Gebäude insgesamt angeht, fanden die Forscher am Computer nach vielen Versuchen nur eine mögliche Variante, die dem tatsächlich beobachteten Zusammenbruch des Turms gleichkam:

"Das gleichzeitige Versagen aller Säulen im Inneren des Gebäudes über einen Bereich von 8 Etagen, gefolgt von einem 1,3 Sekunden späteren gleichzeitigen Versagen aller Außensäulen im gleichen Bereich erzeugt beinahe exakt das Verhalten, das die Videos des Zusammenbruchs zeigen."

Leroy Hulsey, Zhili Quan und Feng Xiao



Die Studie, die mit mehr als 300.000 Dollar vom Verein "Architects and Engineers for 9/11 Truth" finanziert wurde - einem Verband von über 3000 Architekten und Ingenieuren, die sich für eine Neuuntersuchung von 9/11 einsetzen -, vermeidet Schuldzuweisungen und politische Spekulationen. Auch das Wort "Sprengung" kommt im Bericht nicht vor. Doch ist eine andere Erklärung für das gleichzeitige Versagen aller Säulen kaum denkbar.

...

https://www.heise.de/tp/features/9-11-St...us-4518328.html


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#41 von Werner Arndt , 07.04.2020 16:12

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag Nichts ist unmöglich: Corona

Im Schatten der Corona-Propaganda kam der Abschlussbericht einer rigorosen vierjährigen Computermodellierungssimulation, auf die ein robuster Peer-Review-Prozess folgte, zu dem Schluss, dass das World Trade Center Building 7 nicht infolge von Bürobränden zusammenbrechen konnte, wie die „offizielle“ Erklärung zweifelhaft behauptet. Der Abschlussbericht wurde letzte Woche von Forschern der University of Alaska Fairbanks veröffentlicht. Demnach ist die offizielle Darstellung des Zusammenbruchs von WTC 7 einfach unplausibel [4].

...

[4] https://newspunch.com/while-everyone-dis...estroyed-fires/


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#42 von Werner Arndt , 03.11.2020 16:40

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag War das Massaker von Hanau eine Geheimdienstoperation?
Derweil wird klar, dass der Amri-Fall immer merkwürdiger wird [9] und möglicherweise der in Italien (!) erschossene Amri gar nicht der Täter war. Selbst Presstituierte der Systempresse müssen eingestehen, dass an dem Fall etwas nicht stimmt [10].

Nein, es steht mir wirklich nicht zu, an dieser Stelle Schlussfolgerungen zu ziehen. Nur folgenden Hinweis erlaube ich mir. Es sieht sehr deutlich so aus, als wenn es in diesem Land Kräfte gibt, die Terroranschläge planen und Kräfte, die sie zu verhindern suchen.


Wer Berlin isoliert betrachtet, wird die Deutschen nicht schützen können

Zitat
Staatsterrorismus

... Leichen im Keller kommen hin und wieder ans Tageslicht. Und dann riecht es recht streng. Stay-Behind-Netzwerke wie Gladio sind mit einem demokratischen Rechtsstaat unvereinbar. Taten, die von meist auch noch rechtsextremen Mitgliedern dieser Geheimarmeen - wo auch immer - begangen haben, sind nichts anderes als Terror im Auftrag des Staates. Staatsterrorismus, der durch nichts zu rechtfertigen ist. Wenn man an Gladio denkt, kommt einem irgendwann auch der mordende NSU und dann besonders das "Versagen" staatlicher, hauptsächlich geheimdienstlich arbeitender Stellen, hinsichtlich der Aufklärung der Mordfälle in den Sinn. Denkt man beides zusammen, kann es einem ziemlich mulmig zumute werden.

https://www.freitag.de/autoren/asansoerp...edeckter-terror



Wer den Weltkrieg nicht erkennt, kann auch die Kämpfe an der Front nicht einordnen

Zitat

"Die dressierten Killer": ZDF-Dokumentation

"Das Ziel aller Geheimdienste ist, den perfekten Attentäter zu schaffen – einen, der sich hundertprozentig steuern lässt, den nichts stoppen kann." (1:20)

"MK Ultra war nur der Auftakt... - Geheimdienste und Regierungen in aller Welt haben die CIA-Methoden längst weiterentwickelt" (28:10)




ZDF-Pressemitteilung
"Die dressierten Killer": ZDF-Dokumentation über Geheimdienste und Gehirnwäsche

Zivilisten als Amateurkiller im Auftrag der CIA, durch jahrelange Gehirnwäsche zu willenlosen Erfüllungsgehilfen gemacht, durch Psychofolter zum Töten gezwungen: Was wie ein Horrorfilm klingt, scheint gängige Praxis amerikanischer und britischer Geheimdienste zu sein. Die ZDF-Dokumentation "Die dressierten Killer" am Sonntag, 4. August 2002, 23.50 Uhr, schlägt ein düsteres Kapitel der Geschichte von CIA und MI6 auf.
Die Autoren Stefan Albrecht und Johannes Schäfer sprachen mit Geheimdienstexperten, Zeugen und Opfern und präsentieren bislang unveröffentlichtes Material über die Praktiken der Geheimdienste. Im Mittelpunkt des Films: die CIA-Geheimoperation "MK ULTRA", eine euphemistische Abkürzung für totale Bewusstseinskontrolle. Der britische Geheimdienstexperte Gordon Thomas ist überzeugt, dass die CIA versucht, mit Gehirnwäschetechniken US-Bürger zu gewissenlosen Killern abzurichten. Ihm liegt der CIA-Leitfaden für zielgenaue Mordoperationen vor, ohne Spuren zu hinterlassen.
Hank Alberelli, Mitarbeiter der Regierungsadministration unter Präsident Jimmy Carter, bestätigt den Autoren: Ziel der Geheimoperation "MK ULTRA" ist es heute, "Killer zu dressieren".

[...]

http://www.presseportal.de/pm/7840/369138


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 03.11.2020 | Top

RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#43 von Werner Arndt , 03.11.2020 16:51

Zitat
+++ Licht ins Dunkel! +++

...

Leute wie Merkel und Söder wagen es, nun einen »langen, dunklen Winter« zu beschwören. ...

Ein dunkler Winter wird also ausgerufen? Schon kurze Zeit später passieren die dazu passenden Anschläge. Im Grunde weiß bald jedes Kind, dass die Mutmaßung von Geheimdienst- und Konzernaktionen leider weniger fern liegt, als dass da wirklich irgendein Irrer auch noch auf völlig zusammenhangslos auf Unschuldige losginge. Beides ist leider möglich, ersteres halte ich mittlerweile für gut möglich bis wahrscheinlicher. Denn es passt allzu gut dazu, unsere Polizei und Behörden jetzt noch fanatischer gegen die Bürger zu instrumentalisieren.

In diesem Sinne weise ich auf unseren Newsletter 116 [›››] hin, in dem ich für uns alle bereits deutlich gemacht habe, dass so etwas wie erhebliche Gewalt oder gar Terror in keiner Weise von uns ausgeht und auch nicht in unserer Arbeit irgendwie versteckt angelegt wäre. Es stünde nicht mal in einem Zusammenhang, denn das Corona-Regime haben ja nun nicht wir ausgerufen, sondern die Regierung, die dafür wie für die Umstände vor dem Corona-Regime politisch und persönlich verantwortlich ist.

Das Regime hat sich - leider - auf Gedeih und Verderb an seine Lüge gekettet.

So muss im Gegenteil leider sogar eher der berechtigten Vermutung nachgegangen werden, ob etwa der Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) - der endlich die Öffnung einer ehrlichen Diskussion im Bundestag wollte [›››] - kurz vor seinem Live-Interview im Max-Planck-Institut für das ZDF vorvergangene Woche eines natürlichen Todes gestorben ist? Die Frage muss unter diesen Umständen zumindest gestellt werden. Eine Obduktion wäre angebracht.

Dieselbe Frage stellt sich beim weltbekannten Universitätsprofessor und Buchautor David Graeber, dem Erfinder der Losung »We are the 99%«, wir sind die 99 Prozent, für Occupy Wallstreet. Auch er ein strikter Gegner der Instrumentalisierung von Rassismus für Machtzwecke, auch des sog. Antisemitismus. Er starb schon am zweiten September in Venedig, auch er fit, ohne Vorbelastung und gerade einmal um die 60 Jahre alt. - Der deutsche Mittelstandspräsident und Regimekritiker Mario Ohoven starb dann am vergangenen Samstag bei einem Autounfall.

Um alle sei, persönlich unbekannterweise, getrauert - wir hätten sie jedenfalls alle drei, auch jenseits der persönlichen Tragik für die Angehörigen, noch sehr gern für die Allgemeinheit dagehabt und gebraucht.

Die Frage ist derweil leider nur noch, was und in welchem Umfang dem Corona-Regime zuzutrauen ist. Politiker und Konzernherrscher, die die Wissenschaft ganz offensichtlich zum Spielball machen, die Demokratie wegschmeißen und Millionen Menschen kriminalisieren, haben womöglich zivilisatorische Grenzen eingerissen, die sie auch noch zum Mord befähigen, jedenfalls zu noch Schlimmerem, als sich derzeit bereits abspielt. Wird man sich sagen: »Ist auch nur irgend so ein Krieg, diesmal halt gegen unsere eigenen Zivilisten und Regimekritiker, was soll's, eh alles Nazis oder so, jedenfalls nicht groß von Wert.« — ?

Leider ist das Menschenbild des Regimes völlig aus den Fugen. So sehr, wie mensch es nach 1945 nicht mehr für möglich halten wollte.

Insofern ist das mit der »Dunkelheit«, von der so seltsam viele unserer Politiker jetzt sprechen, kein ermunterndes Wort. Leider scheint dies das Ziel: Sie wollen der Bevölkerung das letzte bißchen Energie nehmen, sie letztlich bedrohen, uns vorbereiten auf die furchtbarsten Scheußlichkeiten. Sie wissen, dass die Bilder von Neapel, also dem Bürgerkrieg gegen das Corona-Regime, bald überall sein könnten. Sie indes haben sich entschieden, auf der Seite der entscheidenden Konzerne, Banken und Rüstungsagenten zu bleiben. Und vielleicht wird man als Politiker ja tatsächlich auf die eine oder andere Art mit dem Tod bedroht, wenn man es nicht ist.

...

(Anselm Lenz, Wochenzeitung Demokratischer Widerstand, Rundbrief 120, 03.11.2020)


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 03.11.2020 | Top

RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#44 von Werner Arndt , 12.11.2020 12:23

Zitat
Was hat die Verfassungsschutzoperation "Opalgrün" mit dem Anschlag vom Breitscheidplatz zu tun?

10. November 2020

Untersuchungsausschuss erfährt nur in kleinen Happen von hochgeheimen Hintergrund des Berliner Attentats. Pegida-Gründer Bachmann vernommen

...

Im Kern soll es beim Vorgang "Opalgrün" um Planungen und Vorbereitungen von Terrorakten gehen: Geld- und Waffenbeschaffung, Bereitstellung von Wohnungen als Stützpunkte. Dabei soll auch der angebliche Attentäter vom Breitscheidplatz, der Tunesier Anis Amri, genannt worden sein. Unter anderem heißt es, Mitglieder eines arabisch-stämmigen Clans in Berlin sollen ihn bei seiner Flucht unterstützt haben.

Die Informationen deuten auf einen organisierten Anschlag hin und widersprechen der Anis-Amri-Einzeltäter-Theorie.

An der gemeinsamen Aktion sollen das BfV, das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) Mecklenburg-Vorpommern und das LfV Berlin beteiligt gewesen sein.

...

https://www.heise.de/tp/features/Was-hat...un-4951373.html

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017


RE: Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden...

#45 von Werner Arndt , 27.12.2020 19:28

Zitat
18. November 2020

Geheime Nutznießer

...

Eine weitere perfide Lüge, an der sich Regierungen - auch die deutsche - beteiligen, ist die, dass die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA das Werk islamischer Terroristen gewesen seien. Die internationale Forschung hat diese Lüge längst entlarvt und ausführlich dokumentiert, unter anderem auch durch meine Beiträge (11). Auf der Grundlage dieser Lüge, die bis heute von Politikern verbreitet wird, führten die USA einen kriminellen Angriffskrieg gegen eines der ärmsten Länder der Welt, Afghanistan, das mit den Anschlägen vom 9/11 nichts zu tun hatte.

Es muss hinzugefügt werden, dass sich nicht nur Regierungen an der Aufrechterhaltung dieser Lüge beteiligen, sondern die gesamte politische Klasse, die Medien und sogar Akademiker. Bürger, die versuchen diese Lüge bloßzulegen, werden systematisch diffamiert und müssen sogar mit dem Verlust ihrer Existenzgrundlage rechnen (12).

Eine weitere Folge dieser Lüge waren behördliche Maßnahmen gegen die Freiheit und die Menschenrechte, darunter systematische Überwachung der Bevölkerung, Legitimierung von Folter, internationale Entführungen, außergerichtliche Hinrichtungen von Verdächtigten und die Aushöhlung des Zivilstrafrechts durch die Einführung eines Gesinnungsrechts. Eine weitere, verwandte Lüge verwendet regelmäßig der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, wenn er behauptet, internationaler Terrorismus sei eine der "schwersten Bedrohungen des Weltfriedens".

Terrorismus ist zwar eine Straftat, aber gefährdet weder die Souveränität, die politische Unabhängigkeit, die Landesverteidigung, die Wirtschaft noch das soziale Gewebe irgendeines Staates, geschweige denn den Weltfrieden. In Europa zum Beispiel - mit einer Einwohnerzahl von mehr als 500 Millionen Menschen - starben zwischen 2001 und 2016 nach offiziellen Zahlen im jährlichen Durchschnitt 44 Menschen infolge terroristischer Anschläge (13).

Weder die Vereinten Nationen noch die Europäische Union trauen sich diese Zahlen zu verbreiten, da sie die Propaganda über die weltweite Terrorgefahr als Lüge enttarnen würden.

In Deutschland betreiben Regierung und staatliche Behörden eine systematische Verschleierung von dubiosen Ereignissen, die der Öffentlichkeit als islamistischer Terrorismus verkauft werden, darunter die unaufgeklärten Ereignisse auf dem Breitscheidplatz (Weihnachtsmarkt) in Berlin im Jahr 2016. Einem jungen Tunesier namens Anis Amri wird ein Anschlag mit zwölffachem Mord zugeschrieben. In einer Nacht- und Nebelaktion wurde er außerhalb von Mailand vier Tage später erschossen. Eine Ermittlung dieser Tötung fand nicht statt. Der deutsche Staat wurde durch diese Tötung von der Bürde entlastet, seine Schuld nachzuweisen.

Der damals zuständige Innenminister Thomas de Maizière erklärte sich "erleichtert", als er von dieser Hinrichtung erfuhr (13a). Beschuldigungen seitens hochrangiger Repräsentanten des Staates genügen offenbar, um eine Staatswahrheit durchzuboxen. Die politische Klasse weigert sich, das Ereignis zu untersuchen und verbreitet weiter die Legende, Anis Amri habe einen Anschlag verübt (14).

...

https://www.rubikon.news/artikel/geheime-nutzniesser


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 776
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 27.12.2020 | Top

   

Kommt der neue Corona Virus aus einen Labor?
Das Rechtssystem der USA erlaubt Sammelklagen gegen Personen in anderen Ländern - MilliardenKLAGEN gegen Prof. C. Drosten, Dr. L. Wieler & Politiker

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz