Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#31 von Werner Arndt , 04.08.2020 13:50

Zitat
Teilnehmerzahlen Corona-Grundgesetz-Demo in Berlin

Die Besucherzahlen der Demonstration für Verfassung und Grundrechte und gegen den verfassungswidrigen Corona-Lockdown und weitere Maßnahmen – „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“ – vom 1. August 2020 in Berlin werden von den Medien auf 10000-20000 „nach unten korrigiert“. Tatsächlich weiß jeder, dass dies eine Lüge ist. Es kamen hunderttausende Demonstrationsteilnehmer, wahrscheinlich mehr als eine Million Menschen (Spätestens jetzt wissen auch die Polizisten, dass sie von der Politik verarscht werden) und das lässt sich auch leicht mit Bildern belegen.

Die Tagesschau hat ja dann auch gleich „professionell“ reagiert und ein Bild, auf dem man erkennen konnte, dass da nicht 20000, sondern sehr viel mehr Menschen unterwegs waren (und das zuerst den Tagesschau-Artikel dazu zierte), so zurechtgeschnitten, dass man die Menschenmassen eben nicht mehr erkennen konnte. Ein Bild dazu gibt es unten.

...

Und hier zwei Bilder von der zentralen Veranstaltung der Demonstration. Die beiden Bilder zeigen nicht etwa den gleichen Ausschnitt, sondern die Sicht von der Vorderseite und der Rückseite der Hauptbühne. Zu beiden seien Menschenmassen, hunderttausende. Die Schätzungen mit über einer Million Menschen dürften nicht übertrieben sein, im Gegenteil. Die Bilder sind Screenshots des Livestreams „01.08.2020 Berlin – Tag der Freiheit Live – 1,3 Millionen Menschen UNGLAUBLICH„ ...

http://blauerbote.com/2020/08/02/teilneh...demo-in-berlin/



(siehe z.B. 52:32 und 52:48)




Falsche Besucherzahlen bei Berlin-Demo: Rubikon-Herausgeber geht presserechtlich gegen Fake News vor
http://blauerbote.com/2020/08/02/falsche...-fake-news-vor/



"Angela, das Volk ist da!" (Rubikon-Reportage)


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#32 von Dörte Donker , 05.08.2020 10:28

Also ich habe mehrere gesprochen die da waren. Der Park war auch voll.
Aber rechnen wir mal. Die Strecke ist 2000m lang und ca. 20 m breit. Nehmen wir mal an, dass 2 Menschen Pro Quadratmeter stehen.
Dann sind wir bei 80.000. Nehmen wir an, es sind noch mal so viele in dem Park, dann sind wir bei 160.000.
Dann nehmen wir an, dass Leute auch kommen und gehen. Man könnte großzügig noch mal 20.000 drauf rechnen. 1,3 Millionen erreicht man auch bei der großzügigsten Rechnung nicht.
Ich fühle mich wohler, wenn beide Seiten realistisch bleiben.
Aber ich finde, darum geht es auch gar nicht. Es geht darum, dass Leute wie du und ich jetzt aufwachen und es Widerstand gibt.
Man kann die Motivationen auch nicht über einen Kamm scheren, denn da gibt es so viele Ansätze. Mir zum Beispiel ist die Maske völlig egal, aber ich sehe, wie vollkommen unwissenschaftlich gearbeitet und gelogen wird, Wissenschaftler zu Verschwörungstheoretiker erklärt werden usw., was für mich unhaltbar ist.
Wir können noch locker eine oder auch mehrere Millionen drauf schlagen, die nicht in Berlin sein konnten, wie du und ich.

Und das zu wissen tut gut, denn es war gar nicht so lange her, da fühlte ich mich noch ziemlich alleine damit.
Ich glaube so ging es allen, die das erlebt haben.

Ich hoffe, dass wir bald sowas wie einen umfangreichen Untersuchungsausschuss zum Corona Thema bekommen und richtig aufgeräumt wird.
Aber das ist nur eine Hoffnung. Eher erscheint es so, als ob wir die "Demokratie" endgültig begraben können; nicht wegen der Maßnahmen, sondern wegen der Agenda und dem Willen der Politiker dreist zu lügen und er völligen Unfähigkeit sich an neuen Erkenntnissen zu orientieren. Das ist wie Merkels Israel Spruch, anscheinend nicht verhandelbar und egal, wie dumm und ungerecht dieser Spruch ist, er bleibt und gilt als Maßstab.

Und eines möchte ich hier klar stellen. Es wird zu 95% Wahrscheinlichkeit meiner Einschätzung nach eine 2. Welle geben. Ob sie echt ist, ob gefakt, ob vielleicht dann wirklich ein Biowaffenangriff, sei mal dahin gestellt. Sie werden nicht abrücken, denn sonst landet man in dem Impfstoffdebakel wie bei der Schweinegrippe. Die Leute werden sich nicht impfen lassen. Ich denke sogar, dass die Zügel noch weiter gestrafft werden und Panik ohne Ende verbreitet wird. Ohne RNA Impfung werden die uns nicht davon kommen lassen, denn das ist m.E. die finstere Agenda dahinter. Ich werde bald erklären, was die Impfung an gesundheitlichen Risiken mit sich bringt und zwar wissenschaftliche eindeutig recherchiert, wie immer. Es ist wahrscheinlich, dass wir allein in Deutschland mit der Impfung eine ganze Stadt auslöschen, wie der Pharmakologe und Immunologe Hockertz sagt.
Und noch eines: Ich kenne keinen der Covid 19 hatte. Aber um mich herum haben Bekannte plötzlich Krebs, haben Schlaganfälle, Herzinfakte, kippen plötzlich tot um, liegen im Koma, haben Wasser in der Lunge, viele, viele schlimmste Erkrankungen. So viel davon hatte ich noch nie auf einmal. Und dazu noch viele, die von sich meinen, sie würden sich nichts mehr merken können. Was ist los?

Dann lest bitte Beitrag 37
Kommt der neue Corona Virus aus einen Labor? (3)


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 584
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 05.08.2020 | Top

RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#33 von Werner Arndt , 05.08.2020 11:05

Zitat
Ich hoffe, dass wir bald sowas wie einen umfangreichen Untersuchungsausschuss zum Corona Thema bekommen und richtig aufgeräumt wird.



Zitat
Corona-Ausschuss

(Die Sitzungen im Video)

Sitzung 1 | Lernen vom Untersuchungsausschuss Schweinegrippe

Sitzung 2 | Die Lage der Menschen in den Pflegeheimen

Sitzung 3 | Bergamo - was war da los?

Sitzung 4 | Der Drosten-Test, die Immunität und die zweite Welle

Sitzung 5 | Die Lage der kleinen Unternehmer und Selbständigen

Sitzung 6 | Die Lage der Kinder

Sitzung 7 | Schützen die Masken oder schaden sie?

Sitzung 8 | USA - der Blick von innen / Aktuelle Lage in Schweden, Frankreich, Italien etc.

https://corona-ausschuss.de/
https://corona-ausschuss.de/sitzungen/


Corona-Ausschuss


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 08.08.2020 | Top

RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#34 von Dörte Donker , 05.08.2020 11:28

gute Sache so ein Untersuchungsausschuss

übrigens
Das in Art. 20 Abs. 4 GG gewährte Recht zum Widerstand ist Bestandteil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und gilt als grundrechtsgleiches Recht.[2] Dieses Recht – 1968 im Zuge der Notstands-Gesetzgebung eingefügt – lautet in seinem Verfassungstext:

„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

weiter

Zitat
Voraussetzung ist, dass ein staatliches Organ oder auch ein Privater es unternimmt, die in Art. 20 Abs. 1 bis 3 GG verankerte verfassungsrechtliche Ordnung zu beseitigen, soweit diese Ordnung gemäß Art. 79 Abs. 3 GG unabänderlich ist.[3] Nach dieser Bestimmung ist eine Änderung des GG, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Art. 1 und Art. 20 GG niedergelegten Grundsätze berührt werden, unzulässig. Dazu gehören die Grundelemente der freiheitlichen demokratischen Grundordnung wie insbesondere der Katalog der Menschen- und Grundrechte (vor allem der Menschenwürde und damit eng verbunden die persönlichen Freiheitsrechte sowie das Gleichheitsprinzip), das Rechtsstaatsprinzip, das Demokratieprinzip, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verfassungs- und Gesetzesbindung von Legislative, Exekutive und Judikative, das Bundesstaatsprinzip, das Republikprinzip und das Sozialstaatsprinzip.

Das Recht zum Widerstand richtet sich vor allem gegen staatliche Organe selber, die versuchen, durch politische Entscheidungen (Gesetze, Maßnahmen) die gegebene Verfassungsordnung außer Kraft zu setzen, zu beseitigen oder umzustürzen (diese Möglichkeit und Sorge war auch Anlass für die Einführung des Widerstandsrechts 1968 – im Übrigen im Zusammenhang mit den gleichzeitig erlaubten verfassungsrechtlichen Beschränkungen für den Fall eines Notstands). Dem liegt die Erkenntnis zugrunde, dass staatliche Organe sich durchaus verfassungswidrig verhalten können, selbst wenn sie durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes handeln (wie es zum Beispiel die Nationalsozialisten zu Beginn ihrer faschistischen Gewaltherrschaft 1933 bei der Machtergreifung praktiziert hatten). Das Widerstandsrecht steht am Ende einer langen historischen Entwicklung, die auf absolutistischem oder rechtspositivistischem Hintergrund davon ausging, dass staatliches Handeln nie Unrecht sein könne: „The King can do no wrong“

Es reicht bereits der Versuch aus, diese Ordnung zu beseitigen. Aus vereinzelten Verletzungen der ihr zugrundeliegenden Bestimmungen kann indessen kein Widerstandsrecht hergeleitet werden. Das Widerstandsrecht besteht auch nicht gegen einzelne, Art. 20 GG verletzende Maßnahmen staatlicher Organe.[4][3] Vielmehr muss es sich um einen Angriff auf die grundlegende Ordnung als solche handeln, um deren Verteidigung und Wiederherstellung es geht, woraus sich der die Ordnung konservierende Charakter eines Widerstandsrechts herleitet.[5] Das Widerstandsrecht setzt außerdem voraus, dass alle anderen legalen Möglichkeiten einer Gegenwehr ausgeschöpft sind (Subsidiarität, ultima ratio), eine andere Abhilfe somit objektiv nicht möglich ist.[6]

....


https://de.wikipedia.org/wiki/Widerstandsrecht


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 584
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 05.08.2020 | Top

RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#35 von Werner Arndt , 11.08.2020 09:27

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #32
Wir können noch locker eine oder auch mehrere Millionen drauf schlagen, die nicht in Berlin sein konnten, wie du und ich.


Vielleicht beim nächsten Mal:

Zitat
29. August!

Die Demokratiebewegung lädt nun europaweit nach Berlin ein.

Die Demokratiebewegung um die Initiativen Querdenken und Nicht ohne uns! fordert erneut nach Berlin auf. Der Beginn wird am 29. August wieder um um 11 Uhr am Brandenburger Tor sein. ...

Wir haben heute morgen eine Versammlung unter dem Titel ›Berlin invites Europe — Fest für Freiheit und Frieden‹ für den 29. August 2020 angemeldet. Wir freuen uns auf ein großes Friedensfest.



Demokratischer Widerstand (Wochenzeitung), Nr. 15, 08.08.2020
https://jimdo-storage.global.ssl.fastly....tohneuns.de.pdf



Zitat
29. August! Demokratiebewegung lädt europaweit nach Berlin ein

Die Demokratiebewegung um die Initiativen Querdenken und Nicht ohne uns! fordert erneut nach Berlin auf. Zum Samstag, den 29. August 2020 soll europaweit nach Berlin eingeladen werden. Der Rundgang durch die Hauptstadt soll um 11 Uhr am Brandenburger Tor beginnen. ...

Die Massenkundgebung am 29.8. ist laut Ballweg bereits bei der Berliner Versammlungsbehörde angemeldet und der Eingang bestätigt worden.


https://demokratischerwiderstand.de/arti...nach-berlin-ein

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#36 von Werner Arndt , 13.08.2020 13:53

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #32
1,3 Millionen erreicht man auch bei der großzügigsten Rechnung nicht.
Ich fühle mich wohler, wenn beide Seiten realistisch bleiben.


Verständlich, hier noch Angaben zur Teilnehmerzahl am 1. August unter Berufung auf Polizeiquellen:

Zitat
Hat Polizei 1,3 Mio. für Demo gemeldet?

... Da mel­det Presse.Online am 1.8. um 16:45 Uhr nach Polizeiangaben etwa 1,3 Millionen DemonstrationsteilnehmerInnen. ...

Ein auf­merk­sa­mer Mitleser hat gefun­den, daß auch Google heu­te noch die Meldung kennt (aber nicht mehr auf sie ver­linkt) ...

https://www.corodok.de/oops-polizei-million/



Zitat
Werden die Teilnehmerzahlen der Berlin-Demo jetzt auch für 120 Jahre weggeschlossen?

Wenn man schon mit Anwälten und Gerichten offizielle Zahlen der Polizei zu den Corona-Grundrechte–Demonstrationen in Berlin am 1. August 2020 erfragen muss, kann man auch mal ironisch-fragend anmerken, ob die Demonstrantenzahlen jetzt auch für 120 Jahre weggeschlossen werden wie die NSU-Akten in Hessen.

...

Teilnehmerzahlen der Corona-Demo in Berlin: Letzte Fristsetzung und Benennung von Zeugen

"Die Busunternehmer Alexander Ehrlich und Thomas Kaden haben sich zwischenzeitlich öffentlich dahingehend geäußert, dass ihnen für ihre Aktion ‚Honk for Hope‘ bereits gegen Mittag des 1. August 2020 seitens der Polizei das Kreuzen des ‚Tag der Freiheit‘-Demonstrationszuges verwehrt wurde. Die Begründung, die der zuständige Einsatzleiter der Polizei lieferte, lautete: Die Veranstaltung sei mit geschätzten 800.000 Teilnehmern bereits so überlaufen, dass ein Durchkommen unmöglich sei."

Offenbar hatte die Polizei auch zunächst 1,3 Millionen Teilnehmer gemeldet, worauf neben Zeugenberichten Medienscreenshots hinweisen.

...

http://blauerbote.com/2020/08/04/werden-...weggeschlossen/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#37 von Werner Arndt , 13.08.2020 16:05

Zitat
(Kieler Nachrichten, E-Paper vom 8. August 2020, S. 10)

"Wir wollen zum Denken anregen"

Das Buch "Corona Fehlalarm?" von Prof. Karina Reiß und Prof. Sucharit Bhakdi steht seit Wochen auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste. Das Ehepaar forscht und lehrt an der Kieler Universität. Im Interview erklären die Wissenschaftler, warum sie das Virus für weniger gefährlich halten als die Grippe.

… Fangen wir mit Ihrer Kritik zur Datenbasis an. Sie schreiben von Chaos, Planlosigkeit und wissenschaftlicher Unfähigkeit bei der Testung. Was ist da Ihrer Meinung nach falsch gelaufen?

Karina Reiß: … Während weltweit unzählige Veröffentlichungen, unter anderem auch die Heinsberg-Studie, eine Sterblichkeitsrate von ca. 0,2 Prozent ermitteln, nennt das RKI eine Sterblichkeitsrate von fünf Prozent. Damit wäre das Virus hochgefährlich. Ist es aber nicht. Denn: Das RKI registriert jeden positiv Getesteten als neuen Fall, ohne zwischen Infektion und Erkrankung zu unterscheiden, wie es die Infektionskunde gebietet. Und jeder Verstorbene, bei dem das Virus nachgewiesen wurde, fließt in die Statistik ein. Selbst wenn er nie erkrankt ist, aber vom Auto überfahren wird, zählt er als Corona-Opfer. Das verstößt gegen ärztliche Leitlinien.

Sucharit Bhakdi: Außerdem muss man die Testergebnisse in Relation setzen zur Anzahl der Testungen. Das ist nicht geschehen. … Wenn Sie also die Testung verdoppeln und es verdoppeln sich die Infektionszahlen, dann ist das Ergebnis im Prinzip gleich. … es gibt keine absolut sicheren Tests und je mehr man testet, umso mehr erhöht sich die Zahl der falsch-positiven Ergebnisse. …

Wieso aber halten Sie das Sars-CoV-2-Virus für harmloser als Grippeviren?

Reiß: Beide haben in etwa die gleiche Sterblichkeit. Und die normale Grippe ist definitiv keine Epidemie von nationaler Tragweite. … An der Grippe sterben überwiegend ältere, aber eben auch junge Menschen. An Covid sterben nur Menschen mit Vorerkrankungen, uns ist kein anderer Fall bekannt. Und: Bei den unter 65-Jährigen liegt die Sterberate bei 0,002 Prozent, das heißt unter 65 läuft praktisch niemand Gefahr, an Covid zu sterben.

Mediziner sehen die Gefahr auch darin, dass Covid-Patienten schwere Folgeschäden davontragen können.

Reiß: Covid-19 ist eine Erkrankung der Atemwege. Das Virus kann auch einzelne Organe befallen, so ist es bei vielen anderen Viruserkrankungen auch. Das ist hinlänglich bekannt und keine Besonderheit von Covid, wie es gerne dargestellt wird.



Interview: Karen Schwenke

https://www.wodarg.com/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#38 von Werner Arndt , 13.08.2020 16:27

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #21
Ich hatte bereits in einem Beitrag erklärt, dass man von einer falsch-positiv Testrate von mindestens 1,4% ausgehen muss.

jetzt bastelt man an einer zweiten Welle:
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft...n-16885527.html

Zitat
CORONAVIRUS IN DEUTSCHLAND:
RKI meldet fast 1000 Neuinfektionen

Verschwiegen wird, das man in der Woche keine 300.000 Test mehr macht, sondern ca. 550.000.
Das sind dann pro Tag Neuinfektionen in dem Bereich von 1000.

Die Steigerung der Testkapazitäten kann man ersehen, wenn man Mittwochs auf der RKI Seite nachsieht:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...publicationFile

Die Korrelation der angeblichen täglichen Neuinfektionen und die Erhöhung der Testrate ist eindeutig.
Ich frage mich nur, wann dieser Irrsinn gestoppt wird.


Für die Kalenderwoche 32 gab das RKI gestern 672.171 Tests an (Lagebericht vom 12.08., sh. unten). Ebenfalls gestern meldete die Presse, die Zahl der Neuinfektionen habe aktuell den höchsten Stand seit Mai erreicht und zitierte Gesundheitsminister Spahn: "Das ist ohne Zweifel besorgniserregend".

Zitat
(12.08.2020)

MEISTE CORONA-NEUINFEKTIONEN SEIT MAI - SPAHN: BESORGNISERREGEND

Berlin - Die täglich gemeldeten Neuinfektionen haben den höchsten Stand seit Mai erreicht, und der Bundesgesundheitsminister ist alarmiert. Was bedeutet das für den Schulstart nach den Ferien? Nordrhein-Westfalen beginnt mit so scharfen Vorkehrungen wie kein anderes Land.

Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen in Deutschland hat den höchsten Wert seit Anfang Mai erreicht. Die Gesundheitsämter haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 1226 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Höher lag der Wert zuletzt am 09. Mai mit 1251 registrierten Neuinfektionen.

Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Anfang April bei mehr als 6000 gelegen. Die Zahl war nach den immer noch über 1000 liegenden Werten im Mai in der Tendenz gesunken, seit Ende Juli steigt sie wieder.

"Das ist ohne Zweifel besorgniserregend", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Deutschlandfunk.

https://www.tag24.de/thema/coronavirus/m...rregend-1609174



--> Keine Angaben zur gegenwärtigen Ausweitung der Tests als Grundlage der ermittelten Zahl neuer Infektionen... Das macht die Daten des RKI umso interessanter: Demnach wurden Anfang Mai (KW 19) 403.875 Tests ausgewertet, davon 10.755 positiv, was einer Rate von 2,7 % entspricht. Zum Vergleich die Zahlen für Anfang August (KW 32): 672.171 Tests, davon 6.909 positiv = 1,0 %.

Aktuell also 1,0 % positive Tests - gemäß RKI-Angaben lag die Rate positiver Tests Anfang April, dem in den gestrigen Meldungen ebenfalls erwähnten Zeitpunkt, bei 9,0 % bzw. 8,1 % (KW 14/15), um auch hier den Vergleich mit dem aktuellen Geschehen vorzunehmen.

--> Keine Anmerkung zur Zuverlässigkeit der Tests... Wenn man wie oben aus Frau Donkers Beitrag zitiert von einem relevanten Anteil falsch-positiver Tests ausgehen muss (siehe auch # 20), erscheint die aktuelle Rate positiver Tests in einem anderen Licht.

Zu den Tests erfuhr man kürzlich an anderer Stelle:

Zitat
(10.08.2020)

Derzeit ist Hälfte aller positiven Tests falsch

... Umgekehrt deuten die derzeit extrem niedrigen Anteile positiver Tests in der RKI-Statistik, die bei unter 1% aller durchgeführten Tests liegen, darauf hin, dass etwa die Hälfte der positiven Testergebnisse falsch sein dürfte.

https://www.focus.de/gesundheit/news/tes...d_12295753.html



Für Interessierte:

Zitat

KW 11 | Anzahl Testungen: 127.457 | Positiv getestet: 7.582 | Positivenrate (%): 5,9

KW 12 | Anzahl Testungen: 348.619 | Positiv getestet: 23.820 | Positivenrate (%): 6,8

KW 13 | Anzahl Testungen: 361.515 | Positiv getestet: 31.414 | Positivenrate (%): 8,7

KW 14 | Anzahl Testungen: 408.348 | Positiv getestet: 36.885 | Positivenrate (%): 9,0

KW 15 | Anzahl Testungen: 380.197 | Positiv getestet: 30.791 | Positivenrate (%): 8,1

KW 16 | Anzahl Testungen: 331.902 | Positiv getestet: 22.082 | Positivenrate (%): 6,7

KW 17 | Anzahl Testungen: 363.890 | Positiv getestet: 18.083 | Positivenrate (%): 5,0

KW 18 | Anzahl Testungen: 326.788 | Positiv getestet: 12.608 | Positivenrate (%): 3,9

KW 19 | Anzahl Testungen: 403.875 | Positiv getestet: 10.755 | Positivenrate (%): 2,7

KW 20 | Anzahl Testungen: 432.666 | Positiv getestet: 7.233 | Positivenrate (%): 1,7

KW 21 | Anzahl Testungen: 353.467 | Positiv getestet: 5.218 | Positivenrate (%): 1,5

KW 22 | Anzahl Testungen: 405.269 | Positiv getestet: 4.310 | Positivenrate (%): 1,1

KW 23 | Anzahl Testungen: 340.986 | Positiv getestet: 3.208 | Positivenrate (%): 0,9

KW 24 | Anzahl Testungen: 326.645 | Positiv getestet: 2.816 | Positivenrate (%): 0,9

KW 25 | Anzahl Testungen: 387.484 | Positiv getestet: 5.309 | Positivenrate (%): 1,4

KW 26 | Anzahl Testungen: 467.004 | Positiv getestet: 3.674 | Positivenrate (%): 0,8

KW 27 | Anzahl Testungen: 505.518 | Positiv getestet: 3.080 | Positivenrate (%): 0,6

KW 28 | Anzahl Testungen: 510.103 | Positiv getestet: 2.990 | Positivenrate (%): 0,6

KW 29 | Anzahl Testungen: 538.144 | Positiv getestet: 3.483 | Positivenrate (%): 0,6

KW 30 | Anzahl Testungen: 570.681 | Positiv getestet: 4.464 | Positivenrate (%): 0,8

KW 31 | Anzahl Testungen: 577.916 | Positiv getestet: 5.634 | Positivenrate (%): 1,0

KW 32 | Anzahl Testungen: 672.171 | Positiv getestet: 6.909 | Positivenrate (%): 1,0


Quelle:
"Täglicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) - 12.08.2020", Seite 12
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...publicationFile


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
RKI _ Covid-19-Lagebericht vom 12.08.2020.pdf
Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 14.08.2020 | Top

RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#39 von Werner Arndt , 15.08.2020 09:34

Zitat
(12.08.2020)

Eine Pandemie, die Menschen vermehrt erkranken lässt, findet schlicht nicht statt

Ist irgendjemand in den letzten Tagen mal im Freibad oder am Badestrand gewesen und hat die Menschenmassen im Wasser und beim Sonnenbad gesehen? Niemand trägt in den randvollen Becken eine Maske und das schon seit Wochen. Wo bleiben die Infizierten der maskenlosen Groß-Demo zu „Black-Lifes-matter“, oder die der friedlichen Groß-Demo am 1. August 2020 in Berlin? Wann wurde die Müllentsorgung eingestellt, obwohl die Menschen dort doch den „Virenwolken“ aus dem Abfall, aus Taschentüchern und gebrauchten Masken, intensiv ausgesetzt wären? Und wo sind die Tönnies-Toten? Wo sind die Herzinfarkte in Heinsberg? Wo sind die Nieren- und Nervenschäden in Ischgl, wo 85 Prozent gar nicht gemerkt haben, dass sie COVID-19 hatten. Eine Pandemie, die Menschen in diesem Jahr vermehrt erkranken lässt, findet schlicht nicht statt. Wer hier von Präventionsparadoxon spricht, missbraucht den Begriff oder hat von Infektionsepidemiologie keine Ahnung.

Was es gibt, sind Testorgien, die eine Scheindynamik erzeugen. Bei der niedrigen Prävalenz (Häufigkeit) von SARS-CoV-2-Infektionen sagt ein positiver Test erst recht nichts aus. Die Zahl der jetzt „gefundenen Fälle“ entspricht der Zahl der Gesunden, bei denen falsch positive Tests zu erwarten wären. Je mehr getestet wird, umso mehr falsch „positive“ Gesunde werden gefunden. Das hat mit Krankheit nichts zu tun, sondern nur mit der zur Angstmache missbrauchten und teuren Testerei.

...

https://www.wodarg.com/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#40 von Werner Arndt , 22.08.2020 10:02

Zitat

Ich habe gerade eben [07.08.2020] mit Prof. Dr. Martin Haditsch, ein Virologe, der im MVZ Augsburg arbeitet, gesprochen. Dort ist es so, dass von allen Tests, die hereinkommen, maximal 1 % positiv ist. Und wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass man in über 85 % der Fälle einen negativen Test hat, dann bedeutet das laut seiner Aussage, dass sie quasi alle 14 Tage einen Test sehen - bei mehreren hunderttausend Tests -, der vielleicht eine Erkrankung hat, also vielleicht tatsächlich ein Patient ist, der jemanden anstecken könnte - alle 14 Tage sieht einer der größten Laborverbände einen sochen Patienten. Und wir lassen uns hier einsperren.

(ab 4:08)






Vielsagende Live-Schalte (Spanien): Ein Klinik-Arzt, der das Infektionsgeschehen seit Monaten hautnah erlebt, redet Klartext. Aus dem TV-Studio heraus versucht man (zunehmend nervös), ihm und den Zuschauern die Realität einer Pandemie zu vermitteln.

Zitat

Auch in Spanien versucht die Regierung, durch vermehrtes Testen die "Pandemie" mit aktiver Unterstützung durch die Staatsmedien zu verlängern. Bei einem Interview mit einem erfahrenen Arzt einer großen Klinik in Madrid ist dieser Versuch kläglich gescheitert. Das Interview ist für das Verständnis der Situation nicht nur in Spanien sehr erhellend.



https://www.wodarg.com/



Zitat
Eine Pandemie, die Menschen vermehrt erkranken lässt, findet schlicht nicht statt

... Was es gibt, sind Testorgien, die eine Scheindynamik erzeugen. Bei der niedrigen Prävalenz (Häufigkeit) von SARS-CoV-2-Infektionen sagt ein positiver Test erst recht nichts aus. Die Zahl der jetzt „gefundenen Fälle“ entspricht der Zahl der Gesunden, bei denen falsch positive Tests zu erwarten wären. Je mehr getestet wird, umso mehr falsch „positive“ Gesunde werden gefunden. Das hat mit Krankheit nichts zu tun, sondern nur mit der zur Angstmache missbrauchten und teuren Testerei.

... Die katastrophalen Gesundheitsverhältnisse in den Armenvierteln der USA, Brasiliens, Perus oder Indiens werden für Angstmache und politisches Kalkül missbraucht. Auch in Norditalien, Madrid oder Belgien haben wir längst genügend Informationen aus erster Hand. Diese zeigen, dass nicht ein neues Virus, sondern der Umgang mit der Panik zu krisenhaften Versorgungsstörungen, Fehlbehandlungen und zu entsprechenden Opfern unter Geschwächten oder Fehlversorgten führte. Gerade in unübersichtlichen oder korrupten Gesundheitssystemen wird mit ungeeigneten PCR-Tests hausiert und Schindluder getrieben. Die profitable Testerei wird missbraucht zu destabilisieren, die Menschen den Profiteuren der Angst in die Hände zu treiben und ihnen riskante Impfungen anzudrehen.

... Wer schützt uns vor Missbrauch? Die Bundesregierung, die kurz vor der Krise gerade dem „Eine Million Genome Programm“ der Wirtschaft und der EU beigetreten ist? Auch immer mehr Bürger wissen das schon. Wann nehmen Medien und Politik das zur Kenntnis? Wie können wir die Verantwortlichen und ihre medialen Handlanger zur Rechenschaft ziehen?

https://www.wodarg.com/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#41 von Werner Arndt , 22.08.2020 10:05

Zitat
Corona-Ausschuss

(Die Sitzungen im Video)

...

Sitzung 9 | Die Rolle der Medien

Sitzung 10 | Gefährlichkeit des Virus, Behandlung der Krankheit, Impfen als Ausweg?

Sitzung 11 | Datenschutz & Rechtssystem

Sitzung 12 | Fehlanreize im System & Die Rolle der Medien II

Sitzung 13 | Mittelstand in der Krise, Staatsverschuldung, Pandemiegewinnler


https://corona-ausschuss.de/sitzungen/


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 22.08.2020 | Top

RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#42 von Werner Arndt , 22.08.2020 10:09

Zitat von Dörte Donker im Beitrag Haben die Deutschen ihre Vernunft verloren? von Elias Davidsson
Heute [20.08.] wird wieder verkündet, man habe so viele Infektionsfälle, wie seit April nicht mehr. Ca.1700
Und siehe da, wie man bei RKI lesen kann, hat man die Testungen auf 875.000 pro Woche erhöht. Das sind dann pro Tag bei 1,4% Falsch-Positiven an die 1800 pro Tag.
Man konnte die letzten Wochen die Korrelation der Positiven mit dem Anstieg der Testungen genau verfolgen.



Dabei ging der Anteil "positiver" Testergebnisse (ungeachtet der Fehlerquote) in der KW 33 auf 0,96 % gegenüber 0,99 % in der Vorwoche zurück. Im April hatte dieser gemäß RKI bereits Werte von 8 - 9 % erreicht.

Zitat

KW 11 | Anzahl Testungen: 127.457 | Positiv getestet: 7.582 | Positivenrate (%): 5,95

KW 12 | Anzahl Testungen: 348.619 | Positiv getestet: 23.820 | Positivenrate (%): 6,83

KW 13 | Anzahl Testungen: 361.515 | Positiv getestet: 31.414 | Positivenrate (%): 8,69

KW 14 | Anzahl Testungen: 408.348 | Positiv getestet: 36.885 | Positivenrate (%): 9,03

KW 15 | Anzahl Testungen: 380.197 | Positiv getestet: 30.791 | Positivenrate (%): 8,10

KW 16 | Anzahl Testungen: 331.902 | Positiv getestet: 22.082 | Positivenrate (%): 6,65

KW 17 | Anzahl Testungen: 363.890 | Positiv getestet: 18.083 | Positivenrate (%): 4,97

KW 18 | Anzahl Testungen: 326.788 | Positiv getestet: 12.608 | Positivenrate (%): 3,86

KW 19 | Anzahl Testungen: 403.875 | Positiv getestet: 10.755 | Positivenrate (%): 2,66

...

KW 30 | Anzahl Testungen: 570.746 | Positiv getestet: 4.464 | Positivenrate (%): 0,78

KW 31 | Anzahl Testungen: 578.099 | Positiv getestet: 5.634 | Positivenrate (%): 0,97

KW 32 | Anzahl Testungen: 730.300 | Positiv getestet: 7.256 | Positivenrate (%): 0,99

KW 33 | Anzahl Testungen: 875.524 | Positiv getestet: 8.407 | Positivenrate (%): 0,96


Quelle:
"Täglicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) - 19.08.2020", Seite 12
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...publicationFile



Zitat
(18.08.2020)

Das RKI zeigt: Mehr Tests = mehr falsche Ergebnisse, aber keine Infektionen.

Und immer noch tun die Leitmedien und die Politik so, als wäre eine Infektion das Gleiche wie ein positiver Test! Alle Maßnahmen werden mit falschen Testergebnissen begründet. Lassen sie sich diesen Betrug nicht gefallen! Sehen sie sich die Folien der Auswertung von Werner Bergholz hier an.

...

Seit KW 21 liegt der Prozentsatz positiver Tests UNTER dem Wert falsch positiver Tests aus dem Ringversuch! (1,4 %)

...

https://www.wodarg.com/

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
RKI _ Covid-19-Lagebericht vom 19.08.2020.pdf
Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#43 von Werner Arndt , 22.08.2020 10:14

Zitat von Dörte Donker im Beitrag Haben die Deutschen ihre Vernunft verloren? von Elias Davidsson
das heißt, dass wir keine Neuinfizierten haben und auch keinen Coronavirus mehr in Deutschland.
Bei dieser geringen Infektionsdichte ist mir eh schleierhaft, wie irgendwelche Infektionsketten entstehen können.

... Natürlich sollen jetzt die Urlauber dran Schuld sein.


Allen ein schönes Wochenende!

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#44 von Werner Arndt , 25.08.2020 21:38

Zitat
(22. August 2020)

Die Hotspot-Masche

Da es Corona in Deutschland mittlerweile fast nicht mehr gibt, blasen die Hygienefanatiker Einzelereignisse zu großen Bedrohungen auf.


... Dass wir uns weiterhin „mitten in einer sich rasant entwickelnden Pandemie“ befinden, über die wir uns gemeinsam mit dem Chef des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, „große Sorgen“ machen müssen (2), können Deutschlands niedergelassene Ärzte, Krankenhäuser und Friedhofsverwaltungen nicht bestätigen. Alle klinisch bedeutsamen Indikatoren zeigen seit Monaten Entwarnung an. Wie jagt man der Bevölkerung trotzdem weiterhin eine Heidenangst ein, bis ihnen ein unzureichend geprüfter, eilig zugelassener Impfstoff mit fragwürdigem Nutzen, ungewissen Nebenwirkungen und gänzlich unbekannten Langzeitfolgen verabreicht werden kann?

Das Rezept ist ebenso simpel wie effektiv: Man lehrt Otto Normalversteher das Fürchten mit Infektionszahlen, die man künstlich hoch hält, indem man WHO-folgsam auf Teufel komm raus „testet, testet, testet“ (3) — wohl wissend, dass diese Zahlen allein nichts darüber aussagen, wie gefährlich SARS-CoV-2 ist.

... Kein politisch Verantwortlicher, kein Wieler, kein Christian Drosten erklärt dem Volk, dass mehr Infizierte allein schon deswegen auffallen müssen, weil immer öfter getestet wird? ... Und warum verschweigt Wieler bei öffentlichen Auftritten beharrlich jene Zahl, auf die es beim Bewerten des Infektionsgeschehens am allermeisten ankommt: die „Positivenrate“, das heißt der Anteil Infizierter an sämtlichen Getesteten. Dieser Wert ist seit Ende April gravierend gesunken, kontinuierlich: von 8,3 auf 2,8 Prozent. Und ja, auch seit dem 1. August hält dieser Trend an.

...

https://www.rubikon.news/artikel/die-hotspot-masche



Zitat
(25. August 2020)

Nicht noch einmal!

Kein Ende der Corona-Hysterie oder ein Ende mit Schrecken — also mit Zwangsimpfung? Dieser "Logik" müssen wir uns widersetzen. Exklusivabdruck aus "Lockdown? — Nicht nochmal!".


... Obwohl die Epidemie in Deutschland ausläuft, beschloss die Bundesregierung, dass die Dauer der Pandemie nicht vom realen Verlauf der Corona-Welle abhängt, sondern davon, wie lange die Pharmaindustrie braucht, um einen Impfstoff bereitzustellen.

... Der Koalitionsausschuss der Bundesregierung beschloss am 3. Juni:

"Die Corona-Pandemie endet, wenn ein Impfstoff für die Bevölkerung zur Verfügung steht" (3).

Angela Merkel hatte schon am 9. April 2020 erklärt:

"Die Pandemie wird nicht verschwinden, bis wir wirklich einen Impfstoff haben" (4).

Selbst wenn die Zahl der Infektionen gegen Null geht und die Zahl, der an oder mit Corona Verstorbenen, minimal ist, wäre die Epidemie ohne Impfstoff immer noch da? Für wie allmächtig sich doch Pharmakonzerne und ihre Fürsprecher halten.

...

https://www.rubikon.news/artikel/nicht-noch-einmal

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum

#45 von Werner Arndt , 25.08.2020 21:40

Zitat

Corona-Demo: Thomas Berthold lädt nach Berlin ein


Berlin 29.08.2020 | Festival für Freiheit und Frieden

http://blauerbote.com/2020/08/23/corona-...ach-berlin-ein/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 394
Registriert am: 03.06.2017


   

Von schwangeren Männern und dringendem Klärungsbedarf (Der Thread zum Test)
Wehren wir uns!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz