Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#121 von Cengiz Tuna , 26.01.2015 12:29

Da Sie ja so kommunikativ und so ein toller Kerl mit guten Eigenschaften sind, bin ich davon ausgegangen, dass Sie nicht geschieden sind. Was sagt denn Ihre geschiedene Frau zu Ihrer Kommunikation und zu Ihren Eigenschaften?

Wenn Sie wirklich in der Nähe wohnen, kommen Sie mich doch besuchen, damit ich mir ein reales Bild von Ihnen machen kann. Rufen Sie mich an.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#122 von Yavuz Özoguz , 26.01.2015 12:40

Zitat
Eine andere Rettung wäre der Versuch, alle Berichte über Unmenschlichkeiten so zu interpretieren, dass am Ende dabei ein moralisch tadelloser Mohammed herauskommt. Dann kann man allen, welche Mohammed als Unmenschen bezeichnen, entgegenhalten, dass sie die Schriften falsch verstehen.



Wieder wird indirekt die Behauptung aufgestellt, dass Muhammad nicht tadellos gewesen wäre. Da Sie offensichtlich nie die Gelegenheit hatten die Geschichte der Ahl-ul-Bait (der Familie des Propheten) zu studieren, und auch nie den Wunsch hatten, ernsthaft nachzufragen (denn sonst hätten Sie es schon längst getan), werden Sie auch stets in die Irre gehen! Der Prophet hat gelebt, war tadellos, und das ist anhand von Textstellen nachweisbar. Aber bei der Diskussion mit Ihnen geht es nicht darum! Defitiniv nich! Wenn es um die Wahrheit gingen, dass hätten Sie mein faieres Agneobt angenommen und wir hätten jeden einzelnen Punkt ausdiskutiert. Ich werde versuchen das zu belegen, dass Sie andere Absichten verfolgen:

Stellen Sie sich einmal vor, jemand würde in einem Juden-Forum in fast jeder zeiten Mail schreiben, Moses (oder David, oder Josef oder Isaak) war ein Massenmörder und Kinderschänder. Er würde noch dazu schreiben, dass jene Person wohl nie gelebt hat. Und er würde das tun, was Sie hier tun mit der glichen Beharrlichkeit und über den gleichen Zeitraum. Wie würde das wohl enden? Gäbe es einen sachlichen Dialog? Tauschen sie einmal in Ihren Postings den Begriff Muslim durch Jude aus und den Begriff Muhamamd durch eine Heiligkeit des Judentums. Ich schreiben Ihnen, was das Ergebnis wäre: Wenn es in solch einem Forum einen Juden gegeben hätte, der auch nur annähernd die Geduld aufgezeigt hat, die meine Wenigkeit hier aufzeigt, dann hätten Dutzende andere Juden Sie wegen öffentlicher Volksverhetzung und Verbreitung antisemtischer Schriften angezeigt, ein Staatsanwalt hätte ein Ermittlungsverfahren eröffnet und die Sache wäre sehr unschön für Sie ausgegangen! Aber Sie haben die Unverschämtheit, diese abscheulichen Vorwürfe unaufhörlich hier zu widerholen, und das obwohl mehrere Muslime Ihnen bereits erläutert haben, dass sie an solch einen Propheten - wie Sie ihn hier vorstellen - nicht glauben. Wenn Sie also weiterhin darauf bestehen, diese Abscheulichkeiten einem Menschen öffentlich vorzuwerfen, die heilig für die meisten Teilnehmer an diesem Forum ist, ist es dann für Sie wirklich unverständlich und unlogisch, dass Sie hier als Rassist und Muslimhasser angesehen werden? Ich denke nicht. Sie ziehen hier Ihren Islamhass mit allen Konsequenzen durch! Sie hören nicht auf die Muslime zu beleidigen. Ihre Antwort ist klar, sie hätten keinen Muslim beleidgt. Wenn jemand die schlimmsten Verleumdungen gegen Ihre Mutter in die Öffentlichkeit bringen würde, würde er Sie damit beleidigen? Logischerweise nicht. Aber wenn Sie auch nur ein Minimum an Mutterliebe empfinden, würden Sie sich auch beleidigt und agegriffen fühlen. Und sehen Sie, unser Prophet steht uns näher als unsere eigene Mutter. Das mag für Sie befremdlich sein, aber es ist so, und das müssen Sie als Tatsache hinnehmen. Denn er war der beste aler Menschen. Daran kann auch all der Schmutz, mit dem Sie ihn bewerfen, nichts ändern.

Wenn Sie angesichts dieser Situation nicht aufhören, die Verleumdungen gegen unseren Propheten in das Forum zu schreiben, werde ich auch weiterhin jede Ihrer Postings entsprechend offenlegen, damit Muslime und Leser in diesem Forum lernen, wie man sich gen ihr Wahnissnverhalten wehrt.

Aus dem Brief Imam Chameen'is an die Jugend in Europa und Nordamerika wird deutlich, dass die Zeit reif ist, dass die Jugend hier die Großartigkeit des Islam und seines Prophten erkennen kann. Ihresgleichen hat durch die seelische Krankheit die Aufgabe, zerstörerisch dagegen zu wirken. Das werde ich auch weiterhin offenlegen - so Gott will.

Sie haben behauptet, dass es unterschiedliche Meinungen zu Ihren Postings geben kann. Wenn Sie auch nur ein Minimum Anstand haben, würden Sie ihre Postings einem Freund zeigen, der ihnen wohlgesonnen ist und der dennoch Sie kritisieren würde, wenn er sieht, dass Sie einen Irrweg gehen. Solch ein Mensch könnte Ihnen helfen, diesen Wahnsinn zu beenden, wenn Sie es nicht absichtlich tun.

An diser Stelle aber überlasse ich es den anderen Schreibern, darüber zu befinden, ob Sie ausgeschlossen werden oder nicht, denn ich bin mit meinem Latain am Ende, was Ihren Wahnsinn angeht. In meinen nunmehr 56 Lebensjahren habe ich noch nie einen Menschen getroffen, der so hasserfüllt ist gegen den Islam, wie Sie, aber gleichzeitig behauptet, keine Hass zu verspüren.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 743
Registriert am: 27.12.2011


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#123 von Franz Hall ( gelöscht ) , 26.01.2015 13:06

Zitat
Wenn Sie wirklich in der Nähe wohnen, kommen Sie mich doch besuchen, damit ich mir ein reales Bild von Ihnen machen kann.


Würden Sie jemanden besuchen, der Sie mit Kot bewirft ?

Wo bleibt Ihre Entschuldigung, Herr Scharfrichter Tuna ?
Haben Sie keine Ehre und keinen Anstand ?

Und Sie glauben doch nicht Ernst, dass Sie die Kompetenz haben, über mein Kommunikationsverhalten und das meiner geschiedenen Frau zu urteilen.

Franz Hall

RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#124 von Yavuz Özoguz , 26.01.2015 13:14

Zitat
Würden Sie jemanden besuchen, der Sie mit Kot bewirft ?



Wenn derjenige mich enlädt, dann würde ich es dennoch tun!! Denn der Einzelne, der mich persönlich angreift, ist dennoch Träger des Geistes Gottes. Möglicherweise liegt der Grund für sein Verhalten ja bei mir, so dass ich es dann erfahren könnte. Wenn er aber die Heiligkeiten von Millionen von Menschen mit Kot bewirft, dann hat er offensichtlich sein eigenes Herz derart verdunkelt, dass er selbst die Maßstäbe für Menschlichkeit nicht mehr kennt, und daher bin ich selbst verwundert, dass ich Sie immer noch hier schreiben lasse. Es ist möglicherweise eine Ahnung, dass Sie möglicherweise irgendwann doch noch erkennen, was Sie hier anrichten. Oder es ist eine Hoffnung, und Hoffnungslosigkeit ist eine große Sünde.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 743
Registriert am: 27.12.2011


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#125 von Cengiz Tuna , 26.01.2015 13:43

Zitat
Würden Sie jemanden besuchen, der Sie mit Kot bewirft ?


Ja, würde ich. Um zu beweisen, dass der Gegenüber im Unrecht ist und um Missverständnisse auszuräumen. Zusätzlich würde es von Dialogbereitschaft zeugen.

So benehmen Sie sich aber wie ein Dieb, der „haltet den Dieb“ schreit. Deshalb muss ich davon ausgehen, dass etwas nicht stimmt.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#126 von Dörte Donker , 26.01.2015 14:03

Ich habe jetzt mal jemanden über das Verhalten, dass Herr Hall hier an den Tag legt, gefragt, der außenstehend ist, dem Islam gegenüber auch kritisch ist und gläubiger Katholik ist. Diese Person sagte, dass er zersetzend ist, keine ehrliche Diskussion wolle und fragte, warum man ihn nicht sperren würde.
Ich denke, man sollte ihn nicht sperren, weil wir alle von seinem Verhalten lernen und auch hier lernen mit solchen umzugehen. Denn es wird immer mehr von diesen Menschen geben und auch von solchen, die die Existenz des Propheten leugnen, denn ich höre sowas nicht zum ersten Mal. Zuletzt hörte ich, dass Mohammed eine Konstruktion, wie auch der gesamte Islam von Juden sei, die uns von dem Glauben an Jesus Christus abhalten wollen.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#127 von Franz Hall ( gelöscht ) , 26.01.2015 14:18

Herr Özoguz,
ich bin kein Islamhasser, das ist für jedermann mit ein wenig gutem Willen offensichtlich.
Ich beschmutze auch dieses Forum nicht, das tun jene, die mich verleumden und mir Hass unterstellen, wo kein Hass ist.

Zitat
Wieder wird indirekt die Behauptung aufgestellt, dass Muhammad nicht tadellos gewesen wäre.


Lassen Sie uns mal Klartext reden, Herr Özoguz.
Haben Sie zu Lebzeiten Mohammeds gelebt ?
Nicht ?
Woher wissen Sie dann, dass er damals gelebt hat ?

Richtig, Sie glauben daran.
Beweise haben Sie nicht.

Woher wissen Sie, dass die Lebensgeschichte nicht gefälscht ist ? Dass da ein makelloser Mensch konstruiert wurde ?
Sie können es gar nicht wissen, denn dafür hätten Sie ständig an seiner Seite leben müssen und dann die ganzen Jahrhunderte danach ebenfalls, um jeweils zu überprüfen, ob da die Wahrheit über ihn aufgeschrieben wird.

Lassen Sie uns doch nicht über Dinge streiten, die weder Sie noch ich beweisen, sondern nur glauben können.
Das wäre ein Anfang.

Der Vergleich mit den Juden bringt auch nichts.
Die Juden haben es geschafft, mit der Antisemitismus Keule und mit Strafgesetzen jeden zu vernichten, der die Dinge erforscht und auf Fakten stösst, die der offiziellen Lehre widersprechen.
Da geht es nicht um Wahrheit, es geht um politische Macht, welche mit allen Mitteln durchgesetzt wird.

Ich denke nicht, dass es Ihnen um politische Macht geht, Herr Özoguz, sondern um die Wahrheit.
Ich halte Sie auch nicht für jemanden, der alle Mittel anwendet, um Macht zu bekommen.
Deshalb brauchen wir nicht über die Zionisten zu reden, denn da sind wir zu 100% einer Meinung.

Ich mache Ihnen einen Vorschlag: Sperren Sie mich einfach, dann kann jeder nachtreten, ohne dass ich mich dagegen wehren kann.
Dann haben Sie endlich die langersehnte Ruhe vor mir.
Solange nachgetreten wird und ich verleumdet werde, ohne gesperrt zu sein, besteht immer die Gefahr, dass ich mich wehre, dann werden Sie mich nie los.

Bitte sperren Sie mich, Herr Özoguz.
Danke.

Franz Hall

RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#128 von Franz Hall ( gelöscht ) , 26.01.2015 14:22

Zitat
Ich habe jetzt mal jemanden über das Verhalten, dass Herr Hall hier an den Tag legt, gefragt, der außenstehend ist, dem Islam gegenüber auch kritisch ist und gläubiger Katholik ist. Diese Person sagte, dass er zersetzend ist, keine ehrliche Diskussion wolle und fragte, warum man ihn nicht sperren würde.


Ein Katholik ?
Da kann ich nur müde lächeln, Frau Donker.
Wie kann ein Katholik über mich urteilen ?
Der soll mal die Webseite des Theologen besuchen, dann wird er als erstes aus der katholischen Kirche austreten, weil das keine christliche Kirche, sondern die Hure Babylon ist, von der im Neuen Testament die Rede ist.

Sie können aber gerne noch 20 andere Personen fragen und entsprechend der Indoktrination und der Sozialisation und sonstiger Faktoren werden darunter welche sein, die meine Kommentare gut finden und andere, die sie nicht gut finden.

Ich fordere meine Sperrung hier, damit Sie und andere kräftig nachtreten können, ohne von mir dabei gestört zu werden.

Franz Hall

RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#129 von Franz Hall ( gelöscht ) , 26.01.2015 14:26

Zitat
Deshalb muss ich davon ausgehen, dass etwas nicht stimmt.


Richtig, bei Ihnen stimmt etwas nicht.
Anstand und Ehre fehlen bei Ihnen, sonst hätten Sie sich entschuldigt.

Ich fordere meine Sperrung hier, damit Hetzer und Verleumder wie Herr Tuna endlich freie Bahn haben und nach Belieben nachtreten können.

Herr Özoguz, bitte sperren Sie mich endlich. Wo sind Sie ?
Wie lange wollen Sie noch die Wahrheit dulden, welche Ihnen nicht passt ?

Es wird immer absurder hier, merken Sie es nicht ?
Ihre eigenen Glaubensgenossen beschmutzen Ihr Forum. Bitte stoppen Sie den Wahnsinn und sperren mich, sonst hört das nicht auf.
Danke.

Franz Hall

RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#130 von Franz Hall ( gelöscht ) , 26.01.2015 14:31

Zurück zur Sache.
Es geht um Pegida.

Zitat
Stetig strömen durch Schleuserbanden Menschen nach Europa. In Deutschland leben aktuell mehr als 600.000 abgelehnte Asylbewerber und somit illegal. Dies ergab eine parlamentarische Anfrage an das Bundesinnenministerium. Die Pegida-Bewegung greift diesen Missstand auf und erntet dafür harsche Kritik.


http://www.blu-news.org/2015/01/26/600-0...e-asylbewerber/

Pegida protestiert gegen diese Straftaten deutscher Behörden, welche offenbar Mittäter der Schleuserbanden sind.
Denn es spricht sich herum, dass praktisch niemand abgeschoben wird, obwohl er als Scheinasylant überführt wurde.
So ist das Verhalten der Politiker und Behörden ein starkes Marketingargument für die Kriminellen, welche
den Scheinasylanten gegen viel Geld helfen, das Asylrecht zu mißbrauchen.

Franz Hall

RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#131 von Yavuz Özoguz , 26.01.2015 14:32

Der einzige der hier nachtritt und überhaupt "tritt" sind Sie Herr Hall!
Falls es zur Sperrung kommt, dann werden auch alle Antworten auf Sie gesperrt, so dass niemand mehr auf Sie eigehen würde. Wir sind ein aufrichtiges und ehrliches Forum und verwenden nicht ihre Methoden des Tretens!

Aber wenn Sie es ernst meinen, dass Sie wirklich nur über das reden wollen - auf logischer und verünftiger Basis - fast definitiv besteht und nicht über das, was Sie oder ich glauben, dann gibt es nur eines, worüber wir beide uns wohl einig sein dürften, nämlich dass es Sie und mich gibt. Meine logische und vernüfntige Antwort darauf, warum es mich gibt führt genau so vernünftig und logisch dazu, dass der Prophet fehlerfrei war. Aber das werden Sie auf die Schnelle nicht nachvollziehen können. Doch sei die Frage erlaubt, warum gibt es Sie und mich? Wozu sind Sie erschaffen bzw. da? Wenn Sie darauf keine Antwort haben, was macht es da für einen Sinn, darüber zu debattieren ob irgendeine Religion Sinn macht oder nicht. Öffnen Sie einen neuen Thread mit der Frage: Warum ich lebe. Dann beschreiben Sie - rein verünftig und sachlich (ohne Glauben) - warum sie leben, und ich werde genau so sachlich und vernünftig darauf aufbauend versuchen zu argumentieren. Mein letztes Angebot zu einem fairen Umgang haben Sie mit Füßen getreten. Hier ist ein neues Angebot. Mal sehen, was Sie jetzt tun. Mit einem einzigen neuen Thread könnten sie eine wirklich unsägliche Vergangenheit für alle Beteiligten im Forum beenden und eine wirklich konstruktive Diskussion um Wahrheit beginnen, die allein darauf beruht, dass es Sie und meine Wenigkeit gibt. Ist das sachlich genug?

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 743
Registriert am: 27.12.2011


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#132 von Dörte Donker , 26.01.2015 14:40

"Ich fordere meine Sperrung hier, damit Sie und andere kräftig nachtreten können, ohne von mir dabei gestört zu werden."

Halten Sie sich für so wichtig, dass wir uns nach Ihrer Sperrung noch weiter mit Ihnen beschäftigen würden?
Meinen Sie irgendjemand schreibt hier unter Klarnamen, weil wir so gerne hinter dem Rücken andere herziehen?
Sie sind ein Rabulist, einer unter vielen. Die kommen und gehen, man begegnet ihnen überall. Ja und ?


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#133 von Cengiz Tuna , 26.01.2015 14:54

Zitat
Anstand und Ehre fehlen bei Ihnen, sonst hätten Sie sich entschuldigt.


Eigentlich müssten Sie sich für Ihr Verhalten und Ihre Beleidigungen bei uns entschuldigen.

Trotzdem möchte ich Ihnen die Hand ausstrecken. Überzeugen sich mich persönlich dass Sie Franz Hall sind und dort wohnen, und ich werde mich bei Ihnen persönlich entschuldigen.

Wenn Sie diesen Vorschlag nicht annehmen, muss ich davon ausgehen, dass etwas nicht stimmt.

Es liegt bei Ihnen. Es sind nur 300 Meter Luftlinie zu mir. Rufen Sie mich an.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011


RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#134 von Franz Hall ( gelöscht ) , 26.01.2015 14:58

Zitat
Überzeugen sich mich persönlich dass Sie Franz Hall sind und dort wohnen, und ich werde mich bei Ihnen persönlich entschuldigen.


Sind Sie ein Oberrichter, der mir vorgibt, was ich zu tun habe, um ihn zu "überzeugen" ?

Ich lasse mir von einem Hetzer und Verleumder wie Ihnen nicht vorschreiben, was ich zu tun habe, merken Sie sich das.

Mit solchen Personen habe ich keinen privaten Kontakt, ich bin kein Masochist.

Franz Hall

RE: Offener Brief eines patriotischen deutschen Muslims an PEGIDA

#135 von Franz Hall ( gelöscht ) , 26.01.2015 14:59

Zitat
Halten Sie sich für so wichtig, dass wir uns nach Ihrer Sperrung noch weiter mit Ihnen beschäftigen würden?


Sie halten mich offensichtlich für wichtig genug, um gegen mich zu polemisieren.
Und nun ?

Franz Hall

   

Können wir wirklich nicht allen helfen? Gedanken auf dem Hundefriedhof
In einer Welt von Wahnsinnigen muss man eine Parallelgesellschaft bilden

Xobor Forum Software von Xobor