Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#181 von Tobias Martin Schneider , 26.11.2021 18:55

5-fold increase in sudden cardiac deaths of FIFA players in 2021

( Fünffacher Anstieg der plötzlichen Herztodfälle von FIFA-Spielern im Jahr 2021)
https://stephenc.substack.com/p/5-fold-i...-sudden-cardiac

Zur vorherigen Seite:
Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema (12)


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 968
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 26.11.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#182 von Tobias Martin Schneider , 27.11.2021 18:44

Also bei uns hier, in der Bücherei (in der ich mir meine Bücher ausleihe)
sind mindestens gleich zwei relativ junge Mitarbeiter an Herzinfarkten gestorben (möge Gott ihren Seele gnädig sein & ihren Angehörigen Geduld geben). Ein dritter Mitarbeiter der Bücherei nimmt nun aus Angst vor einem Herzinfarkt (da er auch geimpft ist) vorsichtshalber Aspirin...ist ja gut möglich, dass dies mit den Impfungen zu tun hat!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 968
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 27.11.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#183 von Dörte Donker , 30.11.2021 08:45

www.kla.tv/20753

„Wir erleben eine Tyrannei der Ungeimpften […]“, so wetterte der Vorsitzende des Weltärztebundes Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery Anfang November in einer Talkshow. [1]
Wie kommt Herr Montgomery zu solch einer drastischen Aussage in Anbetracht der vorliegenden Zahlen über die Wirksamkeit und Sicherheit der Corona-Impfung?

Sollen nun die Ungeimpften als Sündenbock herhalten für den ausbleibenden Impf-Erfolg?
Aktuelle Zahlen besagen, dass rund 68 % der Deutschen doppelt geimpft sind. Rechnet man die Genesenen hinzu, kommen wir auf über 75 % der Bevölkerung. Sollte da nicht längst eine Herdenimmunität erreicht sein? Zu Beginn der Impfkampagne wurde noch versprochen, dass eine Durchimpfung von 2/3 der Bevölkerung ausreichen würde, um eine Herdenimmunität zu erreichen. [2]

Ein Blick auf die Zahlen des aktuellen Wochenberichts des Robert Koch-Institutes der Kalenderwochen 43 bis 46 (2021) zeigt jedoch, dass nicht die Ungeimpften, sondern die Wirksamkeit der Impfung hinterfragt werden sollte.
Laut RKI sind 56 % der zurzeit hospitalisierten Coronapatienten in der Altersgruppe der über 60-Jährigen doppelt geimpft.
Auch bei den Intensivpatienten sind laut RKI (auch in Kalenderwoche 43 - 46) 46 % der über 60-Jährigen „Vollimmunisierte“ – also Menschen, die eigentlich einen vollständigen „Impf-Schutz“ haben sollten.
Und bei den an oder mit Corona Verstorbenen sind bei den über 60-Jährigen, die über 90 % der Verstorbenen ausmachen, mehr als 52 % doppelt geimpft!
Es wird also ersichtlich, dass die Impfung nicht vor einem schweren Verlauf oder Tod schützt. [3]

Zeitgleich nehmen die Todesfälle nach einer Impfung dramatisch zu. Laut dem Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts sind bereits allein in Deutschland über 1.800 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Impfung gestorben. [4]

Auch das Argument, dass geimpfte Personen im Gegensatz zu Ungeimpften zumindest andere Menschen schützen, muss hinterfragt werden. Laut aktueller Studien, unter anderem erschienen im renommierten Wissenschaftsjournal Lancet im Oktober 2021, stecken geimpfte Infizierte mit 25 % sogar etwas häufiger andere Personen an wie ungeimpft Infizierte mit 23 %. [5]
Wenn geimpfte Personen andere Menschen nicht vor einer Ansteckung schützen, ist die aktuell angestrebte Impfpflicht der Corona-Impfung nicht zu begründen. Sollte sie trotzdem durchgesetzt werden, sind auch bereits Geimpfte betroffen. Es ist davon auszugehen, dass bei einer Impfpflicht eine regelmäßige Booster-Impfung, also Auffrischungs-Impfung notwendig ist – und das auf unbestimmte Zeit. Jedes Mal sind dabei die Risiken schwerer Impfnebenwirkungen zu tragen.

Bei all diesen Fakten muss man die Frage stellen, warum sich Prof. Montgomery, ein Mediziner, der dazu auch noch den Vorsitz im Weltärztebund innehat, zu solch einer haltlosen und diskriminierenden Äußerung hinreißen lässt.

Geimpfte, die sich aufgrund solcher Äußerungen nicht nur gegen Ungeimpfte positionieren, sondern auch weiterhin von der Schutzwirkung ihrer Impfung ausgehen, sind hier genauso die Leidtragenden wie die Ungeimpften, die zunehmend sozial und beruflich ausgegrenzt werden.




von ddo./ts.
Quellen/Links:
[1] Montgomery: "Erleben Tyrannei der Ungeimpften" (08.11.2021)
https://www.n-tv.de/politik/Anne-Will-Mo...le22914754.html


[2] Share of people vaccinated against COVID-19 (Germany) (Stand: 25.11.2021)
https://ourworldindata.org/covid-vaccina...ountry=OWID_WRL


Zu Herdenimmunität: „Die meisten Schätzungen gingen davon aus, dass der Schwellenwert bei 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung liegt, die entweder durch Impfungen oder nach einer Erkrankung immun sind.“
https://www.spektrum.de/news/warum-herde...ich-ist/1852930


[3] Robert Koch-Institut (RKI): Wochenbericht vom 25.11.2021
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...hte/Gesamt.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...publicationFile
(PDF, Tabelle 3, S.24)

[4] Sicherheitsberichte des PEI
https://corona-blog.net/sicherheitsberic...lich-instituts/

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/...icationFile&v=7


[5] Community transmission and viral load kinetics of the SARS-CoV-2 delta (B.1.617.2) variant in vaccinated and unvaccinated individuals in the UK: a prospective, longitudinal, cohort study (29.10.2021)
https://www.thelancet.com/journals/lanin...#seccestitle150


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#184 von Tobias Martin Schneider , 30.11.2021 17:19

Prof. DDr. Haditsch: Virus ist politisches Instrument, Geimpfte stehen auf einer Tretmine
https://report24.news/prof-ddr-haditsch-...einer-tretmine/


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 968
Registriert am: 06.03.2019


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#185 von Dörte Donker , 01.12.2021 12:19

Aufgrund meines Vortrages zu Pfizer konnte jeder entnehmen, dass die Wirkung der Impfstoffe in der Pfizer Studie im Grunde nur mit 0,7% zu beziffern ist. Eine solche Analyse wurde jetzt bestätigt. Die Zahlen sehen nunmal ganz anders aus, wenn man das Erkrankungsrisiko und andere Faktoren mit einberechnet.
Ich habe lange auf eine solche Arbeit gewartet und bin froh, dass das jemand erledigt hat, denn ich bin keine Statistikerin.
Hier ein Ausschnitt aus dem Artikel, erschienen im The Lancet:
https://www.thelancet.com/journals/lanmi...0069-0/fulltext

Zitat

Die Rangfolge nach berichteter Wirksamkeit ergibt relative Risikoreduktionen von 95% für die Pfizer-BioNTech, 94% für die Moderna-NIH, 91% für die Gamaleya, 67% für die J & J und 67% für die AstraZeneca-Oxford-Impfstoffe. RRR sollte jedoch vor dem Hintergrundrisiko gesehen werden, sich zu infizieren und an COVID-19 zu erkranken, das zwischen den Populationen und im Laufe der Zeit variiert.
Obwohl die RRR nur Teilnehmer berücksichtigt, die von dem Impfstoff profitieren könnten, berücksichtigt die absolute Risikoreduktion (ARR), die den Unterschied zwischen Angriffsraten mit und ohne Impfstoff darstellt, die gesamte Bevölkerung. ARRs werden tendenziell ignoriert, weil sie eine viel weniger beeindruckende Effektstärke als RRRs ergeben: 1,3% für die AstraZeneca-Oxford, 1,2% für die Moderna-NIH, 1,2% für die J & J, 0,93% für die Gamaleya und 0,84% für die Pfizer-BioNTech-Impfstoffe.
ARR wird auch verwendet, um eine Schätzung der Impfstoffwirksamkeit abzuleiten, die die Zahl ist, die zum Impfen benötigt wird (NNV), um einen weiteren Fall von COVID-19 als 1 / ARR zu verhindern. NNVs bringen eine andere Perspektive: 81 für die Moderna-NIH, 78 für die AstraZeneca-Oxford, 108 für die Gamaleya, 84 für die J & J und 119 für die Pfizer-BioNTech-Impfstoffe. Die Erklärung liegt in der Kombination von Impfstoffwirksamkeit und unterschiedlichen Hintergrundrisiken von COVID-19 in allen Studien: 0,9% für die Pfizer-BioNTech, 1% für die Gamaleya, 1,4% für die Moderna-NIH, 1,8% für die J & J und 1,9% für die AstraZeneca-Oxford-Impfstoffe.
ARR (und NNV) reagieren empfindlich auf das Hintergrundrisiko - je höher das Risiko, desto höher die Wirksamkeit -, wie die Analysen des Impfstoffs von J & J an zentral bestätigten Fällen im Vergleich zu allen Fällen veranschaulichen:8 Sowohl der Zähler als auch der Nenner ändern sich, RRR ändert sich nicht (66-67%), aber der Anstieg der Angriffsraten um ein Drittel in der ungeimpften Gruppe (von 1,8% auf 2,4%) führt zu einem Rückgang der NNV um ein Viertel (von 84 auf 64).
Es gibt viele Lehren aus der Art und Weise, wie Studien durchgeführt und Ergebnisse präsentiert werden. Mit der Ausschließlichen Verwendung von RRRs und dem Weglassen von ARRs wird eine Verzerrung der Berichterstattung eingeführt, die sich auf die Interpretation der Wirksamkeit des Impfstoffs auswirkt.10 Bei der Kommunikation über die Wirksamkeit von Impfstoffen, insbesondere bei Entscheidungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, wie der Auswahl der Art der zu kaufenden und einzusetzenden Impfstoffe, einem vollständigen Bild dessen, was die Daten tatsächlich zeigen, ist es wichtig, und sicherzustellen, dass Vergleiche auf den kombinierten Beweisen basieren, die die Ergebnisse der Impfstoffstudie in einen Kontext stellen und nicht nur eine zusammenfassende Maßnahme betrachten, ist auch wichtig. Solche Entscheidungen sollten durch ein detailliertes Verständnis der Studienergebnisse angemessen getroffen werden, was den Zugang zu vollständigen Datensätzen sowie eine unabhängige Prüfung und Analyse erfordert....


weiterlesen hier:https://www.thelancet.com/journals/lanmi...0069-0/fulltext


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.12.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#186 von Dörte Donker , 06.12.2021 15:40

https://www.youtube.com/watch?v=K8_oCgQec9o

Übersterblichkeit nimmt anscheinend seit der Einführung der Impfung drastisch zu ?! Allerdings muss man diese Sterbedaten noch genauer betrachten, um eine Aussage machen zu können. Mit Corona ist das eher weniger zu erklären, denn die machen keine 20 % aus, um die die Sterberate gestiegen sein soll, sondern nur einen Bruchteil.



https://de.statista.com/statistik/daten/...in-deutschland/


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 07.12.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#187 von Dörte Donker , 08.12.2021 13:02

Das ist wirklich harter Tobak.
Das gibt es Korrelationen zwischen Übersterblichkeit und Impfungen:

https://www.youtube.com/watch?v=4EGk_-cV07o


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Übersterblichkeit Graph.docx
Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 08.12.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#188 von Dörte Donker , 08.12.2021 17:06

Aus dem RKI Wochenbericht.
Doppelt geimpfte:
Symptomatische Coronafälle über 18 (inkl.Ü 60): 53%
Bei Ü 60: 71%
Hospilatisierte Impfdurchbrüche über 18: 42%
bei über 60-jährige: 53%

Intesivstation Ü 18: 34%
Bei den Ü60: 44,5%

Todesfälle Ü 18: 44,7%
Ü60: 48%

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...publicationFile
S.23


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#189 von Dörte Donker , 18.12.2021 11:11

Auffallend ist, dass anscheinend nur aus England brauchbare Studien kommen, wie zu den Kategorisierungsfehlern bei der Impfeffektivität und Sterberate oder Kohortstudien. Selbst einem der Hofvirologen ist das aufgefallen. Deutschland hätte schon unzähligemale solche und ähnliche Daten erheben können. Trotzdem schreit man hier in der BRD nach einer Impfpflicht, die mit nichts zu rechtfertigen ist, sondern für viele einem Todesurteil gleich käme.
Ich habe eher das Gefühl, dass in Deutschland solche Studien systematisch verhindert werden.

Hier wieder mal eine der Studien:
https://www.researchgate.net/publication...-19_vaccination


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 18.12.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#190 von Dörte Donker , 20.12.2021 11:30

https://corona-transition.org/warum-domi...der-impfung-die

Zitat
Warum dominieren die Ungeimpften in den beiden Wochen nach der «Impfung» die Covid-Sterbezahlen?
Wahrscheinlich deshalb, weil Personen, die innerhalb der ersten 14 Tage sterben, als ungeimpft gelten. Eine Studie aus England nährt die Zweifel an der Wirksamkeit der Covid-«Impfungen». (Mit Video)..,,,Eine Analyse der Daten des Office for National Statistics (ONS) zeigt: Würden die 14 Tage nach ihrer Impfung Verstorbenen tatsächlich zu den Geimpften gerechnet, dann wäre die Gesamtmortalität Geimpfter und Ungeimpfter in etwa gleich.

Ein Team um den britischen Mathematiker Professor Norman Fenton von der Queen Mary University in London hat in einer sorgfältigen Analyse festgestellt, dass die offiziellen Aussagen über die Wirksamkeit von Impfungen massiv übertrieben sind. Was den Impfstoff betrifft, so bestehe die einzige wirklich objektive Möglichkeit zur Bewertung seines Gesamtrisikonutzens darin, die Gesamtmortalität der Geimpften mit der der Nichtgeimpften zu vergleichen.

Über die Ergebnisse seiner Arbeit hat sich Fenton auf dem britischen Radiosender LBC im Gespräch mit Maajid Nawaz unterhalten. Dort ist das Gespräch mittlerweile nicht mehr auffindbar. Auf YouTube wurde es gelöscht.

Video Player

00:07
08:18


Wenn das Virus so gefährlich ist wie behauptet und der Impfstoff so wirksam wie behauptet, dann sollten wir inzwischen Daten haben, die bestätigen, dass der Impfstoff viel mehr Leben rettet als er tötet.

Fentons Forschungsteam hat die ONS-Mortalitätsdaten analysiert. Sie kommen zum Schluss, dass mehrere schwerwiegende Ungereimtheiten die scheinbaren Beweise für eine wirksame Impfung infrage stellen.

Fenton:

Wir haben so viele Ungereimtheiten und Anomalien in den Daten gefunden, dass wir sagen können: Es gibt wirklich keinen zuverlässigen Beweis dafür, dass die Impfstoffe die Gesamtmortalität senken. Wenn man nämlich berücksichtigt, dass neu geimpfte Verstorbene wahrscheinlich als ungeimpft eingestuft werden, dann bedeutet dies, dass die Impfstoffe im Gegenteil dafür verantwortlich sind, dass die Gesamtmortalität kurz nach der Impfung ansteigt.

Die Sterblichkeitsrate der Ungeimpften erreiche in jeder Altersgruppe gleichzeitig mit der Einführung der Impfstoffe einen Höchststand und falle dann wieder ab. Das sei nicht natürlich, denn das würde bedeuten, dass die Ungeimpften vor allem dann sterben, wenn gerade viele Menschen geimpft werden – dies sowohl während der ersten Impfphase als auch während aller weiteren.

Die einfachste Erklärung für dieses Muster sei, dass die Geimpften, die innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung gestorben sind, einfach als Ungeimpfte eingestuft wurden. Nach der zweiten Dosis sei es ähnlich. Damit aber seien sie eindeutig falsch kategorisiert. Ohne diese Fehlkategorisierung hingegen wäre es offensichtlich, dass es für die Wirksamkeit der Impfstoffe keinerlei Beweise gibt.....



hier die original Studie:https://www.researchgate.net/publication...nd_unvaccinated


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 20.12.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#191 von Dörte Donker , 25.12.2021 12:05

https://www.kla.tv/2021-12-12/20899&autoplay=true

SOS-Notruf: Impfpflicht trotz 10.000er Toter nach Covid-Impfspritze?

Zitat
Was vor wenigen Wochen noch undenkbar war, ist nun Realität geworden: Die Regierungen in Deutschland und Österreich wollen eine „Corona-Impfpflicht“ einführen. Auch in der Schweiz werden bereits erste Stimmen in diese Richtung laut und immer mehr Politiker sind mittlerweile von diesem „Impfpflichtvirus“ befallen.
Begründet wird der plötzliche Sinneswandel mit gestiegenen „Infektionszahlen“ und einem angeblichen Intensivbetten-Notstand, den die Politik aber durch einen massiven Bettenabbau im Vorfeld selbst verursacht hat. Aufgeheizt wird die „Impfpflichtdebatte“ durch die öffentlichen Medien, die den Menschen beständig die sogenannten Impfungen als einzigen Ausweg aus der Krise präsentieren und impfkritische Stimmen massiv unterdrücken.
Angesichts des drohenden Impfzwangs zeigen wir heute wieder einmal die von den Medien verschwiegene Seite:

I. Gesundheitliche Phänomene
1. Hashtag # ploetzlichundunerwartet explodiert!
Die eingeblendete Grafik zeigt, wie bei Google-Suchanfragen der # ploetzlichundunerwartet als Indikator für unerklärliche Todesfälle exponentiell angestiegen ist. Die Vorjahre lassen keinerlei Häufungen erkennen! Auch bei Twitter ist der #ploetzlichundunerwartet im Trend.
2. Anzahl der Herzinfarkte und Herzerkrankungen bei Jugendlichen explodiert!
Eine umfangreiche chinesische Studie belegt, dass seit Kurzem auf 100.000 Jugendliche fast 50 Herzmuskelentzündungen kommen. Diese Entzündung führt in 20 % der Fälle zum Tod.
3. Anzahl der Fehlgeburten explodiert!
Die Datenbank VAERS der US-Gesundheitsbehörde CDC meldet 2.620 Totgeburten nach Verabreichung der Covid-Spritze an Schwangere. Dies sind mehr fetale Todesfälle in 11 Monaten Corona-Injektionen als in den letzten 30 Jahren nach allen Impfungen insgesamt!
Nicht nur Detektive oder Kriminologen würden bei einem derartigen Anstieg all dieser zuvor nie gekannten Phänomene nach einem gemeinsamen roten Faden suchen. Als ein solcher drängt sich die Covid-Spritze auf, die erst seit diesem Jahr massenhaft verabreicht wird. Weshalb die sogenannten „Corona-Impfstoffe“ in dringendem Verdacht stehen, für all die genannten Phänomene verantwortlich zu sein.
II. Die alarmierenden Zahlen
Diesen Verdacht erhärten auch die offiziellen Zahlen des Paul-Ehrlich-Institutes, kurz PEI, wie wir in unserem DRINGENDEN WECKRUF: „Praxis-Check nach 9 Monaten Corona-Impfungen zeigt verheerende Folgen!“ dokumentiert haben:
1. Die Zahlen des PEI
In den Jahren 2000 - 2020 wurden dem PEI durchschnittlich 9,8 Todesfälle pro Jahr bei Erwachsenen nach Verabreichung von Impfungen aller Art gemeldet. Aufgrund der höheren Anzahl der „Corona-Impfungen“ könnte man für das Jahr 2021 mit ca. 80 Todesfallmeldungen rechnen. Zum 30.9.2021 registrierte das PEI jedoch bereits unglaubliche 1.802 Todesfallmeldungen! Auf das Gesamtjahr 2021 hochgerechnet sind dies 2.402 Todesfälle. Dies ist eine unfassbare Steigerung von ca. 24.000 % im Vergleich zur „Vor-Corona-Zeit“. Heute müssen wir diese veröffentlichten Zahlen um einen weiteren alarmierenden Faktor erweitern:
2. Der schockierende Dunkelziffer-Faktor!
Eine umfangreiche dreijährige Havard-Pilgrim-Studie kam zum Ergebnis, dass in den USA bei Impfungen weniger als 1 % der tatsächlichen Schadensfälle gemeldet werden. Für Deutschland gibt der ehemals beim PEI für die Impfstoffsicherheit zuständige Dr. Klaus Hartmann an, dass nur etwa 5 % der tatsächlichen Fälle gemeldet werden. Da Ärzte für die heiklen Schadensmeldungen an das PEI keinerlei Vergütung erhalten, dürfte diese Dunkelziffer sicher nicht übertrieben sein.
Geht man davon aus, dass tatsächlich 5 % aller Todesfälle nach Impfungen gemeldet würden, so ergeben sich allein in Deutschland für das Jahr 2021 eine tatsächliche Gesamttodesfallmeldung von 48.040. Anstatt Alarm zu schlagen, verweist das PEI selbst angesichts solcher exponentieller Steigerungsraten noch immer in beschwichtigender Weise darauf, dass es sich hier lediglich um sogenannte „Verdachtsfälle“ handeln würde. Obduktionen, die neue Erkenntnisse bringen würden, werden fast nie angeordnet. Die nackten Zahlen machen einen Impfskandal aller Sicherheitsbehörden offenkundig! Dasselbe Szenario findet derzeit in fast allen westlichen Industrienationen statt. Und die meisten Mainstream-Medien schweigen dazu.
Die offiziell gemeldeten Fälle und vor allem dieser schockierende „Dunkelziffer-Faktor“ zeigen unmissverständlich: Die „Corona-Impfstoffe“ sind alles andere als sicher – entgegen allen anderslautenden mantramäßigen Beteuerungen von Politik und Medien! Forderungen nach einer Impfpflicht sind hochgradig verantwortungslos! Damit Sie Ihr persönliches Umfeld über diese Gefahren besser informieren können, stellen wir auf unserer Originalseite www.kla.tv unterhalb der Sendung diese Grafik mit den alarmierenden Zahlen des PEI zur Verfügung.
III. Weitere verschwiegene Fakten, die eine Impfpflicht zum Verbrechen machen!
1. Pfizer fälschte Zulassungsstudie!
Das renommierte British Medical Journal berichtete am 2. November 2021, dass Pfizer bei der Zulassung betrogen hat! Die Studie wurde nicht im „Doppelblindversuch“ durchgeführt – wie dies vorgeschrieben ist. Teilweise wurden schwere Nebenwirkungen vertuscht. Diese Datenfälschung macht die bedingte Zulassung des Impfstoffes ungültig, weil es keinen Beleg mehr für die Wirksamkeit des Impfstoffes gibt. Damit müsste der Impfstoff sofort vom Markt genommen werden!
2. Ungeimpfte sind nicht infektiöser als Geimpfte!
Prof. Dr. Werner Bergholz, ehemaliger Prof. an der Jakobs-Universität in Bremen, zeigte auf der 2. Pathologie-Konferenz in Berlin am 4. Dezember 2021 auf, dass über 30 Jahre alte Geimpfte viel häufiger positiv auf Corona getestet werden als Ungeimpfte! Auch das renommierte Medizinjournal „The Lancet“ veröffentlichte kürzlich eine Studie mit ähnlicher Aussage. Auch damit sind der Hetze gegen Ungeimpfte und der drohenden Impfpflicht jede Grundlage entzogen!
3. Länder mit hoher Durchimpfungsrate erleben massive Corona-Ausbrüche!
Das Narrativ von der Herdenimmunität und der Schutzwirkung durch sogenannte „Corona- Impfstoffe“ zerplatzt wie eine Seifenblase! In Ländern wie Island, Irland, den Seychellen oder Gibraltar mit extrem hoher Impfrate gibt es massive Corona-Ausbrüche. Waterford meldet trotz einer Durchimpfungsrate von 99,7 % die höchsten Corona-Infektionszahlen von ganz Irland. Laut dem jüngsten Bericht von Public Health Scotland sind 89 % der Covid-Todesfälle in Schottland doppelt geimpft!
Bestätigt werden diese Fakten von keinem geringeren als dem französischen Top-Virologen und Medizin-Nobelpreisträger Luc Montagnier. Er bezeichnete die Massenimpfungen und somit auch die drohende Impfpflicht als „wissenschaftlichen und medizinischen Fehler“. Montagnier sagte wörtlich: „Es ist ein inakzeptabler Fehler. Das werden die Geschichtsbücher zeigen, denn es ist die Impfung, die die Varianten erzeugt.“ Er erklärt auch die zahllosen Todesfälle geimpfter Menschen, denn in „jedem Land“ ereignet sich der gleiche Trend: Auf die Kurve der Impfungen folgt die Kurve der Todesfälle.
Auch diese erschütternden Fakten zeigen, dass die sogenannten „Corona-Impfstoffe“ nicht sicher, sondern brandgefährlich sind. Bereits die Zulassung war ein einziger Betrug und zwangsläufig fliegt nun die mangelnde Wirksamkeit in der Praxis auf. Selbst die eindringlichste Warnung eines Nobelpreisträgers wird von Medien und Politik einfach verschwiegen und ignoriert. Eine Corona-Impfpflicht ist somit ein gigantisches Verbrechen an der gesamten Menschheit!

IV. Impfpflicht ist eindeutiger Gesetzesbruch!

Eine Corona-Impfpflicht verstößt gegen den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte! Dieser völkerrechtliche Vertrag wurde von Deutschland bereits 1973, von Österreich 1978 und der Schweiz 1992 ratifiziert.
Dort ist in Artikel 7 festgelegt: „Insbesondere darf niemand ohne seine freie Zustimmung medizinischen oder wissenschaftlichen Versuchen unterworfen werden.“
Auch der Nürnberger Kodex von 1947 erlaubt keine Impfpflicht! Dieser wurde aufgrund der Lehren aus medizinischen Versuchen während der NS-Zeit verabschiedet. Dieser Kodex besagt, dass in der Medizin die freiwillige Zustimmung einer Person „unbedingt erforderlich“ ist und keine Gewalt, List, Druck oder irgendeine Form der Überredung angewendet werden darf.

Der SOS-Notruf gegen jede Corona-Impfpflicht!
Verehrte Zuschauerinnen und Zuschauer,
die Menschen in Deutschland, Österreich und möglicherweise auch in Kürze das Schweizer Volk stehen vor einer historischen Wegkreuzung: Werden sie abermals ein Gesetz zur Impfpflicht tolerieren, das nicht mehr auf einer freiwilligen Zustimmung basiert, sondern auf Betrug, List, massivem Druck und Überredung?
Ein Gesetz, das in diktatorischer Weise auch bereits geimpften Menschen befiehlt, dass sie zu ständig wiederkehrenden Impfungen anzutreten haben, möglicherweise in einem Zeitraum von nur 6 Monaten.
Ein Gesetz, das unter dem Deckmantel eines angeblichen Gesundheitsschutzes in unverantwortlicher Weise die Gesundheit ganzer Völker gefährdet – wie es in dieser Sendung dokumentiert wurde.
Unterstützen Sie daher unseren dringenden SOS-Notruf, denn es geht um das Selbstbestimmungsrecht und die Freiheit aller Menschen und somit um eine Existenzfrage! Dieses Impfpflicht-Gesetz muss unverzüglich vom Volk gestoppt werden.
Jetzt wäre noch Zeit, aktiv zu werden und z.B. den Bundestagsabgeordneten Ihres Wahlkreises anzurufen und sich nicht abwimmeln zu lassen!
Jetzt ist noch Zeit, die ahnungslosen Menschen vor dieser hochriskanten „Corona-Impfung“ zu warnen. Helfen Sie mit, die drohende „Impfdiktatur“ zu stoppen! Beginnen Sie sofort damit, indem Sie diesen aufrüttelnden SOS-Notruf in Ihrem persönlichen Umfeld bekannt machen, z.B. per Mail oder über WhatsApp. Den eingeblendeten Sendungslink finden Sie auch zusammen mit den Sendungsdokumenten unterhalb der Sendung.


von kw./str.
Quellen/Links:
Forderung nach Corona-Impfpflicht
https://www.tagesspiegel.de/politik/eind...m/27856318.html

https://www.aerztezeitung.de/Politik/Oes...cht-424950.html

https://www.blick.ch/politik/staatsrecht...id17039389.html

Herzinfarkte und Herzerkrankungen bei Jugendlichen explodieren
https://tkp.at/2021/12/04/studie-signifi...izer-impfungen/

Fehlgeburten von geimpften Frauen explodieren
https://report24.news/experimentelle-cov...feed_id=8282Die

Havard-Pilgrim-Studie
https://digital.ahrq.gov/sites/default/f...report-2011.pdf

Der schockierende Dunkelziffer-Faktor
https://nebenwirkungen.bund.de/SharedDoc...icationFile&v=2


https://www.schildverlag.de/2021/12/05/d...rmutlich-enorm/

Pfizer fälschte Zulassungsstudie
https://www.bmj.com/content/375/bmj.n2635


https://www.wochenblick.at/bombe-daten-i...ream-berichtet/


https://www.wochenblick.at/bhakdi-zu-pfi...ungueltig-sein/

Ungeimpfte sind nicht infektiöser als Geimpfte
https://pathologie-konferenz.de/


https://tkp.at/2021/12/07/beispiele-fuer...hen-erkenntnis/

Länder mit hoher Durchimpfungsrate erleben massive Corona-Ausbrüche
https://www.irishtimes.com/news/health/w...tions-1.4707344


https://humansarefree.com/2021/11/public...vaccinated.html


https://www.mediarebell.com/watch/xc5HL3lP9ohZDYh


https://paraguay-nachrichten.com/nobelpr...off-verursacht/

Impfpflicht ist eindeutiger Gesetzesbruch
https://de.wikipedia.org/wiki/Internatio...litische_Rechte


https://www.ohchr.org/EN/ProfessionalInt...Pages/CCPR.aspx


https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex



Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#192 von Dörte Donker , 27.12.2021 15:47

Impfpflicht ist Mord.
Nicht nur die schweren oder gar tödlichen Nebenwirkungen der Impfung sind ein Grund, sich gegen jede Form der Impfpflicht auszusprechen, sondern auch eine enorm gestiegene Übersterblichkeit. Die Kurven der Überstreblichkeit folgen auffallend den verschiedenen Phasen der Massenimpfungen. Wissenschaftler kritisieren bereits die offiziellen Statistiken zur Impfeffektivität als Kategorisierungsfehler. Die Statistiken bewiesen nicht, dass es zu weniger Sterblichkeit durch die Impfung komme, sondern dass bestimmte Bevölkerungsgruppen bereits nach der ersten Impfung versterben und hinterher als sensible Gruppe nicht mehr in der Sterblichkeitsstatistik auffallen könnten. 1
Bis heute werden weder die Nebenwirkungen der Impfung offen diskutiert, noch wird in der Politik oder den Mainstream-Medien eine Erklärung für die Übersterblichkeit von zurzeit ca. 20% geliefert, die eindeutig nicht auf den Virus zurückzuführen ist. Noch weniger zeigen die Daten der tatsächlichen Infektionsgeschehen, wie die des RKI, dass die Impfungen irgendeinen Einfluss hätten. Im Gegenteil, Länder die die höchsten Impfraten aufweisen, haben auch die höchsten Inzidenzen. In den Intensivstationen teilen sich Geimpfte und Ungeimpfte zu je 50% die Betten. Mancherorts und zeitweise sind es sogar deutlich mehr Geimpfte, die beatmet werden müssen oder gar versterben. 2 Und dieses Bild zeigte sich von Anbeginn der flächendeckenden Impfungen, also schon zu einem Zeitpunkt, als der Impfschutz noch hoch gewesen sein soll. Daten aus England und Israel belegten das frühzeitig. 3
Jedes von der Politik und der Mainstreampresse hochgehaltene Narrativ ist durch wissenschaftliche Studien, die seltsamerweise in Deutschland ausbleiben, zu 100% widerlegbar. Aber vernunftbasierte Reaktion bleiben schlichtweg aus. Im Gegenteil, man will die Menschen zur Impfung zwingen, man verteufelt mit Stürmerrhetorik Ungeimpfte und pocht auf angeblich solidarisches Verhalten, dass man durch Impfen zeigen würde. Dabei ist auch das Narrativ, dass Geimpfte weniger ansteckend seien, ebenso widerlegt. Im Gegenteil, Geimpfte stecken sogar häufiger andere an, als Ungeimpfte 4
Die Impfstoffe haben sich in Europa im besten Fall als weitestgehend unwirksam erwiesen, im schlimmsten Fall aber sind sie nicht nur wegen der Impfschäden tödlich.
Denn wir haben es jetzt auch noch mit einem weiteren Phänomen zu tun, dass durch viele Fachleute angesprochen wurde: das Phänomen der antikörper-abhängigen Krankheitsverstärkung, kurz ADE genannt. ADE kommt durch Antikörper zustande, die das Virus nicht neutralisieren, sondern die Aufnahme in die Zellen beschleunigt.
Bereits Mitte des Jahres 2021 wurden in wissenschaftlichen Studien diese sogenannten bindenden Antikörper bei Geimpften gefunden, die ADE auslösen können. Sie machen sogar die Mehrheit der Antikörper aus, die durch eine Impfung gebildet werden. Klinisch habe sich das Bild anscheinend noch nicht ausgereift gezeigt, was aber für viele Wissenschaftler eine Frage der Zeit sei, womit die Impfung zur tickenden Zeitbombe wird. Denn wenn sich das Antigen, in den Fall das Spikeprotein, durch Mutation ändert, kann der Effekt von ADE jederzeit flächendeckend ausbrechen. ADE kann auch ausbrechen, wenn die Titer neutralisierender Antikörper nach Impfung stetig abnimmt, was wiederrum in die Abhängigkeit von periodischen Boosterimpfungen treibt. Andere Wissenschaftler machen darauf aufmerksam, dass man den ADE Effekt einfach nicht untersuche, er aber klinisch durchaus schon feststellbar sei. Aber nicht nur die Folgen einer Infektion werden durch ADE für die betroffenen Geimpften verheerend sein. ADE erhöht auch die Infektiosität. Und genau diese Tatsache kann erklären, weshalb Länder mit den höchsten Impfraten auch die höchsten Inzidenzen haben und warum so viele Geimpfte auf den Intensivstationen liegen oder sterben. 5
Da sich alle Worstcase Szenarien bisher zu bestätigen scheinen, wage ich auch vorherzusagen, was sich uns als nächstes offenbart. Das nächste Phänomen, auf das wir stoßen werden, wird der Effekt der Antigenen Erbsünde sein. Denn dann wird auch keine Boosterimfpung oder ein anders aufgebauter Impfstoff noch einen Effekt auf neue Mutanten haben.

Quellen:
1 (PDF-Datei) Jüngste Statistiken zu den Mortalitätsdaten in England deuten auf eine systematische Fehlkategorisierung des Impfstoffstatus und eine ungewisse Wirksamkeit der Covid-19-Impfung hin (researchgate.net)
https://www.researchgate.net/publication...-19_vaccination

https://www.researchgate.net/publication...nd_unvaccinated

2 Ungeimpfte als Sündenbock – was sagen die Zahlen? | #Corona-Aerztestimmen | Kla.TV
https://www.kla.tv/20753
Wochenbericht_2021-11-25.pdf (rki.de)
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...publicationFile

3 SARS-CoV-2 variants of concern and variants under investigation (publishing.service.gov.uk)
https://assets.publishing.service.gov.uk...Briefing_20.pdf

BOMBSHELL UK-Daten zerstören die gesamte Prämisse für Impfstoff-Push (substack.com)
https://chriswaldburger.substack.com/p/b...destroys-entire

Eine düstere Warnung aus Israel: Impfung stumpft ab, besiegt aber nicht Delta | Wissenschaft | AAAS (science.org)
https://www.science.org/content/article/...ot-defeat-delta

4 Community transmission and viral load kinetics of the SARS-CoV-2 delta (B.1.617.2) variant in vaccinated and unvaccinated individuals in the UK: a prospective, longitudinal, cohort study - The Lancet Infectious Diseases
https://www.thelancet.com/journals/lanin...#seccestitle150

5 SARS-CoV-2 mRNA vaccination induces functionally diverse antibodies to NTD, RBD, and S2: Cell
https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(21)00706-6


Infektionsfördernde Anti-SARS-CoV-2-Antikörper erkennen sowohl den ursprünglichen Wuhan/D614G-Stamm als auch delta-Varianten. Ein potenzielles Risiko für eine Massenimpfung? - Zeitschrift für Infektionen (journalofinfection.com)
https://www.journalofinfection.com/artic...0392-3/fulltext


Verstärkung von Antikörpern | Natur Immunologie (nature.com)
https://www.nature.com/articles/s41590-021-00973-7

An infectivity-enhancing site on the SARS-CoV-2 spike protein targeted by antibodies: Cell
https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092...Fshowall%3Dtrue


SARS-CoV-2 mRNA-Impfung induziert funktionell vielfältige Antikörper gegen NTD, RBD und S2: Zelle (cell.com)
https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(21)00706-6

Die potenzielle Gefahr suboptimaler Antikörperreaktionen bei COVID-19-| Nature Reviews Immunologie
https://www.nature.com/articles/s41577-0...QRpleOQ5kQ9lH28


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 31.12.2021 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#193 von Tobias Martin Schneider , 29.12.2021 15:24

Association of Self-reported High-Risk Allergy History With Allergy Symptoms After COVID-19 Vaccination
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34698847/

Das ist interessant! So etwas wie ein volles Zugeben, dass Pfizer mRNA und somit auch BionTec extreme Nebenwirkungen hat:
https://www.naturalnews.com/2021-12-23-p...medication.html


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 968
Registriert am: 06.03.2019


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#194 von Dörte Donker , 01.01.2022 11:25

Omikron zeigt ein erschreckendes Bild, wenn es um die Impfeffektivität geht. Es scheint hier nun ADE zum Tragen zu kommen, denn in allen westlichen Länder infizieren sich doppelt geimpfte deutlich häufiger, als ungeimpfte.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...publicationFile S.14

Zitat
Klinisch-epidemiologische Daten
Zu den im Meldesystem vorliegenden Omikronfällen sind zum Teil Zusatzinformationen bekannt. Für
6.788 Fälle wurden Angaben zu den Symptomen übermittelt, es wurden überwiegend keine oder
milde Symptome angegeben. Am häufigsten wurde von Patientinnen und Patienten mit Symptomen
Schnupfen (54 %), Husten (57 %) und Halsschmerzen (39 %) genannt. 124 Patientinnen und Patienten
wurden hospitalisiert, vier Person sind verstorben. Für 543 (5 %) Fälle wurde eine Exposition im Ausland angegeben. 186 Patientinnen und Patienten waren ungeimpft, 4.020 waren vollständig geimpft,
von diesen wurde für 1.137 eine Auffrischimpfung angegeben.
Auf Basis der übermittelten Daten
wurden unter allen übermittelten Omikron-Infektionen 148 Reinfektionen ermittelt, zu keiner der
von Reinfektion betroffenen Person wurden Vorerkrankungen übermittelt. ...



Auch "der subjektive Student" hat darüber ein Video gemacht
https://www.youtube.com/watch?v=7o4XviqFAnQ

Ein Phänomen von ADE ist auch eine erhöhte Infektiösität, nicht nur die Krankheitsverstärkung. Durch die Impfung entstandenen bindenden Antikörper (ADE auslösende Antikörper/ und diese sind nach einer Impfung in der Überzahl), die die Virusaufnahme in die Zellen beschleunigen, kann ADE auch erst klinisch sichtbar werden, wenn nach einen bestimmten Zeitintervall nach der Impfung die neutralisierenden Antikörper abnehmen. Das erklärt dann auch, dass Geboosterte sich wieder seltener anstecken. Das Fatale daran, dass man sich jetzt so in das ewige Boosterszenario hineintreibt. Wer sich nicht boostern lässt, hat damit ein deutlich höheres Krankheitsrisiko als Ungeimpfte. Das Problem ist u.a., dass der Körper nicht mehr dazu kommt, das toxische Spikeprotein abzubauen. Damit tragen die Geimpften nicht nur wegen der unmittelbaren Impfnebenwirkungen deutlich mehr Risiken als Ungeimpfte. Ein völlig sinnloses Risiko bei einer Impfung, die nicht wirkt, sogar die Krankheit verstärken kann.

Warum konnte man den Effekt noch nicht so deutlich bei der Deltavariante sehen? Es genügt, dass sich das Spikeprotein verändert, um ADE klinisch zu erkennen. Es gab allerdings auch bei Delta schon Hinweise auf ADE, wie die hohe Zahl von schwerst Erkrankten unter den Geimpften.
Fatal, dass dieser ADE Effekt, obwohl allen Hof-Wissenschaflern bekannt, keinerlei Beachtung geschenkt wird. Das ist an sich schon wieder ein Wissenschaftsskandal und mindesten fahrlässig tödlich. Wir können dann nur hoffen, dass die Omikron Variante trotzdem zu weniger schweren Krankheitsverläufen führt und die Impfbetrogenen glimpflig davonkommen.
Ich bin niemand, der sich mit Schadensfreude hinstellt, wenn das passiert, was ich vorhergesagt habe. Im Gegenteil, ich hätte mir dennoch gewünscht, dass die Impfung das bringt, was versprochen war, nämlich Schutz. Nicht einmal wirklichen Schutz vor schweren Krankheistverläufen hat die Impfung laut RKI-Daten gebracht.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.01.2022 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#195 von Dörte Donker , 02.01.2022 12:03

Pathologen haben weitere Menschen obuziert, die nach einer Coronaimpfung gestorben sind. Dazu ein Vortrage von Prof. Baghdi.
auf englisch !!!
https://rumble.com/vr9bd1-der-beweis-ist...mmunsystem.html

Zitat
Rumble — Bewegender Appell von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Doctors for Covid Ethics, zur dringenden Notwendigkeit der Beendigung des Impfprogramms gegen Covid. Pathologische Befunde zeigen, so Bhakdi, dass in allen Menschen, die eine Covid-Impfung erhalten, die Immunzellen beginnen, sich selbst zu zerstören.

Quelle: Ärzte für Covid-Ethik, https://rumble.com/vr4tei-dr.-bhakdi-exp...immunology.html
Übersetzung: Uwe Alschner, https://alschner-klartext.de



Hier die zweite Pathologie Konferenz:
https://corona-transition.org/obduktion-...-9757-9757-9757

Direktlink:
https://odysee.com/@de:d/Pathologie-Konferenz-2-de:d

Auch die hier angesprochenen Phänomene waren schon vor den Massenimpfungen bekannt. Der Angriff auf die Lunge nennt man zum Beispiel VAERD.
Vaccine-associated enhanced respiratory disease (VAERD).
Ich erinnere an meinen Vortrag vom August 2020, der von Kla.TV umgesetzt wurde.
https://www.kla.tv/2020-08-17/17038&autoplay=true

Jetzt sind wir so weit, diese Impfstoffnebenwirkungen ganz klar zu sehen. Die Lügen jedoch halten sich
unbeeindruckt.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 02.01.2022 | Top

   

Die Islamisierung des Abendlandes ist nicht mehr aufzuhalten
Weltgefahr Hochgrad-Freimaurer

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz