Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#226 von Dörte Donker , 09.05.2022 11:54

über die Veränderung des angeborenen Immunsystems durch mRNA Impfstoffe, sowie über deren möglichen Einbau in die menschliche DNA.
von Clemens Arvay (Biologe)

https://www.youtube.com/watch?v=sQPawZO37o8


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 09.05.2022 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#227 von Tobias Martin Schneider , 10.05.2022 16:30

Ergänzung zu Beitrag 226:
Dass die selbsternannten ,,Faktenchecker" versuchen die Analyse von Clemens Arvay zu ,,widerlegen" beweist dessen Korrektkeit.

eine Grundregel der Covid-Nachrichten (& nicht nur der Covid-Nachrichten):

Wenn sogenannte ,,Faktenchecker" versuchen etwas zu ,,widerlegen" so ist dies eine unumstößliche Tatsache die gegen die Agenda spricht!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 10.05.2022 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#228 von Dörte Donker , 19.05.2022 08:45

Zitat
Unterdrückung der natürlichen Immunität
Ein weiterer aktueller Aufsatz zeigt, dass unter mRNA-Impflingen, die sich nach der Impfung mit SARS-CoV-2 infizieren (was normal ist, weil die Impfung nicht vor der Infektion schützt und den Verlauf auch nicht mindert), die Herausbildung von Antikörpern gegen das Viruskapsid (seine Hülle) im Vergleich zu ungeimpften Infizierten deutlich herabgesetzt ist: Die Impflinge bilden bei der Infektion nur zu 40 Prozent solche Anti-Kapsid-Antikörper, die Ungeimpften zu 93 Prozent. Was bedeutet das? Die “Impfung” führt zur Bildung von IgG-Antikörpern gegen das Spike-Protein. Das scheint aber klinisch nicht relevant zu sein. Wichtig für eine Abwehr des Virus sind vielmehr die T-Zellimmunität und eine polyvalente humorale Immunität gegen alle Komponenten des Virus, unter anderem das Viruskapsid. Die Impfung, das weist die Studie nach, unterbindet zumindest die Bildung von Antiköpern gegen das Viruskapsid. Dies weist darauf hin, dass die Impfung immunsuppressiv wirkt, wofür es auch zahlreiche andere Hinweise gibt, die Stephanie Seneff und Kollegen zusammengetragen haben und über die wir schon berichteten. Das bedeutet, dass die Impfung, wie andere Immunschwächungen auch, zu einer Erhöhung der Wahrscheinlichkeit führt, an einer beliebigen Infektionskrankheit oder an Krebs zu erkranken.


https://www.achgut.com/artikel/impfschad..._setzen_sich_ab

Ich hatte schon mehrmals meine Kritik daran geäußert, dass man nur ein Protein, nämlich nur das Spikeprotein dem Immunsystem durch die Impfung liefert, anstatt die ganze Virushülle. Im Iran gibt es einen solchen Impfstoff, der die ganze Virushülle dem Immunsystem präsentiert und siehe da, kaum ein Land hat so wenig Infizierte. Die Infektionswellen im Iran verhalten sich signifikant anders als in der restlichen Welt, sind schwächer und kurzer usw. (nur die Länder die ich beurteilen kann, weil es über sie Daten gibt.)


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#229 von Dörte Donker , 05.06.2022 10:53

An die Leute, die immer noch behaupten, es gäbe keinen einzigen Hinweis in der wissenschaftlichen Literatur auf der ganzen Welt, geschweige denn eine Forschungsarbeit, die beweist, dass das Coronavirus jemals isoliert und sequenziert wurde: Das ist einfach falsch, was diese Forschungsarbeit aus dem Iran beweist.

Zitat
3.1 Virenisolierung und -charakterisierung
Das SARS-CoV-2, das bei der Entwicklung des BIV1-CovIran-Impfstoffs verwendet wurde, wurde aus einer nasopharyngealen Probe eines COVID-19-Patienten gewonnen. Die Probenvermehrung und Virusisolierung wurden im Vero CCL-81 durchgeführt. Für ein effizientes Wachstum des Virusbestands in Vero-Zellen wurde das isolierte Virus zuerst mit Plaque gereinigt und einmal in Vero-Zellen durchgelassen, um den P1-Bestand zu erzeugen. Danach wurden drei weitere Passagen durchgeführt, um die P2- bis P4-Bestände zu generieren. Bei Multiplizitäten der Infektion (MOI) von 0,001–0,01 zeigte die multiplikationskinetische Analyse des P4-Bestands in Vero-Zellen, dass sich der Stamm effizient replizierte und einen Spitzentiter von 6 log ergab.10 TCID50 / ml um 3 Tage nach der Infektion (dpi). Nach vier Passagen wurde virale RNA aus dem geklärten Zellkulturüberstand infizierter Vero-Zellen mittels RNA-Extraktionskit (Rojetechnologies) extrahiert und in cDNA umgewandelt. Die Sequenzierung des gesamten Genoms wurde mit der Sanger-Methode durchgeführt. Zur Bewertung der viralen Genomsequenz wurde die letzte Passage (P10) mittels Sanger-Sequenzierung sequenziert. Die Sequenzen werden vom PANGO Lineage Finder als B4-Linie klassifiziert. Die Liste der Mutationen ist in den Ergänzungsdaten 1 (Excel-Datei) dargestellt. In der S-Region von SARS-CoV-2 wurden drei Mutationen gezeigt, die die Aminosäureänderung D416G, die Deletion Isoleucin 210 und die synonyme Mutation in 294 (C > T) umfassen. 3-UTR und 5-UTR des Genoms wurden partiell sequenziert. Die Qualität der Sequenzen in jeder mutierten Position wurde bewertet. Lesevorgänge mit niedriger Qualität wurden erneut sequenziert.



https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/rmv.2305

Man kann natürlich behaupten, dass die Iraner diese Arbeit erlogen haben. Aber gerade im Iran hat man es nicht nötig, der Great Reset, WHO und Pharmamafia Agenda zu folgen.

Hier auf englisch als PDF
https://www.biorxiv.org/content/10.1101/...7951v1.full.pdf


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 05.06.2022 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#230 von Stephan Schaefer , 06.06.2022 04:23

Salam

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #229
An die Leute, die immer noch behaupten, es gäbe keinen einzigen Hinweis in der wissenschaftlichen Literatur auf der ganzen Welt, geschweige denn eine Forschungsarbeit, die beweist, dass das Coronavirus jemals isoliert und sequenziert wurde: Das ist einfach falsch, was diese Forschungsarbeit aus dem Iran beweist.



Es wurde in dieser Arbeit nicht bewiesen, dass es genau der SARS-Virus ist, weil letztendlich auch diese in der Reihe auf die Arbeit von Wang zurückgefühhrt werden kann in der wörtlich aufgführt wurde dass das Virus NICHT isoliert wurde weil Kochs Postulate nicht (komplett) beachtet wurden.

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #229

Man kann natürlich behaupten, dass die Iraner diese Arbeit erlogen haben. Aber gerade im Iran hat man es nicht nötig, der Great Reset, WHO und Pharmamafia Agenda zu folgen.




Nun. Der Iran ging im Jahr 2021 eine Vereinbarung mit der WHO ein (ich denke nicht mit kompletter Einverständnis Imam Khamane'is) in der der Iran seine Aktionen bezüglich Corona der WHO einen Report liefern soll.
Zum Beispiel hat ein Arzt namens Sajjadi in einer Untersuchung bei der Behandlung von Corona mit Vitamn D guten Erfolg gehabt. Diese Arbeit ging aber dem Nirwana unter.
Da fällt mir auch eine Aussage Prof. Baghdis ein in der er beschrieb, dass im Mittleren Osten Vitamin D-Mangel im Endemi-Status ist und der Körper deswegen immungeschwächt gegen Krankheiten ist. Man kann also hier den Schluss ziehen, dass Vitamin D bei den Betroffenen dazu führte dass das körpereigene Immunsystem gestärkt wurde und daher die Besserung eintrat.


Wa aleikum Al-Salam

P.S.: Ich hoffe dass der Iran den Knebelvertrag der Pandemi-Taskforce nicht unterzeichnet und wenn doch sind obige Arbeiten eher als Zwang gegenüber der WHO zu sehen!

Stephan Schaefer  
Stephan Schaefer
Beiträge: 27
Registriert am: 02.02.2012


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#231 von Dörte Donker , 06.06.2022 12:58

Salam

Zitat
Da fällt mir auch eine Aussage Prof. Baghdis ein in der er beschrieb, dass im Mittleren Osten Vitamin D-Mangel im Endemi-Status ist und der Körper deswegen immungeschwächt gegen Krankheiten ist. Man kann also hier den Schluss ziehen, dass Vitamin D bei den Betroffenen dazu führte dass das körpereigene Immunsystem gestärkt wurde und daher die Besserung eintrat.



Eigentlich sind genau diese Gebiete mit hoher Sonneneinstrahlung keine Vitamin D Mangelgebiete. Ein Vitamin D Mangel Gebiet hat man hier in Nordeuropa. Es gibt auch die Theorie dass wir deshlab im jeden Winter Grippeepidemien haben. Solche Epidemien sind doch auch eher typisch für Europa, also Länder mit wenig Sonne.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#232 von Stephan Schaefer , 06.06.2022 15:54

Salam

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #231
Salam

Zitat
Da fällt mir auch eine Aussage Prof. Baghdis ein in der er beschrieb, dass im Mittleren Osten Vitamin D-Mangel im Endemi-Status ist und der Körper deswegen immungeschwächt gegen Krankheiten ist. Man kann also hier den Schluss ziehen, dass Vitamin D bei den Betroffenen dazu führte dass das körpereigene Immunsystem gestärkt wurde und daher die Besserung eintrat.


Eigentlich sind genau diese Gebiete mit hoher Sonneneinstrahlung keine Vitamin D Mangelgebiete. Ein Vitamin D Mangel Gebiet hat man hier in Nordeuropa. Es gibt auch die Theorie dass wir deshlab im jeden Winter Grippeepidemien haben. Solche Epidemien sind doch auch eher typisch für Europa, also Länder mit wenig Sonne.



Die Grippe gibt es auch hier im Iran! Ich denke es ist auch so etwas wie die natürliche Anpassung an die Umgebung.

Dass es Vitamin D Mangel bei Iranern gibt sagt z.B. diese Studie:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5936844/

In dieser Studie werden eine Reihe anderer Studien zusammengefasst.

Kann es nicht sein, dass der Mangel dadurch entsteht dass speziell im Sommer sehr sehr viele Iraner von mittags bis abends im Prinzip immer zu Hause sind und vor allem hier in Qom sind die Wohnungen/Häuser so gebaut dass nur wenig Licht ins innere kommt. Die Fenster sind in den meisten Wohnungen/Häuser so mit Vorhängen zu, dass man sogar das elektirische Licht notwendig hat. Folge ist, dass der Körper dadurch weniger Sonnenstrahlung abbekommt.

Wa aleikum Salam

Stephan Schaefer  
Stephan Schaefer
Beiträge: 27
Registriert am: 02.02.2012


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#233 von Dörte Donker , 07.06.2022 10:35

Zitat
Kann es nicht sein, dass der Mangel dadurch entsteht dass speziell im Sommer sehr sehr viele Iraner von mittags bis abends im Prinzip immer zu Hause sind und vor allem hier in Qom sind die Wohnungen/Häuser so gebaut dass nur wenig Licht ins innere kommt. Die Fenster sind in den meisten Wohnungen/Häuser so mit Vorhängen zu, dass man sogar das elektirische Licht notwendig hat. Folge ist, dass der Körper dadurch weniger Sonnenstrahlung abbekommt.



ja durchaus. Nordeuropäer suchen ja eher die Sonneneinstrahlung und sonnen sich, ein Phänomen, welches man im Orient sicher nicht feststellen kann. Eher ist es da umgekehrt.
Wenn man Sonne meidet und dazu noch dunkler pigmentiert ist, dann kommt es zu verstärkt Vitamin D Mangel, auch wenn man in einem Land lebt, in der viel Sonnenbestrahlung zu finden ist. So zumindest die Theorie. Es gibt jetzt auch noch neue Theorien, wie dass 5G und Co, also Bestrahlung mit Mobilfunk das Vitamin D verbraucht.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#234 von Stephan Schaefer , 07.06.2022 20:22

Salam/

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #233
Wenn man Sonne meidet und dazu noch dunkler pigmentiert ist, dann kommt es zu verstärkt Vitamin D Mangel, auch wenn man in einem Land lebt, in der viel Sonnenbestrahlung zu finden ist. So zumindest die Theorie.


Ich kann mir hier vorstellen, dass der Körper dieser Menschen mit der Zeit auch eine genetische Anpassung abbekommen haben. Gott hat dem menschlichen Körper viele viele kleine wunderlichen Details gegeben. Ich denke z.B. an das historische. Vor vielen vielen Tausend Jahren sind die Perser (damit meine ich das alte Persien und nicht das heutige "kleine" Iran). Da sich die Menschen vermehrten war irgendwann zuwenig Platz da. So sind einige nach Europa ausgewandert und andere nach Afrika.
Und da in Europa meist kühleres Wetter herrschte und der Körper eben auch die Bildung des Vitamins D für die Gesundheit braucht änderte sich (auch) die Haut und wurde weiß (eigentlich ist es eher glatter).
In Afrika war die Sonne so heiß, dass viele natürlich zunächst mal einen Sonnenbrand bekamen aber hier veränderte sich die Haut ebenfalls. Das Schwarze kommt eher davon, dass die Strahlen der Sonne gestreut werden und so nur ein kleiner Teil zum Auge des Betrachters reflektiert wird und so schützt die Haut dann vor den strengen Sonnenstrahlen.
In anderen Gegenden der Welt ist ähnliches passiert was dann letztendlich zu einer farbenreichen Menschheit führte!
Da ich selbst keine (direkte) medizinische Ausbildung habe kann es natürlich sein, dass ich in Details Verwechslungen eingebaut habe.
Auch ist obiges mit Sicherheit nur ein kleiner Teilaspekt des komplizierten biologischen menschlichen Systems!

Zitat von Dörte Donker im Beitrag #233
Es gibt jetzt auch noch neue Theorien, wie dass 5G und Co, also Bestrahlung mit Mobilfunk das Vitamin D verbraucht.


Irancell aht schon 4G und es kursieren im INet von versteckten 5G-Antennen in Teheran.
Was mit 5G eine interessante Frage ist: Wenn wir uns die Micro-Wellentechnik anschauen ist das interessante daran, dass durch die Microwellen nur bestimmte Materialien heiß werden und auch ist ein sehr interessanter Effekt der "verzögerte Siedung" (oder ähnlich) genannt wird. Der Effekt entsteht wenn z.B. ein Glas Wasser in der Microwelle auf über 100 Grad erhitzt wird aber nicht siedet. Wenn man dann das Wasser (natürlich mit entsprechender Vorsehung, denn dieses ist ja ziemlich heiß) herausnimmt und z.B. einen Löffel eintaucht explodiert das Ganze weil der eigntliche Effekt der Siedung plötzlich (oder an jeder Stelle des noch nicht verdampften Wassers) eintritt.
5G weil hohe Frequenz ist dafür denke ich ähnlich geeignet. Kann also ähnlich Effekte erzeugen. Oder z.B. Graphene-Oxid aufblähen und so ferngesteuert Thrombosen erzeugen.


Wa aleikum salam

Stephan Schaefer  
Stephan Schaefer
Beiträge: 27
Registriert am: 02.02.2012


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#235 von Dörte Donker , 23.06.2022 08:57

Zitat
Covid-19-Impfung BNT162b2 beeinträchtigt vorübergehend die Samenkonzentration und die Gesamtzahl der Beweglichkeiten bei Samenspendern
Itai Gat,Alon Kedem,Michal Dviri,Ana Umanski,Matan Levi,Ariel Hourvitz,Micha Baum
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2022 https://doi.org/10.1111/andr.13209
KAPSEL: Ein retrospektiver multizentrischer Längsschnittvergleich zeigt eine vorübergehende Verringerung der Spermienkonzentration 3 Monate nach der BNT162b2-Impfung und späterer Genesung. Samenvolumen und Motilität bleiben stabil.
...Bitte zitieren Sie diesen Artikel als https://doi.org/10.1111/andr.13209


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#236 von Dörte Donker , 17.08.2022 13:48

https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4125239

Studie aus US bestätigt, dass das Risiko einen schweren Impfschaden zu erleiden höher ist, als die Veringerung des Risikos, wegen einer Infektion im Krankenhaus behandel werden zu müssen. Mit anderen Worten: Nutzlose und schädliche Impfung.

Irgendjemand sagte unlängst den klugen Satz, wenn auch mit Ironie, dass wir neue Verschwörungstheorien bräuchten, denn die Alten hätten sich alle bewahrheitet.

Zitat

Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse nach der mRNA-Impfung in randomisierten Studien
22 Seiten Veröffentlicht: 23 Jun 2022
Josef Fraiman
Louisiana State University - Lallie Kemp Regionales Medizinisches Zentrum
Juan Erviti
Navarra Gesundheitswesen
Markus Jones
Bond University - Institut für evidenzbasierte Gesundheitsversorgung
Sander Grönland
Universität von Kalifornien, Los Angeles (UCLA) - Jonathan und Karin Fielding School of Public Health
Patrick Whelan
Universität von Kalifornien in Los Angeles
Robert M. Kaplan
Stanford Universität
Peter Doshi
Universität von Maryland - Fakultät für Pharmazie
.......
Ergebnisse: Die COVID-19-Impfstoffe von Pfizer und Moderna mRNA waren mit einem erhöhten Risiko für schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse verbunden, mit einem absoluten Risikoanstieg von 10,1 bzw. 15,1 pro 10.000 geimpfter Patienten gegenüber den Placebo-Baselines von 17,6 bzw. 42,2 (95% KI -0,4 bis 20,6 bzw. -3,6 bis 33,8). Zusammen waren die mRNA-Impfstoffe mit einem absoluten Risikoanstieg schwerwiegender unerwünschter Ereignisse von besonderem Interesse von 12,5 pro 10.000 (95% CI 2,1 bis 22,9) verbunden. Das übermäßige Risiko schwerwiegender unerwünschter Ereignisse von besonderem Interesse übertraf die Risikoreduktion für COVID-19-Krankenhausaufenthalte im Vergleich zur Placebogruppe sowohl in Pfizer- als auch in Moderna-Studien (2,3 bzw. 6,4 pro 10.000 Teilnehmer).

Diskussion: Das in unserer Studie festgestellte übermäßige Risiko schwerwiegender unerwünschter Ereignisse weist auf die Notwendigkeit formaler Schadens-Nutzen-Analysen hin, insbesondere solcher, die nach dem Risiko schwerwiegender COVID-19-Ergebnisse wie Krankenhausaufenthalt oder Tod geschichtet sind
.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 17.08.2022 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#237 von Werner Arndt , 17.08.2022 20:23

Diese Studie könnte angesichts der Autoren ("hochkarätiges Feld", sciencefiles.org, sh. unten) auch als Preprint nachfragedämpfend wirken. Um Restbestände bzw. "Verschwendung" muss man sich demnach ja keine Gedanken machen... ;-

Zitat
Das passiert mit übrig gebliebenem Impfstoff

Corona-Impfstoffe sind ein wertvolles, aber instabiles Gut. Impfteams, Zentren und Behörden versuchen, Verschwendung zu vermeiden. Was übrig bleibt, impfen sie sich gegenseitig.

...

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/c...ertung-100.html




Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse im Anschluss mRNA-Impfung in randomisierten Studien
https://sovereign-review.org/mrna/schwer...ierten-studien/

Anfang vom Impfende: Schwere Erkrankung durch COVID-19-Impfung wahrscheinlicher als durch COVID-19
https://sciencefiles.org/2022/06/22/anfa...na-neue-studie/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.365
Registriert am: 03.06.2017


RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#238 von Dörte Donker , 27.08.2022 12:17

Vom "subjektiven Student" über die Übersterblichkeit

Zitat
Neue Studie untersucht Übersterblichkeit in der Pandemie - mit überraschendem Ergebnis!



https://www.youtube.com/watch?v=g6N4NSSrvbI

Hier auch zum Lesen: https://www.alexander-wallasch.de/gesell...rna-spritzungen

Und hier die Studie:
https://www.researchgate.net/publication...rmany_2020-2022


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 27.08.2022 | Top

RE: Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema

#239 von Dörte Donker , 21.09.2022 09:20

https://www.kla.tv/2022-09-19/23652&autoplay=true

Zitat
Geburtenrückgang durch Corona-Impfung?
Alljährlich wird die Zahl der Geburten des Vorjahres erfasst und so kürzlich auch die Zahlen für das erste Halbjahr 2022. Es zeigt sich ein markanter Rückgang der Geburten gegenüber den Jahren 2019 bis 2021. Eine 66 Seiten starke Dokumentation über den Geburtenrückgang in der Schweiz erwägt einen Zusammenhang zur steigenden Covid-Durchimpfung. Wären da nicht noch die Stimmen einer Partei und eines Gynäkologen aus Österreich, die gleiche Beobachtungen in ihrem Land machen, könnte man von einem Zufall sprechen. So aber lohnt es sich, die Argumente von Experten, die darin einen Zusammenhang erkennen, anzuhören. [weiterlesen]


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 955
Registriert am: 18.01.2015


   

Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum
MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz