Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#1 von Tobias Martin Schneider , 11.03.2022 06:05

ZWECKS VERBREITUNG:
Impfpflicht im Schatten der Ukraine-Krise?
https://diebasis.saarland/impfpflicht-ukraine-krise/


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 11.03.2022 | Top

RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#2 von Tobias Martin Schneider , 11.03.2022 19:49


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 11.03.2022 | Top

RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#3 von Tobias Martin Schneider , 25.03.2022 09:14

💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡
Auf Wunsch bekommen die Teilnehmer eine kleine Karte, die sie als Studienteilnehmer ausweist. Die Studienteilnahme besticht durch einen wertvollen Nebeneffekt – so bei AEGIS zu lesen:
„Falls Sie zu einer Impfung gezwungen werden würden, können Sie Ihren Ausweis zeigen und dadurch bescheinigen, dass Sie sich fünf Jahre verpflichtet haben, ungeimpft zu bleiben. In vielen Fällen wird das reichen.

Beitrag 123
Wehren wir uns! (9)

Quellen/Links:
Der Albtraum muss enden – Die Studie der Ungeimpften
https://www.aegis.at/wordpress/der-albtr...er-ungeimpften/

Ungeimpft Gesund – ein Ausweg aus der Impfpflicht?
https://respekt.plus/2021/12/21/ungeimpf...er-impfpflicht/
💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡 💡


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 29.03.2022 | Top

RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#4 von Tobias Martin Schneider , 28.03.2022 16:16

ZWECKS VERBREITUNG:
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
Eine Diskriminierung von Menschen nur aufgrund einer höchst persönlichen, individuellen Entscheidung ist zutiefst inhuman.
*Als Hilfe für die anstehende Vergangenheitsbewältigung und die künftige Arbeit von Gerichten und Historikern sollte man in meinen Augen dieses Vorgehen und diejenigen, die dafür stehen, ganz nüchtern und sachlich dokumentieren.*

*Deshalb meine Bitte: Schreiben Sie in den Kommentaren von weiteren Beispielen, Unternehmen, Geschäften, Restaurants etc., in denen Ungeimpfte diskriminiert werden. Und von Aussagen von Politikern, Journalisten etc., die sich dafür aussprechen. Nüchtern, sachlich, emotionslos. Auch, wenn es schwerfällt.*

PS: Ich gebe hier noch eine Leserfrage weiter: Warum müssen die Geimpften vor Ungeimpften, ja sogar vor getesteten Ungeimpften geschützt werden, wenn die Impfung doch so gut schützt?

https://reitschuster.de/post/badeverbot-...-in-osnabrueck/

Haditsch *begrüßt die namentliche Abstimmung über die Impfpflicht, um all jene zur Rechenschaft ziehen zu können, die für die Impfpflicht votiert hätten, sollte es irgendwann einmal zu einem zweiten Nürnberger Tribunal kommen.* _Er weist darauf hin, dass der Straftatbestand “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” nicht verjährt._

*Enthält aber auch weitere, sehr nützliche Informationen*
https://reitschuster.de/post/nach-servus...aditsch-selbst/

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 29.03.2022 | Top

RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#5 von Werner Arndt , 29.03.2022 20:31

Zitat
27.03.2022

Uniklinik Marburg hilft Patienten mit Long Covid-Symptomen nach Corona-Impfung

...

Menschen, die unter Long Covid leiden und solche, bei denen eine Corona-Impfung schwere Nebenwirkungen auslöst, teilen oft dieselben Beschwerden: Müdigkeit, Schwäche, Nervenschmerzen, teils neurologische Ausfälle, Schwindelgefühle, Lähmungen oder Herzkreislauf-Probleme. Das fiel Ärzten am Universitätsklinikum Marburg vor einem guten Dreivierteljahr auf. ...

Warteliste mit 800 Patientinnen und Patienten

Inzwischen erreichten die Spezialambulanz für Patienten mit Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung zwischen 200 und 400 Mails am Tag, sagt Schieffer. Die Warteliste sei auf rund 800 Patientinnen und Patienten angewachsen.

...

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/...mpfung-100.html



Zitat
29. März 2022

Ukraine, Corona, Dreadlocks … Deutschland im Wahn

...

Aber es ist nicht der einzige Wahn, der durch das Land fegt: und man könnte fast meinen, man hat erst den kleinen Wahn durch das Land gejagt, um dann den großen Wahn folgen zu lassen. Und ja: ich meine den Corona-Wahn. Wir wissen es ja alle inzwischen: Corona ist eine große, tödliche Seuche (die in Deutschland vierhundertmal tödlicher ist als in China – wir berichteten), wir müssen uns alle schützen, damit nicht alles zusammenbricht. Die Impfung gegen Corona ist unsere einzige Chance, während man früher bei Medikamenten, die nochmal und nochmal und nochmal gegeben werden mussten auch mal über die Wirksamkeit sprechen durfte, wird heute über „hohe Haftstrafen“ nachgedacht, wenn man sich an derartigen medizinischen Experimenten einfach mal nicht beteiligen möchte (siehe FAZ). Und wer über Nebenwirkungen von Impfungen spricht, gehört sofort zum Asow-Battalion (das nur in der Ukraine „gut“ ist). Dabei mehren sich die Stimmen der Wissenschaft, dass da ein Problem vorliegt: wir hinken bei der Erforschung von Impfschäden hinterher (siehe plusminus), die Zahl der gemeldeten Nebenwirkungen ist laut Experten recht hoch (siehe Welt), zunehmend peinliche Fragen von Experten warten auf Antworten (siehe Berliner Zeitung), wer Impfschäden hat, wird von der Politik allein gelassen (siehe mdr): ob Impfungen wirken oder nicht ist in Deutschland – das gerade über eine womöglich verfassungsfeindliche Impfpflicht diskutiert (siehe Berliner Zeitung) – inzwischen eine Frage mit politischer Brisanz … oder eben eine Frage des Glaubens – womit wir die Werte der hochgelobten „Aufklärung“ weit hinter uns gelassen haben und uns über zukünftige Kriege nicht mehr wundern brauchen. Obwohl der Anteil von angeblich top geschützten Geboosterten in den Intensivstationen der Kliniken „rasant“ zunimmt (siehe mdr), plant Herr Lauterbach jetzt die vierte Impfung, frei nach dem Motto: viel hilft viel. Und nebenbei erfahren wir: viele Patienten, die dort landen, werden gerade durch die Behandlung (Intubation) umgebracht (siehe Tagesschau).

Die Zahlen sind dramatisch: drei Viertel der über Sechzigjährigen überleben die ausgeklügelte künstliche Beatmung nicht (siehe Spiegel) – was man aber trotzdem abrechnen kann. Und wo ist der Aufschrei der Menschen? Verstummt im Impf- und Antirussismuswahn.

...

https://www.nachrichtenspiegel.de/2022/0...chland-im-wahn/


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.362
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 30.03.2022 | Top

RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#6 von Werner Arndt , 29.03.2022 20:34

Zitat
29.03.2022

SPD-Chefin Esken offen für stufenweise Umsetzung der Corona-Impfpflicht

Die Entscheidung über eine Impfpflicht will SPD-Vorsitzende Saskia Esken nicht mehr verschieben. Sie sieht in der stufenweisen Umsetzung – wie von der Union gewünscht – einen Kompromiss: „Insgesamt kann ich mir gut vorstellen, dass wir da zusammenkommen.“ Auch ein Impfregister sei „vernünftig“.

...

https://www.welt.de/politik/deutschland/...neration.B_test



Zitat
23.03.2022

Sorge vor Scheitern der Impfpflicht: Kanzler Scholz sucht Mehrheit mit der Union

...

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) setzt auf eine Einigung mit CDU und CSU, um doch noch ein Gesetz für eine allgemeine Impfflicht erfolgreich durch den Bundestag zu bringen. Wie das Handelsblatt aus Kreisen der Unionsfraktion erfuhr, hat die SPD um ein Gespräch mit der Unionsfraktion gebeten. „Der Kanzler will eine Einigung“, hieß es.

Nach Informationen des Handelsblatts soll das Gespräch frühestens nächste Woche Mittwoch stattfinden. Als Verhandlungsteam hat der Fraktionsvorstand der Union den parlamentarischen Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, benannt sowie den für Gesundheitspolitik in der Fraktion verantwortlichen Sepp Müller. Wie es hieß, sind Grüne und FDP nicht zu dem Gespräch eingeladen. „Scholz hofft auf eine Große Koalition für die Impfpflicht“, hieß es.

„Es stimmt, dass es Gesprächskontakte gibt und wir uns Gesprächen auch nicht verschließen“, bestätigte Thorsten Frei, parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion.

...

https://www.handelsblatt.com/politik/deu...n/28191762.html

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.362
Registriert am: 03.06.2017


RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#7 von Werner Arndt , 31.03.2022 19:50

Zitat
31.03.2022

Bewegung bei der Corona-Impfpflicht: Lauterbach rechnet schon bald mit Kompromiss

...

Nach seiner Kenntnis werde an einem gemeinsamen Vorschlag gearbeitet, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch (30. März) in Berlin. Er rechne damit, dass dieser sein Ministerium spätestens in den nächsten Tagen erreiche, so dass möglicherweise ein gemeinsamer Entwurf formuliert werden könne. Die Kompromisslinien, die sich abzeichneten, seien überzeugend und klug. Die SPD-Spitze zeigte sich schon offen für eine Annäherung an den Vorschlag der Union.

Corona-Impfpflicht in Deutschland: Lauterbach "sehr zuversichtlich"

Er sei "sehr zuversichtlich" und gehe davon aus, dass dieses wichtige Gesetz durchgesetzt werden könne, fügte Lauterbach hinzu.

...

https://www.merkur.de/politik/corona-imp...r-91446287.html

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.362
Registriert am: 03.06.2017


RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#8 von Werner Arndt , 02.04.2022 15:45

Zitat
31.03.2022

Impfpflicht: Auf diesen Kompromiss haben sich die Abgeordneten geeinigt

...

Berlin. Die beiden Abgeordnetengruppen, die im Bundestag eine allgemeine Impfpflicht durchsetzen wollen, haben sich auf einen Kompromiss für einen gemeinsamen Antrag geeinigt. Nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) sehen Eckpunkte, die am Donnerstagmorgen mit dem Bundesgesundheitsministerium besprochen wurden, zunächst nur eine Impfpflicht ab 50 Jahren vor. Eine Impfpflicht ab 18 Jahren soll danach erst scharf gestellt werden, wenn sich die Pandemielage im Herbst zuspitzt.

...

https://www.rnd.de/politik/impfpflicht-n...X5BBA73WRM.html



Zitat
1. April 2022

Berichte über Impfschäden fluten Kommentarbereich: ARD-Bericht bringt Redaktion in ideologische Nöte

...

Das ist nur ein kleiner Auszug aus den Kommentaren unter dem Beitrag der Tagesschau. ...

Aber es wäre schon interessant zu hören, welche menschenverachtende Erklärung der Bundesgesundheitsminister hat, wenn er mit einem Fall nach dem nächsten, den wir hier wiedergegeben haben, konfrontiert wird.

https://sciencefiles.org/2022/04/01/beri...logische-noete/



Zitat
2. April 2022

Praktische Erfahrungen mit Geimpften

Über schwere Impf-Nebenwirkungen und Todesfälle wurde erfolgreich ein Mantel des Schweigens gebreitet. Aber es gibt offenbar Plätze, wo Menschen gesprächig werden.

...

Die traurige Wahrheit kommt auch bei uns immer mehr ans Licht. Dass angesichts dessen sich eine SPÖ Vorsitzende noch hinzustellen traut und die Impfpflicht verteidigt und in Deutschland eine Impfpflicht für über 50 im Raum steht, macht mittlerweile fassungslos.

...

https://tkp.at/2022/04/02/praktische-erf...-mit-geimpften/



Zitat
2. April 2022

RKI-Wochenbericht: Erstmals mehr Geimpfte erkrankt

Impfpflicht weiter unter Beschuss


...

Schützenhilfe erhalten die Kritiker jetzt auch noch vom RKI. Im am 31. März veröffentlichen RKI-Wochenbericht zeichnet sich ein interessantes Bild: Seit Beginn der Erhebung der Daten zu symptomatischen Fällen nach Impfstatus weisen die Nicht-Geimpften in der Altersgruppe 18 bis 59 Jahre eine geringere Inzidenz auf als die doppelt Geimpften und die Geboosterten.

...

https://reitschuster.de/post/rki-wochenb...mpfte-erkrankt/



Zitat
1. April 2022

Geboosterte Erwachsene unter 60 erkranken häufiger an Corona als Ungeimpfte

Laut dem neuen Wochenbericht des Robert-Koch-Instituts ist in der bevölkerungsstärksten Altersgruppe kaum mehr eine Wirkung der Impfung gegen eine symptomatische Covid-Erkrankung zu erkennen.


Während Deutschland immer intensiver über die Impfpflicht und die vierte Impfung diskutiert, lassen auch immer mehr offizielle Zahlen an der Effektivität der Impfstoffe zweifeln. Im neuen Wochenbericht des Robert-Koch-Instituts etwa. Hier wird die Inzidenz bezogen auf symptomatische Corona-Erkrankungen nach Impfstatus ausgewiesen, das heißt: die vom RKI erhobenen symptomatischen Fälle bezogen auf den jeweiligen Anteil von Geimpften bzw. Ungeimpften an der Bevölkerung. In der Gruppe der 18- bis 59-Jährigen liegt die Inzidenz Mitte März bei Geimpften, Ungeimpften und Geboosterten nahezu gleich auf: Ungeimpfte infizieren sich sogar geringfügig seltener als Geimpfte und auch als Geboosterte. Theoretisch würde das für diese Altersgruppe also eine negative Impfeffektivität gegen symptomatische Erkrankungen hinweisen.

...

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...als-ungeimpfte/


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.362
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 02.04.2022 | Top

RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#9 von Tobias Martin Schneider , 12.04.2022 12:02

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥Verehrte Zuschauer, verbreiten Sie diese Sendung, bevor sich die ersehnte Vorhersehung von Bill und Melinda Gates erfüllt:
„Das nächste Virus wird wirklich Aufmerksamkeit erzeugen!“

„Wir werden uns für den Virus vorbereiten müssen. Und DER wird WIRKLICH Aufmerksamkeit erregen.“ Zitat von Bill Gates (Interview Live Übertragung vom 23.06.2020)
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
Beitrag 56
Kommt der neue Corona Virus aus einen Labor? (4)

(Wissenschaftler fordern Stopp für Forschung an Horrorviren / Biolabore in der Ukraine)🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 13.04.2022 | Top

RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#10 von Werner Arndt , 20.05.2022 19:43

Zitat
19. Mai 2022

Das ist Recht: Nur "geimpftes" Personal darf alte und geschwächte Menschen infizieren

Sollen wir jetzt etwa erstaunt sein oder uns deprimieren lassen? Mit Az. 1 BvR 2649/21 wurde heute der Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 27. April 2022 bekannt:

»Zwar liege ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit vor, räumten die Karlsruher Richterinnen und Richter ein. Alternativ bleibe nur, den Beruf nicht mehr auszuüben oder den Arbeitsplatz zu wechseln. Doch die Abwägung des Gesetzgebers, „dem Schutz vulnerabler Menschen den Vorrang vor einer in jeder Hinsicht freien Impfentscheidung“ zu geben, sei nicht zu beanstanden…

Die sogenannte einrichtungsbezogene Impfpflicht soll alte und geschwächte Menschen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Sie haben ein besonders hohes Risiko, sehr schwer zu erkranken oder daran zu sterben. Beschäftigte in Pflegeheimen und Kliniken, aber zum Beispiel auch in Arztpraxen und bei ambulanten Diensten, Hebammen, Masseure und Physiotherapeuten mussten bis zum 15. März nachweisen, dass sie voll geimpft oder kürzlich genesen sind. Neue Beschäftigte brauchten den Nachweis ab dem 16. März…«

faz.net (19.5.)

Natürlich ist die Bestätigung von Berufsverboten empörend. Daß sie derart ideologisch und unwissenschaftlich daherkommt, wird die Entscheidung weiterhin inakzeptabel bleiben lassen. Hebammen und Masseure sollen sich im Zweifel selbst schädigen, um einen Schutz "vulnerabler Menschen" herbeizuführen, der bekanntlich durch eine "Impfung" nicht erzeugt werden kann.

...

https://www.corodok.de/das-recht-nur/#more-36214

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.362
Registriert am: 03.06.2017


RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#11 von Werner Arndt , 20.05.2022 19:52

Zitat
18. Mai 2022

Impfpflicht in Deutschland: Grüne starten nächsten Versuch

Die deutsche Politik, diesmal gehen die Grünen voran, will noch immer eine Impfpflicht durchsetzen. Der Vorstoß des Gesundheitsministers von Baden-Württemberg wird von SPD und einem CSU-Mann unterstützt.


Im ersten Anlauf ist Karl Lauterbach grandios gescheitert, die gewünschte allgemeine Corona-Impfpflicht wurde vom deutschen Bundestag gestoppt. Von den Grünen kommt nun der nächste Anlauf auf eine Impfpflicht. Diesmal wieder ab 60 Jahren.

Impfpflicht weiter am Tisch

Am Montag stellten die Gesundheitsminister von Baden-Württemberg (Mane Lucha, Grüne) und Hessen (Kai Klose, Grüne) einen entsprechenden Antrag. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) schloss sich dem Vorschlag an.

Die Grünen geben Karl Lauterbach, der weiterhin unbedingt eine Impfpflicht will, damit volle Rückendeckung. Für Lucha dürfe die Debatte keinesfalls aufgegeben werden. Deshalb startet er nun einen neuen Anlauf. Als Grüne Partei sieht man sich verantwortlich dafür, das Impfgesetz zu verschärfen. Lucha: „Ich habe noch Hoffnung, dass zumindest bei der Impfpflicht ab 60 Jahren das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.“

...

https://tkp.at/2022/05/18/impfpflicht-in...chsten-versuch/



Zitat
4. Mai 2022

Klose wirbt für neuen Versuch zur Impfpflicht

Wiesbaden – Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) hat für einen neuen Vorschlag für eine Coro­naimpfpflicht für Menschen ab 60 Jahren geworben. Um präventiv tätig zu sein und mit Blick auf eine mög­liche neue Virusvariante im Herbst könne das Thema nicht abgehakt werden, sagte der Minister heute in Wiesbaden.

Er sehe dabei das Bundesgesundheitsministerium (BMG) in der Pflicht. „Ich halte es nach wie vor für richtig und wichtig, dass wir gerade mit Blick auf die Belastung des Gesundheitswesens auch noch mal schauen, ob das, was der Bundestag nicht hingekriegt hat, wirklich das letzte Wort ist“, betonte der Klose [sic].

...

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/1...ronaimpfpflicht



BIS ZUR IMPFUNG WAREN SIE GESUND
Ein neues Buchprojekt, das Impfopfern ein Gesicht und Kriegsopfern Unterstützung gibt
(Seite 7) https://archiv.demokratischerwiderstand....30f710a4a7e6f7a

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.362
Registriert am: 03.06.2017


RE: IMPFPFLICHT im Schatten der Ukraine-Krise

#12 von Werner Arndt , 24.05.2022 19:43

Zitat
21. Mai 2022

Impfpflicht ab 60: BaWü, Bayern und Hessen lassen nicht locker

Gesundheitsminister der Südländer: "Letztes Wort noch nicht gesprochen"



Im Kampf um die Gesichtswahrung nach der verheerenden Niederlage bei der Abstimmung über die Zwangsimpfung ist manchem Politiker jedes Mittel recht. Fast zeitgleich kündigt Karl Lauterbach einen neuen Kaufrausch an – alles nur Zufall?


WEITERLESEN



Zitat
Post-Vakzin-Syndrom

Handbuch für Geschädigte der Corona-Impfung


Florian Schilling

(Taschenbuch)

[auch als gebundene Ausgabe und eBook verfügbar]


Beschreibung

Die aktuell mit immer höherem Druck vorangetriebene Impfkampagne gegen Covid-19 ist in der Geschichte der Medizin in vielerlei Hinsicht beispiellos. Die extrem verkürzten Zulassungsverfahren, der Einsatz vollkommen unerprobter Technologien und neuartiger Wirkstoffe, die enorme Anzahl experimentell behandelter, der irrationale Druck zur Impfung und der unkritische Umgang mit gentechnologischen Verfahren sind nur einige Beispiele dafür. Während von offizieller Seite beteuert wird, die Impfung sei sicher, mehren sich die Zeichen und Belege, dass dem nicht so ist. Zehntausende Impfgeschädigte suchen nach Hilfe und werden mit ihren teils massivsten Gesundheitsproblemen alleingelassen. Viele Ärzte wollen einen Zusammenhang mit der Impfung nicht wahrhaben und weigern sich den Dingen auf den Grund zu gehen. Und auch engagierte Mediziner wissen häufig nicht was zu tun ist: Welche Untersuchungen werden benötigt, wie werden sie durchgeführt, welche therapeutischen Optionen stehen zur Verfügung? Betroffene Patienten stehen zwischen allen Stühlen: Von offizieller Seite aus gibt es sie nicht, im medizinischen System fallen sie durch jedes Raster, gesellschaftlich werden sie diffarmiert. Dieses Buch gibt Schritt für Schritt, verständlich erklärt und auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aufgebaut Hilfestellung für Impfgeschädigte und aufgeschlossene Mediziner.

...

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1063489787


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.362
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 25.05.2022 | Top

   

Sammelthreat: korrupte Forschung, Wissenschaft, Medien & Politik
Verbrechen an Juden in Israel

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz