Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Ständige Ablenkung (z.B.durch Karikaturenstreit) von wichtigen, politischen Plänen & Ereignissen (z.B. erneuter Lockdown bzw Ausgangssperre)

#1 von Tobias Martin Schneider , 31.10.2020 17:49

Diese Nachricht habe ich erhalten

,,Ist dir eigentlich aufgefallen, dass immer wenn in der Politik eine entsprechende Absicht in die Tat umgesetzt werden soll die Muslime mit Beleidigungen gegen den Propheten (sas) beschäftigt werden?
Ab Freitag soll in Frankreich LockDown (bzw. Ausgangssperre) Nr 2 beginnen, & ab 1. November (also schon morgen) in Deutschland!

Des weiteren erinnere ich an zwei Verse des heiligen Koran:
Der eine besagt, dass man Nachrichten der Frevler analysieren soll: "Wenn eine Nachricht der Frevler kommt erkläre sie!"
Und der andere Vers besagt zwar etwas über die Beschaffenheit des Korans aber kann hier auch in der Bedeutung eingesetzt werden:
"Wir haben dir die Erinnerung offenbart damit du den Menschen erklärst was ihnen gesandt wurde."
Der zweite besagt, dass der Prophet (sas) die Erinnerunge (der Koran) erklären soll was bedeutet, dass dies NICHT der Text des Korans ist sondern der dem "Normalbürger" verständliche Sprache.
Hier im Fall der Prophetenbeleidigung muss man unbedingt die wirkliche Absicht dahinter verstehen. Ich sage: "Von diesen Frevlern ist eh nichts anderes zu erwarten!" Daher muss man auch die wirklichen Absichten dahinter analysieren!"

Meine Antwort:

,,Und gleichzeitig wird der Hass gegen die Elite in Hass gegen die Muslime & gegen den Islam umgelenkt...ich denke nicht, dass nur Muslime mit dem Karikaturen-Streit abgelenkt werden (sollen), sondern genauso auch Nichtmuslime! Neben der Ablenkung wird auch dem Prinzip teile & herrsche genüge getan!"

Die Antwort darauf wiederum:
,,Genau so ist es, daher gebe ich eher wenig darauf. Viel mehr sollte man die Aufmerksamkeit mehr den eigentlichen Absichten und Betrugs-Tricks der Elite schenken!"

Siehe auch:
Ablenkung von der Tatsache, dass es KEINE Meinungsfreiheit gibt!

(Im dortigen Beitrag 1 verlinkten Artikel geht es um folgendes Thema:

„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken, d.  h. die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht.“ Kurz: Die herrschende Klasse leitet und bestimmt die öffentliche Meinung.

Heute sehen wir mehr denn je, wie der ursprüngliche Gedanke hinter der Meinungsfreiheit von „Meinungsfreiheit gegen die Obrigkeit“ zu „Meinungsfreiheit gegen die Schwachen“ umgekehrt wird. )


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 361
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 31.10.2020 | Top

RE: Ständige Ablenkung (z.B.durch Karikaturenstreit) von wichtigen, politischen Plänen & Ereignissen (z.B. erneuter Lockdown bzw Ausgangssperre)

#2 von Tobias Martin Schneider , 31.10.2020 18:23

Zitat eines Kommentars, den ich im Internet entdeckt habe:

,,Das dritte Reich als ein vom Himmel gefallenen Hort des Bösen und die Nationalsozialisten nur als “verblendete Gestalten” zu begreifen, ist genau so bequem wie es falsch ist. Wer will, dass sich Geschichte nicht wiederholt, muss sie auch in ihrer Komplexität und mit all ihren Widersprüchen annehmen und darf sich von seinen Empörungs-Stopschildern (über Vergleiche mit den Nazis) im Kopf nicht ablenken lassen. Die Nazis haben die Menschen mit ihren Lügen und durch Angst und Terror radikalisiert, überhaupt erst verführt haben sie sie jedoch mit ihren Wahrheiten und der Hoffnung auf ein besseres Leben, in einer besseren und gerechteren Welt.

Wenn man den Anfängen wehren will, muss man auch die Anfänge vergleichen. Ob das RKI schlimmer als die Nazis ist? Man könnte auch einfach fragen, ob es genauso wieder werden könnte wie es das schon früher war.
https://amp.welt.de/regionales/berlin/ar...ewalttaten.html "

Endeckt habe ich den Kommentar unter diesem Artikel:
,,Ärzte aus aller Welt schlagen Alarm"
https://peds-ansichten.de/2020/10/united...brief-diktatur/


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 361
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 31.10.2020 | Top

RE: Ständige Ablenkung (z.B.durch Karikaturenstreit) von wichtigen, politischen Plänen & Ereignissen (z.B. erneuter Lockdown bzw Ausgangssperre)

#3 von Werner Arndt , 31.10.2020 18:40

Zitat
"Ist dir eigentlich aufgefallen, dass immer wenn in der Politik eine entsprechende Absicht in die Tat umgesetzt werden soll die Muslime mit Beleidigungen gegen den Propheten (sas) beschäftigt werden?
Ab Freitag soll in Frankreich LockDown (bzw. Ausgangssperre) Nr 2 beginnen, & ab 1. November (also schon morgen) in Deutschland!"

...

Meine Antwort:

,,Und gleichzeitig wird der Hass gegen die Elite in Hass gegen die Muslime & gegen den Islam umgelenkt...ich denke nicht, dass nur Muslime mit dem Karikaturen-Streit abgelenkt werden (sollen), sondern genauso auch Nichtmuslime! Neben der Ablenkung wird auch dem Prinzip teile & herrsche genüge getan!"




Es betrifft Muslime wie Nichtmuslime und die Anlässe wechseln: Lockdown oder protestbedingte Regierungskrise (Wer erinnert sich an die Gelbwesten?), "Karikaturenstreit" oder "islamistischer Terror" - man kennt das doch zur Genüge.

Zitat
06.12.2018

Regierungskrise

Frankreich im Gelbfieber - Es geht ums Ganze

Die Lage in Frankreich spitzt sich zu: Eine hilflose Regierung steht außer Kontrolle geratenen Protesten gegenüber.


...

https://www.handelsblatt.com/politik/int...e/23726738.html



Zitat
12.12.2018

Macron und der Anschlag von Straßburg

Die Stunde des Präsidenten

...

So zynisch das klingen mag, dem Präsidenten im Élysée-Palast kommt es nicht ungelegen, dass die Demonstranten nun weniger Aufmerksamkeit bekommen. Das Attentat von Straßburg nimmt der andauernden Revolte der "Gelbwesten" ihre bisher durchaus vorhandene Leichtigkeit und trägt dem Präsidenten wieder seine klassische Rolle zu: Garant der Sicherheit aller Franzosen.

Schon in der Nacht sah man im Fernsehen Emmanuel Macron eine Krisensitzung im Pariser Innenministerium leiten. Anschließend twitterte er über die "Solidarität der ganzen Nation für Straßburg".

Tatsächlich kann man jetzt nur auf Macrons Seite sein. Dabei schien es diese Woche so, als würden sich die Franzosen nach der Fernsehansprache des Präsidenten am Montag in zwei Lager spalten: 50 Prozent für Macron, 50 Prozent für die "Gelbwesten" - so ungefähr gaben es die Umfragen her. Doch plötzlich ist das nicht mehr so wichtig. ...

Am Ende kann dies alles Macrons Autorität wieder stärken, die zuletzt viele schon schwinden sahen.

...

https://www.spiegel.de/politik/ausland/a...-a-1243317.html




Die meisten Anschläge, die dem Islam angelastet werden... (3)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 632
Registriert am: 03.06.2017


RE: Ständige Ablenkung (z.B.durch Karikaturenstreit) von wichtigen, politischen Plänen & Ereignissen (z.B. erneuter Lockdown bzw Ausgangssperre)

#4 von Tobias Martin Schneider , 31.10.2020 19:34

Ja, den geheimdienstlichen (Fake-)Terror unter falscher Flagge hatte ich vergessen zu erwähnen!

Gut, dass Sie darauf aufmerksam gemacht haben, sehr geehrter Herr Arndt!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 361
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 31.10.2020 | Top

RE: Ständige Ablenkung (z.B.durch Karikaturenstreit) von wichtigen, politischen Plänen & Ereignissen (z.B. erneuter Lockdown bzw Ausgangssperre)

#5 von Werner Arndt , 31.10.2020 20:13

Auf manches ist eben selbst in einem Lügensystem Verlass, so dass man fast schon damit planen kann.

Zitat
25.10.2020

... Wir sollten uns darauf einstellen, dass dieses Regime - und es wird ja geführt von Leuten, die uns erst in diese Lage gebracht haben, also von denselben, die etwa 1,2 Millionen Kriegstote im Irak direkt oder indirekt zu verantworten haben, von jenen, die nichts gegen 25.000 Hungertote jeden Tag unternommen haben usw. usf. - zu allen möglichen Schrecklichkeiten fähig sein wird. …

Am allerliebsten hätten diese skrupellosen Leute einen Amokläufer. Und wenn sie dieses Chaos nicht von selbst bekommen, dann werden sie es selber erzeugen, da findet sich schon »eine entlegene Abteilung«, die die Sache bestellt. (Nochmal, wir reden hier von halb staatlichen, halb konzernkapitalistisch-mafiösen Strukturen, die in der jüngeren Vergangenheit vor keiner Kriegslüge und keinem Krieg mit teils hunderttausenden zivilen Todesopfern und keiner Verleumdung und Verfolgung zurückgeschreckt sind.)

Wie können wir Grundlegendes ändern? (4)


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 632
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 31.10.2020 | Top

   

Ein Held aus Palästina
Ablenkung von der Tatsache, dass es KEINE Meinungsfreiheit gibt!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz