Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Islam,,kritik" & Kritikanalyse_Hilfe Shari'ah!

#16 von Tobias Martin Schneider , 05.08.2022 17:48

Zitat aus einem Interview
(Das vollständige Interview siehe unter:
http://www.muslim-markt.de/interview/2017/wogatzki.htm)

MM: Was hat der Konflikt um Palästina mit der immer stärker werdenden Hetze gegen Muslime und dem geschürten Hass gegen Araber und Türken in Deutschland zu tun?

Wogatzki: Lassen Sie es mich kurz fassen: Jedwede Beleidigung gegen das Glaubensbekenntnis von Menschen ist verurteilenswürdig. Wenn Muhammad-Karrikaturen, der Prophet aller Muslime, in gezieltem Anliegen die Gefühle von über zwei Milliarden Menschen zu verletzten, so, wie es beispielsweise das französische Blatt "Charlie Hebdo" tat, ist es die bewusste Beleidigung und Schürung von Feindschaft gegen Muslime. Niemand ist "Je sui Charlie" noch sonst wer oder was. Jeder Mensch ist Mensch.

Wenn in Deutschland der Islam auf „-ismus“ und Muslime auf Islamist bald täglich in den Medien beschmutzt werden, in Zusammenhänge und oder in fingierte Verknüpfungen zur Feindschaft gegen Muslime aufgestachelt wird ist das verachtenspflichtig. Wenn bald offener Hass auf Araber und Türken, auf den Islam durch die unilateralisierte Medienmacht auf sowohl plump-reißerische Art wie die Springer-Produkte, oder der m.E. ideologisch gleichartigen, jedoch intellektuell verbrämten SZ, Zeit & Co. geschürt wird, dann ist zu prüfen: Welche Interessen verfolgen Urheber, Redakteure, Journalisten, Verleger, Eigentmer und Aufsichtsräte, in welche Kreisn und Brücken sind diese Menschen eingebunden? Und jeder findet ohne langwierige Mühe heraus, dass der deutsche Normungs-Journalismus streng interessengesteuert ist.

MM: Was muss sich ändern?

Wogatzki: „Es wird sich, wenn noch Zeit für die menschliche Vernunft verbleibt, eine zwingende Veränderung unter den Menschen ergeben müssen, dass Israel nicht allein offen Hass [...] in Deutschland durch ihre Abteilungsleiter Knobloch, Schuster & Koll vertreten - gegen Islam, Muslime, Araber, Ausländer schürt, sondern gleichermaßen Feindschaft gegen andere Religionen forciert, heizt den bestehenden, durch das BRD-System güldenen, Kapitalismus auf, die Gier des Imperialismus und das bereits schon heterogene Gesellschaftsgefüge.“

Erinnern wir uns an die Rede des türkischen Ministerpräsidenten R. Erdogan in Davos 2009. So sagte er: „Wir wissen, wie ihr Kinder am Strand getötet und erschossen habt.“, und kurz darauf in der deutschen Presse sich der mentale Stumpfsinn entblößt: “Gaza-Eklat in Davos - Erdogan stürmt vom Podium - Er redete sich in Rage, stritt mit dem Moderator.” Das frei abrufbare Video zeigt nichts dergleichen, doch der Subtext wurde abgeliefert. Vielmehr ist auf dem Video zu sehen, wie Peres genügsam seine Kopfhörer abnimmt, den Tatsachenäußerungen des türkischen Ministerpräsidenten nicht den mindesten Respekt erweist.

Es ist mit dem deutschen Grundrecht auf Religionsfreiheit, deren Würde und freie Ausübung unvereinbar und steht in eklatantem Widerspruch, wenn in Dauerschleife der Islam beschmutzt, gegen eine Weltreligion gehetzt, gegen deren Gläubige in allein der religiösen und menschlichen Entwürdigung straflos agitiert wird.
MM: Wie hängt das mit der Vermengung von Judentum und Zionismus zusammen?

Wogatzki: Wenn dem Zionismus weiter gestattet ist, das Judentum als Teil religiöser und vor allem kultureller Werte missbrauchen zu können, die jüdische Entität gestohlen wird, ist die Gleichsetzung Zionismus, das heißt, die rassistische, auf Landraub und Besatzung beruhende Ideologie, diese sei Judentum, ein besonders perfider Antisemitismus. Der in Deutschland geförderte Hass gegen Muslime, die Hetze gegen Araber und Türken ist ein dem zionistischen Kapitalverbrechen gegen die palästinensischen Glaubensbrüder und Glaubensschwester ein in sich fest verankertes Feindschaftspotential des hedonistischen, auf die Befriedigung niederster Instinkte; dem Imperialismus.

Eben der in Deutschland wuchernde Zionismus, schürt den Islamhass. Die deutsch-zionistische Propaganda steht in direkter Kausalität mit der Ignoranz gegenüber der Entrechtung aller Palästinenser. Darin eingeschlossen alle Muslime sowie der palästinensisch-christlichen und jüdischen Bekenntnisse, die in Palästina Jahrhunderte friedlich zusammenlebten.

Es ist der Gesellschaftszersetzung weiter fördernd an jedem Hintertürchen, jeder Straßenecke einen sonstwie gearteten antisemitischen Hintergrund erschnüffeln zu meinen, doch gleichzeitig die zionistische Dauerpropaganda zu fördern, Randgruppen weiter auszubauen und den zersetzenden Imperialcharakter der Ideologie auszublenden.

Zweifelsfrei sträflich und menschlich verachtenswürdig ist, dass die bundesdeutsche Überheblichkeit gegenüber dem mitverursachten Leid Millionen Palästinenser nicht beendet wird, dem menschlichen Elend so unverhohlene Gleichgültigkeit entgegengebracht wird

Zum vollständigen Interview:

http://www.muslim-markt.de/interview/2017/wogatzki.htm


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 920
Registriert am: 06.03.2019


RE: Islam,,kritik" & Kritikanalyse_Hilfe Shari'ah!

#17 von Daniel Hader , 06.08.2022 01:32

Warum der Islam bei der allgemeinen Bevölkerung - die die westliche Propagandastrategie nicht kennt, aber natürlich auf sie einwirkt - auf fruchtbarem Boden stößt, ist zu keinem kleinen Teil, weil der Islam mit Überfremdung in Verbindung gebracht wird.

Persönlich wäre ich auch glücklicher über einen Islam, der aus der europäischen Gesellschaft herauswachsen würde mit europäischem Antlitz, europäischem Klang und europäischen Wesen bei Einhaltung islamischer Werte und islamischer Frömmigkeit.


Daniel Hader  
Daniel Hader
Beiträge: 108
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 06.08.2022 | Top

RE: Islam,,kritik" & Kritikanalyse_Hilfe Shari'ah!

#18 von Tobias Martin Schneider , 06.08.2022 12:28

Sehr geehrter Herr Hader

Die von Ihnen in Beitrag 17 erwähnten Punkte sind sicherlich die Ursache für einiges an Skepsis und für einigen Argwohn gegenüber dem Islam (was durchaus auch die Propaganda erleichtert), aber direkte Ursache für extremen Islamhass???!!!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 920
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 06.08.2022 | Top

RE: Islam,,kritik" & Kritikanalyse_Hilfe Shari'ah!

#19 von Daniel Hader , 06.08.2022 16:16

Sehr geehrter Herr Schneider,

ich grüße Sie!

Nein, nicht als eigentliche Ursache, sondern zu keinem geringen Teil.

Wie wir an den Corona Maßnahmen erkennen konnten, ist die Masse der Menschen immer noch in ihrer selbst verschuldeten Sklavenhaltung verfallen. Medien und Obrigkeit geben den Ton an und können mit dem "Werkzeug Angst" die Masse in jede beliebige Richtung lenken.


Daniel Hader  
Daniel Hader
Beiträge: 108
Registriert am: 02.01.2012


RE: Islam,,kritik" & Kritikanalyse_Hilfe Shari'ah!

#20 von Tobias Martin Schneider , 09.08.2022 10:18

Sehr geehrter Herr Hader
Ich grüße Sie zurück!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 920
Registriert am: 06.03.2019


RE: Islam,,kritik" & Kritikanalyse_Hilfe Shari'ah!

#21 von Tobias Martin Schneider , 09.08.2022 10:19

Das Grundgesetzt der Bundesrepublik Deutschland ist darauf ausgerichtet, die Menschenrechte zu schützen, wer wollte das bezweifeln? Die Anerkennung von Menschenrechtsverletzungen ist ein gesellschaftlicher Lernprozess, der Basis dafür ist, den benachteiligten Menschen ihre Menschenrechte zu gewähren. In der Proklamation der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte 1948 durch die Vereinten Nationen wurde anerkannt, dass der Mensch im Mittelpunkt der Völkerrechtsordnung steht und jeder Staat Menschenrechte zu achten und zu schützen habe. So ist z.B. dem Volk in Palästina nach dem Zweiten Weltkrieg ein unsagbares Leid zugefügt worden. Die ethnische Säuberung Palästinas führte dazu, dass 800.000 Menschen entwurzelt und 531 Dörfer zerstört worden sind
Die Nachkommen leiden heute noch darunter.
https://www.deutschlandfunk.de/800-000-m...stoert-100.html

http://www.eslam.de/begriffe/d/die_ethni...palaestinas.htm

http://www.eslam.de/begriffe/z/zionistis...ortschaften.htm

Doch in Deutschland werden nicht diejenigen verfolgt, die sich bis heute für die Aufrechterhaltung dieses Unrechts einsetzen. Der Verfassungsschutz beobachtet nicht diejenigen, die mit allen ihrem Einfluss das begangene Unrecht an Menschen rechtfertigen und jeden Kritiker bekämpfen, sondern diejenigen, die es anprangern. Kein einziger Zionist steht im Verfassungsschutzbericht, aber mehrere Antizionisten!

Gerade in dieser Zeit ist jedem Menschen klar, dass Rassismus eines der übelsten Unmenschlichkeiten ist. Rassismus ist Ursache vieler Übel! Aber wer wird in Deutschland vom Verfassungsschutz verfolgt? Werden diejenigen verfolgt, die offen zugeben Rassisten zu sein? Werden jene verfolgt, die jedem jüdisch-stämmigen Bürger irgendwo in der Welt mehr Rechte in Palästina einräumen wollen allein aus rassistischen Gründen, mehr Rechte als der einheimischen nichtjüdischen Bevölkerung? Oder werden jene verfolgt, die sagen, dass Juden, Christen und Muslime gleichberechtigt in Palästina leben müssen? Stuft der Verfassungsschutz die Rassisten als Bedrohung für die Verständigung der Völker ein oder diejenigen, die für ein gleichberechtigtes Miteinander eintreten?

Kompletter Artikel
Stand der Prophet des Islam im Verfassungsschutzbericht?


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 920
Registriert am: 06.03.2019


RE: Islam,,kritik" & Kritikanalyse_Hilfe Shari'ah!

#22 von Tobias Martin Schneider , 11.08.2022 06:11

💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡
Passt auch zum Thema, auch wenn man es zunächst nicht vermutet:
Die Impfzwang-Gegner sind selbst schuld am neuen Faschismus!

💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 920
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 11.08.2022 13:52 | Top

   

Ich klage Sie an! Offener Brief an die Verantwortungsträger im deutschsprachigen Raum
Heisenbergsche Unschärfe islamisch betrachtet

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz