Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: "Menschen ihre Heimat wiedergeben"

#16 von Dörte Donker , 21.08.2015 16:46

Zitat
Du meinst, dass diejenigen, die die Flüchtlinge aufteilen, nicht wissen, das es besser wäre bestimmte Volksgruppen getrennt zu halten. Fällt mir schwer daran zu glauben, aber sein könnte es.


Ich meine, dass es ihnen egal ist !!! Sie haben keinerlei Interesse an dem Wohl der Menschen und dieser Menschentypus, dem jegliches Wohl anderer egal ist, der vermehrt sich überall, nicht nur in den unteren Schichten. Und die dafür bezahlt werden, dass Wohl der Menschen im Blick zu haben, die bekommen ihre Bezahlung auch ohne große Mühen. Es kann auch Einige geben, die tatsächlich meinen, dass auch hier alle Völker in Friede, Freude Eierkuchen Mentalität zusammen finden und denken, da ergibt sich ein Asylwoodstock.
Wie auch immer, es geht eben an Vernunft und Realität vorbei.

Hörstel bringt es immer auf den Punkt. Es ist so, dass keine direkten Kriege mehr geführt werden, wie im Irak und Afghanistan, sondern man destabilisiert und treibt in den Bürgerkrieg.
O-ton: "Man will in Deutschland Chaos und soziale Ärger einrühren"..also auch Bürgerkriegsvorbereitungen.
Es wird in der BRD schon lange nicht mehr regiert, vielleicht noch verwaltet, und jetzt nur noch Chaos verursacht bzw. gezielt gemanagt. Und gerettet ist hier niemand. "Es soll sozialer Krach in großer Geschwindigkeit initiiert werden" und "Chaos schaffen, damit die Leute vergessen, wer daran schuld ist"... "dann kann man wieder demokratische Rechte abschaffen"...mehr braucht man nicht wissen.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 21.08.2015 | Top

Deutschland: Höchste Geburtenrate seit 10 Jahren

#17 von Thomas Steffen , 21.08.2015 20:42

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag #1
Und dann wird es auch wieder mehr Kinder in diesem Land geben, das sich über Kindergeschrei freuen wird.


Die in dieser Woche nach oben korrigierte offizielle Prognose von 800.000 Flüchtlingen im laufenden Jahr ist in aller Munde - dabei dürfte die Gesamtzahl der Neuankömmlinge in Deutschland diese Größenordnung noch deutlich übersteigen:

Zitat
(21.08.2015)

2014 wurden in Deutschland 715.000 Kinder geboren. So viele Geburten gab es seit zehn Jahren nicht mehr in einem Jahr, wie aus vorläufigen Zahlen zum Thema Familie hervorgeht, die das Statistische Bundesamt vorgelegt hat. Das sind 33.000 Kinder mehr als im Jahr zuvor, ein Anstieg um 4,8 Prozent.

http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-08/...burten-ehe-2014




Währenddessen...

Zitat von Dr.Josef Haas im Beitrag Ihr wahres Ziel
In diesem Kontext eines perversen israelischen Rassenwahns hat dann aber natürlich eine bewußt
herbeigeführte Steigerung der palästinensischen Kindersterblichkeit durch Israel seinen festen Platz,
gehört gleichsam von vorneherein dazu.


Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

"Hat die Kanzlerin doch eine Idee?"

#18 von Thomas Steffen , 23.08.2015 09:45

Zitat
(21.08.2015)

Hat die Kanzlerin doch eine Idee?

So will Angela Merkel den Ansturm der Flüchtlinge auf Europa bremsen

Der Flüchtlingsansturm auf Europa hält weiter an. Doch bis jetzt hat sich die Bundeskanzlerin mit Lösungsvorschlägen in der Flüchtlingsfrage zurückgehalten. Aber offenbar hat Angela Merkel doch eine Idee, wie der Flüchtlingsrun abgebremst werden kann. Die EU soll dabei eine führende Rolle spielen. [...]

Merkel habe EU-Kommissar Günther Oettinger in der CDU-Präsidiumssitzung am vergangenen Montag um Unterstützung gebeten. Die Kanzlerin wolle, dass die EU mehr Mittel in die Herkunftsländer der Flüchtlinge lenke und so den Run auf Europa bremse. | mehr


Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015


"Die Wurzeln des Problems"

#19 von Thomas Steffen , 27.08.2015 23:16

Zitat
(27.08.2015)

Gewalt in Heidenau: Demonstriert lieber gegen die Banken

(von Jakob Augstein)

"Pack" hat Sigmar Gabriel die Gewalttäter genannt. Gabriel, der Gemütsmensch. Das Wort wird hängen bleiben. Es bezeichnet die Kapitulation der Politik. Die Rechten grenzen die Ausländer aus. Die Mehrheitsgesellschaft grenzt die Rechten aus. So kann man das machen.

Und rührt dabei nie an die Wurzeln des Problems: eine zunehmend ungerechter werdende Gesellschaft. Auf diese Weise sind die Demonstranten vor den Flüchtlingsheimen auch nur die dienstbaren Deppen des Systems. [...]

Die Leute im Osten haben sich den falschen Gegner ausgesucht: Sie sollten sich in die Demonstrationen gegen die Banken einreihen - nicht in die gegen Ausländer. Nur dann wird aus "Wir sind das Pack" wieder "Wir sind das Volk". | mehr


Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015


RE: "Die Wurzeln des Problems"

#20 von Dörte Donker , 28.08.2015 10:26

Natürlich wird man es auch nicht zulassen, über die Ursachen zu reden. In jeder Talkshow über das Flüchtlingsproblem wird es uns doch vorgeführt, immer nur Betroffenheitskult, aber niemand, der einmal ganz klar und deutlich die Ursachen der Verelendung ganzer Völker und Volksgruppen anspricht.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: "Die Wurzeln des Problems"

#21 von Fatima Özoguz , 28.08.2015 11:19

Da hatte der Spiegel mal einen lichten Moment. Aber leider will keiner an die Wurzeln ran, denn dann müsste man Bankern, Spekulanten und den Superreichen an den Kragen gehen, und da fehlt ganz enorm der Wille.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


"Der Untergang der Mächtigen"

#22 von Thomas Steffen , 28.08.2015 18:39

Zitat
Da hatte der Spiegel mal einen lichten Moment.



Interessant, dass sich systemkritische Anklänge derzeit auch dort mehren, wo man sie eigentlich kaum erwartet. Der SZ-Artikel Heribert Prantls über das Flüchtlings-Problem als Folge von Raubtierkapitalismus und Wirken der Geostrategen zählt dazu.

Natürlich wird mancher solch ungewohnten Tönen mit Vorbehalten begegnen, (das) System dahinter vermuten. Berliner hören bei Verdacht "die Nachtigall trapsen" und überregional könnten sich Medienkonsumenten angesichts der jüngsten Hingucker an Zeiten mit Narrenfreiheit als Privileg und Ventil erinnert fühlen. Mal sehen, wie´s weitergeht.

Zitat
(22.08.2015)

Der Untergang der Mächtigen

Die Welt verändert sich, im Moment offenbar zu schnell. Das lässt den Verstand kollabieren, das fördert die Panik. Es scheinen gerade zwei Lager aufeinanderzuprallen, unerbittlich, unversöhnlich. Die einen, die von einer Erde träumen, die nicht mehr ungerecht ist. Und die anderen, die es sich in ihrer Vorherrschaft bequem eingerichtet haben. [...]

Es scheint, als hätten einige Mitglieder der aktuell noch herrschenden Klasse - Politiker, Wirtschaftsvorstände, Aufsichtsratsvorsitzende, Chefs von Energiekonzernen, Waffenhersteller und Dealer - eine Ahnung von der Veränderung, als röchen sie ihren Untergang. Das Ende des umjubelten Wachstums, das alles zum Explodieren bringt ... | mehr



Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015

zuletzt bearbeitet 28.08.2015 | Top

RE: "Der Untergang der Mächtigen"

#23 von Dörte Donker , 29.08.2015 11:54

Solche Zeilen gab es in den 70ern in Massen. Und was hat sich geändert. Vor allem nervt mich, dass das Ganze so unkonkret ist, anstatt Namen zu nennen, außer Europäer und Amerikaner. Die meisten Europäer und Amerikaner können ebenfalls nichts daran ändern, weil sie nur als Multijobber um ihr Überleben kämpfen. Und die das System steuern haben schon lange keine Heimat mehr, für die sie einstehen; denen sind die Völker der Erde egal. Es ist die internationale Finanzoligarchie (Plutokratie https://de.wikipedia.org/wiki/Plutokratie) und deren Akteure kann man beim Namen nennen. Fange man bei Black Rock an und alle die damit in Verbindung stehen; man kann sich von da an getrost in alle Richtungen durcharbeiten.
https://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock

und dann kommt man auch auf Blackstone: http://www.welt.de/wirtschaft/article138...hresgehalt.html
und wundert sich über die Namen !!!

Wie sagte Imam Ali sinngemäß: Es wird eine Zeit kommen, in der es fast unmöglich ist, einen Euro halal zu verdienen.

http://www.woz.ch/0926/die-super-klasse/wem-gehoert-die-welt

5 Mose 28....Und du wirst vielen Völkern leihen; du aber wirst von niemand borgen. (5. Mose 15.6) 13 Und der HERR wird dich zum Haupt machen und nicht zum Schwanz, und du wirst oben schweben und nicht unten liegen

Ist nur die Frage, wer ihr Herr ist.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 29.08.2015 | Top

Der Herr der Welten

#24 von Thomas Steffen , 30.08.2015 09:26

Zitat
Ist nur die Frage, wer ihr Herr ist.



O du Mensch! Was hat dich hinsichtlich deines Ehrwürdigen Herrn betört,
Der dich erschuf und dich dann ebenmäßig geformt, und in einer geraden Gestalt gemacht hat?
(Qur´an 82:6-7)

Erfolgreich ist wahrlich derjenige, der sich rein hält
und des Namens seines Herrn gedenkt (und) alsdann betet.
Doch ihr zieht das irdische Leben vor,
wo doch das Jenseits besser und dauerhafter ist.
Dies stand wahrlich in den ersten Schriften,
den Schriften Abrahams und Moses´.
(Qur´an 87:14-19)

..."der Herr der Welten,
Der mich erschaffen hat; und Er ist es, Der mich richtig führt
und Der mir Speise und Trank gibt.
Und wenn ich krank bin, ist Er es, Der mich heilt,
und (Er ist es), Der mich sterben lassen wird und mich dann wieder zum Leben zurückbringt,
und von Dem ich hoffe, dass Er mir meine Fehler am Tage des Gerichts vergeben werde.
Mein Herr, schenke mir Weisheit und füge mich zu den Rechtschaffenen;
und verleih mir einen guten Ruf bei den künftigen Geschlechtern.
Und mache mich zu einem der Erben des Paradieses der Wonne;
und vergib meinem Vater; denn er war einer der Irrenden;
und tue mir an dem Tage, da (die Menschen) auferweckt werden, keine Schande an,
an dem Tage, da weder Besitz noch Söhne (etwas) nützen,
sondern nur der (gerettet werden wird), der mit reinem Herzen zu Allah kommt."
(Qur´an 26:77-89)

Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015


RE: Der Herr der Welten

#25 von Dörte Donker , 30.08.2015 11:40

@steffen
hast du einmal das 5 Buch Mose 28 gelesen. Dort geht es aber nicht um das, was uns unser Herr gab, nachdem er sich allen Menschen zugewandt hat, nämlich das Versprechen auf das ewige Leben, Vergebung, Versöhnung, Gottes Barmherzigkeit, inneren Frieden usw. sondern da geht es nur um materielle, also irdische Dinge und Macht. Wer verspricht materielle und irdische Dinge ? Und auch die Bestrafung für Nichtbeachtung sind nur Flüche für das Diesseits. Das ist der feine Unterschied. Man kann das auch als Beweis sehen, dass die Bibel verfälscht wurde und das Shaitan dort einschlich.
Was war wohl der Grund, weshalb Mohammed eine eine weitere Offenbarung bekam. Die Verfälschung der Ersten und der Mangel der Zweiten und schließlich Verfälschung durch die Kirche, die Jesus zum Gott machte. Selbst Jesus sagte zu seinen Jünger, dass er ihnen noch nicht alles offenbart hat. Also musste noch jemand kommen, der das tut.

Alle die die Materie anbeten, egal ob Geld, Zinsen, Marken, Häuser, Autos bis hin zum Luxusurlaube im Überfluss, tun damit Dienst am Schaitan.
Denn wenn Gott die Welt, in seiner Weisheit und Güte, so erschaffen hat, dass niemand Mangel leiden muss, dann nimmt derjenige, der mehr für sich beansprucht, einem anderen etwas weg. Und heute geht es soweit, dass man ganzen Völkern die Lebensgrundlage entzieht, damit immer weniger immer mehr bekommen.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 30.08.2015 | Top

RE: 5. Mose 28

#26 von Thomas Steffen , 30.08.2015 19:58

Zitat
hast du einmal das 5 Buch Mose 28 gelesen. Dort geht es aber nicht um das, was uns unser Herr gab, nachdem er sich allen Menschen zugewandt hat, nämlich das Versprechen auf das ewige Leben, Vergebung, Versöhnung, Gottes Barmherzigkeit, inneren Frieden usw. sondern da geht es nur um materielle, also irdische Dinge und Macht. Wer verspricht materielle und irdische Dinge ? Und auch die Bestrafung für Nichtbeachtung sind nur Flüche für das Diesseits. Das ist der feine Unterschied. Man kann das auch als Beweis sehen, dass die Bibel verfälscht wurde und dass Shaitan dort einschlich.



Ich las es heute einmal vor diesem Hintergrund. Vielen Dank für den Hinweis.

Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015


RE: 5. Mose 28

#27 von Dörte Donker , 31.08.2015 11:21

Und die da heuchelnd lästern über Kleinigkeiten, die in unserem Buch stehen, die nur derjenige deuten kann, der das ganze Buch versteht, einschließlich des Menschen- und Gottesbildes des Islam, wissen anscheinend nicht oder wollen es nicht wissen, was viel Schlimmeres in ihrem Buch steht. Und dabei sind wir nicht diejenigen, die ihre Religionen ablehnen, sondern wir sind es, die Versöhnung für Gottes Sache wollen...dass alle, Muslime, Juden und Christen, für eine gerechtere Welt einstehen.
Aber sie wollen es nicht sehen, weil sie nur auf das hören, was Satan ihnen einflüstert und der will trennen, damit es keine Einheit gegen ihn gibt und keine Einheit für Gott. Das ist das, was den Menschen schwach macht.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 31.08.2015 | Top

RE: 5. Mose 28

#28 von Cengiz Tuna , 31.08.2015 14:00

Unglaublich, mit welcher Gewalt das Herrenmenschen-System die Flüchtlinge unbedingt in Europa haben will. Nun soll Ungarn weniger Geld von der EU bekommen, weil sie sich sträuben, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen oder durchzulassen:

http://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-eu-105.html

Der französische Außenminister war der Meinung, Ungarn verstöße gegen europäische Werte. So so, wo bleiben denn diese Werte, wenn man sie sonst braucht? Jetzt verstehe ich auch, warum in letzter Zeit so sehr gegen Ungarn und Serbien gehetzt wurde, die sind eben nicht ganz auf Linie.

Das ist doch die Chance. Wer jetzt noch in seinem Land bleibt, ist selbst schuld. Also los, alle nach Europa, noch besser Deutschland! Egal ob Kriegsflüchtling oder nicht. Keiner kann euch stoppen. Das System steht hinter euch. Hier gibt’s Smartphones, Einkaufszentren, Discos und alles was das Herz begehrt. Nur keine Sorge, alle die sich gegen euch wehren, werden von den MSM, Politikern, Prominenten und der Antifa, als Nazis und Rassisten beschimpft. Also los, worauf wartet ihr noch?

Schade nur um die wirklichen Flüchtlinge, die unter dieser NWO-Agenda leiden. Sie schrecken sogar vor Morden an Flüchtlingen nicht zurück, um für Mitleid zu sorgen. Selbst die Türkei geht mit den Flüchtlingen nicht mehr zimperlich um. Wurde die Türkei doch dafür so gelobt.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 31.08.2015 | Top

RE: 5. Mose 28

#29 von Cengiz Tuna , 31.08.2015 14:32

Zitat
Und die da heuchelnd lästern über Kleinigkeiten, die in unseren Buch stehen, die nur derjenige deuten kann, der das ganze Buch versteht, einschließlich des Menschen und Gottesbildes des Islam, wissen anscheinend nicht oder wollen es nicht wissen, was viel Schlimmeres in ihrem Buch steht.


Die meisten von denen haben sicher noch nie in der Bibel gelesen. Da würden die sich aber wundern...

Zitat
Das ist der feine Unterschied. Man kann das auch als Beweis sehen, dass die Bibel verfälscht wurde und das Shaitan dort einschlich.



Wie, du meinst satanische Verse? :) Du kannst doch nicht alles auf den Kopf stellen. Der Islam ist böse, und gut ist!

Zitat
Denn wenn Gott die Welt, in seiner Weisheit und Güte, so erschaffen hat, dass niemand Mangel leiden muss, dann nimmt derjenige, der mehr für sich beansprucht, einem anderen etwas weg.


„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ Das soll wohl mal Ghandi gesagt haben.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 31.08.2015 | Top

RE: 5. Mose 28

#30 von Fatima Özoguz , 01.09.2015 09:35

Egal ob der Spruch jetzt von Gandhi kommt oder nicht, er ist zu 100 % richtig. Die Gier der ! % Superreichen hat die Welt an den Rand des Abgrundes gebracht. Leider werde ich aber den Verdacht nicht los, dass viele Kleine doch insgeheim gern an der Stelle der "Großen" wären. Die Sache ist, würden wir vielleicht nicht genauso handeln, wenn wir soviel Macht und Geld hätten wie diese 1 % ? ich befürchte es leider bei den meisten.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


   

Du sollst nicht lügen – außer in der psychologischen Kriegsführung des Westens mit einer heldenhaften Stewardess
Kriegswarnung Parteiübergreifend

Xobor Forum Software von Xobor