Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Ihr wahres Ziel

#1 von Dr.Josef Haas , 21.08.2015 20:02

Ihr wahres Ziel

Je länger ich mich mit dem Drama um das palästinensische Volk befasse, umso stärker wächst
in mir der vielleicht sogar unbegründete Verdacht, wie wenig es selbst die Muslime auf
dieser Welt zu interessieren scheint.
Alles andere, wie etwa das durch die verbrecherische USA-Politik weitestgehend mitverschuldete
Flüchtlingselend, das Wüten des ebenfalls von Washington initiierten sog. "Islamischen Staates",
oder was es sonst noch geben mag- dies alles findet seinen mehr oder minder ausführlichen
publizistischen Niederschlag.
Aber der Zionistenmord am Volk von Palästina?
Den nimmt man scheinbar so gleichgültig und apathisch hin wie die Sonne oder den ihr jetzt
hierzulande wieder folgenden Regen, ganz so, als wenn es sich um eine gänzlich unbeeinflussbare
Naturerscheinung handeln würde.
In dieser so trostlosen Situation dieses Volkes ist und bleibt aber die Solidarität mit ihm von allergrößter
Bedeutung - neueste Meldungen, welche der iranische Rundfunk unlängst veröffentlichte, beweisen
dies auf erschütternde Weise!
Aus ihnen geht nämlich hervor, "dass das zionistische Regime gezielt Frauen und Kinder tötet,
um /damit: Anm. d. Verfasser/ eine ethnische Säuberung vorzunehmen."
All dies muss dabei natürlich im größeren Zusammenhang gesehen werden.
Und der besagt, dass vom Tel Aviver Zionistenregime die Bevölkerungszunahme der Palästinenser
in etwa so gefürchtet wird wie die Schändung des Korans durch einen gläubigen Muslim.
Daher pfercht es ja auch alle sich in seinen Einzugsbereich begebenden Flüchtlinge aus Asien und
Afrika in Lager ein, damit durch diese armen Menschen ja nicht die "Identität des jüdischen
Volkes" gefährdet wird.
Selbstverständlich hat das hiesige Gutmenschentum dafür in seinem grenzenlosen Selbsthass auf
alles Deutsche uneingeschränktes Verständnis, das aber ansonsten, würden etwa Bundesbürger
von der hiesigen Regierung "Schutzmaßnahmen für das Deutschtum" fordern, dies als "faschistisch-
nazistischen Ungeist" bezeichnen würden.
In diesem Kontext eines perversen israelischen Rassenwahns hat dann aber natürlich eine bewußt
herbeigeführte Steigerung der palästinensischen Kindersterblichkeit durch Israel seinen festen Platz,
gehört gleichsam von vorneherein dazu.
Doch was nützt diese Erkenntnis, wenn daraus nicht einmal die islamische Welt die notwendigen
Konsequenzen zieht und keinerlei Druck auf den dafür Verantwortlichen und seinen amerikanischen
Verbündeten ausübt?

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 277
Registriert am: 29.07.2014


RE: Ihr wahres Ziel

#2 von Fatima Özoguz , 26.08.2015 08:37

Sehr geehrter Dr. Haas

Ihre Beobachtung ist durchaus richtig, wenn man die große Zahl der Muslime betrachtet.
Ich kann dabei nur beurteilen, was in Deutschland abläuft. Die Muslime haben sich diesbezüglich leider sehr einschüchtern lassen durch "Präzedenzfälle" wie den Muslim-Markt oder die mediale Hetze gegen einen Imam in Frankfurt vor einigen Jahren, nur weil er an einer Quds-Demonstration in Berlin teilgenommen hatte. Muslime, die politisch aktiv sind, fassen dieses heiße Eisen gar nicht erst an, weil sie Angst haben, von den Medien fertiggemacht zu werden und so keine Chance mehr haben, gewählt zu werden. Das betrifft die auf kommunaler Ebene, die auf Bundesebene sowieso, ohne sich da angepasst zu haben, schafft man es nicht in den Bundestag.
Von einigen habe ich sogar gehört, dass sie Angst um ihre Familien hätten und deswegen einen Bogen um das Thema Israel und Zionismus machen. Dahinter stecken nicht nur irrationale Ängste, sondern auch eine gehörige Portion Selbstüberschätzung.
Jedenfalls sind Muslime generell politisch sehr schwer zu aktivieren, wie ich immer wieder feststellen muss.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011


   

Regimechanges der USA u. ihre Handlanger
Dokumentarfilm "Hunger"

Xobor Forum Software von Xobor