Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Wir können auch anders

#31 von Thomas Steffen , 25.08.2016 17:18

Zitat
(20.08.2016)

Kontrolleurin will Araber abkassieren - dann kommt ein bayrisches Paar

Letzte Nacht, 0.30 Uhr, in der S-Bahn vom Flughafen München: Mir gegenüber sitzt ein Ehepaar um die 50, anhand seines Dialekts als eindeutig bayerisch identifizierbar. Auf dem Vierersitz neben uns ein Ehepaar ungefähr gleichen Alters, anhand seines Arabisch als eindeutig nicht ortsansässig identifizierbar.

Weil auf die Bahn in Sachen unnötiger Stress ja immer Verlass ist, passiert natürlich was? Fahrkartenkontrolle. Da wir alle wissen, wie superintuitiv unsere Fahrkartenautomaten sind, kann man sich den Verlauf denken: Natürlich hat die ausländische Dame versehentlich ein falsches Ticket gelöst.

Mit ehrlicher Bestürzung über ihren Fehler gibt sie sich in gebrochenem Deutsch die größte Mühe, um Entschuldigung zu bitten; sie fragt sogar, welchen Knopf sie beim nächsten Mal drücken muss und ob es möglich ist, das richtige Ticket jetzt nachzukaufen.

Ein bayerischer Paar kommt zur Hilfe

Was der Kontrolleurin alles scheißegal ist. Strafe muss sein. Dummerweise hat die Frau aber nicht genug Bargeld bei sich, um das Bußgeld für sich und ihren Mann zu zahlen.

Und dann passiert das: Bayer (tippt Kontrolleurin auf die Schulter, nachdem alle die Szene und die steigende Verzweiflung und Scham der Frau einige Zeit beobachtet haben):

"Entschuldigens Eana, mir ham a Gruppenticket, könna die Zwoa bei uns mitfoahn?"
Kontrolleurin: "Normalerweise machen wir das nicht."
Bayer (schaut kurz seiner verschwörerisch dreinblickenden Frau in die Augen - man erkennt, sie hat ihm gerade telepathisch etwas zugeraunt): "Aber mir ham des Ticket doch für uns Viere kauft!"
Kontrolleurin: "Wen glauben Sie veräppeln Sie hier?"
Bayer (nun gespielt empört): "Doch, des san unsere Freind!"
Kontrolleurin (zeigt etwas herablassend auf das nun völlig verunsicherte arabische Ehepaar): "Das sind also Ihre guten Freunde?"

mehr...


Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015


"Unter Weißen"

#32 von Thomas Steffen , 27.02.2017 08:19

Zitat
(25.02.2017)

Wie Alltagsrassismus ein Leben prägt

Schiefe Blicke, Vorurteile, Benachteiligungen: In seinem Buch "Unter Weißen" erzählt "Zeit"-Journalist Mohamed Amjahid, wie stark seine Herkunft als Kind marokkanischer Eltern sein Leben in Deutschland bestimmt. Sogar seine Mutter blickt unbewusst durch die rassistische Brille der "Weißen".

... Der junge Journalist Mohamed Amjahid hat jetzt einen Essay darüber geschrieben, was es heißt, den falschen Pass zu haben, mithin nicht zu den Begünstigten zu gehören – und das keineswegs nur mit Blick auf das Reisen. Amjahid kam als Kind marokkanischer Gastarbeiter in Frankfurt zur Welt. Seine eigene Biografie lieferte den Anstoß zu seinem Buch...

Mohamed Amjahid ging nach dem Abitur trotzdem zurück nach Deutschland, wurde Redakteur beim renommierten "Zeit"-Magazin. Der Aufstieg hat den Journalisten aber nicht davor bewahrt, aufgrund seines südländischen Aussehens immer wieder als anders wahrgenommen zu werden. Es sind verstörende Erfahrungen, die sich nicht einfach abschütteln lassen.

[...]

http://www.deutschlandradiokultur.de/moh...ticle_id=379820

Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015


   

Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?
German-Wings von US abgeschossen ?

Xobor Forum Software von Xobor