Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#1 von Yavuz Özoguz , 08.10.2015 10:32

Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

Zweifelsohne ist Deutschland dieser Tage gespalten zwischen Menschen, deren Hauptidentität im Deutschsein besteht, und Menschen, deren Hauptidentität in Menschlichkeit besteht. Doch selbst wenn man die teils abstrusen Gedanken der Deutschtümmler überspitzt, kann daraus eine gedankliche Chance für Deutschland entstehen, wie sie zuvor seit der Gründung der Bundesrepublik nicht bestanden hat.

Genau jene Überspitzung soll hier einmal konsequent durchgedacht werden: Heute stehen also nicht mehr Türken vor Wien, sondern Syrer vor Berlin. Im Gegensatz zu damals gibt es keine Streitkraft, die sie wieder nach hause schicken. Aber im Gegensatz zu damals sind ja auch keine Soldaten gekommen, die wieder zurückkehren wollten, sondern Menschen, die vor grausamen Zuständen in ihrer Heimat geflohen sind. Jene Syrer und Iraker sind ja eigentlich Nachkommen der Wiege der Menschheit Mesopotamien. Stammen nicht auch wir Germanen von Mesopotamien ab? Jedenfalls wirken diese Völkerwanderer, Flüchtlinge oder wie immer man sie nennen will für einen Teil der Bürger wie Invasoren! Und besteht nicht auch eine ernsthafte Gefahr. Was geschieht, wenn jene Millionen Jugendliche, die alle eine Schusswaffe bedienen könnten und immer ein Messer dabei tragen, was zu deren Kultur gehört, eines Tages in Berlin eindringen und das Pergamon Museum besuchen? Die Museumsleitung hat ja bereits kapituliert und erlaubt ihnen freien Eintritt. Dann werden diese Invasoren feststellen, dass es dort ein großes Aleppo-Zimmer gibt. Auch große Teile des syrischen Palastes von Mschatta befinden sich in dem Museum. Und sogar eine Gebetsnische aus Kleinasien vom Ende des 13. Jh. n.Chr. steht da. Darüber verfügen selbst viele muslimische Länder nicht. Und was ist, wenn diese Syrer und Iraker, und Kurden und all die anderen Muslime, die das Land überfallen haben, dann nicht mehr auf die Museumsschilder hereinfallen, dass jene Ausstellungsstücke wirklich aus Syrien, Mesopotamien oder Kleinasien stammen? Was ist, wenn sie auf die Idee kommen, dass Deutschland eigentlich eine Art Wiege der Menschheitsgeschichte ist und der erste Ableger Mesopotamiens? Sie werden weiter in Deutschland suchen und in unzähligen Museen Fundstücke finden. Irgendwann wird einer dieser Invasoren anfangen zu graben – wer weiß vielleicht sogar mittels Tunneltechnik, die er im Gaza gelernt hat, unter dem Reichstag. Und was ist, wenn er dann irgendwo weitere Fundstücke findet und behauptet, dass Deutschland, oder teile davon schon immer den Mesopotamiern, kurz Mesos, gehört hat? Es wird sicherlich einen der Invasoren geben, der ein Buch schreibt mit dem Titel: Der Mesostaat. Vielleicht heißt der Autor Achmedor Brustl. Und die neue Nationalbewegung der Mesos wird sich mit ihren Messern immer weiter einen Parallelstaat aufbauen. Und irgendwann werden sie einen Antrag bei der UN stellen, dass Berlin (außer Ostberlin), NRW, Hessen und eine Verbindungsstraße zu Berlin Mesostaat heißen soll. Tausende und Abertausende Deutsche werden gewaltsam vertrieben werden. Diejenigen, die sich uneingeschränkt zum Mesostaat bekennen, dürfen bleiben, aber nur als Bürger zweiter Klasse, außer sie können nachweisen, dass sie auch direkt von Mesopotamien abstammen. Was ist, wenn dann die UN mit knapper Mehrheit Deutschland teilt und ein Teil zum Mesostaat erklärt wird? Viele UN-Mitglieder haben schon immer Neid auf die Deutschen gehabt und wollten das Land teilen, denn nur ein geteiltes Deutschland kann in das Imperium integriert werden. Die USA werden den Schutz der Existenz des Mesostaates zur Staatsräson erklären. Ja, das alles droht, wenn wir die Syrer vor Berlin nicht zurückschlagen!

Spinnt man die Gedanken mancher Deutschtümmler, die sich in diesen Tagen auf ein Deutschsein ohne Anstand, ohne Nächstenliebe und ohne Menschlichkeit berufen, wirklich ins Unendliche, kann man auf solch absurde Vorstellungen kommen. Aber in Wirklichkeit ist die obige Darstellung so absurd nicht. Es ist nunmehr sieben Jahrzehnte her, da hat eine Gruppe von Invasoren genau das gemacht. Sie waren eigentlich gar keine Invasoren, sondern Flüchtlinge, die vor einer unvorstellbaren Grausamkeit geflohen sind. Aber angekommen in der neuen Heimat haben sie sich nicht etwa mit den Einheimischen vertragen, sondern diese vertrieben und eine „ethnische Säuberung“ durchgeführt, wie sie einmalig ist unter den von der Westlichen Welt offen mitgetragenen „ethnischen Säuberungen“. Palästina wurde geteilt, ohne dass jemand die Einheimischen gefragt hätte, ob sie überhaupt geteilt werden wollen. Sie waren damals kolonialisiert durch Briten und andere. Ursache der Flucht damals waren die Grausamkeiten, denen Juden aus Deutschland entfliehen wollten. Die amtierende deutsche Kanzlerin hat den Schutz der Existenz Israels zur Staatsräson erklärt. Und damit schließt sich der Kreis der Fiktion zur heutigen Realität!

Heute ist es nicht Palästina, sondern Deutschland, welches Flüchtlinge aufnehmen muss. Und man muss dieser Bevölkerung bescheinigen, dass sie die Flüchtlinge vorbildlich aufnimmt, selbst wenn es immer noch viel zu viele ungelöste Probleme gibt. Ich bin aber sicher, dass sie gelöst werden. Auffällig an der heutigen Geschichte ist, dass wir eine Bundeskanzlerin haben, die wie verwandelt erscheint. Manche wähnen schon, dass sie ein Nahtoderlebnis gehabt haben muss oder von einem Double ersetzt wurde. Das, was wir heute an Kanzlerin sehen, ist nicht die Kanzlerin von Vorgestern. Sie strahlt Zuversicht aus, sie steht zu den Flüchtlingen, wie es ein Mensch in christlicher Nächstenliebe tun sollte, und will sogar die Ursache der Flucht bekämpfen. Manche Medien haben das Ganze zeitweilig für einen Trick gehalten um der deutschen Wirtschaft billige Arbeitskräfte zuzuführen und das Geburtendefizit auszugleichen, so dass selbst die Springerpresse zeitweilig diesen Kurs mitgemacht hat. Jetzt merken sie aber, dass die Kanzlerin es ernst meint und dreschen auf sie ein. So viele verbale Prügel hat die Kanzlerin in ihrer gesamten steilen Karriere noch nie ertragen müssen und dennoch weicht sie kein Stück von ihrem Kurs ab. Dass die CSU und deren Spitzenvertreter sie attackieren, ist noch keine besondere Auszeichnung, aber wenn die Springerpresse kritisch gegenüber der Kanzlerin wird, dann muss sie etwas richtig machen. Und wenn dann auch noch ein Obermoralapostel israelischer Interessen in Deutschland wie Broder die Kanzlerin frontal und übelst angreift, dann muss die Kanzlerin auf der Seite der Wahrheit stehen. Es fällt auf, dass sämtliche Kräfte im Land, für die Israel anbetungswürdig ist, parteiübergreifend die Kanzlerin angreifen, eine Kanzlerin, der Israel so viel verdankt! Geht es bei den Angriffen wirklich allein um „Flüchtlinge“ und die damit verbundenen Probleme? Oder geht es vielmehr darum, dass Deutschland die einmalige Chance zur eigenen Befreiung nutzt?

Deutschland will den imperialistischen Weg der US-Angelsachsen nicht mehr mittragen. Weder will Deutschland eine Auseinandersetzung mit Russland noch will Deutschland das Diktat der UN-Veto-Staaten weiter mittragen. In Syrien schweigt Deutschland diplomatisch und „besorgt“ zu der Säuberungsaktion der Russen gegenüber US-IS und deren Verbündeten und stellt sich damit automatisch gegen Israel – selbst wenn das die Bundesregierung natürlich niemals offiziell zugeben kann. Die Deutschen wollen keine US-Atomwaffen mehr auf deutschem Boden und keine Kriegsverbrechen, die vom deutschen Boden ausgehen. Auch wollen die Deutschen keine weitere Besatzung massiv mittragen. Hat sich eigentlich einmal jemand die Frage gestellt, warum der zionistische Ministerpräsident so extrem kurzfristig seine Deutschlandreise abgesagt hat? Als offizielle Begründung werden einige Steinewerfer in Palästina angegeben und die „Zunahme“ von „Unruhen“. Aber ist das glaubhaft? Bei fast allen vorherigen Besuchen gab es mehr „Unruhen“.

Die aktuelle Völkerwanderung nach Deutschland birgt zweifelsohne viele Risiken! Aber sie beinhaltet auch viele Chancen! Die Zukunft in der Nahostregion – einer Schlüsselregion der Welt – gehört sicherlich nicht Israel, Saudi-Arabien, Jordanien oder irgendwelchen Scheichtümern, die ihre Gelder in englische Fußballclubs und Monacos Casinos stecken. Auch gehört die Zukunft der Region nicht den USA oder den vom Westen gezüchteten Monstern der IS, selbst wenn sie noch einige Zeit dort wüten werden. Die Zukunft der Region gehört der islamischen Befreiungstheologie, die von der Islamischen Republik Iran ausgeht. Mit dem Libanon, Syrien, einen befreiten Saudi-Arabien (die USA werden ihre Könige nicht mehr lange halten können), einem befreiten Palästina, in dem Juden, Christen und Muslime in Frieden miteinander leben, und einer Freihandelszone in der Region wird sie zur Mächtigsten der Welt aufsteigen. Russland und China haben das schon längst erkannt. Vernünftige Zukunftsforscher und Analytiker dürften die Zeit der Befreiung in Jahrzehnten oder schneller einstufen. Deutschland hätte damit sehr frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und die Zukunft des eigenen Volkes, der eigenen Wirtschaft und der eigenen Entwicklung damit abgesichert. Oder warum lässt die USA die Atombombe des Weltwirtschaftskrieges ausgerechnet jetzt auf dem VW-Gelände explodieren, obwohl sie schon seit einem Jahrzehnt davon wussten? Echte Deutsche (nicht die Deutschtümmler) werden dagegen halten und deutsche Autos kaufen.

Eine weitere Chance steckt in der Aufnahme der Flüchtlinge, die insbesondere die „Linken“ ärgern dürfte. Die CDU hat durch die Flüchtlinge ein beispielloses Konjunkturprogramm aufgelegt in einer Zeit, in der der „Aufschwung“ etwas abzukühlen und die Inflation in eine Deflation umzuschlagen drohte. Hätte die Kanzlerin ein offenes Konjunkturprogramm durchsetzen wollen, dann hätten bestimmte Kräfte im Land das verhindert. So aber müssen eine Million Menschen Nahrung erhalten, Kleidung erhalten, Wohnungen beziehen usw., und das wird zwangläufig finanziert werden. Nicht zuletzt erhält Deutschland einen Schub an Jugend, um den sie in wenigen Jahren andere Europäer beneiden werden!

Es ist nicht die Absicht dieses Artikels, die unzähligen und teils sehr schwierigen Probleme unter den Tisch zu kehren, die mit dem Aufkommen einer solch großen Zahl an Flüchtlingen in solch kurzer Zeit aufkommen. Ich vermag auch nicht zu beurteilen wie schnell alle jene Probleme lösbar sind. Aber welche Alternative gibt es, als das Gute zu sehen, zu fördern und sich für das Gute einzusetzen? Deutschtümmler, die ihre Menschlichkeit immer dann abgeben, wenn sie wirklich benötigt wird, argumentieren, dass kein anderes Land in Europa so menschenfreundlich wäre wie Deutschland, und dass dieses zu Lasten der einheimischen Deutschen sei. Ist das jetzt ein Vorwurf oder eine Auszeichnung? Sicherlich bedeutet Hilfsbereitschaft immer eine Last für denjenigen, der hilft. Aber merken die Kritiker nicht, dass die anderen viel mehr verlieren? Verliert nicht ein ganzes Volk seine Menschlichkeit, wenn es kollektiv mit den Flüchtlingen so umgeht als seinen sie Zootiere? Ist der Schaden für solch eine Gesellschaft nicht viel größer?

Deutschland hat eine wunderbare aber auch sehr anspruchsvolle Chance erhalten, sich selbst zu befreien, vielen Flüchtlingen zu helfen und Menschlichkeit zum Element der Politik werden zu lassen. An diese Chance müssen wir alle im Rahmen unserer Möglichkeiten mitarbeiten. Das Ergebnis könnte eine menschenwürdigere Welt sein (nicht nur Deutschland).

Die Lehre Jesu lehrt Nächstenliebe als oberstes Gebot! Und die Lehre, die Muhammad gelehrt hat, ist die Vervollkommnung dieser Lehre. Gerade wurde in der Islamischen Republik Iran der wohl beste Film aller Zeiten und teuerste Film, den Iran jemals gedreht hat, zum Publikumsrenner. Außerhalb des Iran warten Millionen von Muslimen auf die Veröffentlichung in anderen Sprachen. Die Heiligkeit unserer Zeit Imam Chamene’i, der die Jugend des Westens mit einem Brief beehrt hat, hat den Film bereits gesehen und war fasziniert. Erstmalig kann die Menschheit die Kindheit Muhammads, der Barmherzigkeit für alle Universen, mit den modernen Kommunikationsmitteln unserer Zeit weltweit betrachten. Und in wenigen Monaten ist mit der weltweiten Verbreitung zu rechnen. Ist es da ein Wunder, dass bestimmte Kräfte ausgerechnet Rushdie zur Frankfurter Buchmesse einladen und ein berühmter ägyptischer Islamhasser in Deutschland, der im Institut für Jüdische Geschichte und Kultur ausgebildet wurde, gut bezahlt wird dafür, seine Hasstiraden gegen den besten aller Menschen mit den vulgärsten Gedanken zu verbreitet?

Wer die Weltgeschichte aus befreit der Isolation einer regional und zeitlich begrenzten Sicht betrachtet, wird sehen, dass wir in einer außergewöhnlichen Zeit Leben. Wohl dem, der in solch einer Zeit die Zeichen der Zeit erkennt und sich der Kraftquelle allen Seins zuwendet, nämlich der Urquelle von Liebe. Und wer von dieser Liebe schöpfen darf, gibt sie weiter durch Liebe an die anderen Geschöpfe, insbesondere diejenigen, die danach dürsten. Deutschland zeichnet sich gerade damit aus!


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 742
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 09.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#2 von Dörte Donker , 09.10.2015 13:59

@Yavuz
Bei dem Gedanken daran, dass 70-80% der Flüchtlinge alleinreisende Männer zwischen 20 und 40 sind, die ihre Familien in Syrien (oder wo auch immer) haben sitzen lassen und nichts weiter sind als Fahnenflüchtige, die nicht kämpfen wollen, vergeht mir jedes mich Bemühen wollen, nur im Rahmen der Nächstenliebe denken zu sollen. Wenn Vernunft, Sitte, Anstand und auch Ehrgefühl so, wie ich sie verstehe, zu deutsch sind, bin ich dann auch gerne Deutschtümlerin.
Aber ich weiß auch, dass Gott mit uns einen Plan hat, möge er uns nicht in ein böses Erwachen führen. Möge er uns die besten Wege zeigen und uns rechtleiten. Deshalb bemühe ich mich um Gelassenheit in der Angelegenheit.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 09.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#3 von Cengiz Tuna , 09.10.2015 14:35

Wie ich sehe, ist die Dörte mir zuvor gekommen. Leider kann ich deinen Optimismus auch nicht teilen, lieber Bruder Yavuz. Wie will man die einmalige Chance nutzen, wenn die meisten Deutschen sich dagegen sträuben, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen? Wenn die Mehrheit der Bevölkerung gegen eine Aufnahme ist, kann man es nicht erzwingen. Deutschland hat es in fünf Jahrzehnten nicht mal geschafft, die „Gastarbeiter“ zu akzeptieren, wieso soll es jetzt anders werden. Jugendliche mit ausländischen Namen haben es heute immer noch schwer, einen Ausbildungsplatz in Deutschland zu bekommen. Sie müssen sich ganz hinten anstellen.

Die Massenmedien versuchen immer den Eindruck zu erwecken, als wären fast die Hälfte der Deutschen für eine Aufnahme von mehr Flüchtlingen, das stimmt aber nicht. Die Realität sieht ganz anders aus. Als Beispiel mal nur diese Umfrage von vor einigen Monaten. Hier wird der Widerspruch deutlich.

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...-aufnehmen.html

Nach dieser Umfrage waren damals über 90 % gegen eine Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen. Der Widerstand ist also viel größer, als wie öffentlich zugegeben wird. Momentan sieht die Stimmung bestimmt schlechter aus. Sogar immer mehr Politiker weigern sich die Flüchtlingspolitik mitzutragen. Sind das jetzt alles Nazis, Rassisten, Deutschtümler usw.?

Jetzt wird es in Zukunft erst recht einen Rechtsruck geben, schon aus Protest.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011


RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#4 von Dörte Donker , 09.10.2015 17:32

@cengiz
Ich habe bisher noch niemanden getroffen, der das gut findet, was zur Zeit läuft und auch die Leserkommentare in unseren Onlinemedien sprechen Bände. Im Krankenhaus habe ich eine nette ältere Dame kennen gelernt, die einen Schwarzafrikaner geheiratet hat, damit er in Deutschland bleiben kann; schließlich war es aber auch mehr als das, denn Asyl bekam er schließlich doch, so dass die Heirat nicht mehr nötig war. Da haben sich einfach zwei gefunden, die sich liebevoll um einander kümmern und das ist für beide gut so. Selbst diese Dame war nicht davon begeistert, was jetzt passiert, obwohl sie selbst überlegt zu konvertieren etc., man kann ihr also keine Deutschtümelei vorwerfen.
Merkels Argumente, warum sie so eine Kehrtwende einlegte, wie sie bei Anne Will erklärte, sind mehr als unglaubwürdig und für eine Staatsfrau disqualifizierend.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 09.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#5 von Cengiz Tuna , 09.10.2015 17:56

Die Merkel ist nur ein ausführendes Organ der zionistischen NWO. Sie ist nur eine Befehlsempfängerin. Mal hü, mal hott, so wie es von ihr verlangt wird, alles andere ist eine Fehleinschätzung. Ihre Staatsräson ist nicht der Schutz Deutschlands, sondern wie allgemein bekannt, der Schutz Israels.

Nun droht Seehofer Merkel mit einer Verfassungsklage.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1057085.html

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011


RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#6 von Dr.Josef Haas , 09.10.2015 20:08

Eine vollkommen richtige Bewertung der Dinge, welche da von Dir, lieber Cengiz, vor-
genommen worden ist.
Selbstverständlich war und ist Frau Merkel nur eine willige Befehlsempfängerin des USA-
Imperialismus bzw. des über Israel herrschenden Zionismus.
Aber in diese einen sehr traurig stimmende Sichtweise der hiesigen aktuellen Dinge sind
a l l e anderen relevanten Politiker dieses Landes mehr oder minder mit einzubeziehen.
Letztlich interessieren sie dabei die zu uns aus dem Nahen Osten kommenden armen Men-
schen auch kaum. Denn für diese Kreise zählt- demgegenüber- wohl nur eines: Deutschland
endgültig der letzten Reste seiner traditionellen Identität zu berauben, und genau dies,
so wohl ihre Annahme und Hoffnung, mag durch diese Flüchtlingsströme erreicht werden.
Infolgedessen kann den verelendeten Massen dieser Welt auch nicht durch ihre Aufnahme
hierzulande, sondern allein durch die Vernichtung der Kräfte langfristig geholfen werden,
die ihre unvorstellbare Not verursacht haben.
Die Verbreitung von Illusionen, auch wenn sie über ein tragfähiges religiöses Fundament zu
verfügen scheinen, hilft hier leider nicht weiter!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 283
Registriert am: 29.07.2014


RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#7 von Cengiz Tuna , 11.10.2015 18:27

In der Tat, lieber Herr Haas, ich habe noch nie eine/n Politiker/in gesehen, die/der so hörig ist, wie die Frau Merkel.

Hier ist noch eine aktuelle Umfrage. Tatsächlich sind auch hier 95 % der Menschen gegen die Flüchtlingspolitik. Immerhin über 200.000 Abstimmungen. Das darf man doch nicht ignorieren. So funktioniert keine Integration. Integration beruht auf Gegenseitigkeit und erfordert auch eine Zustimmung vom Volk, die ist aber nicht gegeben. Wie Sie schon richtig erwähnten, es geht auch um die Beraubung der Identität.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_4995877.html


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 11.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#8 von Cengiz Tuna , 11.10.2015 22:50

Merkel: Nur mal zur Erinnerung:

"Wenn der Iran in den Besitz der Atombombe käme, dann hätte das verheerende Folgen: zuerst und vor allem für die Existenz Israels, dann für die gesamte Region und schließlich – weit darüber hinaus – für alle in Europa und der Welt, denen die Werte von Freiheit, Demokratie und Menschenwürde etwas bedeuten. Deshalb muss verhindert werden, dass der Iran in den Besitz der Atombombe kommt.

Beim entschlossenen Vorgehen gegen die Provokationen des Iran darf sich die internationale Gemeinschaft nicht spalten lassen. Nicht die Welt muss Iran beweisen, dass der Iran die Atombombe baut. Iran muss die Welt überzeugen, dass es die Atombombe nicht will." Quelle: Welt.de




Oder auch: https://www.youtube.com/watch?v=nxn8ZkFRkcA

Und nicht zuletzt: Angela Merkel erhält den höchsten israelischen Staatsorden

https://www.youtube.com/watch?v=8Q3HZUFYHCk


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 11.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#9 von Dörte Donker , 13.10.2015 16:10

Lieber Herr Haas,
Sie reden zwar von den letzten Resten einer traditionellen Identität, aber selbst von diesen kann ich nicht mehr viel entdecken.
Es liegt einfach daran, dass wir selbst vieles davon bereitwillig aufgegeben haben und es durch materielle Dinge ersetzt haben. Also für einen Nützen, der auf ganz niedriger Ebene lag und liegt; diese haben wir dann auch noch Freiheit genannt.Traditionen beruhen auf einer kulturellen Einigung dessen, was richtig und gut ist für die Gemeinschaft, sich sozusagen bewährt hat, aber gleichzeitig auch einen nichtmateriellen Ursprung hat, einen göttlichen sozusagen, der im dem Ritus der Tradition etwas einst als wesentlich Erlebtes in die Gegenwart hereinholt und so unser Bewusstsein mit bestimmt. Davon ist bei uns schon lange nichts mehr zu spüren, außer vielleicht in der "Holocaustreligion" und seinen Riten, die dann zu solch merkelschen Unverschämtheiten führt, wenn es um Israel geht (Staatsräson Israel zu schützen, aber die deutschen Grenzen nicht, wenn man das einmal als einen Punkt unter vielen zuende denken möchte, während das Leid in Palästina, welches wir mit zu verantworten haben, noch um einiges schwerer wiegt). Wir haben schon lange vor dieser 2015 er BRD Moderne angefangen, unseren Fundus zu zerstören, den man nun einmal braucht und dieser heißt eben nicht Trennung von geistig/spiritueller und weltlicher Macht, die dann nur noch materiell begründet ist, bzw. sein kann. So etwas geht immer schief und genau deshalb sind wir jetzt mit unserer Identität in der Krise, einschl. unserer gesamten Handlungskonzepte, bis wir erkennen, was wir als Menschen auch in der Moderne an Sinnhaftigkeit benötigen; nämlich eine Herrschaft, die nicht nur materiell legitimiert ist, sondern auch geistig/spirituell. Und es gibt nur eine Religion, die das möglich macht.
Insofern hat gerade in dieser Zeit alles mehr oder weniger mit religiösen Betrachtungen zu tun, den Meisten fällt es nur noch nicht so auf.
Genauso wenig haben die ständigen Konflikte im Nahen Osten nur etwas mit Politik zu tun, sondern mehr mit Religion an sich, aber auch wieder auf einer Ebene, die den Meisten nicht geläufig ist.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 13.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#10 von Dörte Donker , 28.10.2015 13:45

Bedenkenswert:
Assange: WikiLeaks vorliegende Depeschen zeigen Plan zur strategischen Entvölkerung von Syrien und EU-Flüchtlingskrise

http://www.rtdeutsch.com/35254/headline/...echtlingskrise/


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 28.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#11 von Dörte Donker , 30.10.2015 12:10

Interessanter Beitrag von Christoph Hörstel

https://www.youtube.com/watch?v=LN9o9OnFJK0

auch sehr interessant mit vielen Nebeninformationen und wirklich gut recherchiert:
https://www.youtube.com/watch?v=fE9N6vCKm2s


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 30.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#12 von Fatima Özoguz , 30.10.2015 19:46

Wer um aller Welt ist diese "Jasinna"? Tackert ein paar Bilder zusammen und erzählt Dummfug.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#13 von Dörte Donker , 31.10.2015 13:16

Liebe Fatima,

du findest sie erzählt "dummfug", wenn sie sagt, dass diese von USrael geführten offenen und verdeckten Kriege zu Destabilisierung der Welt und die Flüchtlingsströme gewollt sind, und dass die Menschen zum Teil mit Vorstellungen hierher kommen, die wir nicht erfüllen können und die unrealistisch sind und das dieses ganze Chaosmanagement nicht nur den Menschen in Europa schadet, sondern auch den Flüchtenden und man sich schon lange vor Ort um die Probleme hätte kümmern müssen, wie auch um die Ausbeutung der sogenannten 3. Welt usw.
Dabei geht es in ihrem Statement nicht einmal um das Problem echter Kriegsflüchtlinge, sondern um den Rest, der aus wirtschaftlichen Gründen flieht. Mögen diese Gründe berechtigt sein oder nicht, wir haben denen nichts zu bieten, zumindest nicht in diesen Massen, außer in Zeltstädten untergebracht zu werden und in der ersten Generation jahrelang hier zu vegetieren, mit der Hoffnung, dass es die Zweite vielleicht schafft.
Dazu kommt noch, dass wir hemmungslos eine Ausblutungspolitik menschlicher Ressoursen betreiben, um völlig egoistisch zum Beispiel Ingenieure hierher zu bekommen, die für die Hälfte des Geldes arbeiten. Der erste Anlauf dieser Politik ist schon gescheitert. Jetzt kommt der Zweite und Syrien ist damit nicht mehr aufzubauen.
Du nimmst Merkel ihre Reaktion, hier überrascht zu tun, angesichts der Flüchtlingsströme, da eine Notsituation draus zu machen und mit dem Argument hier Tür und Tor zu öffnen für alle und jeden, samt persönlicher Selfieinladung und Intergrationsversprechen immer noch als Akt der spontanen Menschlichkeit ab, nein, sie ist nur Befehlsempfängerin für ein böses Spiel, dass die NWO isten mit uns spielen, um jeglichen normalen und stabilen Gefüge auf der Welt den Todesstoß zu geben.
Und am Ende des Spiels, nein, nicht einmal am Ende, sondern mitten drin, werden auch noch die, die das ganze kritisch betrachten zum Feind derer gemacht, die zu blauäugig auf die Situation schauen und denken, mit viel Liebe und Spucke sei das Problem zu lösen?!
Dann haben wir die ganze Palette, einschließlich des "Teile und Herrsche". Was am Ende steht, mögen wir uns noch nicht ausmalen können, aber Deutschland wird zu einem Ort gemacht, in dem man jederzeit einen Bürgerkrieg inszenieren kann, wie von der CIA schon vor ca.10 Jahren vorausgesagt, vorausgesetzt wir sollten uns einmal aus diesem NWO Spiel verabschieden und nicht mehr deren Erfüllungsgehilfe sein. Und bedenke, dass die CIA in jedem Bürgerkriegsausbruch die Finger im Spiel hatte.

Wer Jasinna ist, weiß ich nicht, aber die Annahme, dass hinter ihr andere stecken müssen und sie solche Videos niemals alleine hätte hinbekommen einschl. Recherche ist Blödsinn. Jeder Journalistik- und Medienstudent kann das spätestens nach 6 Semestern bis ins Detail, vorrausgesetzt er hat das erkenntnisleitende Interesse.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 31.10.2015 | Top

RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#14 von Dörte Donker , 04.11.2015 12:34


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Wollen Syrer Teile Deutschlands übernehmen oder ist das eine einmalige Chance für Deutschland?

#15 von Fatima Özoguz , 06.11.2015 18:58

Den Schlusssatz von Jasinna, wer immer sie nun ist, unterschreibe ich. Allerdings das mit der Frau Lerner-Spectre wird ständig von Rechten rausgeholt, und eigenartigerweise nur von denen.
Und sie bietet keine Lösungen an. Nehmen wir an, es ist wirklich ein Plan, was soll dann getan werden? Alle wieder in den Tod schicken?
Der Antisemitismus wird in Europa geschürt, um mehr Juden nach Israel zu locken. Nur hat das weder was mit "Völkervermischung" zu tun , noch mit der "Vernichtung der Völker Europas". Warum geht man automatisch davon aus, dass die "vernichtet" werden, wenn andere hinzukommen? Wer verbietet ihnen denn, Kinder zu bekommen?


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


   

Wie weiter, Palästina?
In wie vielen Deutschen schlummert Rassismus?

Xobor Forum Software von Xobor