Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#1 von Yavuz Özoguz , 04.03.2022 12:21

Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

Liebe Mitbürger,

der Friede Gottes sei mit Ihnen. Im Namen vieler Deutscher erlaube ich mir hier ohne dazu autorisiert zu sein, mich von ganzem Herzen bei Ihnen allen zu entschuldigen für den Rassismus, für die Feindschaft und für alle maßlosen und unmenschlichen Verhaltensweisen, die Ihnen von Teilen des deutschen Volkes in diesen Tagen auferlegt werden. Ich schreibe diese Zeilen nicht, weil ich glaube, dass die viel zu vielen offenen und versteckten Nazis im deutschen Volk sich davon beeinflussen lassen, sondern in dem aufrichtigen Wunsch, dass Sie wissen, dass es auch andere Deutsche gibt und dass man eines Tages bei näherer Forschung sehen kann, dass nicht alle Deutschen diese Maßnahmen gegen Sie mitgetragen haben, selbst wenn das Forum, in dem das veröffentlicht wird, ein klitzekleines Forum ist.



Inzwischen wird von jedem, der auch nur ansatzweise einen russisch klingenden Akzent hat, verlangt, dass er sich von Putin distanziert. Die berühmte Opernsängerin Anna Netrebko darf in der Berliner Staatsoper nicht auftreten, weil sie sich nicht von Putin distanziert [1]. Dafür entschuldige ich mich, obwohl ich die Kunstform Oper nie verstanden habe. Der berühmte Chefdirigent der Münchner Philharmoniker Waleri Gergijew wird entlassen, weil er sich nicht distanziert hat. Alle russischen Fußballmannschaften werden von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen; eine Maßnahme, die es noch nie gegen die USA oder Israel bei allen ihren völkerrechtswidrigen Kriegen gegeben hat. Selbst die Behindertensportler dürfen nicht bei den Paralympics starten, nicht einmal unter neutraler Flagge. Das ist eine grausame Form der Sippenhaft gegen behinderte Menschen, für die ich mich besonders schäme! Ich entschuldige mich für die von Bill Gates mitfinanzierte Zeitschrift „Spiegel“, die schamlos die übelsten Nazis einen ganzen Tag bejubelt und das Video erst nach viele Protesten zurückgezogen hat [2]. In diesem Zusammenhang entschuldige ich mich für die große Meute der blutrünstigen Presstituierten in meinem Land, die erst diese Hasstiraden gegen alles Russische ermöglichen und zudem anheizen!

Ich entschuldige mich für die Münchner Klinikärztin, die keine Russen mehr behandeln wollte [3] und für diese Grausamkeit keinerlei Konsequenzen fürchten muss. Ich entschuldige mich für eine Bundeswehr und die US-hörige Politik, welche sie kommandiert, dafür, dass unsere besten Offiziere, wie z.B. Marinechef Kay-Achim Schönbach des Amtes enthoben werden, wenn sie die Wahrheit sagen [4]. Ich entschuldige mich dafür, dass das Deutsch-Russische Museum ihr eigenes Schild überklebt hat, damit man das „russisch“ nicht mehr lesen kann [5]. Ich entschuldige mich für den Vandalismus gegen russische Supermärkte, wie wir es zuletzt von Oberhausen gemeldet bekommen haben [6] und viele Fahrzeuge von Russischstämmigen, die zerstört werden inklusive Linienbussen. Ich entschuldige mich für die Firmen Playmobil und Lego, die Kinder in Russland nicht weiter mit Spielzeug beliefern wollen [7]. Ich entschuldige mich auch für die Bäckerei, die den berühmten Russischen Zupfkuchen umbenannt hat [8] und für den Weltkatzenverbund, der Russland boykottiert [9].

Aber neben den hasserfüllten Einzelaktionen von Russlandhassern, die animiert durch eine maßlos einseitige Politik und Medien alle möglichen Straftaten verüben, entschuldige ich mich vor allem für den faktischen Kriegseintritt Deutschland durch massive Waffenlieferungen an die Ukraine. Nie zuvor hat Deutschland in solch einem Maß seit dem zweiten Weltkrieg an der Seite von erklärten Nazis und Antisemiten [10] Stellung bezogen.

Als Deutscher schäme ich mich zutiefst dafür, dass wir stets an der Seite derjenigen Stellung beziehen, die historisch auf der Seite des Unrechts stehen. Im Jemenkrieg unterstützen wir die despotischen Saudis, wie sie die ärmste Bevölkerung der Welt in Schutt und Asche schießen. Im Irak stehen wir heute auf der Seite von Separatisten. Zuvor haben wir die Massenmorde der USA und die Verseuchung des ganzen Landes mit Urangeschossen durch die USA mitgetragen. Und noch weiter zuvor haben wir offensichtlich dem Irak Giftgas geliefert, damit er dieses problemlos und ohne Bestrafung gegen die noch junge Islamische Republik Iran einsetzen konnte. Obwohl uns die Islamische Republik Iran seit ihrer Gründung freundlich gesonnen war und nie ein anderes Land angegriffen hat, haben wir alle Angriffe der USA gegen das Land, inklusive der Ermordung des Generals Sulaymani, faktisch mitgetragen, teilweise die Verbrechen unterstützt und uns durchgehend feindlich benommen. In Syrien standen wir sogar auf der Seite der Terroristen und unterstützen heute noch die USA, wie sie das syrische Erdöl plündern. In Palästina unterstützen wir seit fast acht Jahrzehnten uneingeschränkt die Besatzer und das Apartheidregime ohne jegliches Mitleid für die Unterrückten. Bei sämtlichen völkerrechtswidrigen Feldzügen der USA standen wir stets auf deren Seite und haben noch nie zu irgendeinem Boykott dagegen aufgerufen. Ganz im Gegenteil, wenn jemand das zionistische Apartheidregime boykottiert hat, und sei es ein Sportler, der nicht antreten wollte, so haben wir ihn mit der gesamten Wucht unserer Strafen überzogen.

Ja, das ist meine Heimat Deutschland! Und heute überziehen wir alles Russische mit Maßnahmen, für die sich unsere Kinder und Enkel schämen werden. Große Teile meiner Generation haben leider jegliches Schamgefühl für das eigene Unrecht verloren. Als einzige Rechtfertigung kann ich anbringen, dass Deutschland bis heute nicht souverän ist, wie Sie es gesehen haben bei der Stilllegung der Gas-Pipe-Line Nord Stream 2. Wir verfügen nicht über das Recht, unsere eigene souveräne Politik im Sinne und zum Vorteil der deutschen Bevölkerung umzusetzen. Doch daran sind allein wir Deutschen schuld, da wir das mit uns machen lassen. Verzeiht uns! Als deutscher Muslim appelliere ich an Ihren christlichen Glauben und bitte Sie, dem deutschen Volk zu vergeben, denn sie wissen nicht, was sie tun!

Erlauben Sie mir aber am Ende dieses Entschuldigungsschreibens noch eine bescheidene Frage an alle Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland zu stellen. Sie sind nicht die ersten in diesem Land, die diesen Hass ertragen müssen. Wo waren Sie, als vor Ihnen deutsche Muslime und muslimischstämmige Deutsche das alles ertragen mussten? Wo waren Sie, als Moscheen angezündet worden sind und die Kopftücher der Frauen heruntergerissen wurden auf offener Straße? Wo waren Sie, als von jedem Muslim verlangt wurde, sich von etwas zu distanzieren, womit er gar nichts zu tun hatte? Ich hoffe und bete darum, dass Sie nicht an vorderster Front derjenigen waren, die solche Dinge anderen Mitbürgern angetan haben.

An alle diejenigen, die heute an vorderster Front gegen alles Russische um sich schlagen, spreche ich hiermit die Warnung aus, dass sie die nächsten sein werden. Das ist ein Naturgesetz. Und wer dieses Naturgesetzt nicht versteht, wer nicht versteht, dass man Hass nicht mit Hass besiegen kann, dass man Feindschaft nicht mit größerer Feindschaft abmildern kann, dass man Unmenschlichkeit nicht mit Unmenschlichkeit aus der Welt schaffen kann, der wird selbst erleben, was es bedeutet Wind zu säen.

Daher bitte ich Sie alle, lassen Sie uns Hand in Hand, Russen, die Putin verstehen wie Ukrainer, die ihre Heimat retten wollen. Deutsche, die Angst vor Russen haben und Deutsche, die gute Beziehungen mit Russen wünschen, lassen Sie uns gemeinsam die Wurzel des Übels anpacken, und das war und ist ein falscher Führer [11]. Gerade wir Deutsche sollten nicht schon wieder mit einem Führer in den Abgrund stürzen, selbst wenn seine Fassade stark wirkt.

[1] https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/2022...a-netrebko.html
[2] https://www.spiegel.de/ausland/ukrainisc...5e-50811058fa3b
[3] https://www.t-online.de/nachrichten/deut...n-ablehnen.html
[4] https://www.youtube.com/watch?app=deskto...eature=youtu.be
[5] https://www.museum-karlshorst.de/kampagne
[6] https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebi...hausen-100.html
[7] https://www.heise.de/tp/features/Kontrap...ss-6536643.html
[8] https://www.badische-zeitung.de/baeckere...-210007940.html
[9] https://wcf.de/de/wcf-aktuell/
[10] Für wen kämpft der Westen eigentlich in der Ukraine? - ne ponimayu
[11] Der „Führer“ des Westens verwechselt Ukrainer mit Iranern – kein Zufall!


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.201
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 08.03.2022 | Top

RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#2 von Dr.Josef Haas , 04.03.2022 14:59

Ihre Entschuldigung in allen Ehren. Nur: Dürfte dasselbe, also die Bitte um Verzeihung für den russischen
Angriff auf die Ukraine, im Moskauer Machtbereich erscheinen? Sicherlich nicht.
Daher sollten wir uns auch nicht zu publizistischen Lakaien Putins machen lassen. Der hat dies nicht verdient.
Dies besagt natürlich keinesfalls, dass deswegen die unvorstellbaren Verbrechen der USA und Israels in Vergessenheit
geraten dürfen!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 956
Registriert am: 29.07.2014


RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#3 von Yavuz Özoguz , 04.03.2022 18:21

Sehr geehrter Herr Haas,

möglicherweise haben Sie aktuell nicht die Gelegenheit die Entwicklung in allen Details zu verfolgen. Aber es waren nicht die Russen, die zuerst die westlichen Sender abgeschaltet haben. Es sind die Europäer und die USA die RT verboten und inzwischen aus dem Internet verbannt haben. Es waren nicht die Russen, die das Büro vor dem Kernkraftwerk angezündet und dann einen Angriff der Russen auf Atomkraftwerke der Welt verkauft haben. Es waren nicht die Russen, die ihrem Volk die übeslten Nazis als Vorzeigepaar vorgestellt haben. Sie können heute RT nicht mehr erreichen! Die historische Erfahrung sagt, dass derjenige zuerst die Meinung des Gegners oder Feindes, also Feindsender, massiv unterrdückt, der am meisten lügt! Engländer durften Hitler hören, aber Deutsche nicht die Engländer. Das war verboten wie es heute verboten ist RT zu hören. Jetzt haben wir das Gleiche wie damals! Bis zu der Abschaltung von RT konnten sie BBC, CNN und vieles andere in Russland problemlos erreichen. Es vergeht kein Tag, in dem die Wahrheit deutlicher hervortritt.

Aber um sich für zerstörte Autofenster für Bürger in Deutschland zu entschuldigen oder für den Ausschluss von behinderten Sportlern von einer Olympiade, oder für das Zerstören von russischen Supermärkten in Deutschland muss man kein Anhänger Putins sein. Jeder Deutsche mit Anstand sollte sich für solche Verbrechen im eigenen Land entschuldigen. Oder meinen Sie, dass diese Handlungen gerechtfertigt sind, weil Putin böse sei, wie Sie glauben? Glauben Sie auch, dass jeder Russe in Deutschland sich von Putin distanzieren muss, damit er menschlich behandelt werden kann, z.B. im Krankenhaus? Hatten wir das nicht schon? Mussten sich nicht alle Muslime von allen möglichen Terroristen, die sie nicht einmal kannten, distanzieren? Mussten sich nicht alle türkischstämmigen von Erdogan distanzieren, obwohl sie als Detusche kaum etwas mit ihm zu tun hatten? Selbst die angesehene seriöse 100% westliche Plattform Telepolis berichtet heute von CIA-Aktiviäten in der Ukraine lage vor dem Einmarsch!

Ich habe Sie möglicherweise in alle den vielen Jahren, in denen ich Ihre Texte voller Freude gelesen habe, falsch eingeschätzt. Dass Sie bezüglich Ukraine eine andere Meinung vertreten, ist Ihr gutes Recht und ich habe Sie dafür auch nie kritisiert. Aber wenn Sie mir jetzt auch noch vorwerfen und verhindern wollen mich im Namen der Deutschen, die es freiwllig wünschen, für Taten zu entschuldigen, die wir Deutschen begehen, ohne dass ich Sie dazu auffordere diesen Aufruf zu unterstüzten, dann gehen Sie eindeutig zu weit und verletzten meine Meinungsfreiheit. Ich habe Sie nie als Erfüllungsgehilfen der US-Verbrecher oder der Nato bezeichnet, selbst wenn Sie im Augenblick 100% auf Linie sind. Aber wenn Sie meiner Wenigkeit so etwas öffentlich vorwerfen, so kann ich Ihnen nur das wünschen, was ich von Jesus gelernt habe: Gott vergebe Ihnen und mir!

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.201
Registriert am: 27.12.2011


RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#4 von Dr.Josef Haas , 04.03.2022 20:40

Da bin ich doch einigermaßen überrascht, wenn Sie mir unterstellen, ich wollte Ihre Entschuldigung verhindern.
Stattdessen habe ich doch meinen Beitrag mit der Formulierung "Ihre Entschuldigung in allen Ehren" begonnen.
Das ist doch jederzeit nachlesbar. Weshalb also dieser Vorwurf an meine Adresse?
Darüber hinaus habe ich doch nur festgestellt, dass ein ähnlicher Aufruf, der Kritik an der Politik der dortigen
Staatsführung übt, im heutigen Russland wohl nicht erscheinen dürfte. Dies ist doch nur die reine Wahrheit, zumal
dort heute ein Gesetz verabschiedet wurde, das angebliche "Desinformation"- und darunter würde mit Sicherheit
ein den Ukraine Krieg verurteilender Text fallen- mit bis zu 15 Jahren Gefängnis belegt wird.
Im Land des permanenten Schuld-Kultes, dies ist ja nach wie vor unser Land, halte ich sowieso nur wenig von
Entschuldigung, zumal mit Sicherheit nicht j e d e r Deutsch-Russe oder auch russischer Staatsangehöriger mit
dem Kriegskurs von Wladimir Putin übereinstimmen wird. Was ich da eben geschrieben habe, ist die absolute
Wahrheit. Wieso verletze ich da Ihre Meinungsfreiheit? Das stellt doch eine wirklich abwegige Behauptung dar, deren
Aus gesprochen worden sein mir tatsächlich Schmerzen zufügt.
Noch mehr natürlich Ihr Vorwurf, ich würde mich "100% auf Linie", gemeint sind in diesem Zusammenhang wohl USA und NATO,
befinden.
Einen schlimmeren Vorwurf kann man gegen meine Person wohl kaum erheben, zumal ich mich doch immer äußerst kritisch
mit diesen Weltbrandstiftern auseinandergesetzt habe.
Noch einmal: Ich habe Ihnen, Dr.Özoguz, doch nichts vorgeworfen, und werde dies auch zukünftig nicht tun. Ich achte Ihre
Meinung, selbst wenn ich sie in Sachen aktueller Ukraine-Krieg so nicht zu teilen vermag.
Alles andere wäre meiner ganzen Lebenseinstellung diametral entgegenstehend.
So hoffe- nein: bitte ich Sie, den beschrittenen Weg des Missverständnisses und der damit einher gehenden falschen Einschätzung
meiner Person zu verlassen. Natürlich nur, wenn Sie damit einverstanden sind.
Ansonsten wäre es mein Wunsch, dass Ihre Einstellung zu Putin und Russlands Krieg gegen die Ukraine nicht vom Genannten in Misskredit
gebracht wird. Es wäre- und dies meine ich keineswegs höhnisch, sondern bitterernst- ja schlimm, wenn ein so gottesfürchtiger und
gläubiger Mann wie Sie im genannten Kontext enttäuscht werden würde!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 956
Registriert am: 29.07.2014


RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#5 von Yavuz Özoguz , 04.03.2022 21:15

Sehr geehrter Herr Haas,

ich entschuldige mich für jedes Wort, dass sie verletzt haben könnte und nehme Ihren Vorschlag an, die Angelegenheit anders beizulegen auf einer Eskalationsspirale.

Ihre Abneigung gegenüber die Person Putin kann ich nachvollziehen, selbst wenn ich es nicht verstehe. Aber es mir Ihnen gegenüber bisher nicht gelungen, meine viel größere Abneigung gegenüber der Führung der Ukraine zu erläutern. Jene Abneigung ist nicht an eine Person gebunden, sondern an ein System, ein System von übelsten Rassisten! Die FAZ schreibt heute als Lob an die Ukraine: "Über die Grenzen der politischen Lager hinweg gilt der jüdische Staat in der Ukraine als Vorbild.". Sicherlich rechtfertigt das nicht den Einmarsch. Aber bei der Beurteilung eines Sachverhaltes ist es wichtig, die Gesamthistorie zu betrachten.

Ich belasse es hier bei dieser letzten Argumentation und werde in meinem morgigen Artikel - so Gott will - andere Aspekte beleuchten.
Gott schütze Sie
yavuz özoguz

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.201
Registriert am: 27.12.2011


RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#6 von Dr.Josef Haas , 04.03.2022 21:24

Sehr geehrter Herr Dr. Özoguz,

ebenso ehrlichen wie vor allem herzlichen Dank für Ihre so rasche Rückantwort.
Es ist natürlich bitter, wenn sich die Ukraine, vielleicht noch mehr als ohnehin schon geschehen,
dem zionistischen Einfluss öffnen sollte.
Übrigens: Sie müssen sich mir gegenüber nicht entschuldigen. So sensibel und feinfühlig bin ich
gewiss nicht.
Hoffen wir- stattdessen- beide, dass, auch diesmal wieder, wie so oft in der Vergangenheit bereits
geschehen, nicht die USA sowie Israel und die NATO, die wirklichen Nutznießer des Ukraine-Krieges
sein werden.
In dieser Auffassung stimmen wir ja mit absoluter Sicherheit vollkommen überein.
Gott schütze auch Sie, lieber Herr Dr. Özoguz!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 956
Registriert am: 29.07.2014


RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#7 von Dörte Donker , 01.05.2022 09:54

Ein russischer Nachbar hat mir ein Schreiben seiner Bank geschickt. Darin wird er quasi aufgefordert nachzuweisen, dass er kein Russe ist, denn ansonsten würde sein Konto gesperrt. Das sind ganz einfache Leute, gläubige Christen, eine nette Familie. Wo sind wir angekommen?


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 951
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.05.2022 | Top

RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#8 von Dörte Donker , 10.05.2022 13:55

Während Russen noch einen Brief von ihrer Bank bekommen, wurde mir ohne Angabe von Gründen das Konto gesperrt. Ein Konto, dass ich schon mein ganzes Leben lang habe. Grund; angeblich wäre meine Staatangheörigkeit unklar, obwohl da stand Staatangehörigkeit deutsch. Musste meine Ausweis vorlegen als Beweis, dass ich keine Russin bin, kann man ja meinen bei meinem Namen, in meinem Jahrgang sind ja auch so viele Russen nach Deutschland gekommen und meine Konotobewegungen lassen sicher auf eine Person schließen, die man sanktionieren müsste (Ironie)... also logisch irgendwie nicht nachvollziehbar, Konsequenz wochenlang kein Zugriff auf mein Konto, Hotline nicht erreichbar, erst der dritte Angestellte in der Filiale konnte das regeln, Mahngebühren muss ich wohl tragen. Aber das ist ja auch nur der Vorgeschmack auf das, was auf uns zukommt,


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 951
Registriert am: 18.01.2015


RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#9 von Tobias Martin Schneider , 10.05.2022 15:42

Als Ergänzung zu Beiträgen 1, 7 & 8:

Mit ihren Vorgehensweisen demonstieren sie nur ihre eigene Dummheit! Wären sie schlau & würden sie nur ein bisschen nachdenken, würden sie versuchen die Putingegner als auch die Unentschiedenen unter den Russen für sich zu gewinnen & auf ihre Seite zu ziehen, aber mit dem was sie sich leisten & was sie treiben, nötigen sie selbst die schärfsten Putingegner unter den Russen dazu, auf die Seite Putins zu wechseln & sich hinter Putin zu vereinen!
Und wenn sie sogar mit sogenannten ,,orginal Bio-Deutschen" so verfahren, werden sie selbst so manche Nicht-Russen zum Nachdenken bewegen!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 10.05.2022 | Top

RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#10 von Dörte Donker , 11.05.2022 09:27

Wie mir einige Eltern erzählen, werden auch die "russischen Kinder", meist Deutschrussen, in den Schulen massiv gemobbt.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 951
Registriert am: 18.01.2015


RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#11 von Tobias Martin Schneider , 11.05.2022 10:29

Beitrag gelöscht


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 11.05.2022 | Top

RE: Offener Entschuldigungsbrief an Deutschrussen, Russlanddeutsche und Russischstämmige in Deutschland

#12 von Tobias Martin Schneider , 11.05.2022 10:29

Überhaupt kein Wunder, bei der einseitigen, undefferenzierten Propaganda bzw. Hetze & Politik...

seit Beginn des Ukraine-Krieges wird über soziale Medien ein Meme verbreitet, in dem es sinngemäß lautet:
,,Ich werde Impfgegner erst wieder hassen, wenn Staat & Medien dies verlangen, jetzt muss ich erst einmal Russen hassen!"

Jeder/Jede kommt an die Reihe! Man testet an Minderheiten, wie weit man mit der Mehrheit gehen kann!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 947
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 11.05.2022 | Top

   

Ist Corona der Weltkrieg der Superreichen gegen den Rest der Welt?
Widerstand gegen die Verlängerung der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz