Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Das Maß ist voll!

#1 von Dr.Josef Haas , 08.02.2017 15:35

Das Maß ist voll!

Nun scheint es endgültig so weit gekommen zu sein: Israels Parlament, die Knesset,
hat den Bau von 4.000 weiteren Kolonisten- Wohnungen im okkupierten Westjordan-
land legalisiert.
Damit dürfte auch die letzte Hoffnung auf einen eigenständigen Palästinenserstaat auf
dessen Territorium nun endgültig der Vergangenheit angehören.
Genau dies, also die Schaffung einer eigenen Staatlichkeit für die Palästinenser,
war und ist ja aber sogar noch heute beispielsweise der offizielle EU-Standpunkt,
und wurde- immer wieder- in unseren Breiten als regierungsamtliche Auffassung
dargestellt.
Trotzdem gab es, wie sollte es auch anders sein?- für die jüngste israelische
Unrechtshandlung aus Brüssel oder gar Berlin keine diese Bezeichnung tatsächlich
rechtfertigenden Proteste..
Alles andere hätte sicherlich sowieso das Schwingen der Antisemitismus- oder gar
Holocaust-Keule in Tel Aviv nach sich gezogen.
Genau diese Instrumentarien ermöglichen ja schon seit langem den Zionisten die
Begehung aller nur irgendwie vorstellbaren Verstösse gegen das Völkerrecht sowie
vor allem die Missachtung des dem palästinensischen Volk zustehenden
Selbstbestimmungsrechtes.
Daran wird sich- Gottseisgeklagt- natürlich zukünftig nicht das geringste ändern,
sodass infolgedessen dessen so schwer geprüfte Menschen auch in der Zukunft,
mindestens mit dem gleichen Leid wie bislang schon erduldet, konfrontiert
bleiben.
Große Teile der islamischen Umma werden dann aber trotzdem diesem Unrecht,
wie leider bislang bereits geschehen, vollkommen teilnahmslos zusehen und dadurch
das dem Islam doch eigentlich von Anfang an innewohnende Solidaritätsgebot
mit Füßen treten.
Stattdessen wäre für jede muslimische Regierung, angesichts der weiteren
Unterstützung der sog. "Siedler" durch Israels Parlamentarier, folgendes dringend
geboten:
Sofortiger Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit dem zionistischen Gebilde
durch Ägypten, Jordanien und der Türkei, um einmal drei Staaten zu nennen,
welche eine offizielle Verbindung mit dem Aggressor Israel eingegangen sind,
Beendigung jedweder ökonomischer Zusammenarbeit mit ihm, sowie massive
Förderung der Freiheitsbewegung von und in Palästina.
All dies wird wohl aber, zumindest nach meinen bisherigen Erfahrungen,
Illusion bleiben.
Allerdings braucht sich der Islam in seiner Gesamtheit dann nicht mehr wundern,
bald in eine Ecke mit dem Christentum gestellt zu werden, dessen beide
führenden Konfessionen in großem Umfang durch ihre permanente Anpassung an den
Zeitgeist in ihrem Kern total verfault und dadurch absolut dekadent geworden sind.
Dieses Schicksal kommt- unweigerlich- auf ihn zu, wenn dort nicht endlich
eine Rückbesinnung auf die einmal gerade dieser Religion wesenseigen gewesenen
Wurzeln des Glaubens und deren Anwendung im aktuellen politischen Geschehen
unserer Zeit stattfindet.
Ansonsten würden selbstverständlich auch alle Überlegungen, wie man diese an
und für sich so überzeugenden religiösen Auffassungen den Deutschen schmackhaft
machen könnte, leider vollkommen jedwede Überzeugungskraft verlieren.
Und genau dies wäre jammerschade!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 263
Registriert am: 29.07.2014


RE: Das Maß ist voll!

#2 von Thomas Steffen , 08.02.2017 22:42

Zitat
Ansonsten würden selbstverständlich auch alle Überlegungen, wie man diese an
und für sich so überzeugenden religiösen Auffassungen den Deutschen schmackhaft
machen könnte, leider vollkommen jedwede Überzeugungskraft verlieren.
Und genau dies wäre jammerschade!




Keine Sorge, die Deutschen wissen (mehrheitlich), zwischen der reinen Lehre und menschlichem Fehlgehen zu differenzieren. Dass das Verhalten von Muslimen nicht zwingend mit dem Islam vereinbar oder diesem gar gleichzusetzen ist, wurde ihnen drastisch vor Augen geführt.

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag Offener Brief an den antimuslimischen Pöbel in Deutschland
In Köln sollen bis zu tausend Jugendliche eine ganze Reihe von Straftaten gegen Frauen begangen haben, die zweifelsohne abscheulich sind. Aber was hat das mit dem Islam zu tun?


Um den Islam muss niemand bangen. Diesbezüglich Prognosen an das gegenwärtige politische Versagen von Muslimen zu knüpfen, wäre kurzsichtig.

Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat,
auf dass Er sie über alle (anderen) Religionen siegen lasse; mag es den Götzendienern auch zuwider sein.
(Qur´an 9:33)


Thomas Steffen  
Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015

zuletzt bearbeitet 09.02.2017 | Top

   

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 8: Toilettenintegration und Schambehaarung
Du sollst nicht lügen – außer in der psychologischen Kriegsführung des Westens mit einer heldenhaften Stewardess

Xobor Forum Software von Xobor