Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Der verschwiegene Terror

#1 von Dr.Josef Haas , 28.02.2015 17:46

Der verschwiegene Terror

Es ist der marxistischen Tageszeitung "junge Welt" zu danken, auf einen ungeheuerlichen
Vorfall in Jerusalem aufmerksam gemacht zu haben.
In der Nacht vom 25. auf den 26.Februar dieses Jahres wurde dort nämlich ein Gebäude
der orthodoxen Gemeinde mit Hassparolen gegen Jesus beschmiert.
Damit erreichte der christenfeindliche Terror extremistischer Zionisten einen neuen
Höhepunkt.
Letztgenanntes Wort ist in diesem so traurigen Zusammenhang ungemein wichtig, denn
es handelte sich bei dieser widerlichen Tat keinesfalls um einen Einzelfall.
Derartiges Tun ist vielmehr schon seit Jahren zur üblen Zeiterscheinung im Judenstaat
geworden, wo Mönche bespuckt, Kirchen, aber auch Moscheen, geschändet werden
und in Flammen aufgehen.
Mindestens genauso schlimm wie diese Verbrechen ist und bleibt allerdings die Reaktion
der hiesigen christlichen Amtskirchen darauf.
Deren Antwort heißt Vertuschen und damit Anlehnung an das alte deutsche Sprichwort:
"Schweigen bedeutet Zustimmung!"
Dieses abscheuliche Verhalten der Kirchenoberen stellt dabei durchaus keine Überraschung
dar, sind sie doch inzwischen weitestgehend zu erbärmlichen Jüngern des Zeitgeistes, der
sich in unseren Breiten "politische Korrektheit" nennt, verkommen.
Ihre Devise heißt also: "Es kann nicht sein was nicht sein darf!"
Sie negieren daher diese Schandtaten perverser Juden und faseln dafür etwas von einer
"christlich-jüdischen Brüderlichkeit und Glaubensverwandtschaft".
Wie es sich damit aber tatsächlich in der Realität verhält, dokumentiert schon seit 2007 das
Buch des Professors an der Princeton-Universität, Peter Schäfer, "Jesus im Talmud".
In diesem Kommentar des jüdischen Gesetzes, der damit als Lebensanleitung für diese
Glaubensgemeinschaft gilt, wird, so der amerikanische Wissenschaftler Schäfer, "Jesus
in der Hölle auf Ewigkeit bestraft. Er muss dort in einem Kessel voller kochender
Exkremente sitzen, die ständig nachgefüllt werden."
Das USA-Blatt "Publishers Weekly" ergänzt diese im "Babylonischen Talmud" ausführlich
niedergelegte Verhöhnung von Jesus Christus mit folgender Analyse:
"Der Schauprozess gegen Jesus fand nicht vor einem römischen, sondern dem jüdischen
Obergericht statt." Seine nachfolgende Kreuzigung war also das Ergebnis davon.
Ein weiteres Zitat aus dieser Nummer 1/2007 dieser amerikanischen Zeitschrift spricht eine
ebenso deutliche Sprache bezüglich des infernalischen Hasses gewisser Juden auf die
Christenheit: "Das im Talmud verbreitete Bild von Jesus überschüttet die christliche Lehre
mit Spott. Der Talmud macht sich über die jungfräuliche Geburt Jesu Christi genauso
lustig wie über seine Wiedergeburt."
Man täusche sich dabei aber nicht und glaube, diese Blasphemie beträfe etwa nur Jesus,
der ja im Islam bekanntermaßen ebenfalls eine hervorragende Rolle zuerkannt bekommen hat.
Der unvorstellbare Hass des radikalen Zionismus ist- natürlich- genauso gegen die Muslime
und deren Glauben gerichtet. Die ständigen Angriffe auf deren Einrichtungen im von Israel
okkupierten Palästina beweisen dies ja auf erschütternde Weise.
Infolgedessen muss hier das devote Verhalten nicht weniger muslimischer Repräsentanten
in der Bundesrepublik Deutschland, aber auch außerhalb deren Grenzen, gegenüber den
ständigen Schändungen von Moscheen und anderen Gebäuden durch fanatische Juden
genauso angeprangert werden wie das gleich gelagerte Handeln der christlichen Hierarchien.
Monotheistische Religionen, und darum handelt es sich ja gleichermaßen bei Islam,
Christen- und Judentum, hätten sich angesichts der immensen Probleme unserer heutigen
Zeit um Ausgleich und Verständigung zu bemühen. Die ruchlosen Aktivitäten zionistischer
Sektierer führen demgegenüber, auch wenn sie hierzulande noch so totgeschwiegen
werden, direkt in das Reich des Teufels und sind Verbrechen in Reinkultur!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 283
Registriert am: 29.07.2014


   

Ein Drama ohne Ende
Der wahre Zionismus

Xobor Forum Software von Xobor