Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Hellenenmut

#1 von Dr.Josef Haas , 26.01.2015 17:35

Hellenenmut

Er war zwar erwartet worden, der Triumph des Linksbündnisses "Syriza" bei den
Parlamentswahlen in Griechenland, dennoch stellt er in diesem Umfang einen
in jeder Weise bedeutenden Vorgang dar.Schließlich versprach dessen Vorsitzender,
der designierte Ministerpräsident Alexis Tsipras, eine Kurskorrektur gegenüber der
EU mit ihrem sein Land ausplündernden Spardiktat.
Dies war schon im Vorfeld des Votums allgemein bekannt, unbekannt demgegenüber
die Syriza-Haltung im Nahost-Konflikt. Auch hier bahnt sich nun eine Änderung der
griechischen Einstellung bezüglich Israels an, das sich unter der Vorgänger-
regierung jeder Unterstützung sicher sein konnte.
Alexis Tsipras hat hingegen- erfreulicherweise!- in diesem Zusammenhang ein
vollkommenes Umschwenken angekündigt.
Konkret wird von ihm nämlich ein Rückzug des Zionistenstaates aus den seit 1967
besetzten arabischen Gebieten gefordert, eine Aussage, die für den bisherigen
Regierungschef Samaras nie in Frage kam.
Infolgedessen stellt dieser Wahlsieg der fortschrittlichen Kräfte Griechenlands
auch für das so geschundene palästinensische Volk einen Hoffnungsschimmer am
sonst so verhangenen Polithimmel dar.
Darüber hinaus hat die hellenische Bevölkerung mit ihrer Entscheidung für Syriza
Weitblick und politische Reife bewiesen.
Man stelle aber nun einmal dem den "BILD"-verblödeten Bundesbürger gegenüber,
der jetzt natürlich von diesem Springerblatt gegen die Griechen aufgehetzt wird,
welche angeblich "sein Geld" verschwenden, das doch in Wirklichkeit bereits seit
Jahr und Tag zum Objekt eines ebenso perversen wie räuberischen
Kapitalismus geworden ist.
Von diesen manipulierten Deutschen sind nun zwar- häufig unaufgefordert-
Lippenbekenntnisse in Form eines aufdringlichen "Wir sind doch Ausländerfreund-
lich!" zu hören, letztlich verbirgt sich aber hinter ihrer schmutzigen Fassade
eines verlogenen Gutmenschentums aber doch nur der alte Ungeist einer
selektiven Ausländerbetrachtung.
Akzeptabel ist für diese üble Erscheinung der hiesigen Gesellschaft nämlich nur
der Nichtdeutsche, welchen der Mainstream vorher für würdig erachtet hat,
in den Genuß seiner Heuchelei zu gelangen.
Demgegenüber begegnen die Regierenden und die sie aus dem Hintergrund heraus
lenkenden Gruppierungen all jenen mit Ablehnung, ja Verachtung, die den
vorgegebenen Normen des Philoamerikanismus bzw. -zionismus, welche mittlerweile
zum Gemeingut der ganzen Europäischen Union geworden sind, nicht
entsprechen.
Das am Sonntag in Griechenland Stattgefundene hat diesem schlimmen Dogmatismus
eine empfindliche Niederlage bereitet, deren Folgen heute noch gar nicht
absehbar sind.
Und genau dieses Faktum stellt die erste und in jeder Hinsicht gute Nachricht
im neuen Jahr 2015 dar!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 272
Registriert am: 29.07.2014


   

Wie können wir gemeinsam junge gefährliche Fanatiker verhindern?
Der neue Jude: Der ewige Moslem - Animation

Xobor Forum Software von Xobor