Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Wieder darf der Deutsche nicht wissen, dass seine Regierung gegen die USA und Israel gestimmt hat

#1 von Yavuz Özoguz , 07.12.2014 12:43

Wieder darf der Deutsche nicht wissen, dass seine Regierung gegen die USA und Israel gestimmt hat

Vor einem Monat gab es in der UN Vollversammlung eine Abstimmung gegen das Wettrüsten im Weltall, und nur die USA und Israel stimmten nicht dafür. Das darf der Deutsche aber nicht wissen.

Zur Vorgeschichte: Bereits im Juni des Jahres haben sich China und Russland gegen ein Wettrüsten im Weltall stark gemacht. Nur einige wenige alternative Medien haben davon berichtet. Das geschah bei der UN-Konferenz für Abrüstung in Genf. Russland und China haben den Entwurf eines Abkommens vorgelegt, das ein Wettrüsten im All verhindern soll. Dieser Vorstoß war bereits der zweite Versuch, nachdem die USA im Jahre 2008 einen „Vertrag zur Prävention der Stationierung von Waffen im Weltraum“ abgelehnt haben. Das Thema wird in der UN seit mindestens 1993 offiziell diskutiert! Anfang November 2014 kam es dann zur Vorlage einer Resolution in der UN Vollversammlung mit dem Titel „Verhütung eines Wettrüstens im Weltraum“, ein Titel der bereits ebenfalls seit 1993 diskutiert und damals das Entwickeln neuer Weltraumwaffen im Rahmen einer Resolution vom 16. Dezember 1993 verboten wurde.

Auf seiner zweiten Plenarsitzung am 30. Oktober 2014 beschloss die Generalversammlung, der UN nunmehr die Resolution zum Verbot des Wettrüstens im Weltall anzunehmen. Das Abstimmungsergebnis war überwältigend. 180 Staaten stimmten für die Resolution, darunter auch Deutschland, es gab keine Gegenstimme nur zwei Enthaltungen: USA und Israel.

Das interessanteste an dieser Abstimmung besteht darin, dass sie der deutschen Bevölkerung von den Leitmedien vollends vorenthalten wurde! Deutsche dürfen eben nicht wissen, dass die zwei kooperierenden Verbrechersysteme, die Regime Israels und der USA sich nicht einmal bei solch einer Resolution mit dem Rest der Welt verbünden. Doch dabei bleib es nicht.

Am 30. Oktober gab es eine weitere Resolution mit dem Titel „Keine Erststationierung von Waffen im Weltraum“. Sollte nicht eigentlich jeder Staat solch eine friedliche Initiative unterstützen? Insbesondere, wenn man schon gegen das Wettrüsten im Weltall ist, wie man es ja wenige Wochen zuvor bekundet hat, dann sollte es doch selbstverständlich sein, dass man logischerweise auch dagegen ist, dass jemand damit anfängt. Doch das Abstimmungsergebnis fiel dieses Mal anders aus. 126 Staaten unterstützten die Resolution, vier waren dagegen und 46 enthielten sich. Die vier, die dagegen waren, sind USA, Israel, Ukraine und Georgien.

Wer verstehen will, was derzeit in der Ukraine geschieht, der muss auch den verheerenden Einfluss der USA auf die Ukraine mit berücksichtigen. Die Ukraine stimmt hier also gegen sein ureigenstes Interesse im Sinn der USA und Israels. Das kann nur der verstehen, der weiß, dass in der Ukraine inzwischen sogar eine US-Staatsbürgerin Finanzministerin ist. Die amerikanische Investment-Bankerin Natalia Jaresko bekam im Eilverfahren die ukrainische Staatsbürgerschaft kurz vor ihrer Vereidigung. Bei einer Parlamentssitzung zu dem merkwürdigen Verfahren gab es sogar handgreifliche Tumulte im ukrainischen Parlament, aber auch das durfte der artige deutsche Bürger nicht erfahren. Der soll seinen Unmut idealerweise nur gegen Muslime im eigenen Land abreagieren und die Mächtigen in ruhe lassen, wenn sie die Welt zerstören.

Bei besagter Abstimmung in der UN-Vollversammlung gegen die Erststationierung gab es aber nicht nur den bekundeten Wunsch der USA und Israels, als Erste Waffen im Weltraum zu stationieren, der dann von Georgien und der Ukraine unterstütz wurde. Es gab auch 46 Enthaltungen, darunter auch Deutschlands. Die Liste der Enthaltungen liest sich wie eine Auflistung der Staaten, die am liebsten noch mehr von den USA und Israel unterdrückt werden würden, wenn die eigenen Bevölkerung es nur zulassen würde:

Albanien, Andorra, Australien, Österreich, Belgien, Bosnien und Herzegowina,
Bulgarien, Kanada, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland,
Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Japan,
Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Montenegro, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Süd-Korea, Republik Moldau, Rumänien, San Marino, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Großbritannien und Nordirland.

Das deutsche Verhalten wäre sicherlich eine Debatte im Parlament und in der Bevölkerung wert. Denn Deutschland stimmt zwar gegen ein Wettrüsten im Weltraum, hat aber nichts dagegen, wenn die USA oder Israel als Erste die Stationierung von Weltraumwaffen durchführen. Noch offener kann man die Unterstützung einer kriegslüsternen westlichen Politik angeführt von den USA und Israel kaum dokumentieren. Doch sicherlich sind auch den deutschen „Leitmedien“ bekannt, dass solch ein Abstimmungsverhalten weder eine gutes Bild auf die USA und Israel werfen würde, noch Deutschland jegliche Logis bescheinigt werden könnte, so dass die Meldung dann einfach unter den Tisch gekehrt wird. So einfach ist das: Was der Deutsche nicht weiß, macht ihn nicht sauer.

Und so können die Verbrechersysteme der Regime von USA und Israel weiter ihren Krieg gegen Russland ausbauen, bis Russland sich vollends unterworfen hat. An den Fronten Syrien und Unkraine wird bereits heftig gekämpft. Jetzt haben die Westler auch die Front Tschetschenien eröffnet. China wird durch Japan und „Unruhen“ in Regionen der Uiguren in Schach gehalten, sowie der „Freiheitsdemonstrationen“ in Hongkong. Und das kapitalistische Verbrechersystem der inzwischen grenzenlosen Gelddruckmaschinen läuft auf immer größeren Touren heiß, bis die ganze Welt explodiert.

Es gibt aber auch sehr anerkannte Deutsche mit großem Ansehen, die versuchen sich dagegen zu wehren, denn sie wollen nicht, dass Deutschland auch im dritten Weltkrieg verheizt wird. Helmut Schmidt ist einer von Ihnen. „Zufällig“ werden dann nach sage und schreibe 70 Jahren (!!) Informationen „aufgedeckt“, dass er doch ein Nazi gewesen sei. Merke: In Deutschland kann nur der aufsteigen, der sich vollends den USA und Israels unterwirft und gegen den, falls er doch eines Tages moralische Bedenken bekommt, hinreichend Propagandamaterial in den Schubladen existieren. Deutschland soll ganz offensichtlich einmal mehr in einen Krieg verwickelt werden. Historiker sollten Vorbehaltlos einmal ausarbeiten, wie Deutschland bereits zwei Mal in einen Weltkrieg getrieben und dann vernichtet wurde. Es könnte helfen, die dritte Zerstörung abzuwenden. Wir deutschen Muslime müssen jedenfalls klarer als zuvor auch die politischen Wahrheiten aussprechen (z.B. dass die IS ein Konstrukt der USA und Israels sind und der Zionismus eine rassistische Ideologie), damit die Verschwörung nicht die gewünschten Ziele erlangen kann. Das sind wir unserer Heimat Deutschland schuldig, selbst wenn Diener das Rassismus uns Muslime verjagen wollen.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 733
Registriert am: 27.12.2011


   

Widerstand stoppt Israel
Video: Mythos Israel: Der Sohn eines israelischen Generals

Xobor Forum Software von Xobor