Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Bundeswehr plant Häuser- und Tunnelkampf

#1 von Dr.Josef Haas , 12.08.2014 17:51

Pervers!

Vor wenigen Tagen erst konnte man der Medienberichterstattung entnehmen, dass die Bundeswehr
plant, bis zu 250 ihrer Angehörigen im Häuser- und Tunnelkampf ausbilden zu lassen.
Und wo soll das geschehen? Natürlich in Israel!
In einem vom 11.Juli datierten Schreiben des Heeresinspekteurs Bruno Kastorf heißt es dazu
wörtlich: "Das Heer strebt an, zeitnah israelische Ausbildungseinrichtungen zum ´Kampf im
urbanen Gelände`bis zur Ebene einer verstärkten Infanteriekompanie zu nutzen."
Anders, aber dafür wahrheitsgemäßer, formuliert: Das hiesige Militär möchte an den Morderfahrungen
der Israelis in der Stadt Gaza teilhaben, wo ja das Zerbomben zahlloser Häuser den Mordbrennern
aus Israel viele Erfahrungen verschaffte, welche quasi die Weitergabe innerhalb der "westlichen
Wertegemeinschaft" gleichsam verlangen.
Obwohl man ja von den Berliner Zionistenfreunden,wo die Freundschaft zu Tel Aviv in den Rang
der "deutschen Staatsräson" erhoben wurde, schon sehr vieles gewohnt ist, stellte diese An-
kündigung doch vieles in diesem Zusammenhang in den Schatten.
Geht doch mit ihr die offene Kooperation mit der Armee eines Terrorstaates einher, der für den
Tod von annähernd 2.000 palästinensischen Frauen und Kindern die Verantwortung trägt.
Und ausgerechnet an dessen Morderfahrungen soll die Bundeswehr teilhaben!
Ein Wahnsinn, wenngleich mit Methode.
Er zeigt zugleich, welchen Moralverlust die über Deutschland Herrschenden aufzuweisen haben.
Genauso bitter aber- zumindest für mich- bleibt allerdings auch das Schweigen des weitaus größten
Teils der hiesigen Bevölkerung zur offenen militärischen Zusammenarbeit der Bundesrepublik mit
dem zionistischen Gebilde Israel.
Ihr Desinteresse macht sie damit letztlich mitschuldig an den Kindermorden von Gaza.
Und diese Schuld ist durchaus mit der aus anderen Zeiten unserer Geschichte herrührenden Untaten
vergleichbar!


Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 290
Registriert am: 29.07.2014

zuletzt bearbeitet 12.08.2014 | Top

RE: Bundeswehr plant Häuser- und Tunnelkampf

#2 von Fatima Özoguz , 13.08.2014 16:34

Ich weiß auch nicht, was mit diesem Volk los ist. Dabei konnte man es überall lesen. Stellt sich niemand ernsthaft die Frage, warum die Bundeswehr, die ja ursprünglich als eine reine Verteidigungsarmee konzipiert war, ausgerechnet Tunnelkampf üben soll, und noch dazu im besetzten Palästina, hier Israel genannt?
Und heute morgen las ich, dass 80 Soldaten von der Feldwebel-Lilienthal-Kaserne in Delmenhorst nach Kosovo beordert werden...wo soll das noch enden??


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Bundeswehr plant Häuser- und Tunnelkampf

#3 von Cengiz Tuna , 14.08.2014 11:40

Na ja, was sollen die Israelis auch machen? Im Bodenkampf sind sie den erfahrenen Widerstandskämpfern weit unterlegen. Eigentlich chancenlos. Das war in Vietnam und Afghanistan nicht anders. Deswegen sind sie trotz ihrer Ausrüstung und der Unterstützung aus der Luft, mit der Bodenoffensive kläglich gescheitert. Mit ihren Soldaten und Panzern sind sie nicht weit in den Gaza eindringen können. Israel hat herbe Verluste hinnehmen müssen. Über 300 Israelische Soldaten sollen laut Hamas getötet und um die 2000 verletzt worden sein. Unsere Medien sprechen von ca. 70 Toten. Die Wahrheit mag in der Mitte liegen.

Dass es jetzt wieder ruhiger geworden ist, liegt einzig und allein daran, dass der bewaffnete Widerstand stärker war, als gedacht. Sonst hätte Israel nicht aufgehört. Die Bevölkerung in Israel hat unter dem Raketenbeschuss aus Gaza psychisch mehr gelitten, als das Volk von Gaza unter den heftigen Bombardements. Wegen den unaufhörlichen Raketenbeschüssen wurde die Kritik gegen Netanjahu in den eigenen Reihen immer lauter.

Aber ohne die Bodenoffensive kommen sie in Gaza nicht weiter. Weder politisch, durch Infiltrierung der Hamas und vor allem der Fatah, und deren Teilung, noch militärisch, ist es ihnen gelungen den Widerstand zu schwächen. Da liegt es dann eben nahe, die Deutschen vorzuschicken. Schließlich sind sie diejenigen, die den wenigsten Widerstand dagegen zeigen.

Eins sollte den Palästinensern aber endlich klar werden. Den arabischen Regimen können sie nicht trauen. Immer wenn sie sich Hilfe von denen erhofft hatten, wurde ihnen ein Dolch in den Rücken gerammt. Wie zuletzt mit Katar. Hilfe können sie in erster Linie von der Hizbollah und vom Iran erwarten. Und das wird ihnen so langsam deutlich.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 599
Registriert am: 31.12.2011


RE: Bundeswehr plant Häuser- und Tunnelkampf

#4 von Fatima Özoguz , 14.08.2014 12:18

Ha schon, Br. Cengiz, aber das erklärt leider nicht, warum die Bundeswehr da mitmischt.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Bundeswehr plant Häuser- und Tunnelkampf

#5 von Cengiz Tuna , 14.08.2014 12:51

Das verstehe ich jetzt nicht. Warum soll die Bundeswehr da nicht mitmischen können? Deutschland ist doch längst mit involviert in den Kampf der Imperialisten. Noch übernimmt Deutschland zumeist nur die „humanitären“ Aufgaben nach einem Überfall. Sie dürfen dann für die USA die Strukturen aufbauen oder die Polizei ausbilden usw. In Ramstein werden doch auch die Drohnenangriffe in den arabischen Ländern koordiniert, warum soll nicht jetzt auch mal tatkräftig mit der Waffe geholfen werden?

Dazu muss ich aber noch sagen, dass ich glaube, dass das mit dem Häuserkampf nur hypothetisch gemeint ist. Denn was sollen schon 250 Deutsche Kämpfer gegen die Hamas anrichten? Es ist nur ein weiterer Versuch Deutschland an seine Räson zu erinnern und die Unterdrückung aufrecht zu erhalten.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 599
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 14.08.2014 | Top

RE: Bundeswehr plant Häuser- und Tunnelkampf

#6 von Cengiz Tuna , 14.08.2014 14:19

Sehr geehrte Schwester Fatima, wo wir gerade bei der Bundeswehr sind, kommt mir die Werbung der Bundeswehr in den Sinn:

Wir. Dienen. Deutschland.

Sicherlich schon einmal gesehen.
Es macht natürlich einen Unterschied, ob man „Wir dienen Deutschland“ in einem Satz schreibt, oder ob man jeweils einen Punkt zwischen den Wörtern setzt. Denn ohne Punkte ist die Bedeutung klar, die Bundeswehr dient Deutschland. Aber mit Punkten heißt es nur noch, Deutschland dient. Die Frage ist nur - wem?


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 599
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 14.08.2014 | Top

   

Absturz MH17 Ablenkung vom Massaker in Gaza
Was ist, falls der Weltkrieg schon begonnen hat? – Eine aktuelle Berichterstattung

Xobor Forum Software von Xobor