Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



George Galloway erklärt Bradford zur Israel-Freien-Zone: Festnahme

#1 von Cengiz Tuna , 08.08.2014 15:25

George Galloway: „Wir wollen hier keine Waren aus Israel, keine israelischen Dienste, keine Akademiker auf unseren Universitäten und auch keine israelischen Touristen“.

Wegen dieser Aussage wurde er in Polizeigewahrsam genommen. Sprich, vorerst verhaftet. Der lange Arm Israels reicht eben bis fast überall hin.

Weiterhin sagt er in dem Video: „Wir lehnen diesen illegalen, barbarischen, wilden Staat, das sich Israel nennt, ab. Und auch ihr müsstet das gleiche tun“.



http://rt.com/uk/178816-israel-free-zone-galloway/


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 08.08.2014 | Top

RE: George Galloway erklärt Bradford zur Israel-Freien-Zone: Festnahme

#2 von Dr.Josef Haas , 09.08.2014 13:35

Die Worte des ehemaligen Londoner Unterhausabgeordneten George Galloway haben mich tief beeindruckt.
Demgegenüber haben wir hierzulande nach wie vor, ja mehr denn je, eine geistige Uniformität, welche
alles, was aus Israel kommt, lammfromm mitträgt oder gar verteidigt.
Man kann dazu nur den jüdischen Künstler Max Liebermann zitieren, welcher 1933 einen Satz prägte,
der in jeder Weise die bundesdeutsche Stellung gegenüber den permanenten Kriegsverbrechen Israels
kommentiert: "Man kann nicht soviel fressen wie man kotzen müsste!"

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 283
Registriert am: 29.07.2014


RE: George Galloway erklärt Bradford zur Israel-Freien-Zone: Festnahme

#3 von Cengiz Tuna , 10.08.2014 11:54

Es ist wirklich bewundernswert, wie Herr Galloway sich für die Unterdrückten in Palästina einsetzt.

Die Passivität der deutschen Bevölkerung ist wirklich schlimm. Von der pro-zionistischen Einstellung der Regierung ganz zu schweigen. Und ich glaube auch nicht, dass sich das in Deutschland je ändern wird. Dabei geht dieser Konflikt Deutschland am meisten an. Erstens sind sie dafür mitverantwortlich, und zweitens, könnte Deutschland sich endlich von der ewigen Schuld befreien.

Woanders in Europa ist der Widerstand viel stärker. Besonders in England. Um die 150.000 Menschen gingen dort auf die Straßen. Supermärkte und Firmen werden dort boykottiert. Und noch ein anderer Politiker verurteilt lautstark die Aggression Israels. In Glasgow haben sie sogar öffentlich eine Palästina-Fahne aus Solidarität gehisst.

Sogar Irland forderte den Botschafter Israels auszuweisen.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 592
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 10.08.2014 | Top

RE: George Galloway erklärt Bradford zur Israel-Freien-Zone: Festnahme

#4 von Fatima Özoguz , 11.08.2014 16:23

Die meisten Deutschen, auch die Muslime unter ihnen, stehen nicht auf, solange es Bier und Bundeliga gibt, oder auf den türkischen Teil übertragen, solange Erdogan Präsident ist und die Dönerbuden laufen.

Wahrscheinlich geht es uns hier noch zu gut. Leider. Und von solchen Politikern wie Galloway können wir sowieso nur träumen. Wenn es mal ausnahmsweise einen gibt, dann reißt sein Fallschirm oder er wird "verselbstmordet".


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


   

Saudische Verbrechen im Windschatten des Gaza-Massakers
Eine (End)Lösung für Gaza?

Xobor Forum Software von Xobor