Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Net News Express boykottiert Muslim-Markt

#1 von Yavuz Özoguz , 08.01.2014 14:23

Net News Express boykottiert Muslim-Markt

Der Muslim-Markt erhielt in letzter Zeit immer wieder anfragen, warum wir unsere relevanten Veröffentlichungen neben Net News Global nicht auch in Net News Express einstellen, um Leser, die nicht jeden Tag den Muslim-Markt besuchen, über Neueinstellungen zu informieren. Die Antwort darauf liegt nicht beim Muslim-Markt sondern bei Net News Express.

Ende des Jahres 2013 hat der Muslim-Markt festgestellt, dass immer wieder eingestellte Beiträge nicht veröffentlicht bzw. verlinkt wurden. Mehrfache Nachfragen beim Betreiber haben ergeben, dass tatsächlich die Artikel des Muslim-Markt ganz bewusst nicht mehr verlinkt werden, weil der Muslim-Markt angeblich journalistische Fairness-Prinzipien nicht beachte und ein Interview nicht herausgenommen habe, das der Interviewte nicht mehr im Muslim-Markt sehen wolle - so die Behauptung von Net News Express. Jegliche Bekundungen des Muslim-Markt, dass das unmöglich ist und wir bereits mehrfach Interviews herausgenommen haben, die der Interviewte nicht mehr im Muslim-Markt wünschte, konnte den Betreiber von Net News Express bedauerlicherweise nicht umstimmen. Selbst als wir zum Beweis das Interview mit dem Betreiber von Net News Express selbst herausgenommen haben, konnte ihn das nicht überzeugen. Zuletzt haben wir den angeblich so dringend die Löschung wünschenden Interviewpartner mehrfach angeschrieben, aber der hat einige Wochen nicht reagiert, so dass hier offensichtlicht keine Eile vorliegt.

Es fällt schwer anzunehmen, dass der vorgegeben noch dazu erwiesenermaßen unwahre Grund der einzige ist, dass der Muslim-Markt von Net News Express boykottiert wird. Andere Gründe sind uns allerdings nicht bekannt und wären daher Spekulation.

Wir entschuldigen uns bei unseren Lesern, haben aber keinen Einfluss auf die Veröffentlichungspolitik bei Net News Express. Wir werden auch weiterhin unsere für eine breitere Öffentlichkeit relevanten Artikel vor allem bei Net News Global einstellen und wünschen den Betreibern von Portalen, die höhere journalistische Ansprüche an andere stellen, dass sie damit zuerst bei sich selbst anfangen.


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 747
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 08.01.2014 | Top

RE: Net News Express boykottiert Muslim-Markt

#2 von Fatima Özoguz , 08.01.2014 14:48

Unter den Links, die da als "Partner" geführt werden, ist schon obskures Zeug dabei, wie der rechte und islamophobe Blog "Deutsche Lobby". Kein einziger muslimischer dabei. Ich denke, da haben wir die Antwort!


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Net News Express boykottiert Muslim-Markt

#3 von Fatima Özoguz , 08.01.2014 14:54

Muss mich korrigieren, "deutsche Lobby" ist nicht mit einem Häkchen versehen, ist also nicht notwendigerweise anerkannt. Dann sollte man so ein Zeug wirklich löschen.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Net News Express, Alternativ-Medien, Infokrieg

#4 von Cengiz Tuna , 11.01.2014 18:55

Zitat
[...]weil der Muslim-Markt angeblich journalistische Fairness-Prinzipien nicht beachte[...]


Journalistische Fairness-Prinzipien? So kann man Zensur auch umschreiben. Vermutlich ist das denen zu viel Wahrheit auf dem Muslim-Markt!

Vor den sogenannten Alternativ-Medien, Infokriegseiten usw. sollte man sich sowieso in Acht nehmen. Es ist schon richtig, dass die einen Teil der Wahrheit bringen, aber meistens nur vermischt mit der Lüge. Viele Infokrieg-Seiten tun das, was ihr Name schon sagt: Infokrieg, also Desinformation. Da wird dann wirklich viel aufgeklärt, aber nur bis zu einem bestimmen Punkt. Versucht mal in einigen Truther-Seiten etwas über den Zionismus zu schreiben, da wird dann genauso mit der Antisemitismuskeule gekontert wie üblich. Und nur weil einige von denen schon mal im Iran waren, sollte man ihnen nicht gleich trauen.

Es ist schon so, dass die Masse durch die Mainstreammedien manipuliert wird, aber es gibt immer eine Minderheit, die ist immun gegen die Propaganda, für die gibt es dann die sogenannten „Truther-Seiten“. Da wird dann übertrieben mit Chemtrails, Haarp, Aliens, Repoiden, Esoterik (bitte diese Themen nicht aufgreifen) usw. Das zweite was sie gemeinsam haben, ist Panik zu schüren. Bald ist Crash, bald ist Krieg, geht in die Wildnis und versteckt euch. Dass nennt sich dann „Prepping and Survival“. Nach dem Motto, stellt euch nicht den Problemen, sondern flieht und versteckt euch. Auch eine Taktik, um den Widerstand zu schwächen.

Oder ein anderes beliebtes Thema der "Truther-Bewegung" ist das Bilderberg-Treffen. Wo sich ein Haufen Marionetten zusammentreffen, um sich ihre Befehle abzuholen. Und die Truther tun so, als ob das der Nabel des Bösen wäre. Ein weiterer gemeinsamer Nenner ist dieser Guru Alex Jones, den viele dieser Truther anhimmeln. Ein anderer wiederum puscht Russland. Wenn ein Anschlag in den USA stattfindet, gehen die Truther sofort von einem False-Flag aus, wenn ein Anschlag in Russland geschieht, dann nicht, usw.

Also Vorsicht vor vielen dieser Seiten, auch vor bekannten! Nicht nur die MSM werden kontrolliert.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 599
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 11.01.2014 | Top

   

Die BRD -Hofjournalisten haben die Aufgabe die Revolution auf den Strassen zu verhindern!!!
Kinder, ihr Kommen und Gedeihen spielen offenbar beim " Hohen Verfassungsgericht " eine niedere Rolle !!

Xobor Forum Software von Xobor