Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Das Warten auf Israels finalen Fehler

#1 von Muhammad Krüger , 08.02.2012 22:03

Übereignung von Eigentum kann nur mit der Zustimmung des Eigentümers erfolgen.

Für die Übereignung von Grund und Boden ist nach deutschem Recht ein Notar nötig, der beurkundet,
dass Käufer und Verkäufer sich einig und einverstanden sind. Er liest den Kaufvertrag Wort für Wort vor
und fragt nach ob auch alles verstanden wurde. Erst wenn alles verstanden wurde lässt er unterschreiben.

Wie war das 1948 bei Palästina?
Gab es einen rechtmäßig bestellten Notar?
Hat das Volk der Palästinenser zugestimmmt?
Nein.

Besetzung ist und bleibt Unrecht, und die Geschichte lehrt, dass ein entrechtetes Volk
sich sein Recht zurückholt.

500 Jahre war Spanien von Muslimen besetzt, dann haben christliche Könige es zurückerobert
300 Jahre war Indien von England besetzt, dann hatte es seine Unabhängigkeit zurückerkämpft
700 Jahre war Irland von England besetzt, dann haben die Iren es zurückerobert
28 Jahre (von 1920 bis 1948) war Palästina besetzt, war eine englische Provinz, vor nur
64 Jahren haben die Engländer es einfach Zionistischen Politikern "geschenkt".

Seitdem wird diese "Schenkung" von der palästinensischen Urbevölkerung als Unrecht angesehen,
und ganz Palästina wird zurückgefordert.

Die Verteidigung der Palästinenser gegen Entrechtung auf eigenem Grund wurde in den Medien als Aggression dargestellt.

Palästinensische Freiheitskämpfer als Terroristen.

Steinewerfende Kinder wurden zum Symbol der verzweifelten Verteidigung eines Volkes,
dem nichts mehr gelassen wurde.

Und als nach jahrelangem, gezieltem israelischen Hightech-Bombardement aus Gaza einzelne ungelenkte,
Raketen zurückflogen, die aus den Rohren von Straßenlaternen gebastelt waren und die ein Tausendstel
der Wirkung der israelischen Erstschläge hatte, da wurde die Urbevölkerung in das Konzentrationslager Gaza
zusammengepfercht und massiv bombardiert und ausgehungert. Auf eigenem Land!

Diese Menschen warten nur auf einen Fehler Israels.

Diese Menschen und praktisch alle muslimischen Völker der Erde.


Muhammad Krüger  
Muhammad Krüger
Beiträge: 41
Registriert am: 10.01.2012


RE: Das Warten auf Israels finalen Fehler

#2 von Fatima Özoguz , 09.02.2012 10:40

Ich würde eher sagen, USIsrael warten auf einen "Fehler" Irans, in dem sie immer weiter provozieren.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


Israels Totsünden

#3 von Muhammad Krüger , 09.02.2012 12:53

Israel macht einen Fehler nach dem anderen.
Sogar die UNO hat aufgegeben darüber Buch zu führen.

Israels Fehler sind echte Fehler: Unterdrückung, Erpressung, Vertreibung, Mord.
Echte juristische Fehler im Sinne von Menschenrechtsverletzungen, Vertragsbrüchen,
krasse Verletzung internationalen Rechts.
Ermordung iranischer Atomwissenschaftler
Kommando- und Terroraktionen im Iran

Diese Fehler werden täglich größer, und irgendwann machen sie eben ihren letzten Fehler.

Aber du hast völlig recht:
unsere Medien tun alles, um Israels Fehler in Heldentaten zu verwandeln,
die Schuld Israels in Unschuld - und Israels Totsünden heiligzusprechen

Und um Iran mit allen Mitteln einen "Fehler", einen Kriegsausbruch anzuhängen.

Es hängt wesentlich davon ab, wie gut der westliche, wie der deutsche Bürger
die US-Israelische Finte a) durchschaut und b) vereitelt.

In deinem super Posting mit dem Hörstel-Interview sagte Hörstel, dass
a) in Deustchland keinerlei Kriegslüsternheit im Volk zu verspüren sei,
auch nicht nach der massiven anti-iranischen Medienhetze. Und
b) dass er allerdings noch zu wenig aktive Bremskräfte in Deutschland sehe.


Muhammad Krüger  
Muhammad Krüger
Beiträge: 41
Registriert am: 10.01.2012


   

**
Syrien leidet unter dem Terrorismus der USA

Xobor Forum Software von Xobor