Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Attacke von Islamhassern in Frankreich - Frau erleidet Fehlgeburt

#1 von Fatima Özoguz , 18.06.2013 22:05

Pregnant Muslim woman attacked in Paris loses baby

http://www.todayszaman.com/newsDetail_ge...n?newsId=318574

in den deutschen Medien kein Wort.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 18.06.2013 | Top

RE: Attacke von Islamhassern in Frankreich - Frau erleidet Fehlgeburt

#2 von Fatima Özoguz , 19.06.2013 13:48

Hier nochmal auf Deutsch.

(Zaman/IZ). Trotz aller Anstrengungen erlitt eine schwangere Muslimin in Paris, die am 18. Juni von zwei muslimfeindlichen Männern im Vorort Argenteuil angegriffen wurde, eine Fehlgeburt und verlor in Folge ihr Baby.

http://www.islamische-zeitung.de/?id=16886


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011


Islamfeindliche Gewalt kein Thema für deutsche Medien

#3 von Fatima Özoguz , 20.06.2013 16:48

Islamfeindliche Gewalt kein Thema für deutsche Medien
Der jüngste brutale Übergriff auf eine junge, schwangere Muslima in Paris zeigt einmal mehr, wie sehr die in Europa populär gewordene Islamfeindlichkeit Ausdruck der Kontinuität totalitärer Vernichtungsideologien der Moderne ist. (Foto: aa)
Empfehlen


Nach der Ermordung der jungen Mutter Marwa El-Sherbini 2009 in Dresden hat sich am 13. Juni in Paris ein weiterer besonders bestialischer islamfeindlicher Übergriff ereignet, der zeigt, dass der in weiten Teilen Europas salonfähig gewordene Modetrend „Islamkritik“ mitnichten – wie es ihre Protagonisten darstellen – „harmlose Religionskritik“ darstellt, sondern gezielt darauf abzielt, eine missliebige Bevölkerungsgruppe zu dehumanisieren und so ihre Angehörigen zu Vogelfreien zu stempeln.


http://dtj-online.de/news/detail/2477/is...che_medien.html

Wer das liest , wird jetzt denken: "Ja hat die denn nichts von den türkischen / arabischen Kopftretern gelesen? Die sind doch viel mehr" . Stimmt, die gibt es. Leider. Aber über sie wird im Unterschied zu islamfeindlicher Gewalt ausufernd berichtet, landauf,landab, nicht nur in den Mainstreammedien, auch in den alternativen, und in den Kommentarspalten breitet sich dann regelmäßig Lynchmob-Stimmung aus.
Außer der Islamischen Zeitung hat bisher kein deutsches Massenmedium darüber berichtet, anders als bei Woolwich.
Die grausame Ermordung von Marwa al-Sherbini nebst ihrem ungeborenen Kind, in einem deutschen Gerichtssaal, sollte ja erst auch unter den Teppich gekehrt werden.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.06.2013 | Top

RE: Islamfeindliche Gewalt kein Thema für deutsche Medien

#4 von Albert von Bieren , 21.06.2013 09:45

Salam,
mich würde ja dabei interessieren wer die Täter waren.Waren es französische Neonazis oder wer?

Albert von Bieren  
Albert von Bieren
Beiträge: 62
Registriert am: 04.01.2012


RE: Islamfeindliche Gewalt kein Thema für deutsche Medien

#5 von Fatima Özoguz , 21.06.2013 10:06

Keine Ahnung. Wenn es Neonazis gewesen wären, hätte man darüber vermutlich berichtet. Bei "Islamisten" auch. Da so völlige Funkstille herrscht, legt nahe, dass es "ganz normale" Bürger waren. Aber vielleicht kommt ja bald mehr darüber.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011


   

Wie überwinden wir deutsches Vasallentum?
Syrien-Erhalt der Staatssouveränität, oder Lakai des Westens !

Xobor Forum Software von Xobor