Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Großbritannien spart - an den Armen

#1 von Fatima Özoguz , 08.05.2013 21:39

Die wohl weltweit älteste Nachrichtensprecherin (87) verlas vor dem britischen Parlament das Regierungsprogramm für das kommende Jahr. Vorgesehen ist- wie kann es anders sein? - "Kontrolle der Einwanderung". Kontrolle der Ausbeutung ist wahrscheinlich eher weniger vorgesehen, nehme ich an.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...m-12176869.html

Warum schaffen die Briten eigentlich nicht ihre ganze Adelsmischpoke ab? Das sind absolute Nichtsnutze, die außer Skandalen nichts zustandekriegen und noch dazu einen Haufen Geld kosten, das man sinnvoller verwenden könnte. Mit anderen Worten Schmarotzer. Halt, Schmarotzer, das sind doch nur Einwanderer, oder?
Aber lieber spart man bei den Ärmsten, natürlich zuerst bei den Einwanderern. Wenn sich die Briten das gefallen lassen und weiterhin diesen Schmarotzern, genannt Königshaus, fähnchenschwenkend zujubeln, sind sie auch selbst Schuld.
"Verbrechensbekämpfung"? Klingt schön. Leider deutet nichts darauf hin, dass sie die Finanzhaie der City of London damit meint.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 08.05.2013 | Top

RE: Großbritannien spart -auch an den Frauen

#2 von Fatima Özoguz , 07.06.2013 08:59

Sparmaßnahmen in Großbritannien treffen Frauen am härtesten

http://www.presstv.ir/detail/2013/06/07/...en-the-hardest/

Ach ja, der "Freie Westen".
Ceterum censeo: Lieber sollte den Nichtsnutzen im Buckingham-Palast etwas mehr Austerität verordnet werden, oder man sollte sie am besten ganz abschaffen.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011


RE: Großbritannien spart -auch an den Frauen

#3 von Albert von Bieren , 07.06.2013 11:00

Salam,
ne also Adelige abschaffen das geht mal gar nicht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Byern
Was wird dann mit mir? :-)
ne aber mal Spass beiseite.Nennt sich Neoliberalismus das ganze.Auch in Pseudokommunistischen Ländern wie etwa China werden kleine Arbeiter ausgebeutet.Die Engländern hatten ja mal ein Weltreich.Ist halt nicht einfach auf den Boden der Tatsachen gestellt zu werden.geht den Türken nicht anders.Oder den Mongolen etwa.Wir Deutsche haben unsere Kolonien ja glücklicherweise sehr früh wieder verloren.Abe in Papuaneuguinea z.b. sind die Deutschen immer noch sehr geliebt haben wir denen doch das Menschenfressen und die Schrupfkopfjagd abgewöhnt.Die Engländer werden noch riesige Probleme mit ihren ganzen ehemaligen Kolonien bekommen.genauso wie Frankreich vor einigen Jahren.Dort brannten ja jede Nacht Autos und Geschäfte wurden geplündert.

Albert von Bieren  
Albert von Bieren
Beiträge: 62
Registriert am: 04.01.2012


   

Jürgen Elsässer berichtet über die Podiumsdiskussion
Grünen-Politikerin und Misswahlen

Xobor Forum Software von Xobor