Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Zypern

#1 von Fatima Özoguz , 17.03.2013 21:58

Während hier über Salafisten, Nazis, Deutschfeindlichkeit, Ausländerfeindlichkeit, Antifa usw. debattiert wird, wird gerade in Zypern das Volk enteignet. Es ist ein Skandal...Nikosia überlegt, die Banken morgen geschlossen zu halten.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...s-ende-der.html


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Zypern

#2 von Mustafa Akbar , 18.03.2013 12:08

...erst die PIIGS(Z) verputzen und zu aller Letzt das leckere Dessert "Deutschland" vernaschen.
Es trifft nur die "faulen, korrupten und die taugenichts Südländer". Von wegen... Wir sind bald dran! Rockefeller und Konsorten sorgen schon dafür.


Mustafa Akbar  
Mustafa Akbar
Beiträge: 28
Registriert am: 08.12.2012


RE: Zypern

#3 von Daros Darokakis ( gelöscht ) , 20.03.2013 10:26

Hallo Frau Özoguz,

so eine Abgabe gab es schon einmal in Deutschland, in den 50ern ...zum Wiederaufbau.
Der Soli ist im Prinzip auch nichts anderes, wird aber nicht nach Einkommen gestaffelt.
Außer das es sehr schlecht kommuniziert wurde (was bei den EU Politikern ja scheinbar der Normalfall ist) wüsste ich nicht was gegen die Idee spricht.
Bzw. was glauben Sie was eine bessere Lösung wäre ?


Daros Darokakis

RE: Zypern

#4 von Robert Stoffregen ( gelöscht ) , 25.03.2013 12:48

Hallo Herr Darokakis,

Sie schreiben, dass Sie nicht wüssten, was gegen die Idee spricht. Nachdem ich nun einige Ihrer Beiträge gelesen habe komme ich zu dem Schluss, dass Sie allgemein sehr wenig wissen. Oder ist es Ihnen schlichtweg egal, dass hier Unschuldige für die Fehler anderer bluten sollen? Allein die Sonderabgabe zum Wiederaufbau mit dem Soli und der jetzigen Zwangsabgabe zu vergleichen zeugt von gravierendem Unwissen, mangelndem Verstand oder ganz einfach nur Frechheit. Die Sonderabgabe in den 50ern diente hauptsächlich als Starthilfe für Flüchtlinge und Vertriebene, mithin also ein selbstverständlicher und notwendiger Akt der Nächstenliebe. Soli und Zwangsabgabe jedoch wären gar nicht notwendig, wenn sich nicht räuberische Elemente schamlos bedient hätten und sich durch Lug und Trug Unsummen in die Taschen gesteckt hätten. Dass Sie als Grieche für derartige Zwangsabgaben sind, kann ich gut verstehen, schließlich hat Griechenland es in Hinsicht auf Lug und Trug ja zur wahren Meisterschaft gebracht. Aber so läuft das nicht.

Robert Stoffregen

RE: Zypern

#5 von Mustafa Akbar , 25.03.2013 23:11

@ Hr.Stoffregen

schließlich hat Griechenland es in Hinsicht auf Lug und Trug ja zur wahren Meisterschaft gebracht


...heißt das , dass der "griechiche Michel" ein ein Lügner oder Betrüger ist...? Für die €urokrise sind doch zunächst die habgierigen Banken bzw. die Hochfinanz verantwortlich und nicht Bevölkerung der jeweiligen Euroländer.

Meiner Meinung nach ist die Eurokrise, die noch Europa ins schreckliche Verderben führen wird, die logische Konsequenz von Habgier, Skrupellosigkeit und Kaltschnäuzigkeit der Obrigkeit und Boniertheit der Bürger.


Mustafa Akbar  
Mustafa Akbar
Beiträge: 28
Registriert am: 08.12.2012


RE: Zypern

#6 von Daros Darokakis ( gelöscht ) , 26.03.2013 07:42

Tja Herr Stoffregen,
abgesehen von Ihrer netten, zurückhaltenden Art.
Was ist denn Ihre bessere Lösung ?!
Sehen Sie, wenn es ein Problem gibt, dann kann man Maulen und die Schuld suchen und große Erklärungen abgeben
....oder eine Lösung für das Problem finden.
Natürlich kann & muss man sich danach auch darum Kümmern das so ein Problem sich nicht wiederholt.
Aber vielleicht sehen Sie das ja anders.


Daros Darokakis

RE: Zypern

#7 von Robert Stoffregen ( gelöscht ) , 26.03.2013 12:12

@ Mustafa Akbar:

Zitat
..heißt das , dass der "griechiche Michel" ein ein Lügner oder Betrüger ist...? Für die €urokrise sind doch zunächst die habgierigen Banken bzw. die Hochfinanz verantwortlich und nicht Bevölkerung der jeweiligen Euroländer.

Meiner Meinung nach ist die Eurokrise, die noch Europa ins schreckliche Verderben führen wird, die logische Konsequenz von Habgier, Skrupellosigkeit und Kaltschnäuzigkeit der Obrigkeit und Boniertheit der Bürger.


Der Begriff Deutscher Michel bezeichnet einen biederen, schlafmützigen Bürger, der wohl kaum auf die Idee kommen würde, Schattenwirtschaft zu betreiben oder Rente für Verstorbene zu kassieren. Wenn man bedenkt, dass allein die Schattenwirtschaft gute 65 Milliarden jährlich erreicht und tote Rentner 500 Millionen, scheint mir ein griechischer Michel nicht sehr verbreitet. Im Übrigen halte ich den Herrn Darokakis auch nicht für einen griechischen Michel. Und selbstredend ist auch nicht die Bevölkerung schuld an der Krise, aber in Griechenland hat ein Großteil des Volkes kräftig mitgewirkt und tut es noch. Ihren letzten Satz unterstreiche ich.

@ Daros Darokakis:

Zitat
Tja Herr Stoffregen,
abgesehen von Ihrer netten, zurückhaltenden Art.
Was ist denn Ihre bessere Lösung ?! ...


Meine Lösung ist, zunächst mal die nette, zurückhaltende Art gegenüber den wahrhaft Verantwortlichen und deren Nutznießer aufzugeben. Ansonsten gibt es eine recht simple Lösung des Problems, auf das ich hier aber nicht verweisen möchte, da der Autor offensichtlich dem Islam gegenüber voreingenommen ist und den Einfluss des Islam auf das Weltgeschehen zum Teil niederen Beweggründen zuschreibt, was meiner Meinung nach in dieser Form nicht zutreffend ist. Ich denke aber auch, dass persönliche Animositäten nicht das Verdienst des Autors schmälern sollten, das Weltgeschehen praktisch von Anfang an bis zu seiner Zeit klar herausgearbeitet zu haben und sehr gute Lösungsvorschläge zu unterbreiten. Wenn Sie oder sonst jemand Interesse hat, kann ich den Verweis gern als persönliche mail senden. Einige Muslime könnten sich vom Inhalt beleidigt fühlen, weshalb ich diesen von der Lektüre, zumindest was den den Islam betreffenden Inhalt angeht, abrate.

Robert Stoffregen

RE: Zypern

#8 von Daros Darokakis ( gelöscht ) , 26.03.2013 13:14

laroht67@netscape.net
...da bin ich mal gespannt


Daros Darokakis

RE: Zypern

#9 von Fatima Özoguz , 26.03.2013 13:36

Meinen Sie diese neue "Alternative für Deutschland"? Dafür hatte ich schon einen Thread eröffnet.

Die "Alternative für Deutschland"?

Das sind einige zumindest unter den Unterstützern, die mir nicht ganz "koscher" sind. Könnte es sein, dass einer davon der verfasser des Textes ist? Bezüglich EU-Austritt mag es ja vernünftige Argumente geben, und daran ändert es auch nichts, wenn der Autor auf den Islam nicht allzugut zu sprechen ist.
Hier besteht übrigens auch die Möglichkeit, persönliche Mails zu schreiben. Einfach auf den Nick klicken.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Zypern

#10 von Robert Stoffregen ( gelöscht ) , 26.03.2013 13:56

Zitat
laroht67@netscape.net
...da bin ich mal gespannt


???

Edit:
Ach, das ist Ihre e-mail Adresse. Erlauben Sie, dass ich den Verweis hier über die private mailfunktion sende.


Robert Stoffregen
zuletzt bearbeitet 26.03.2013 14:01 | Top

RE: Zypern

#11 von Daros Darokakis ( gelöscht ) , 26.03.2013 13:58

"... Wenn Sie oder sonst jemand Interesse hat, kann ich den Verweis gern als persönliche mail senden..."

!!!


Daros Darokakis

   

**
Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht

Xobor Forum Software von Xobor