Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Türkische Wahrheiten

#1 von Dr.Josef Haas , 28.12.2023 09:05

Türkische Wahrheiten

Wieder einmal hat der türkische Staatspräsident Erdogan Wahrheiten ausgesprochen, welche einem hierzulande,
also in der Bundesrepublik Deutschland, die gesamtgesellschaftliche Ächtung einbringen würden.
Er stellte nämlich fest, dass sich Israels Regierungschef Netanjahu nicht von Adolf Hitler unterscheiden würde.
Darüber hinaus verglich er Israels Angriffe im Gazastreifen sowie dem Westjordanland mit der seinerzeitigen
Behandlung der jüdischen Bevölkerung durch die Nazis.
Es wäre allerdings jetzt nur folgerichtig, wenn der erste Mann an der Spitze der Türkei daraus nun auch die Konsequenzen
zöge und die nach wie vor bestehenden diplomatische Beziehungen zu eben diesem Israel abbrechen würde.
Außerdem, und auch dies sei hier nicht unerwähnt, kooperieren beide Länder ja gut im wirtschaftlichen Bereich.
Es ist und bleibt also das alte Lied: Im Nahen Osten unterscheiden sich oft genug schrille Worte sehr vom dem ihnen dann
tatsächlich folgenden Verhalten.
Währenddessen hat Israel Hisbollah Chef Nasrallah die Ermordung angedroht- die des iranischen Generals Sejed-Rasi
Mussawi wurde bereits vollzogen.
Doch der Westen- und in ihm natürlich an erster Stelle die BRD- schweigen dazu und billigen damit diese zionistische
Gewalt.
Mittlerweile sind ihr auch annähernd 22.000 Palästinenserinnen und Palästinenser zum Opfer gefallen und viele weitere
werden ihnen- Gott sei´s geklagt- folgen. Die Gesamtbevölkerung Palästinas, darauf verwies erst jetzt wieder der Präsident
ihrer sogenannten "Autonomiebehörde", Mohammed Abbas, steht vor der Vertreibung aus ihrer angestammten Heimat,
was, wie er hinzufügte, die Nakba der Jahre 1947/48 dann noch weit übertreffen würde.
Kein Wort darüber aus dem Munde unserer hiesigen christlichen Kirchen, welche all diese bereits stattgefundenen oder
zu befürchtenden Verbrechen durch ihr permanentes Stillschweigen dazu decken oder sogar gutheißen.
Man kann hier seiner Wut und der Traurigkeit nur ansatzweise Ausdruck geben. Das ganze individuelle Gottesbild von
Gerechtigkeit und Menschenliebe gerät darüber in Gefahr einzustürzen und vom Schutt der Aktualität verschüttet zu werden.
Um auf Erdogan zurückzukommen: Er hat ja bekanntlich die Parallele Netanjahu-Hitler hergestellt.
In vielem erinnert der derzeitige Vernichtungskrieg Israels gegen die palästinensische Bevölkerung, der schon lange nichts
mehr mit dem in unseren Breiten immer wieder beschworenen angeblichen israelischen "Selbstverteidigungsrecht" zu tun
hat, an den Überlebenskampf der deutschen Bevölkerung in der Endphase des zweiten Weltkrieges.
Auch sie war bekanntlich dem grenzenlosen Hass der Alliierten ausgeliefert gewesen.
Und so bleibt- zumindest bei mir- doch die tröstliche Hoffnung übrig, dass auch Palästinas Bevölkerung- trotz alle dem-
das unermessliche Grauen, welches Israel ihr ständig zufügt, denn doch irgendwie überstehen wird.
Dann allerdings - im direkten Gegensatz zur deutschen- in einer Haltung, welche aufrecht und tapfer genannt werden kann
und darf!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 68
Registriert am: 02.08.2023


   

Wir müssen wieder Deutscher werden – Vorsätze für das neue Jahr
Ein Tannenbaum, die Heilige Maria, Gaza und Weihnachtsgrüße des Muslim-Markt

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz