Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Moderne Inquisition führt zum Untergang westlicher Werte

#1 von Yavuz Özoguz , 07.12.2023 11:58

Moderne Inquisition führt zum Untergang westlicher Werte

Die Geschichte sogenannter westlicher Werte ist eng gekoppelt an die sogenannte Aufklärung, bei der man sich von absurden Dogmen gelöst hat, die vor allem von der Kirche bis in die Inquisitionsverfahren getragen worden sind. Wer etwas anderes behauptete, als dass die Erde das Zentrum des Universums ist, wurde als „Verschwörungstheoretiker“ verfolgt, selbst wenn es den Begriff damals noch nicht gab. Wer mit Kräutern Menschen besser heilen konnte als Möchtegernheiler, wurde als Hexe verbrannt. Nicht Wissenschaftler entschieden darüber, was der Wahrheit näherkommt, sondern Politiker und Gerichte legten die Wahrheit fest und jegliche Widerrede war verboten!



Erst als sich die Westliche Welt von diesen Fessel gelöst hat, wurde die naturwissenschaftlichen Revolution ermöglicht und der Aufstieg der Westlichen Welt führte zu einer unaufholbar erscheinenden Überlegenheit. Niemand hätte sich vorstellen können, dass die Aufklärung jemals rückgängig gemacht werden könnte, noch dazu im Namen der Werte, welche die Aufklärung hervorgebracht hat, wie z.B. Menschenrechte, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit usw. Aber ganz offensichtlich befinden wir uns genau in jener Phase der Geschichte des westlichen Untergangs.

Der nicht mehr wegzudiskutierende wirtschaftliche Abschwung der Westlichen Welt beruht nicht allein auf der Unfähigkeit von arroganten und unfähigen Politikern. Vielmehr gibt es einen religiösen und ideologischen Überbau, der erst die Machtergreifung von arroganten und unfähigen Politikern ermöglicht hat. Zwar gibt es in Deutschland kaum eine Kirche mehr, die von irgendjemandem ernst genommen werden würde, hat sie sich doch zu sehr dem Mainstream angepasst. Aber es gibt dennoch religionsähnliche Glaubensgrundsätze, die heftiger als im Mittelalter zu Dogmen erklärt werden und jeder Widerspruch mit allen Mitteln des Staates verfolgt werden. Das soll im Folgenden an verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft verdeutlicht werden.

Biologie

Es gehört zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass zumindest biologisch das Geschlecht eines Menschen durch seine Chromosomen festgelegt ist. Die Tatsache, dass sich ein Mensch anders „fühlen“ kann, ist für die Biologie zunächst einmal irrelevant. Ein weibliches Becken unterscheidet sich vom männlichen Becken derart, dass auch nach Tausenden von Jahren durch die Knochenfunde die Geschlechtsbestimmung möglich ist. Derartige Unterschiede gibt es nicht nur im äußeren Körperaufbau, sondern auch Nervenzellen, Gefühlsrezeptoren, Gehirnschaltungen und vielem anderen mehr. 2017 hat das Bundesverfassungsgericht festgelegt, dass es mindestens ein drittes Geschlecht gäbe und dieses in der Gesetzgebung zu berücksichtigen sei [1]. In der Folge soll es ein Gesetz geben, nach dem jeder Bürger einmal im Jahr sein Geschlecht wechseln darf, ohne sich körperlich ändern zu müssen. In der Folge werden immer mehr Biologen, die behaupten, dass es nur zwei Geschlechter gäbe, abgekanzelt und müssen ihren Schutz vor Diskriminierungen teilweise vor Gericht durchsetzen [2]. Und es ist schon lange nicht mehr die Wissenschaft oder Biologie, die über das Geschlecht entscheidet, sondern die Politik.

Medizin

Im Verlauf der Corona-Krise gab es sogenannten wissenschaftliche Maßnahmen, die sich nach und nach immer mehr als falsch und sogar schädlich herausstellen. Das Argument, dass man es damals nicht besser wusste und heute rückblickend besser beurteilen kann, wäre akzeptabel, wenn man damals alle Meinungen zugelassen hätte. So war es aber nicht. Die Diskussion fand nicht an den Forschungseinrichtungen und Universtäten statt. Nicht Mediziner durften nach bestem Wissen und Gewissen urteilen. Ganz im Gegenteil hatte die Politik eine bestimmte „Wahrheit“ festgelegt, und alle hatten jene „Wahrheit“ anzubeten. Wer widersprach, verlor seine Zulassung und kam auch ins Gefängnis. Wie viele Mediziner haben – bis heute – schwerste Repressalien über sich ergehen lassen müssen? Manchen wurde die Lebensgrundlage entrissen, so dass sie ausgewandert sind und selbst da wurden sie noch verfolgt.

Sozialwissenschaft

Bis noch vor wenigen Jahren war es weilweiter Konsens unter allen Wissenschaftlern, dass für die ideale Erziehung von Kindern sowohl eine weibliche Mutter als auch ein männlicher Vater von großem Nutzen ist. Die zahlreichen nicht nur biologischen Vorzüge der Muttermilch sind zumindest wissenschaftlich unstrittig. Aber seitdem die gleichgeschlechtliche „Ehe“ erlaubt ist, wurde die Wissenschaft gekapert und alle Erkenntnisse von früher über den Haufen geworfen. Setzt sich jemand dafür ein, dass Waisenkinder oder vom Jugendamt zu betreuende Kinder nicht von homosexuellen Paaren übernommen werden, drohen ihm Gerichtsverfahren.

Geschichtswissenschaft

Eigentlich sollte es eine Angelegenheit von Historikern sein, darüber zu urteilen, ob ein Massaker, welches vor über einem Jahrhundert stattgefunden hat, ein Völkermord war oder nicht. Beim Massaker an den Armeniern in Anatolien Anfang des 19. Jh. gehen die wissenschaftlichen Meinungen weit auseinander. Eine durchaus beträchtliche Anzahl von renommiertesten westlichen Wissenschaftlern ist der Meinung, dass es kein Völkermord war [3]. Viele andere vertreten die Meinung, dass es Völkermord war. Anstatt die akademische Diskussion den Historikern zu überlassen, beschloss der Deutsche Bundestag 2016, dass es ein Völkermord war [4]. In Frankreich stellt die „Leugnung“ einen Straftatbestand dar [5] und man wird gerichtlich dafür verfolgt. Der Völkermord an Ureinwohnern in den USA oder Australien hingegen waren kein Thema im Bundestag.

Sprachwissenschaft

Die deutsche Sprache war einstmals die Grundlage für das Volk der Dichter und Denker. Es ist die Basis für herausragende Leistungen im Bereich Philosophie, Kunst, Wissenschaft und vielem anderen mehr gewesen. Die durch Politiker dem Volk aufgezwungene Gendersprache hat die deutsche Sprache zur Lachnummer in der ganzen Welt verkommen lassen, den Lehrern ihr Handwerk zerstört und die Sprachinhalte lächerlich gemacht. Ein Studierender ist nicht das gleiche wie ein Student, denn es gibt viele Studenten, die gerade nicht studieren. Und ein Lehrender ist auch dann Lehrer, wenn er gerade schläft!

Demographie

Als Demografie gilt die Bevölkerungswissenschaft, die sich statistisch und theoretisch mit der Entwicklung von Bevölkerungen und ihren Strukturen befasst. Man muss dieses Fach nicht studiert haben, um zu erkennen, dass die Deutschen aussterben. Daher ist es klar, dass die Wirtschaft zusammenbrechen wird, wenn nicht jedes Jahr hundertausende Menschen dazu bewegt werden, einzuwandern. Anstelle diese Tatsache den Bürgern klipp und klar zu sagen und sie mit darüber entscheiden zu lassen, wer denn kommen soll und wer nicht, wird dem Bürger vorgegaukelt, dass die Einwanderung aus humanitären Zwecken erfolge.

Justiz

Selbst die Justizwissenschaft wird vor teilweise kuriose Herausforderungen gestellt, bei der Wissenschaftler nur mit dem Kopf schütteln können. Das Bundesland Sachsen-Anhalt hat die Einbürgerung an ein Bekenntnis zum Existenzrecht Israel gekoppelt [6]. Das erfolgte nicht in einem Gesetzgebungsverfahren, sondern einfach per Erlass. Der Erlass ist derart kurios, dass es eigentlich aus der Wissenschaft Widerspruch hageln müsste. Weil aber jeder, der widersprechen würde, mit der Antisemitismuskeule erschlagen werden würde, schweigen alle. Einmal mehr – wie bei fast allen anderen alternativlosen Festlegungen der Politik – werden die eigenen Grundrechte mit Füßen getreten.

Die neuen „Religiösen“ treten nicht mehr im Namen Gottes auf, sondern im Namen von Natur, Klima, Umwelt, Freiheit, Frieden, Selbstverteidigung und den vielen anderen modernen Götzen, die es in Europa und den USA gibt. Die „Geistlichen“ jener Götzen sind oft erbarmungslos! Russland muss besiegt werden. Israel darf beliebig viele Kinder töten zur Selbstverteidigung. Masken und Impfungen schützen ohne Nebenwirkungen. USA sind immer die Guten. Antiimperialisten sind Antisemiten. Antikapitalisten sind Antisemiten. Antizionisten sind übelste Antisemiten. Wer eine multipolare Weltordnung will, ist Antisemit. Immer ist die eigene Meinung „alternativlos“ und die Gegenmeinung strafrechtlich zu verfolgen. Mit dem Begriff „Cancel Culture“ erfolgt eine moderne Art der Hexenverbrennung.

Doch eines sollten die modernen Inquisitoren niemals vergessen: Die Menschheit hat das Mittelalter überwunden. An die Inquisitoren wird nur noch als Verbrecher gedacht. So wird Deutschland – so Gott will – auch die neuen Hexenverbrenner überwinden und sich zu einem gerechteren System weiterentwickeln. Am Ende siegt unweigerlich die Wahrheit. Für jemanden, der an das Ewige Leben glaubt, spielt es keine Rolle, wann das ist.

[1] https://www.spiegel.de/panorama/gesellsc...-a-1177036.html
[2] https://www.tagesspiegel.de/wissen/geric...g-10890520.html
[3]https://de.wikipedia.org/wiki/Leugnung_des_V%C3%B6lkermords_an_den_Armeniern#Gro%C3%9Fbritannien
[4] https://www.tagesschau.de/inland/bundestag-armenien-109.html
[5] https://www.deutschlandfunk.de/leugnung-...werden-100.html
[6] https://www.youtube.com/watch?v=DK8VjneO-QI&t=1s


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.295
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 07.12.2023 | Top

RE: Moderne Inquisition führt zum Untergang westlicher Werte

#2 von Dörte Donker , 07.12.2023 16:55

Und die Verdrehung der juedisch-christlichen Kultur ist aich so ein Witz:

https://www.youtube.com/shorts/vninY9W4olQ


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 1.042
Registriert am: 18.01.2015


RE: Moderne Inquisition führt zum Untergang westlicher Werte

#3 von Dr.Josef Haas , 07.12.2023 20:20

Sie haben, lieber Herr Dr.Özoguz, die Situation hierzulande wieder einmal ebenso beeindruckend
wie vor allem richtig analysiert. Allerdings kann ich Ihnen trotzdem- dies habe ich Sie ja schon mehrfach
an dieser Stelle wissen lassen- Ihrem Schluss-Optimismus nicht folgen. Ich beziehe mich hier auf Ihre Fest-
stellung, "dass auch die neuen Hexenverbrenner überwunden" und Deutschland "sich zu einem gerechteren
System weiterentwickeln wird." Hier fällt mir unwillkürlich nur die alte deutsche Spruchweisheit ein "Die
Botschaft hör ich wohl, doch mir fehlt der Glaube!"
Es wäre zwar schön, wenn Sie mit Ihrer dem folgenden Aussage "Am Ende siegt unweigerlich die Wahrheit.
Für jeden, der an das Ewige Leben glaubt, spielt es keine Rolle, wann das ist.", Recht behielten.
Dies erinnert mich allerdings an die den Armen in unseren Breiten gepredigte "Weisheit", dass man die Schrecken
des Diesseits ertragen müsse, dafür winke dann im Jenseits das Paradies, und damit letztendlich die von Ihnen
im natürlich anderen Zusammenhang gemutmaßte "Wahrheit".
Leider wird all dies niemals gleichsam von selbst kommen- dies besagt die ganze historische Wirklichkeit von
hunderten von Jahren. Nur eine Katastrophe, wie sie bei uns etwa der 2.Weltkrieg mit seiner "Umwertung aller
Werte" darstellte, kann und wird dazu letztlich in der Lage sein. Ob wir dies wünschen können und wollen?
Allein mit dem Vertrösten auf Gott- dies muss ich Ihnen als sehr religiöser Mensch sagen- bringt das auch von mir
innig Gewünschte nicht zustande.
Da muss schon mehr als die Äußerung von frommen Hoffnungen geschehen!
Das unvorstellbare Leid Palästinas mit seinen zig-tausend von Israel getöteten Menschen, mag aber in einiger Zukunft
genau das zustande bringen, was Sie und natürlich auch ich erhoffen.
Gott hat ja den Menschen die vollkommene Freiheit in ihrem Handeln, Tun und Unterlassen gegeben.
Der Nahe Osten beweist es. Und daher kann man nur inständig wünschen, dass die Sache Palästinas- durch eine
Umkehrung der weltpolitischen Situation- denn doch noch den Sieg zu erringen vermag.
Die Zahl der dafür gefallenen Frauen, Kinder und Männer wird allerdings unermesslich groß sein.
Dafür werden spätere Generationen sie als Freiheitsopfer so verehren, wie wir uns das zumal in Deutschland nicht
vorstellen können. Dies mag dann der einzige "Trost" in einer an Brutalität und Grausamkeit kaum noch zu
übertreffenden Situation sein!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 68
Registriert am: 02.08.2023


RE: Moderne Inquisition führt zum Untergang westlicher Werte

#4 von Yavuz Özoguz , 08.12.2023 08:03

Lieber Herr Dr. Haas, erlauben Sie mir das von Ihnen so schön angebrachte Zitat zu vervollständigen:

Was sucht ihr, mächtig und gelind,
Ihr Himmelstöne mich am Staube?
Klingt dort umher, wo weiche Menschen sind.
Die Botschaft hör’ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube

Das Wunder ist des Glaubens liebstes Kind.
Zu jenen Sphären wag’ ich nicht zu streben,
Woher die holde Nachricht tönt;
Und doch, an diesen Klang von Jugend auf gewöhnt,
Ruft er auch jetzt zurück mich in das Leben.

Sonst stürzte sich der Himmels-Liebe Kuß
Auf mich herab, in ernster Sabathstille;
Da klang so ahndungsvoll des Glockentones Fülle,
Und ein Gebet war brünstiger Genuß;
Ein unbegreiflich holdes Sehnen

Trieb mich durch Wald und Wiesen hinzugehn,
Und unter tausend heißen Thränen,
Fühlt’ ich mir eine Welt entstehn.
Dieß Lied verkündete der Jugend muntre Spiele,

Der Frühlingsfeyer freyes Glück;
Erinnrung hält mich nun, mit kindlichem Gefühle,
Vom letzten, ernsten Schritt zurück.
O! tönet fort, ihr süßen Himmelslieder!
Die Thräne quillt, die Erde hat mich wieder!


Der oberflächliche Mystiker ist jemand, der zum Himmel aufsteigt. Es gefällt ihm dort so sehr, dass er dort bleibt. Der wahre Mystiker steigt zum Himmel auf und erkennt die Schönheit. doch erkennt er auch die Schönheit der Schönheit und versteht, dass er diese zu den Menschen tragen muss, so dass er wieder herabsteigt, um zu dienen. Das rituelle Gebet des Muslims ist solch eine Himmelfahrt.

Bei Faust singen am Ende des Kapitels die Engel:

Christ ist erstanden,
Aus der Verwesung Schoos.
Reißet von Banden
Freudig euch los!

Thätig ihn preisenden,
Liebe beweisenden,
Brüderlich speisenden,
Predigend reisenden,
Wonne verheißenden

Euch ist der Meister nah’,
Euch ist er da!


Möge er bald erscheinen!


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.295
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 08.12.2023 | Top

   

Zweiklassen-Deutsche in Sachsen-Anhalt wegen Israel
Warum setzten Zionisten alles auf eine Karte?

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz