Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Führt Deutschland Krieg gegen Gott? – Weihnachtsgrüße des Muslim-Markt

#1 von Yavuz Özoguz , 24.12.2022 15:42

Führt Deutschland Krieg gegen Gott? – Weihnachtsgrüße des Muslim-Markt

Wie oft haben wir in den letzten Wochen lesen müssen, dass Menschen im Iran angeblich für „Krieg gegen Gott“ verurteilt worden sein sollen? Der Begriff ist eine sehr freie westliche „Interpretation“ des Straftatbestands „Verderbenstiftung auf Erden“ [1]. Ein Krieg gegen Gott erscheint so oder so ziemlich aussichtslos. Denn entweder gibt es Gott; dann wäre solch ein Krieg niemals zu gewinnen. Oder es gibt Ihn nicht, dann wäre es ein Krieg gegen ein Phantom, welcher bekannterweise auch kaum siegreich enden kann.



Dennoch sollte im Zusammenhang einer Kriegsführung – und einige US-hörige Eliten in Deutschland führen aktuell Krieg gegen die halbe Welt inklusive der eigenen Bevölkerung – das Ergebnis betrachtet werden, um zu verstehen, gegen wen man eigentlich Krieg führt, ob man die gegnerischen Kräfte richtig einschätzt und wem diese Art der Kriegsführung nützt?

Seit mehreren Jahrzehnten führt Deutschland – in den letzten Jahren sogar völkerrechtswidrig – einen Wirtschaftskrieg gegen die Islamische Republik Iran. Was zunächst auf militärische Güter beschränkt war, hat sich inzwischen auf sämtliche Güter der Erde ausgeweitet. So wurde zwar die Ausfuhr von Medikamenten zunächst nicht verboten, aber die Abkopplung des Iran von weltweiten Zahlungssystem führte dazu, dass deutsche Hersteller nicht mehr exportieren konnten. Doch wer leidet aktuell unter Medikamentenmangel, der Iran oder Deutschland? Wer kann seinen eigenen Kindern keine Fiebersäfte mehr liefern [2]? Wer macht sich aktuell weltweit lächerlich, weil er vorschlägt, Medikamente auf Flohmärkten zu sammeln [3]. Viele verzweifelte Kinderärzte rufen ihre Patienten an und fragen, ob sie noch Reste von Medikamenten haben, die sie zur Verfügung stellen können. Tun das die Ärzte im Iran oder in Deutschland?

Auch die ursprüngliche Absicht, dem Iran die eigene Wehrfähigkeit zu verhindern, scheint im wahrsten Sinn des Wortes ein Rohrkrepierer geworden zu sein. Deutschland klagt Iran aktuell dafür an, Russland mit effektiven Drohnen zu helfen; unabhängig davon, ob es stimmt oder nicht. Gleichzeitig ist die Bundeswehr offensichtlich nicht in der Lage eine einzigen funktionsfähigen Puma-Panzer aufzustellen, denn sämtliche 18 bei einer Gefechtsübung eingesetzte Panzer sind ohne Feindeinwirkung „besiegt“ worden, so dass die eigene Hofberichterstattung titeln musste: Puma-Panzer blamieren Deutschland und die Bundeswehr [4].

Erst vor wenigen Tagen hat die Bundesrepublik Deutschland angeblich neue Strafen gegen die Islamische Republik Iran verhängt. Die Bundesregierung stoppt ihre außenwirtschaftliche Förderung für Geschäfte mit dem Iran [5]. Erschreckend an der Meldung ist nicht etwa ihr Inhalt, sondern die mehr oder weniger totale Gleichschaltung der deutschen Presstituierten im Dienste von transatlantischen Interessen. Denn jene „Strafe“ trifft kein einziges iranisches Unternehmen. Sie werden ihre Waren, die sie nicht mehr aus Deutschland bekommen, aus anderen Quellen beziehen. Die „Strafen“ treffen ausschließlich deutsche Unternehmen, die schon aufwendig genug irgendwelche dubiosen Zahlungswege gefunden hatten, aber jetzt wegen fehlender Versicherungsmöglichkeiten nicht mehr liefern können. Mit Sanktionen, die dem eigenen Land und der eigenen Bevölkerung mehr schaden als dem vermeintlich Sanktionierten, ist Deutschland inzwischen ja Experte.

Apropos freie Medien: Das ist auch ein Dauervorwurf gegen die Islamische Republik Iran, dass dort die Berichterstattung nicht frei wäre. Wie ist es denn bei uns in Deutschland? Wiederum erst vor wenigen Tagen stimmt Deutschland in der UN-Vollversammlung gegen die Verurteilung von Nationalsozialismus und Nazi-Verherrlichung [6]. Beim Ergebnis der Abstimmung war die Westliche Welt total isoliert. Aber kein einziges Mainstreammedium berichtete darüber. Solch ein komplettes Schweigen bei solch eine bedeutsamen Thema wäre im Iran unmöglich. Es ist erschreckend mitzuerleben, wie gleichgeschaltet deutsche Medien inzwischen sind. Werde sie Leitmedien genannt, weil sie in die irre leiten?

Die Jahrzehntelangen Sanktionen gegen die Islamischen Republik Iran sollten das Land lahmlegen und die Infrastruktur zerstören. Die Infrastruktur im Iran wird jedes Jahr modernen, zwar nicht so schnell, wie es sich die Iraner wünschen, aber kaum zu leugnen. Wie aber sieht es bei uns aus? Die Entfernung zwischen Kiel und München entspricht in etwas der Strecke zwischen Maschhad und Teheran. In beiden Ländern wird die Fahrzeit mit etwas über acht Stunden angegeben. Im Iran wird die Zeit fast immer eingehalten. In Deutschland hat fast jeder zweite Fernzug erheblich Verspätung [7]. Auch andere Infrastrukturen brechen in Deutschland gerade zusammen. Die privatisierte Paketwirtschaft führt dazu, dass viele Pakete gar nicht mehr ausgeliefert werden mit der Begründung, der Empfänger wäre nicht anwesend gewesen, was definitiv in immer mehr Fällen nicht stimmt. Die Post wird nur noch wenige Male in der Woche überhaupt ausgeliefert wegen fehlender Arbeitskräfte. Die Energiepreise explodieren, weil Deutschland im Ukrainekrieg an der Seite der USA westliche Interessen gegen den Rest der Welt vertreten muss. Hat sich eigentlich jemals ein Presstituierter die Frage gestellt, warum ukrainische Soldaten von US-Ausbildern in Deutschland ausgebildet werden müssen und nicht in den USA? An den wenigen Mehrstunden Flug kann es ja wohl kaum liegen?

In der westlichen Welt wird immer wieder der Vorwurf gegen die Islamische Republik Iran laut, dass es dort keine Religionsfreiheit gäbe. Aber nicht im Iran wurde das Christentum verboten, sondern die Schia faktisch in Deutschland [8]. Nicht in iranischen Parlamenten wird über die Schließung von Kirchen debattiert, sondern in deutschen Parlamenten über die Schließung einer der berühmtesten Moscheen des Landes [9]. Und nicht im Iran wurden mehrere Kirchen geschlossen und deren Gebäude konfisziert, sondern in Deutschland schiitische Moscheen!

Einer der berühmtesten Vorwürfe gegen die Islamische Republik Iran besteht in der angeblichen Unterdrückung der Frau im Iran. Aber an Universitäten im Iran ist der Anteil von Studentinnen in sogenannten MINT-Fächern um die 50% während in Deutschland knapp über 20% Frauen solche Fächer studieren [10]. Dagegen wird die Verbreitung von Pornografie, Playboy und der LGBT-Ideologie als Befreiung der Frau in Deutschland gefeiert.

Bei jedem Thema der Menschheitsgeschichte, bei jedem Thema, das die Bevölkerung betrifft, zeigt der Vergleich, dass sich Deutschland auf einen dramatisch absteigenden Ast befindet und der Iran zu den Ländern gehört, die sich positiv entwickeln. Das gilt selbst bei Themen, bei denen Deutschland eigentlich naturgemäß überlegen sein sollte. Während im Iran nahezu jeder weiß, wessen Geburtstag zu Weihnachten gefeiert wird, und das Staatsoberhaupt die Minderheiten der Christen im Land ehrenvoll aufsucht [11], bringt nur jeder Zweite in Deutschland Weihnachten mit der Geburt Jesu in Verbindung [12].

Insofern ist die Frage berechtigt: Wer führt Krieg gegen Gott und wer wird dafür bestraft?

Meine Antwort ist: Die Bevölkerung in Deutschland muss sich endlich befreien von der transatlantischen Sklaverei ihrer Eliten, die Deutschland – einmal mehr – ins Elend stürzen würde, wenn sich die Mächtigen dieser Erde davon versprechen, ihre Macht ausweiten zu können. Der Glaube an Gott und die Bezugnahme zu Jesus und Maria kann diesbezüglich befreiend wirken. An die Jungfrauengeburt glauben in Deutschland inzwischen mehr Muslime als Christen. Insofern wäre es angebracht, dass alle Kräfte, die eine Befreiung Deutschlands anstreben, die ein souveränes Deutschland wünschen, die eine eigene Verfassung für Deutschland wünschen, wie es das Grundgesetzt vorsieht, die eine Zukunft für Deutschland noch nicht aufgegeben haben und sich gegen die demografische Katastrophe wehren wollen [13], dass diese Kräfte sich friedlich zusammenschließen von rechts bis links, von Christen über Muslime bis zu Atheisten. Hand in Hand ist Deutschland noch nicht verloren.

In diesem Sinn wünsche ich im Namen des gesamten Muslim-Markt-Teams allen Mitbürgern ein gesegnetes Fest zum Geburtstag Jesu und verweise auf die Geburtsgeschichte, wie sie im Islam wiedergegeben ist. Zwei kurze Videos erklären jene heilige und wundersame Geburtsgeschichte besser als alle verbalen Schilderungen [14,15]. Und zu diesem gesegneten Geburtstag grüße ich den erwarteten Erlöser – möge er bald erscheinen – und zudem grüße ich die Heiligkeit unserer Zeit [16].
Gott schütze Sie!

[1] http://www.eslam.de/begriffe/f/fasad_fil_ardh.htm
[2] https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/F...bersaft104.html
[3] https://www.hna.de/welt/arzneimittel-kna...g-91987484.html
[4] https://www.fr.de/meinung/kommentare/lam...e-91982834.html
[5] https://www.deutschlandfunk.de/bundesreg...an-aus-100.html
[6] https://www.youtube.com/watch?v=aTnD1aaAzTs
[7] https://www.handelsblatt.com/unternehmen...t/28672066.html
[8] https://iqna.ir/de/news/3005789/deutschl...nsaus%C3%BCbung
[9] https://www.abendblatt.de/hamburg/articl...es-zentrum.html
[10] Dankbar für den Dritten Weltkrieg und Verfolgung der Schiiten in Deutschland
[11] https://www.eslamica.de/1066-jesus-in-de...er-herrlichkeit
[12] https://www.jesus.de/nachrichten-themen/...t-jesu-christi/
[13] https://www.youtube.com/watch?v=Pt-6QlWtfjs&t=1s
[14] https://muslim-tv.de/maria-a-und-jesus-a-teil-1/
[15] https://muslim-tv.de/maria-a-und-jesus-a-teil-2/
[16] Wer der Befreiungstheologie des Iran eine Grube gräbt, fällt selbst hinein


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.222
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 24.12.2022 | Top

Führt Deutschland Krieg gegen Gott? – Weihnachtsgrüße des Muslim-Markt

#2 von Ali Fakih , 25.12.2022 21:46

Mittlerweile (seit ca. 7 Tagen) wird es dem interessierten Leser in Deutschland verwehrt die (iranische) Homepage pars.today zu besuchen. Meine Wenigkeit kennt die Seite als friedvoll und für alle Seiten (auch Juden, Christen und Muslime) einladend und objektiv bereichernd. Es ist leider abermals ein Schlag gegen die Meinungsfreiheit die wir vehement von anderen verlangen aber selbst nicht umsetzen. Die Entwicklung im Lande könnte einem wirklich Angst einjagen. Da wäre die Weisheit, Ehrlichkeit und Standhaftigkeit eines bekannten Staatsoberhauptes sehr zu empfehlen.

Ali Fakih  
Ali Fakih
Beiträge: 1
Registriert am: 29.05.2017


   

Der Corona-Irrsinn deutscher Politiker und die Befreiung durch Gottesdienste
Wir lieben Muhammad

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz