Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



So ist Israel!

#1 von Dr.Josef Haas , 12.01.2022 16:39

So ist Israel!

Das zionistische Gebilde, besser unter dem Namen "Israel" bekannt, hat wieder einmal gezeigt, wie es
tatsächlich beschaffen ist.
Schauplatz dieser Selbstentlarvung ist dabei die Wüste Negev. Dort pflanzt der sogenannte "Jüdische
Nationalfonds" (KKL) im Auftrag der Tel Aviver Regierung Bäume inmitten der Wüste.
Was auf den ersten Blick, aber bitte nur bei diesem, als sinnvoll erscheint, ist allerdings eine wahrhaft
skrupellose Handlungsweise. Denn sie werden auf dem Privatgrund dort lebender arabischer Beduinen
gepflanzt, ohne dass man deren Einverständnis dazu eingeholt hätte.
Daher fürchten diese zu Recht, dass mit dieser absolut illegalen israelischen Handlungsweise ihr
Eigentumsrecht beseitigt werden soll und sie- noch dazu- aus ihren Häusern vertrieben werden könnten.
Eine sehr realistische Befürchtung, denn man braucht ja nur nach Ost-Jerusalem zu schauen, um die
Richtigkeit dieser Befürchtung bestätigt zu bekommen.
Ein weiteres Detail ist im genannten Zusammenhang aber auch erwähnenswert. Denn erstmals in der
Geschichte Israels ist in der dortigen Regierung mit Raám eine arabische Partei vertreten, von deren
Stimmen wiederum Ministerpräsident Bennett abhängig ist.
Deren Abgeordneter Iman Yassim machte nun gegenüber dem Sender KAN das ganze Dilemma deutlich,
in dem sich, angesichts der Geschehnisse in der Negev-Wüste, diese seine Partei befindet.
Herr Yassin wörtlich: "Wir sind diese Partnerschaft (gemeint ist die Regierungskoalition) in der Hoffnung ein-
gegangen, dass die arabischen Bürger dieses Staates Grundrechte besitzen. Sie haben es verdient, mit diesen
Grundrechten ehrenvoll auf ihrem Land zu leben. Dafür sind wir in der Politik. Wir sind hier, um unseren Bürgern,
den arabischen Bürgern, zu dienen."
Man kann hier als Außenstehender eigentlich über den Glauben dieses Herrn an absolute Illusionen nur den Kopf
schütteln. Man braucht ja nur in den Talmud zu schauen, denn dann und dort findet man die tatsächliche jüdische
Meinung über Nicht-Juden lang und breit dargelegt. Daher ist die Handlungsweise des "Jüdischen Nationalfonds"
eigentlich auch nur absolut folgerichtig.
Traurig, dass gerade die islamischen Nachbarstaaten Israels über dieses aktuelle Unrecht im Negev bislang kein
Wort verloren haben, von der "Westlichen Wertegemeinschaft" will ich in diesem Kontext natürlich gar nicht erst zu
reden beginnen.
Aber wenigstens liest der eine oder andere- es werden natürlich ganz wenige sein- auf dieser ansonsten allein von
Corona bestimmten Internetseite etwas über die Diskriminierung der 160.000 arabischen Beduinen in der Negev-Wüste
und sieht sich deswegen in seiner Einstellung gegenüber Israel bestätigt und gestärkt.
Manchmal ist ja wenig tatsächlich mehr!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 965
Registriert am: 29.07.2014


   

Über die Psychologie des VerschwörungsLEUGNERS
Schurken unter sich

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz