Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Brief an den israelischen Botschafter in Deutschland

#1 von Brigitte Queck , 26.11.2012 16:51

An die Israelische Botschaft
Auguste Viktoria Strasse 74-76
14193 Berlin
zu Händen von Herrn Yakov Hadas- Handelsman,
Botschafter von Israel in Deutschland


Potsdam, 23.11.2012


Sehr geehrter Herr Botschafter,
als „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ haben wir uns den weltweiten Protesten gegen das erneute, wiederum von Israel ausgehende, brutale Vorgehen gegen die Gaza-Bevölkerung angeschlossen.
Und wir pflichten ausdrücklich und mit unserer Unterschrift der Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost an das Weltsozialforum Free Palestine bei, die wie Felicia Langer, Evelyn Galinski, Richard Falk und viele andere Bürger jüdischer Herkunft unterstreichen, dass Ihre Regierung keineswegs im Nahmen der Mehrzahl der Juden in Ihrem Lande handelt ! Auch unsere Organisation ist davon überzeugt, dass alle Menschen ein Recht auf Würde und gleichberechtigte Behandlung haben und ihre Freiheit unabhängig von Nationalität, Religion, oder ethischer Zugehörigkeit Respekt verdient.

Es verschlägt einem die Stimme, dass ausgerechnet Israel, dessen jüdische Bürger während der Zeit des deutschen Faschismus millionenfach zu leiden hatten, sich gegenüber der palästinensischen Bevölkerung, die überdies nichts mit dem Holocaust zu tun hatte, nun in ähnlicher Weise verhält, sie tagtäglich diskriminiert, attackiert (z. B. Häuserabriss von palästinensischen Familien !) und sie nun sogar bombardiert hat !
Wie andere Staaten auch hat Ihre Regierung das Völkerrecht einzuhalten und die weltweit anerkannten Menschenrechte zu wahren.
Da durch die hilfreiche Initiative des ägyptischen Präsidenten mittlerweile ein Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas erreicht wurde, bitten wir Sie, Excellenz, mit Ihrer gewichtigen Stimme sich für eine friedliche Lösung zwischen dem israelischem Staat und den Palästinensern einzusetzen.
In Erwartung Ihrer positiven Rückantwort

c/o „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ Brigitte Queck

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 468
Registriert am: 02.01.2012


   

**
Nach der US-Wahl: Reset oder „Yes, we can”- Déjà-vu...?

Xobor Forum Software von Xobor