Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Unerträglicher israelischer Terror

#1 von Dr.Josef Haas , 08.05.2021 16:43

Unerträglicher israelischer Terror

Auch heute am Quds-Tag feiert der israelische Polizeiterror wahre Orgien.
In der Altstadt von Jerusalem wurden dabei mindestens 205 Palästinenser
zum Teil schwer verletzt. So verlor einer von ihnen durch die Gewalt der
Schergen Israels sein Augenlicht, zwei Angehörige des palästinensischen
Volkes erlitten schwere Kopfverletzungen.
Unmittelbarer Auslöser dieser blutigen Auseinandersetzungen mit den
Staats-Terroristen Israels war und ist dabei die von ihnen angekündigte
widerrechtliche Räumung von Häusern, die bereits seit Jahrzehnten von
palästinensischen Familien bewohnt werden. Das sogenannte israelische
"Recht" hat sie allerdings inzwischen Juden zugesprochen, denen sie vor der
Ausrufung des Staates Israel am 14.Mai 1948 angeblich gehört haben sollen.
Man stelle sich in diesem Zusammenhang nun nur einmal vor, ostdeutsche Heimat-
vertriebene würden mit derselben Begründung ihre Wohnungen in Ostpreußen,
Schlesien oder Hinter-Pommern zurückverlangen.
In Polen oder Russland gäbe es deswegen einen Sturm der Entrüstung, und auch
die BRD-Staatstragenden würden sich ihm in jeder Hinsicht anschließen.
Geht es aber um Juden, die in Ost-Jerusalem Palästinenser mit dem Schicksal
der Exmittierung und damit Heimatvertreibung konfrontieren, wird dies hierzulande-
selbstverständlich- gänzlich anders gesehen.
Einmal mehr ein himmelschreiendes Beispiel extremer Ungerechtigkeit.
Während nun aber die palästinensische Freiheitsbewegung Hamas den Protest ihrer
Landsleute, wie bereits in der Vergangenheit geschehen, in jeder Hinsicht unterstützt,
schweigt am Ende des Ramadans, vom Iran natürlich einmal abgesehen, die übrige
muslimische Welt zur gewaltsamen Unterdrückung des Volkes von Palästina durch Israel.
Ein Beispiel mehr, dass eben auch viele Muslimas und Muslime nur den Buchstaben des
heiligen Quaran, aber keineswegs dessen tatsächlichen Inhalt, verinnerlicht haben.
Und dies ist vielleicht genauso schlimm wie der israelische Terror in Jerusalem!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 829
Registriert am: 29.07.2014


RE: Unerträglicher israelischer Terror

#2 von Werner Arndt , 08.05.2021 17:47

Zitat
8. Mai 2021

Viele Verletzte bei Zusammenstößen auf dem Tempelberg in Jerusalem ...

Jerusalem - Bei schweren Zusammenstößen zwischen der israelischen Polizei und Palästinensern in Jerusalem sind den Angaben beider Seiten zufolge mehr als 220 Menschen verletzt worden. Zu den Unruhen nahe der Al-Aksa-Moschee auf dem Tempelberg kam es, als Tausende überwiegend jugendliche Palästinenser nach dem muslimischen Abendgebet am Freitag gegen die drohende Zwangsräumung von Häusern palästinensischer Familien protestierten. ...

Drohende Zwangsräumungen

Seit Beginn des Ramadan und der Verschiebung der palästinensischen Parlamentswahl kam es wiederholt zu Spannungen und Gewalt im Westjordanland und im Ostteil Jerusalems. Als Auslöser für die Unruhen in Jerusalem gilt Zorn der Palästinenser über Sperrmaßnahmen der israelischen Polizei im Bereich der Altstadt während des Ramadan. Zudem verschärfte ein Konflikt um mögliche Räumungen von palästinensischen Familien in Scheich Dscharrah die Spannungen.

Das Land, auf dem sie leben, wird von jüdischen Siedlern beansprucht. In der Nähe befindet sich auch eine historische Stätte, die von religiösen Juden als Grab eines Hohepriesters verehrt wird. Das oberste israelische Gericht setzte für Montag eine Anhörung in dem Rechtsstreit zwischen den Siedlern und palästinensischen Familien an.

...

https://www.derstandard.de/story/2000126...rg-in-jerusalem

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.076
Registriert am: 03.06.2017


RE: Unerträglicher israelischer Terror

#3 von Dr.Josef Haas , 09.05.2021 15:50

Erfreulicherweise hat der türkische Ministerpräsident Erdogan Israel inzwischen als "Terrorstaat" bezeichnet und für die Überfälle
der israelischen Polizei auf friedliche Palästinenser in Jerusalem als voll verantwortlich erklärt.
Dies wird hierzulande vor allem die sogenannten "Antisemitismus-Beauftragten" erschrecken, welche ja das so treffend
charakterisierte Israel förmlich anbeten.
Allerdings sollte Erdogan nun seinen so richtigen Worten auch die entsprechenden Taten folgen lassen und die diplomatischen
Beziehungen zum zionistischen Gebilde sofort abbrechen und auch den durchaus umfangreichen Handel mit ihm einstellen.
Denn derartige, durchaus richtige, Erklärungen, hat man von Herrn Erdogan ja schon häufiger gehört, allerdings folgten ihnen
leider nie die entsprechenden Konsequenzen. Solange diese aber ausbleiben, lachen Zionisten, also die jüdischen Faschisten, über
derartiges, daher müssen sie nun endlich einmal deren Ernst am eigenen Leibe zu spüren bekommen, alles andere wäre hingegen
nur Volksbetrug!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 829
Registriert am: 29.07.2014


   

Verschwörungstheorie über Unfruchtbarkeit nach Impfung
Für Prof. Drosten wird es eng: Causa Drosten wird Gerichtsverfahren: Uni Frankfurt räumt Falschaussage zur Promotion ein

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz