Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#1 von Daniel Hader , 29.08.2012 22:42

Liebe Forumteilnehmer,

wie der Betreff bereits andeutet ist die Frage, die ich habe, wie die Hölle aus schiitischer oder allgemein islamischer Vorstellung sein könnte.
Natürlich kann man sich die Hölle genau so wenig vollständig vorstellen, wie das Paradies oder das jenseitige Leben im Allgemeinen.
Aber mich würde interessieren, ob die Hölle ein Ort sein wird, wo Menschen buchstabengetreu im Feuer gebraten werden oder ob das Feuer nur eine Versinnbildlichung ist? Ein sunnitischer Arbeitskollege hat mir einmal gesagt, selbst wenn das Brennen nur eine Versinnbildlichung wäre, so wäre dennoch der Schmerz, der real sein wird, schmerzlicher sein, als das wahrhaftige Brennen auf Erden, da kein diesseitiger Schmerz an die Höllenbestrafung herankommt.
Außerdem: Wenn der Mensch nach islamischer Vorstellung in einer neuen Schöpfung wieder erschaffen wird, in einer größeren Gestalt, wie einige Überlieferungen beschreiben, wird der Mensch dann auch mehr ertragen können, als noch im Diesseits? Ich habe irgendwo gehört (leider ohne die Quelle angeben zu können), dass ein Glied der Kette dem der Frevler am jüngsten Tag umgelegt wird, ausreichen würde, die gesamte Menschheit auf Erden und auch die der Jinn ebenfalls auszulöschen.
Das klingt alles ziemlich brutal. Gibt es nach islamischer Vorstellung auch Abstufungen der Strafe?
Müssen nur Mörder und Vergewaltiger "brennen" oder auch der normale Sepp, der niemanden bestohlen, ermordet und gekränkt hat und ansonsten die "üblichen" Sünden im Leben gemacht hat, von denen sich fast niemand freisprechen kann?
Auf eine Antwort - gerne auch in Form von Literatur - wäre ich dankbar.

Gruß
Hader


Daniel Hader  
Daniel Hader
Beiträge: 123
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 29.08.2012 | Top

RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#2 von Yavuz Özoguz , 30.08.2012 13:24

Alle Beschreibungen über das Jenseits sind "Downgrades" der realen jenweisitigen Welt. Die Beschreibungen sind "herabgesandt" zu uns. Man kann sich das so vorstellen: Wollte man einem Blinden die Unterschiede von rot und blau erklären, müsste man "ausweichen" auf etwas, was er verstehen kann. Man würde von Wärme und Kälte sprechen, obwohl es nicht genau zutrifft. Dementsprechend sind die Beschreibungen der großartigeren und weiteren Welt ohne die Begrenzungen dieser Welt für uns nur mit den Worten dieser Welt verständlich. Es geht sogar weiter: Das "Wesen" von Feuer ist Reinigung durch Zerstörung. Das Wesen von Wasser und Erde ist Reinigung durch Aufbau. So kann man sich der Thematik annähern.

Jenes Leid-Feuer ist kein Feuer, dass von außen an uns herangetragen wird, sondern eines, das wir selbst mitbrignen werden. Man kann es sich am einfachen Beispiel eines Traums vorstellen. Im Traum tut man Dinge, die in der realen Welt nicht möglich sind. So kann man z.B. im Feuer brennen. Wacht man auf, dann entscheidet sich, das es ein Alptraum war. Die Erinnerung an das "Schlimme" mit den Augen der realen Welt lässt uns erschrecken. So ist es auch im Jenseits. Dort "kann" man nicht sündigen. Aber im "Rückblick" bzw. im "Aufwachen" (dort heißt es Auferstehen) sehen wir zurück und sehen, wie wir Dinge getan haben, die in der größeren schöneren weiteren Welt unmöglich wären. Wir sehen dann das "Feuer". Und je nachdem wie intensiv das war, was wir sehen müssen, wie langwierig und wie schädlich, ist die "Erinnerung" entsprechend schmerzhaft.

Ich hoffe, das hilft weiter.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.305
Registriert am: 27.12.2011


RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#3 von Daniel Hader , 30.08.2012 17:05

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Können Sie mir zu dem Thema Literatur empfehlen in Form von Links im Internet oder auch gerne solche, die ich bezahlen muss? Das Thema interessiert mich "brennend", dass ich gerne bereit bin dafür etwas auszugeben.

Und je nachdem wie intensiv das war, was wir sehen müssen, wie langwierig und wie schädlich, ist die "Erinnerung" entsprechend schmerzhaft.

Schmerzhafte Erinnerung, die den Schmerz des Brennens im Feuer, wie wir es hier kennen, bei weitem übertrifft?

Gruß
Hader


Daniel Hader  
Daniel Hader
Beiträge: 123
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 30.08.2012 | Top

RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#4 von Yavuz Özoguz , 31.08.2012 07:49

Ayatollah Motahhari hat darüber eine ausführliche Broschüre geschrieben mit dem Titel: Das ewige Leben. Es ist eines der vier Bücher, die zusammengefasst wurden in dem Buch:
Sammlung islamisches Wissen

Zitat
Schmerzhafte Erinnerung, die den Schmerz des Brennens im Feuer, wie wir es hier kennen, bei weitem übertrifft?



Nun, viele Menschen haben schon leidvolle Lebenserfahrungen gemacht, sei es eine zerstörte Liebe oder ein extremer Fehler, den man begangen hat und Ähnliches. Und in allen jenen Fällen wären den Betroffenen körperliche Schmerzen lieber gewesen als das, was sie dann als "Schmerzen" hatten, wenn sie nur tauschen könnten. Im Jenseits gibt es alle diese Gefühle viel intensiver, sowohl die freudigen als auch die leidvollen.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.305
Registriert am: 27.12.2011


RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#5 von Werner Arndt , 07.01.2018 17:10

Zitat von Yavuz Özoguz im Beitrag Ohne Liebesfaszination können wir die Wahrheit kaum vertreten
Aber was sollen wir ihm anbieten? Sollen wir dem Konzertteilnehmer sagen, dass alles, was er hört, verboten (haram) ist, und er deswegen in die Hölle kommt, zumindest im ewigen Leben? Das interessiert ihn in dem Moment nicht. Es ist ein Rausch!


Mit der Eröffnung dieses threads griff Daniel Hader ein beachtenswertes Thema auf, wie Tod und Verantwortlichkeit häufig verdrängt. Zugleich gerät das Ziel immerwährender Glückseligkeit bisweilen in den Hintergrund, wenn man Vergänglichem anhängt oder sich von Belanglosem vereinnahmen lässt. Nicht zu unterschätzen das Ganze, aber geht es so weit, wegen eines Konzertbesuchs die Ewigkeit in der Hölle fürchten zu müssen?





Wahrlich, Uns obliegt die Rechtleitung. Und Uns gehört das Jenseits und das Diesseits; darum warne Ich euch vor einem lodernden Feuer,
in dem nur derjenige brennen wird, der unselig ist, der da leugnet und den Rücken kehrt.
(Koran 92:12-16)

O Kinder Adams, wenn zu euch aus eurer Mitte Gesandte kommen, die euch Meine Zeichen verkünden -
über diejenigen, die dann gottesfürchtig sind und gute Werke tun, soll keine Furcht kommen, noch sollen sie traurig sein.
Diejenigen aber, die Unsere Zeichen verleugnen und sich hochmütig von ihnen abwenden, sollen die Bewohner des Feuers sein; darin werden sie auf ewig verweilen.
(Koran 7:35-36)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.566
Registriert am: 03.06.2017


RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#6 von Dörte Donker , 13.01.2018 13:26

Manchmal bekommen wir Himmel und Hölle mit unserem Traumgesicht zu sehen. Wenn man so etwas gesehen hat, kann man es dennoch schwer beschreiben, weil es nicht von dieser Welt ist.
Wollt Ihr wissen, wie die Hölle ist, dann denkt an Eure schlimmsten Alpträume und aus dem gibt es dann u.U. kein Erwachen mehr.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 1.048
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 13.01.2018 | Top

RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#7 von Werner Arndt , 18.01.2018 17:18

Zitat
Oh du, der du in Unachtsamkeit deines Selbst lebst, getäuscht durch die Voreingenommenheit dieser Welt, die sich nun selbst ihrem Ende und ihrer Auslöschung nähert! Wehre alle Gedanken an das ab, was du verlassen musst, und richte die Gedanken auf deine letzte Bestimmung aus. Denn es ist dir das Wissen gegeben worden, dass die Hölle die Bestimmung aller Menschen ist, so wie gesagt worden ist: „Keiner ist unter euch, der nicht daran vorbeikommen wird - das ist ein endgültiger Erlass bei deinem Herrn. Dann werden Wir die Gerechten erretten, die Frevler aber werden Wir darinnen belassen auf den Knien“ (19:72,73).

An der Hölle vorbeizukommen ist todsicher deine Bestimmung, während dagegen deine Rettung aus der Hölle nur eine vage Vermutung ist. Erfülle deswegen dein Herz mit den Schrecken dieser Bestimmung, so dass du vielleicht Vorbereitungen triffst, um dich vor ihnen zu retten. ...

(Imam Al-Ghazali: Das Buch über den Tod, 12. Die Hölle - ihre Schrecken und Qualen, S. 44)




Und diejenigen, die an Allah und Seine Gesandten glauben, sind die Wahrhaftigen und die Bezeugenden vor ihrem Herrn; sie werden ihren Lohn und ihr Licht empfangen. Diejenigen aber, die ungläubig sind und Unsere Zeichen leugnen, sind die Insassen der Dschahim.
Wisset, dass wahrlich das diesseitige Leben nur ein Spiel und ein Zeitvertreib ist und ein Prunk und Geprahle unter euch und ein Wettrennen um Vermehrung von Gut und Kindern. Es gleicht dem reichlichen Regen, dessen Pflanzenwuchs den Säern gefällt. Dann verdorrt er, und du siehst ihn vergilben; hierauf wird er brüchig. - Und im Jenseits gibt es eine strenge Strafe, aber auch Vergebung von Allah und Wohlgefallen. Und das diesseitige Leben ist nichts anderes als eine Nutznießung, durch die man sich betören lässt.
(Koran 57:19-20)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.566
Registriert am: 03.06.2017


RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#8 von Werner Arndt , 12.05.2023 18:41

Zitat
Nun kommen die Engel vor und machen ihre Aufrufe, einer nach dem anderen: Der So-und-So, Sohn des So-und-So, eile zu dem Vorführungsplatz!' Bei diesem Aufruf werden alle von Furcht und Zittern ergriffen und ihr Verstand ist wie vom Blitz getroffen. Einige Gruppen der Menschen verlangen danach, direkt zur Hölle gebracht zu werden, so dass ihre schlechten Handlungen nicht vor dem Allmächtigen zur Schau gestellt werden und dass der Schleier niemals vor der Versammlung der Menschheit gelüftet werden möge.

(Imam Al-Ghazali: Das Buch über den Tod, 6. Die Befragung, S. 24)




Und fürchtet den Tag, an dem ihr zu Allāh zurückgebracht werdet. Dann wird jeder Seele das zurückerstattet, was sie erworben hat, und ihnen wird kein Unrecht geschehen. (Koran 2:281)

Diejenigen, die Allahs Bund halten und das Abkommen nicht brechen und die verbinden, was Allah befohlen hat zu verbinden, ihren Herrn fürchten und Angst vor einer bösen Abrechnung haben und die geduldig sind im Trachten nach dem Angesicht ihres Herrn, das Gebet verrichten und von dem, womit Wir sie versorgt haben, heimlich und öffentlich ausgeben und mit dem Guten das Böse abwehren, für sie gibt es letztendlich die Wohnstätte, die Gärten Edens, in die sie eingehen werden, (sie) und diejenigen, die rechtschaffen waren von ihren Vätern, ihren Gattinnen und ihren Nachkommenschaften. Und die Engel treten zu ihnen ein durch alle Tore: "Friede sei auf euch dafür, dass ihr geduldig wart!" Wie trefflich ist die endgültige Wohnstätte! (Koran 13:20-24)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.566
Registriert am: 03.06.2017


RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#9 von Werner Arndt , 29.07.2023 19:51

Eugen Drewermann [›››] liefert die Stichworte - Anlass zur Aktualisierung dieses threads als Impuls, in Wahrnehmung des "Tagesgeschäfts" das Strategische nicht außer Acht zu lassen, siehe auch #5.


Zitat
Der strafende Gott – als prominenter Kirchenkritiker sagen Sie, die Kirche komme noch immer nicht los von ihm …

Ja, gerade kirchlicherseits beruft man sich auf den strafenden Gott immer wieder, und auch unter neutestamentlichen Theologen, wird er hochgezüchtet sogar bis zur Strafe qualvoller, ewiger Hölle.


(12.07.2023)
https://www.hintergrund.de/feuilleton/ze...e-wir-erzeugen/



Zitat
Zentral für die Theologie Drewermanns sind die Thesen

... Deshalb dürfe Gott niemals als strafend dargestellt werden, der womöglich sogar noch Höllenqualen verhängen könnte.


https://de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Drewermann





Und Wir haben wahrlich viele Ǧinn und Menschen erschaffen, deren Ende Ǧahannam [›››] sein wird! Sie haben Herzen, mit denen sie nicht begreifen, und sie haben Augen, mit denen sie nicht sehen, und sie haben Ohren, mit denen sie nicht hören; sie sind wie das Vieh; nein, sie irren noch eher (vom Weg) ab. Sie sind wahrlich unbedacht. (Koran 7:179)

Und wenn du nur sehen könntest, wie sie vor das Feuer gestellt werden! Dann werden sie sagen: ”Ach, würden wir doch zurückgebracht! Wir würden dann die Zeichen unseres Herrn nicht für Lüge erklären, und wir würden zu den Gläubigen zählen.“ Nein, das, was sie ehemals zu verhehlen pflegten, ist ihnen nun klar geworden. Doch wenn sie auch zurückgebracht würden, kehrten sie ganz gewiss bald zu dem ihnen Verbotenen zurück. Und sie sind gewiss Lügner. (Koran 6:27-28)

Diejenigen aber, die Unsere Zeichen verleugnen und sich hochmütig von ihnen abwenden, sollen die Bewohner des Feuers sein; darin werden sie auf ewig verweilen. Wer ist wohl frevelhafter als der, der eine Lüge gegen Allāh erdichtet oder Seine Zeichen der Lüge bezichtigt? Diesen soll das bestimmte Los (zuteil) werden, bis Unsere Boten zu ihnen kommen, um ihnen den Tod zu bringen; sie werden sprechen: ”Wo ist nun das, was ihr statt Allāh anzurufen pflegtet?“ Jene werden antworten: ”Wir können sie nicht finden“; und sie werden gegen sich selbst Zeugnis ablegen, dass sie Ungläubige waren. (Koran 7:36-37)

Und Wir haben den Himmel und die Erde und das, was zwischen beiden ist, nicht sinnlos erschaffen.* Das ist die Ansicht derer, die ungläubig sind. Wehe denn den Ungläubigen wegen des Feuers! Oder sollen Wir etwa diejenigen, die glauben und gute Werke tun, gleich denen behandeln, die Verderben auf Erden stiften? Oder sollen Wir die Gottesfürchtigen wie die Unverschämten behandeln? Es ist ein Buch voll des Segens, das Wir zu dir herabgesandt haben, auf dass sie über seine Verse nachdenken, und auf dass diejenigen ermahnt werden mögen, die verständig sind. (Koran 38:27-29)

Und den Ungläubigen stellen Wir an jenem Tage Ǧahannam in deutlicher Weise vor Augen; ihnen, deren Augen vor Meiner Mahnung verhüllt waren und die nicht einmal hören konnten. Meinen die Ungläubigen etwa, sie könnten Meine Diener an Meiner Statt zu Beschützern nehmen? Wahrlich, Wir haben den Ungläubigen Ǧahannam als Hort bereitet. (Koran 18:100-102)

Diejenigen, die nicht an Unsere Zeichen glauben, die werden Wir im Feuer brennen lassen: Sooft ihre Haut verbrannt ist, geben Wir ihnen eine andere Haut, damit sie die Strafe kosten. Wahrlich, Allāh ist Allmächtig, Allweise. (Koran 4:56)

Bedenkt der Mensch denn nicht, dass Wir ihn zuvor erschufen, als er ein Nichts war? Und, bei deinem Herrn, Wir werden sie ganz gewiss versammeln und auch die Satane; dann werden Wir sie auf den Knien rund um Ǧahannam bringen. Alsdann werden Wir aus jeder Partei diejenigen herausgreifen, die am trotzigsten in der Empörung gegen den Allerbarmer [›››] waren. Und Wir kennen die am besten, die es am meisten verdienen, darein zu gehen. (Koran 19:67-70)

Wahrlich, denjenigen, die Unsere Zeichen für Lüge erklären und sich mit Hochmut von ihnen abwenden, werden die Pforten des Himmels nicht geöffnet werden, noch werden sie in das Paradies eingehen, ehe denn ein Kamel durch ein Nadelöhr geht. Und so belohnen Wir die Verbrecher. Sie sollen Ǧahannam zum Lager und als Decke über sich haben. Und so belohnen Wir die Ungerechten. (Koran 7:40-41)

Diejenigen aber, an welche (Unsere Verheißung) eines herrlichen Lohns schon vordem ergangen ist, werden von ihr (der Hölle) weit entfernt sein; sie werden nicht den leisesten Laut von ihr hören, während sie auf ewig in dem verweilen, was ihre Seelen begehren. Der größte Schrecken wird sie nicht betrüben, und die Engel werden ihnen entgegenkommen: ”Das ist euer Tag, der euch verheißen wurde.“ An dem Tage, da werden Wir den Himmel zusammenrollen, wie die Schriftrollen zusammengerollt werden. (So) wie Wir die erste Schöpfung begonnen haben, werden Wir sie wiederholen - bindend für Uns ist die Verheißung; wahrlich, Wir werden (sie) erfüllen. (Koran 21:101-104)




* "In keinem anderen Buch behauptet der Autor, Er wäre der Schöpfer von Himmel und Erde" ...





Wenn der Papst Silvester stirbt (#2)


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.566
Registriert am: 03.06.2017


Das höchste aller Bittgebete um Vergebung

#10 von Werner Arndt , 30.08.2023 19:36


”Das höchste aller Bittgebete um Vergebung“

Zitat
6306 - ... Šaddād Ibn Aus, Allāhs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allāhs Segen und Friede auf ihm, sagte:

”Das höchste aller Bittgebete um Vergebung ist, dass der Bittende folgendes sagt: »O Allāh, Du bist mein Gott. Kein Gott ist da außer Dir. Du erschufst mich und ich bin Dein Diener. Ich halte fest an meinem Bund mit Dir und an meinem Versprechen an Dich, solange ich dies einzuhalten vermag. Ich nehme meine Zuflucht zu Dir vor dem Übel, das ich begangen habe, und gebe in aller Dankbarkeit Deine Huld an mich zu, sowie ich meine Schuld zugebe. Vergebe mir; denn keiner ist da außer Dir, der die Sünden vergibt.«

Wer dieses Bittgebet an einem Teil des Tages spricht und an dessen Inhalt fest glaubt, alsdann an diesem Tag vor Anbruch der Nacht stirbt, der gehört zu den Bewohnern des Paradieses. Und wer dieses Bittgebet an einem Teil der Nacht spricht und an dessen Inhalt fest glaubt, alsdann vor Anbruch des Morgens stirbt, der gehört zu den Bewohnern des Paradieses.“


Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy, Monolinguale Originalausgabe (Deutsch), S. 482 f.
https://d1.islamhouse.com/data/de/ih_boo..._Al_Bukhari.pdf

[siehe auch ››› 1. „Die Krone des Bittens um Vergebung"]







Sprich: "Wenn ihr Allāh liebt, so folgt mir. Lieben wird euch Allāh und euch eure Sünden vergeben; denn Allāh ist Allvergebend, Barmherzig." [›››] Sprich: "Gehorcht Allāh und dem Gesandten!" Und wenn sie sich abwenden, so liebt Allāh die Ungläubigen nicht. (Koran 3:31-32)

Und wer Allāh und dem Gesandten gehorcht, soll unter denen sein, denen Allāh Seine Huld gewährt, unter den Propheten, den Wahrhaftigen, den Zeugen und den Rechtschaffenen - welch gute Gefährten! (Koran 4:69)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.566
Registriert am: 03.06.2017


RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#11 von Werner Arndt , 05.01.2024 19:41




Und (es wird gesprochen): "Sondert euch heute ab, o ihr Schuldigen. Habe Ich euch, ihr Kinder Adams, nicht geboten, nicht Satan zu dienen - denn er ist euer offenkundiger Feind, sondern Mir allein zu dienen? Das ist der gerade Weg. Und doch hat er eine große Menge von euch irregeführt. Hattet ihr denn keinen Verstand? Das ist Ǧahannam, die euch angedroht wurde; brennt heute in ihr dafür, dass ihr ungläubig wart." (Koran 36:59-64)

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.566
Registriert am: 03.06.2017


RE: Wie kann man sich die Hölle vorstellen?

#12 von Werner Arndt , 25.03.2024 21:02

Zitat
Ḥadīth 22: Wenn ich die vorgeschriebenen Gebete verrichte und den Ramaḍān faste

Abū ʿAbdillāh Jābir Ibn ʿAbdillāh Al-ʾAnṣārī - möge Aḷḷāh mit beiden zufrieden sein - berichtete, dass ein Mann den Gesandten Aḷḷāhs - Aḷḷāhs Segen und Frieden auf ihm - fragte:

„‚Wenn ich die vorgeschriebenen Gebete verrichte, den Ramaḍān faste, das Erlaubte als erlaubt erkläre und das Verbotene als verboten und dem nichts Weiteres hinzufüge, trete ich dann ins Paradies ein?’ Er antwortete: ‚Ja.’“

Überliefert von Muslim (15)

https://d1.islamhouse.com/data/de/ih_boo...n-ibn-rajab.pdf




Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.566
Registriert am: 03.06.2017


   

Hamburg demütigt Muslime: astreine Islamhasser sollen Staatsvertrag bewerten!
ISLAM, GEBET, RAMADAN UNTER HÄRTESTEN & UNVORSTELLBARSTEN BEDINGUNGEN z.B. in Guantanamo & in zionistischer Gefangenschaft usw

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz