Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#1 von Yavuz Özoguz , 19.07.2019 12:24

Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

Obwohl der große islamische Gelehrte Scheich Sayyid Ibrahim Zakzaky, der seinen Widerstand gegen Ungerechtigkeit stets gewaltfrei durchgeführt hat, seit fast vier Jahren in nigerianischen Kerkern festgehalten wird, gibt es erst jetzt auch in den westlichen Medien kritische Berichte darüber. Die Frage sei erlaubt: Warum jetzt?



Das Beispiel der Interessenlage um Scheich Zakzaky und Nigeria steht exemplarisch für einen ganzen Kontinent, den der weiße Mann bzw. die Westliche Welt immer als ihr Rohstofflager angesehen haben. Kolonialismus gepaart mit Sklaverei und Rassismus haben den Kontinent an den Rand des Abgrunds geführt. Da im 21. Jh. der offene Rassismus, offene Sklaverei und offener Kolonialismus kaum noch möglich sind (außer in Israel), werden „modernere“ Methoden des Raubtiersystems Kapitalismus angewandt, um den Kontinent und seine Schätze westlichen Interesse zu unterwerfen.

Nigeria ist eigentlich ein reiches Land, denn es verfügt über ein großes Potential natürlicher Ressourcen wie Erdöl, Erdgas, Bitumen und anderen Bodenschätze. Das ist auch den Kolonialisten nicht entgangen, so dass ab 1861 die Kolonisierung Nigerias durch Großbritannien begann und in der offenen kolonialistischen Form bis ins Jahr 1960 andauerte. Im Jahr 1960 erhielt Nigeria eine von Westen aufgezwungene föderale Verfassung und zumindest äußerlich die Unabhängigkeit. Doch sollte jene Unabhängigkeit nicht lange währen. Mit Hilfe einiger westlicher Staaten fand 1967 ein Militärputsch statt, was zum Biafra-Krieg führte mit 2 Millionen ermordeten Menschen, unter ihnen größtenteils Kinder. Viele sind verhungert. Solcherlei Massenmorde in Afrika hat die Westliche Welt bestenfalls als Kollateralschaden zur Kenntnis genommen. Die Kontrolle über die Bodenschätze war immer wichtiger. 1975 folgte ein weiterer Militärsturz nach dem Motto, hat der erste westhörige General so viele Massaker verübt, dass er nicht mehr zu halten ist, wird er von einem anderen westhörigen Putschisten ersetzt, ein Prinzip, das bis heute angewandte wird (siehe z.B. Ägypten).

Zwischenzeitlich kam 1979 ein ziviler Präsident an die Macht und Nigeria wurde der größte Erdölexporteur Afrikas. Die Folge war der nächste Militärputsch im Jahr 1983. Ein westhöriger Diktator wurde vom nächsten ersetzt bis in den 1990er Jahren eine der brutalsten Militärdiktaturen in der nigerianischen Geschichte folgte. Sie war so brutal, dass selbst deren Unterstützer und Auftraggeber sie zumindest vor den eigenen Öffentlichkeiten nicht mehr vertreten konnten. Damals hatten die Bevölkerungen in Europa noch so etwas wie ein Gewissen. Nigeria wurde im Jahr 1995 mit sofortiger Wirkung aus dem britischen Kolonialsystem Commonwealth of Nations ausgeschlossen.

Es folgten die üblichen Spielchen zwischen Scheindemokratisierung und Putschen unter der Regie der Westlichen Welt. Allerdings verloren die europäischen Kolonialisten zunehmend die Kontrolle über das Land an ihre neuen Herren aus den USA. Ein schwacher und gesundheitlich angeschlagener Präsident ließ sich im Jahr 2009 und auch später mehrere Male in Saudi-Arabien behandeln. In der Folge leisteten sich zwei korrupte Staatschefs, einer Christ und einer Muslim in dem muslimisch dominierten Land Wahlkämpfe, die nur den Kolonialisten nützten. Zum wirklichen Regieren kamen beide nicht, denn sie wurden durch eine neu gegründete Terrororganisation namens Boko Haram in Schach gehalten. Es gibt sehr deutliche Indizien dafür, dass der CIA und der Mossad hinter Boko Haram stecken [1]. Die imperiale Destabilisierungskampagne diente dazu, die Bodenschätze des Landes weiterhin ungestört vom nigerianischen Volk ausbeuten zu können. Boko Haram entstand zudem in einer Zeit, in der die Anhänger der islamischen Befreiungstheologie, wie sie von der Islamischen Republik Iran ausgeht, immer mehr Zulauf in Afrika erhielten. Flaggenträger dieser Bewegung in Nigeria mit einer Strahlkraft, die weit über Nigeria hinausreicht, ist der große islamische Gelehrte Sayyid Ibrahim Zakzaky. Sein gewaltfreier Widerstand fand auch Anhänger unter Christen im Land.

Im Jahr 2008 organisierte eine von ihm geführte Organisation einen Kongress über "Die Schaffung des illegalen Staates Israel". Spätestens seither versucht die Westliche Welt seinen Einfluss einzudämmen. Bereits seit 2011 haben angelsächsisch basierte Medien gegen ihn Hetzartikel verfasst. Am 12.12.2015 fand erneut ein Massaker an seinen unbewaffneten Anhängern statt. Das Militär schoss auf einen Trauerzug und ermordete zahlreiche unbewaffnete Muslime, darunter auch einen Sohn Zakzakys namens Ali. Scheich Zakzaky und seine Ehefrau namens Zeenat wurden schwer verletzt festgenommen und befinden sich seither im Gefängnis des Militärs. Seine Anhänger haben unter anderem ein Büro für ihn in Teheran eingerichtet und twittern regelmäßig neuste Informationen über seinen Gesundheitszustand [2]. Im Sommer 2019 verschlechterte sich der Gesundheitszustand von Scheich Zakzaky, so dass seine Anhänger weltweit Kampagnen gestartet haben, um sich für seine Freilassung einzusetzen. Mehrere Offizielle der Islamischen Republik Iran haben die Kampagnen unterstützt. Bereits im Jahr 2016 hatte das Oberhaupt der Islamischen Revolution im Iran, Imam Chamenei, gesagt: „Scheich Zakzaky ist eine unterdrückte, aber mutige und entschlossene Person, die von anderen angegriffen wurde.“ Er wies bereits damals auf den globalen Zusammenhang dieser Verbrechen hin: „Beachten Sie, dass in der heutigen Zeit überall Muslime getötet werden, von Ostasien, Myanmar bis Westafrika, Nigeria und anderen solchen Ländern. Sie werden überall getötet. An einigen Orten werden sie von Buddhisten getötet, und an einigen Orten werden sie von Boko Haram, DAESH (IS) und dergleichen getötet.“ [3]

Im Sommer 2019 war aber etwas anders. Die gleichen westlichen Medien, die jahrelang gegen Scheich Zakzaky gehetzt und eingebetteten Journalismus zur Destabilisierung Nigerias betrieben hatten, berichteten jetzt über die Unterdrückungsmaßnahmen der Regierung gegen die neue Befreiungsbewegung im Land. Sie schrieben nicht für die stets vom Westen geschützten Diktatoren und Militärs in Nigeria, sondern erregten sogar Mitleid mit Scheich Zakzaky und seiner Ehefrau. Gleich mehrfach berichtete die Washington Post von den friedlichen Protesten der Scheich-Anhänger in Nigeria [4]. Die News York Times schrieb unterstützend [5]. Der deutsche „Spiegel“ wollte nicht nachstehen und verfasste einen Artikel mit dem Titel: „Boko Haram bombt, die Schiiten bluten“ [6]. Auch wenn der Artikel selbst die Überschrift wieder relativiert, bleibt die Frage offen, warum die westlichen Presstituierten neuerdings so über Nigeria und Scheich Zakzaky berichten.

Was war passiert? Haben jene Presstiuierten ihr Gewissen entdeckt? Wollen die westlichen Medien sich neuerdings wirklich für Menschenrechte einsetzen? Ein gläubiger Mensch glaubt immer an Wunder, aber auch Wunder haben regeln. Ein System und eine Berufsklasse, die sich mit Haut und Haaren dem Kapitalismus unterworfen hat, wird niemals so plötzlich die Seiten wechseln? Wer westliche Nachrichten verstehen möchte, darf sich niemals die Frage stellen, ob jene Nachricht wahr oder falsch ist, denn das spielt bei westlichen Nachrichten keine Rolle (siehe angeblichen Drohnenabschuss der USA von heute). Vielmehr muss man sich die Frage stellen, warum jene Nachricht verbreitet wird, um der Angelegenheit näher zu kommen. Warum stellen sich westliche Presstituierte zumindest teilweise an die Seite von Scheich Zakzaky gegen die amtierende nigerianische Regierung, die doch auch mit westlichen Gnaden herrscht? Die Antwort auf diese Frage lautet: Neue Seidenstraße!

Im Windschatten westlicher Kanonenbootdiplomatie und Sanktionsgetöse hat China seine Beziehungen zu Afrika Stück für Stück ausgebaut. Bereits 2018 erschein ein bemerkenswerter Artikel mit dem Titel „Nigeria: Maritime Silk Road As Game Changer for Global Transport” (Nigeria, die maritime Seidenstraße als Spielveränderer für den globalen Transport) [7]. Ein Jahr zuvor war den westlichen Analytikern klar: What China's new silk road means for Nigeria (Was Chinas neue Seidenstraße für Nigeria bedeutet) [8]. Am 11. Juni 2019 beschlossen die fünfzehn Mitglieder der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS) auf einer Tagung in Abuja, eine neue afrikanische Währung zu prägen, deren Name „ECO“ lauten soll als Eintritt in die Neue Seidenstraße [9].

Der Westen verliert nach und nach immer mehr an Einfluss in dieser Welt, vor allem in Afrika. Das ist der Grund dafür, warum – für eine kurze Zweit – der Eindruck erweckt wird, dass westliche Medien sich für einen gewaltfreien Widerstand gegen Ausbeutung einsetzen könnten. Das ist sicherlich nicht der Fall. Im Krieg des Westens gegen China in Nigeria wird das tragische Schicksal Scheich Zakzakys nur missbraucht, um westliche Interessen zu bedienen. Sind diese Ziele erreicht, wird Scheich Zakzaky wieder zum Bösen stilisiert werden, denn er setzt sich gewaltfrei für die Freiheit und Unabhängigkeit aller Nigerianer ein und möchte, dass das ganze Volk vom eigenen Reichtum profitiert. Das aber liegt nicht im Interesse des Verbrechersystems namens Kapitalismus.

Scheich Zakzaky und seiner Frau sei von ganzem Herzen die baldige Genesung und Freilassung gewünscht. Die Gebete von Millionen freiheitliebender Menschen (Juden, Christen und Muslime) begleiten das Schicksal dieses afrikanischen Helden. Für uns Nachrichtenkonsumenten aber sei gewünscht, dass wir niemals glauben, das Verbrechersystem namens Kapitalismus könnte irgendwie menschlich gestaltet werden. Scheich Zakzaky und seinesgleichen setzen sich für Frieden und Freiheit in Gerechtigkeit ein. Kapitalismus aber ist nur möglich in Unfrieden, Unfreiheit und Ungerechtigkeit.

Gott schütze Scheich Zakzaky, seine Ehefrau und seine Anhänger!

[1] https://rotefahne.eu/2014/05/boko-haram-...eheimoperation/
[2] https://twitter.com/SZakzakyOffice?ref_s...s-Mallima-Zeena
[3] http://english.khamenei.ir/news/4570/She...individual-Imam
[4] https://www.washingtonpost.com/world/afr...m=.e90b84ba0f02
[5] https://www.nytimes.com/aponline/2019/07...a-protests.html
[6] https://www.spiegel.de/politik/ausland/n...-a-1275960.html
[7] https://allafrica.com/stories/201811090257.html
[8] https://www.cips.org/en/supply-managemen...ns-for-nigeria/
[9] https://moderndiplomacy.eu/2019/07/05/th...rican-currency/

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 886
Registriert am: 27.12.2011


RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#2 von Tobias Martin Schneider , 20.07.2019 08:47

Unterschriftensammlung/Petition für die Befreiung Sheikh Zakzakys
https://www.change.org/p/the-nigerian-go...-shaykh-zakzaky

In 50 words, what is your view on the Abuja protest by Shi'ites?
Send your full names photo and profession for publication in Vanguard.
-Bose Adelaja
08039447081 (WhatsApp)

*BREAKING* NIGERIAN POLICE FORCES ARE SHOOTING MEN, WOMEN AND CHILDREN WHO ARE PEACEFULLY PROTESTING FOR SHEIKH ZAKZAKY

*URGENT ACTION: CALL THE NIGERIAN EMBASSY/HIGH COMMISSION IN YOUR COUNTRY AND ALSO TAG @POLICENG ON TWITTER.*

When you contact the embassy, mention that you are aware police forces in Nigeria are shooting and attacking protesters. Use this opportunity to highlight that Zakzaky should be released immediately as he NEEDS life-saving medical treatment.

*CONTACT DETAILS FOR THE EMBASSIES CAN BE FOUND HERE

Nigerias Vertetungen in Deutschland
https://www.auswaertiges-amt.de/...-205832-0-panel

Nigerias Vertretungen weltweit
https://www.cometonigeria.com/ab...;

#FreeZakzaky

We are being informed that various Nigerian embassies are purposely disconnecting the calls. *Please keep calling, our pressure is important!*

Our silence is complicity.

Please contact the Nigerian embassy in your country now: https://www.freezakzakynow.com/contactembassy


Zitat: ,,Sein gewaltfreier Widerstand fand auch Anhänger unter Christen im Land." Sowie massenhaft Anhänger unter den sunnitischen Geschwistern, um dies nicht unerwähnt zu lassen!

FÜR PROTEST GEGEN DIE GEFANGENHALTUNG SHEIKH ZAKZAKYS (OHNE MEDIZINISCHE BEHANDLUNG/ TROTZ SEINES MISERABLEN GESUNDHEITSZUSTANDES)

Nigerias Vertetungen in Deutschland
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ausse...-205832-0-panel

Nigerias Vertretungen weltweit
https://www.cometonigeria.com/about-nige...bassies-abroad/


Twitter Account des Präsidenten Nigerias
https://mobile.twitter.com/MBuhari

Vizepräsident Nigerias
https://mobile.twitter.com/ProfOsinbajo

Twitter Account des Pressesprechers des Präsidenten Nigerias
https://mobile.twitter.com/GarShehu

Twitter Account des Gouverneurs von Kaduna (Nigeria)
https://mobile.twitter.com/elrufai

Twitter Account der Ehefrau des Präsidenten Nigerias
https://mobile.twitter.com/aishambuhari

Twitter Account der Armee Nigerias
https://mobile.twitter.com/HQNigerianArmy

Instagram Seite des Präsidenten Nigerias
https://instagram.com/muhammadubuhari?igshid=jc7ag2kebsgg

Instagram Seite seiner Ehefrau
https://instagram.com/aishambuhari?igshid=1lvag9qzpp0av

Foreign affairs Nigeria
https://foreignaffairs.gov.ng/


PS: IM ANHANG ,,FREE SHEIKH ZAKZAKY" NACHRICHTEN AN DEN BIG BEN IN LONDON PROJIZIERT!!! (Bitte verbreiten!!!)


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG-20190721-WA0004.jpg 
Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 24.07.2019 | Top

RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#3 von Tobias Martin Schneider , 20.07.2019 10:13

Leider ist dieser Artikel zum Thema
,,Verzögerungstaktik des nigerianischen Gerichts kann Sheikh Zakzaky töten!" nur auf englisch:

Delaying of Sheikh Zakzaky’s Case by the Kaduna High Court is Inhuman and Here’s Why
http://affinitymagazine.us/2019/07/18/de...-and-heres-why/

Das genozidale, menschenverachtende, prozionistische und proimperialistische Buhari-Regime Nigerias kann es sich nicht anmaßen und sich nicht erdreisten, nigerianische Opfer über Rechtsstaatlichkeit belehren zu wollen
https://www.nairaland.com/5311288/contem...gime-not-advise


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 20.07.2019 | Top

RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#4 von Dörte Donker , 20.07.2019 12:06

Da ich etwas laienhaft über die neue Seidenstraße und ein neues Finanzsystem schreiben wollte, stelle ich lieber diesen Artikel rein, der alles viel besser aussagt, als ich es könnte:
http://parstoday.com/de/news/world-i4793...dollar_imperium

Zitat
Vor unseren Augen betreiben die USA gegenwärtig zielstrebig und unverhohlen einen Regime Change in Venezuela und sind dabei, die Weltgemeinschaft systematisch und mit allen propagandistischen Mitteln auf einen heißen Krieg gegen Iran einzustimmen. Darum wird es höchste Zeit, dass das US-Monopol auf die Weltwährung endlich durch Euro und Renminbi, also die Weltwährungen der anderen beiden Welthandelsmächte EU und China, aufgehoben wird. Dadurch entstünde eine drastische Entwertung der USStaatsanleihen und demzufolge eine ebenso drastische Abschwächung der US-Hegemonialpolitik.



Was hat die USA denn, außer ihren Binnenmarkt und ihren Dollar, der sich unnatürlich am Leben erhält. Würde man die USA sanktionieren, würde bei ihnen alles zusammenbrechen, selbst ihr Binnenmarkt, der auch nur durch Zulieferungen aus Europa und China funktioniert. Allerdings sehe ich China als ebenso kritisch an, wenn es um die Ausbeutung der Weltressourcen geht. Mir irgendwie zur Zeit doch sympathischer, denn was die USA nach den WK 2 an Unheil gestiftet hat übertrifft alles bisher Dagewesene und ist nur vergleichbar mit der der Strategie des britischen Kolonialismus, "Balance of Power", um jeden Konkurrenten zu zerschlagen.

Balance of Power:https://de.wikipedia.org/wiki/Balance_of_Power_(Doktrin)

Zitat
Balance of Power (engl.: Gleichgewicht der Kräfte) bezeichnet ein Grundprinzip der englischen bzw. britischen Außenpolitik seit dem späten Mittelalter bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Im Wesentlichen bedeutete es, dass Großbritannien eine Vorherrschaft in Festlandeuropa durch nur eine einzige Macht (oder Mächtebündnis) nach Kräften zu verhindern suchte. Drohte eine solche Vormachtstellung, sollte ein Bündnis mit der zweitmächtigsten Nation eingegangen werden, um das Mächtegleichgewicht wiederherzustellen, und sei es durch Krieg.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 347
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 20.07.2019 | Top

RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#5 von Tobias Martin Schneider , 21.07.2019 09:16

BEISPIEL BRIEF ZUM ANSCHREIBEN Z.B. BOTSCHAFTER NIGERIAS USW.

Mr. Embassodor;

As you are well aware, the religious leader of the Shiites of Nigeria, Shaykh Ibrahim Zakzaky, has been for a long time now imprisoned and tortured by the army of Nigeria for no acceptable reason. This has led to him being poisoned such that currently his life is in grave danger.
Once again, as you may know, he is merely a preacher and religious leader of the Muslims who was busy in nothing but the exposition of the teachings of Islam brough by the last Prophet of God, the Prophet Muhammad (peace be upon him). If the oppressors and criminals of the world feel threatened by the awakening brought about amongst the people of Nigeria due to these teachings, this is no fault of Mr. Sheikh Zakzaky. In fact, this is a natural characteristic of all divine religions, especially the last religion sent by God, namely Islam, which does not allow people to be oppressed and accept oppression, and invites them towards brotherhood and cooperation against the oppressors and criminals of the world.
And as you well know, imprisoning, torturing, and depriving someone of such fundamental rights of life and liberty, especially a religious leader who has done nothing other than the peaceful promotion of religion amongst his people, is contrary to all standards of reason, religion, and human rights as accepted by the world at large.
For this reason, we seriously urge you to take effective action, without any further delay, for the security, health and immediate release of Sheikh Ibrahim Zakzaky, because the health, security and freedom of the staff of your embassies directly depends upon the health, security and freedom of Shiite leader of Nigeria Sheikh Ibrahim Zakzaky. Obviously, you and the Government of Nigeria will be responsible for any undesirable consequences.

*International Youth Support for Human Rights*

#freezakzaky

Nigerias Vertretungen in Deutschland
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ausse...-205832-0-panel


Nigerias Vertretungen weltweit
https://www.cometonigeria.com/about-nige...bassies-abroad/

Foreign affairs Nigeria
https://foreignaffairs.gov.ng


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 21.07.2019 | Top

RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#6 von Dr.Josef Haas , 21.07.2019 10:30

Dr.Özoguz hat mit diesem seinem Beitrag, wie stets, eine sehr treffende Analyse der westlich-kapitalistischen,
auf die Unterdrückung und Ausbeutung der Menschheit ausgerichteten, Politik vorgenommen.
Sie findet in diesen Tagen mit der aggressiven Kriegsdrohung gegen den Iran einen weiteren, traurigen Höhepunkt.
All dies beweist aber doch nur, dass der USA-Imperialismus, und dies schon seit Bestehen der Vereinigten Staaten
von Amerika, immer die Menschheit mit ungeheuren Verbrechen heimgesucht hat.
Daran hat sich bis zum heutigen Tag nichts geändert, nicht zuletzt, weil die daraus resultierenden Profite das
Fundament dieses Staates USA darstellen.
Infolgedessen ist die Unterdrückung jeder freiheitlichen Bewegung gleichsam vorprogrammiert.
Sie kann und wird daher erst dann enden, wenn die amerikanische Bevölkerung gegen die über sie herrschenden
Verbrecher aus Politik und Groß-Kapital aufgestanden ist.
Um dies zu verhindern, wird sie, stärker denn jemals zuvor, an einen immer schlimmere Ausmaße annehmenden
Konsum gewöhnt, der sie blind werden lässt gegenüber den durch ihr Land verübten Verbrechen gegen die
Menschlichkeit.
Dass all dies oftmals unter pseudo-christlichen Vorzeichen geschieht, sei hier am Rande hinzugefügt.
Die einzige Konsequenz daraus kann daher nur der Aufruf an alle noch in humanitären Kategorien denkenden Menschen
sein, dieser durch US-Amerika repräsentierten Welt der Ausbeutung und Unterdrückung mit allen Mitteln Widerstand
entgegenzusetzen. Jeder einzelne von ihnen ist und bleibt aufgefordert, ihn nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten
stattfinden zu lassen.
Schöne Worte werden allerdings in diesem Zusammenhang nicht ausreichen (können)!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 491
Registriert am: 29.07.2014


RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#7 von Tobias Martin Schneider , 22.07.2019 10:20

Weitere Links zu Sheikh Zakzaky (internationale Proteste)
https://www.freezakzakynow.com

Islamic Human Rights Commission
über Sheikh Zakzaky
https://www.ihrc.org.uk/tag/zakzaky,shei...ky,freezakzaky/

Inminds.com über Sheikh Zakzaky
http://www.inminds.com/article.php?id=10780


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019


RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#8 von Tobias Martin Schneider , 23.07.2019 14:51

10 days before the Nigerian government's attack on Sheikh Ibrahim Zakzaky, the revered leader said during one of his lectures:

"For your own information, we are not those to be fooled with something so called Boko Haram! Who is responsible for killing muslims in Yemen? Who is killing Muslims in Iraq? I cannot say Muslims directly as they are killing people irrespective of religion in Yemen and Syria. Who is killing people globally when carefully observed?

"And this is very clear, as America had declared that, it will rule the world by blindfolding the world with war against terrorism. For this reason, it is the one that established them. Here they did not get who will work for them, they are doing it themselves. American military and that of Israel are still in this country. And are conversing with the Nigerian arm forces, over a so called security assurance plan. On something so called Boko Haram. Which is never in existence! They are the Boko Haram and no one else.

"What they are always after is to kill people senselessly and inappropriately. To find a gathering of people and kill. If they said is Boko Haram, why do they bomb Muslims in mosque during friday prayer in Kano? Is praying prohibited? Why do they bomb people in phone selling market? Is using phone also prohibited? They are busy killing people everywhere, in the market, office, shop, motor park, home and street. In view of this, since killing is always taking place. It is better for you to know on which purpose you are killed.

"And recently you heard of how the DSS made a warning, that there will be a terrorist attack in Abuja, and the attack will be on mosques and churches, and the attack as so called will be executed by girls. So, for God's sake, if you are senseless we do have senses. For God's sake where and how do the DSS come to know about this plan? If it is true that they heard of the plan why not go and arrest the culprits. Why are they warning people? They are those to put the bombs and no one else. They have already busked the girls they will tie the bombs to, and kill. Like the ones they sent us along Kano road. They have already busked them, they will only send them to a gathering and press a remote control in their hands. No doubt, DSS will execute this massacre! And those who made the announcement are responsible once the attack is committed."

- Sheikh Ibrahim Zakzaky

During his lecture on the 40th day commemoration of Imam Husain (AS) 1437/2015


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019


RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#9 von Tobias Martin Schneider , 23.07.2019 16:35

In diesem Zusammenhang bzw. in einem ähnlichen & vergleichbaren Zusammenhang
(Bezüglich dem, was Sheikh Zakzaky zu Boko Haram geäußert hat):

Sollen neue Muselgermanen das westliche Imperium retten?
Sollen neue Muselgermanen das westliche Imperium retten?

In diesem Zusammenhang

Sollen neue Muselgermanen das westliche Imperium retten?
Sollen neue Muselgermanen das westliche Imperium retten?

Weitere Beispiele (von vielen) von Verschwörungen

 Tonkin-Zwischenfall

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tonkin-Zwischenfall

Überfall auf den Sender Gleiwitz

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Überfall_auf_den_Sender_Gleiwitz

Und noch ein weiteres Beispiel  (Bin Laden, die Taliban & Afghanistan)
http://www.muslim-markt.de/wtc/binladen.htm


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 23.07.2019 | Top

RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#10 von Tobias Martin Schneider , 23.07.2019 17:19

PRESS STATEMENT ON THE INCIDENT THAT HAPPENED BETWEEN THE POLICE AND SHIITES

We have seen some very disturbing images and video footages of the gory incident, or shall we say shameful conduct of the Nigerian Police Force; their inappropriate use of aggression on unarmed shiite protestors, and the failed attempt to forcefully suppress their constitutionally guaranteed rights which resulted in completely avoidable injuries and losses on both sides, in Abuja, yesterday, 22 July 2019.

We must express our complete disappointment in how the mismanaged incident has led to several injuries and deaths of some protestors, including a correspondent of Channels Television and a Deputy Commissioner of Police. We wish the injured speedy recovery and the dead a peaceful time in the afterlife.

Over the past months, we have seen a consistent rise in the peaceful demonstrations of members of the Islamic Movement in Nigeria (IMN), who are relentlessly demanding the release of their leader, Sheikh Ibrahim El-Zakzaky, who has been in jail since 2015 despite multiple court orders sanctioning his release.

It is, however, very troubling that the reactions of the Nigerian government and security agencies to the peaceful IMN demonstrations have been replete with unnecessary use of aggression, so much so that the indiscriminate arrest and arbitrary killing of these protestors have goaded them into retaliating aggressively.

We must again warn, as we have always done, that the aggressive reaction of the Nigerian government, through the Nigerian Police Force and other security agencies, to the increasing demonstrations of IMN (which up till now have been largely peaceful), is gradually becoming a national crisis which must be handled with absolute caution and wisdom, before the country is plunged into another Boko Haram situation.

It is in view of the foregoing, therefore, that we wish to state:

(a) That the arbitrary use of force and live ammunition against peaceful protestors constitute a flagrant violation of the constitutionally guaranteed rights of Nigerian citizens, and the basic freedoms guaranteed by the African Charter on Human and Peoples’ rights; and thus is a shame on the Nigerian government and indeed Nigeria before all democratic nations of the world.

(b) That the resort to aggression as a way of quelling the otherwise peaceful demonstrations will only strengthen the resolve of the dogged protestors, and at worst, lead to avoidable national and security crises.

(c) That the aggressive reaction of the Nigerian government, towards members of the IMN, is a subtle demonstration that the General Buhari-led regime has neither respect for the basic freedoms of Nigerians, nor value for the lives of its citizens, and thus we all worry whether or not we are still safe in this country.

(d) That the use of live ammunition as a way of dispersing protestors is completely unprofessional, inhuman and in sharp contrast to global best practices. Even in countries like Hong Kong and Venezuela where citizens have been more assertive in their demonstrations recently, security agencies have only used tear gas and rubber bullets to disperse them.

(e) That the Nigerian Police Force must as a matter of democratic and human obligations, duly and sincerely investigate the unfortunate event which happened yesterday, and take the necessary steps required to prevent such from happening again in future.

(f) That the Nigerian government must demonstrate its will to honor and protect the supremacy of the Nigerian constitution by releasing the leader of the IMN from jail, as ordered by Nigerian courts.

In conclusion, we wish to state that we believe Nigeria’s democracy is incomplete without respect for basic human freedoms and value for human lives; and thus we urge the Nigerian government to abandon its aggressive approach towards addressing the genuine concerns of the IMN, and indeed other groups and citizens in Nigeria.


SIGNED:

Comrade Deji Adeyanju
Convener, Concerned Nigerians


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019


RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#11 von Tobias Martin Schneider , 25.07.2019 14:24

You can find 9 ways to help Sheikh Zakzaky here: https://www.freezakzakynow.com/ways-to-help

Find a protest near you here:
https://www.freezakzakynow.com/upcoming-protest

If there is a protest we've missed, get in touch with the Admin!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019


RE: Die Verbrechen des Westens gegen Afrika am Beispiel Scheich Zakzakys und Nigerias

#12 von Tobias Martin Schneider , 27.07.2019 08:49

“Sheikh Zakzaky has spent the majority of his life fighting against corruption, sectarianism stoked by the Nigerian government and the Israeli cabal that is operating in that country…His movement is not just a Shia movement. His movement is a people’s movement.”

*BE A PART OF THE PEOPLE’S MOVEMENT NOW*

1. Attend a protest in your city:  https://www.freezakzakynow.com/upcoming-protest

1. Dedicate time this weekend to post about #FREEZAKZAKY 

2. Email or call the Nigerian embassy : https://www.freezakzakynow.com/contactembassy

3. Share this video from Sheikh Ahmed Haneef widely 

*DON’T GIVE UP*

*SHEIKH ZAKZAKY’S COURT CASE IS ON MONDAY*


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019


Das Schweigen der Ummah und der Ulemah bezüglich Sheikh Zakzakys

#13 von Tobias Martin Schneider , 29.07.2019 17:58

PROTEST-VERANSTALTUNG FÜR SHEIKH ZAKZAKY AM SONNTAG IN BERLIN

BITTE VERBREITEN UND ZAHLREICH TEILNEHMEN!

AM SONNTAG, den 04 AUGUST um 16 UHR,

NEUE JAKOBSSTRAßE 4, 10179 BERLIN
(vor der Botschaft Nigerias)

https://m.facebook.com/963620037019078/p...5367241&sfns=mo


Das Schweigen der Ummah und der Ulemah bezüglich Sheikh Zakzakys 
https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=-C9SeMx6d9E

Um auf 50 Tausend Unterschriften zu kommen werden noch ca 5000 weitere Unterschriften benötigt ✍️
https://www.change.org/p/the-nigerian-go...-shaykh-zakzaky


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG-20190802-WA0005.jpg 
Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 02.08.2019 | Top

Neue Twitter Aktion für Sheikh Zakzaky

#14 von Tobias Martin Schneider , 31.07.2019 10:43

MIT DER BITTE UM VERBREITUNG

*TWITTER TREND TO STAND WITH ZAKZAKY*

Be ready to storm twitter to stand with Shaikh Zakzaky and the Islamic Movement in Nigeria against the recent "proscription" of the Islamic Movement by the Nigerian Government.

Date: 01/08/2019
*Hash tag:*
*#IStandWithZakzaky*

*Starting Time for the trend:* 4:00pm in Nigeria.

Starting time in other countries:
*Palestine:* 6:00pm
Pakistan 8:00pm
Iran 6:30pm
Iraq 6:00pm
India 8:30pm
UK 3:00pm (GMT)
Turkey 6:00pm
Canada: 11am (Ottawa)
USA: 11am (New York)
Lebanon: 6:00pm.

You can Tag the Below accounts of Nigerian Officials & media Houses.

@MBuhari - The President of Nigeria
@PoliceNG - The Nigeria Police Force
@ProfOsinbajo - Vice President of Nigeria
@AsoRock - The Nigerian Government.
@FemiGbaja - The Speaker, House of Representatives.

@guardian
@GuardianNigeria
@YNaija
@HeraldNG
@thecableng
@NGRWailers
@Gidi_Traffic

Don't forget to invite and tag resistance media teams across the world.


Thank you all.

Muhammad Darazo
@MuhdDarazo
Twitter Team

PS:
Auch die (von Muchtar al-Thaqafi angeführten) Tawwaabuun handelten zu spät...

https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=59krdjA_wkw


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 31.07.2019 | Top

Für Sheikh Zakzaky den Druck maximal erhöhen

#15 von Tobias Martin Schneider , 02.08.2019 07:33

On Monday, Sheikh Zakzaky will hear the verdict from the Judge and know whether or not the court is granting him permission to travel abroad for urgent medical treatment.

*We have up until Monday to make as much noise possible. We need to keep our pressure up. We need to keep campaigning for his release. We are running out of time and we need to do everything in our capacity.*

Brothers and sisters, whichever city/state you are in - *PLEASE PROTEST*

*We must demand the Nigerian authorities to release Sheikh Zakzaky as he is in dire need of medical treatment*

If you require a flyer, contact an admin and we will have this designed for you.


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 71
Registriert am: 06.03.2019


   

Das wahre Israel
Eine Anmerkung zur Israelfahne

Xobor Forum Software von Xobor