Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Widerliche USA-Heuchelei

#1 von Dr.Josef Haas , 24.02.2019 15:51

Widerliche USA-Heuchelei

Die Vereinigten Staaten von Amerika waren und sind noch nie in ihrer Geschichte um Tricks
verlegen gewesen. Immer wieder schufen diese dabei die Voraussetzungen dafür, spätere,
aber schon seit langem geplante, Überfalle auf andere Staaten zu rechtfertigen.
Der Krieg gegen Spanien um die Philippinen 1898 steht in diesem traurigen Zusammenhang
ebenso stellvertretend für das amerikanische Verbrechen gegen den Weltfrieden wie der
fingierte Angriff angeblicher nord-vietnamesischer Schnellboote gegen US-Zerstörer 1964 im
Golf von Tonking, willkommener Anlass für Washington, den Vietnam-Krieg vom Zaun zu
brechen.
Derzeit sucht nun Donald Trump nach einem Vorwand, um eine Intervention in Venezuela
herbeizuführen.
Die dortige notleidende Bevölkerung wird hierfür rücksichtslos instrumentalisiert.
Deren Befindlichkeit ist ihm selbstverständlich vollkommen gleichgültig.
Die Zurückweisung von Lebensmitteltransporten an der Grenze zu Kolumbien soll ihm
nun zur Rechtfertigung für den so heiß ersehnten Griff nach den reichen Erdölvorkommen
dieses lateinamerikanischen Landes dienen.
Denn nur um die geht es dem US-Präsidenten, dieser willigen Marionette des dortigen
Großkapitals.
Menschen interessieren ihn demgegenüber überhaupt nicht, die können buchstäblich verrecken-
ein Schicksal, was ja nach einem amerikanischen Einmarsch "im Namen von Freiheit, Demokratie
und Menschenrechten" in Venezuela viele erleiden würden.
Dieses Horror-Szenarium hat der Washingtoner Imperialismus natürlich auch für den Iran vorgesehen.
Es liefe nach dem gleichen Fahrplan ab, wobei die widerliche einheimische Kreatur vom Schlage
des von Deutschland in völkerrechtswidriger Weise anerkannten "Interimspräsidenten" Guaidó
sicherlich bereits bereitsteht.
Für Teheran Anlass genug, sich stets dieser furchtbaren Gefahr bewusst zu sein.
Das Schönreden von Problemen, ganz gleich welcher Art und Schwere, hilft hier keinesfalls weiter
und arbeitet stattdessen sogar den US-Kriegsverbrechern in die Hände.
Venezuela mit seinen enormen ökonomischen Schwierigkeiten beweist dies tagtäglich.
Infolgedessen bleibt gerade der Iran, dieser Leuchtturm wahrer Freiheit und Gerechtigkeit, aufgefordert,
schon jetzt alle Vorkehrungen zur Absicherung seines künftigen Entwicklungsweges zu treffen.
Gleichgültigkeit gegenüber den lauernden Gefahren brächte ihm aber dann das, was die amerikanische
Politik schon immer hervorragend gekonnt hat: Knechtung der Völker, welche es wagten, den Plutokraten
Widerstand entgegenzusetzen.

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 415
Registriert am: 29.07.2014


RE: Widerliche USA-Heuchelei

#2 von Fariss Wogatzki , 25.02.2019 10:24

>>So ist es bemerkenswert zur Einsicht gegeben, und fordert wahrhaft erfasst zu werden, dass die USA zwischen 1947 und 1999; mindest jedoch 44 Kriege, sowie zwischen 1945 bis 2014 allein 63 militärische Operationen führten. Von Angola bis Uganda, von Afghanistan, Irak, Syrien, Jemen, Libyen, Kongo, so weit das Auge, so weit die Bomber reichen; und sie finanzierten Bombardements en Gros gegen Palästina. Auf das Schweigen der UNO beim Einsatz von Weißer Phosphor, wurde von mir, gleichfalls von internationalen Historikern und Menschenrechtler dezidiert hingewiesen. Die Libanesen als auch die Palästinenser in Gaza erfuhren durch die UNO niemals eine juristische Note von Bestandswert; und wären durch weitere Bombardements nach "Flüssiges Blei" (hebr.: Miwtza Oferet Jetzuka) die Brandflecken der tropfenden Menschenfackeln auf dem Asphalt nicht durch neue Krater verwischt worden, sie wären vielleicht heute noch zu sehen; einem atomaren Fall out-Schatten gleich.

Unter der vorgenannten Zahl von 44 Kriege, unter diese nicht Handelskriege fallen. Und wie Heise 09/2018 berichtete haben die USA ein Schuldenvolumen von 21,47 Billionen US-Dollar. Ausgeschrieben: 21.470.000.000.000 US-Dollar Schulden. Es geht im westlichen Wertesystem einzig und allein um Geld; um mehr, das heißt, noch mehr Geld. Handelsembargo gegen Russland, bereits seit den 1980ern immer wieder forciert und praktiziert, da die frühere Sowjetunion ihr Öl und Gas nach ihren Preisen verkaufte, sich also vom willkürlichen festgesetzten [Petrol]Dollar selbstverständlich und nach Recht distanzierte. Nur ein "Eierkopf" nimmt die Währung (Wirtschaftsdiktat) eines extrem verschuldeten Geschäftspartners an.
Und hier beginnt ein weiterer Erkenntnisfakt, und zwar: Durch die BRD-Regierung ist die deutsche Nation erniedrigt, fremder Handlanger Offenbarungseid zu unterschreiben und als Solidargemeinschaft, natürlich in vollständiger Absence zu unterschreiben, vormittags auf Arbeit zu erwirtschaften, und des nachts der Freiheit des Alkoholkonsums zu huldigen. Über Sucht klärt vielleicht verwaltungstechnisch das Bundesgesundheitsministerium auf. Aber es ist Rumausgabe tu jour und rund um die Uhr, wie auf einem Galeerenschiff.<<

Was in Deutschland übrig bleibt, ist, was in Deutschland sich wieder flegeln, flezen und Vorderungen stellt. Von Bildung, ja von exempl. "Meister Eckkart", indes fehlt jede Erkenntnisfähigkeit. Vom Zionistenkongress 1897, über 1914, 1918, Versaille, 1933, 1939, Mai 1948, Oktober 1990 bis zum heutigen Tag, ist ja alles eine Konstante.

Lieber Herr Dr. Haas, Sie haben vollständig recht, und es erstrahlt der "Leuchtturm wahrer Freiheit und Gerechtigkeit" immerfort. Es ist ja gleich was Übler, Hetzer, Weltenzündler, Strammsteher, Israelisten und Mordbrenner auch reden und jammern und klagen, und noch mehr Geld und Mahnmale, Stolpersteine und Aufrüstung fordern und bekommen; die Wahrheit siegt immer.


Fariss
https://faresfalastin.wordpress.com/


Fariss Wogatzki  
Fariss Wogatzki
Beiträge: 21
Registriert am: 24.07.2017


RE: Widerliche USA-Heuchelei

#3 von Cengiz Tuna , 26.02.2019 11:52

Zitat
Unter der vorgenannten Zahl von 44 Kriege, unter diese nicht Handelskriege fallen. Und wie Heise 09/2018 berichtete haben die USA ein Schuldenvolumen von 21,47 Billionen US-Dollar. Ausgeschrieben: 21.470.000.000.000 US-Dollar Schulden. Es geht im westlichen Wertesystem einzig und allein um Geld; um mehr, das heißt, noch mehr Geld.


Ist da nicht ein Widerspruch? Wenn es dem „westlichen“ Wertesystem einzig allein ums Geld geht, dann scheint Kriege führen nicht sehr lukrativ zu sein.

Das ist der Grund, warum ich die allgemeingültige Ansicht, es gehe immer nur um Kapitalismus, infrage stelle. Das Böse immer im Kapitalismus zu sehen, das sich verselbstständigt habe und das alle Probleme darauf zurückzuführen sind, ist mir zu einfach. Denn das ist nur die halbe Wahrheit.

Wenn es einzig allein um Kapitalismus ginge, hätte man Israel schon längst fallen lassen und würde sich auf andere konzentrieren, denn da gibt es mehr zu holen. Wenn es nur um Kapitalismus gehen würde, wären die meisten Staatsführer keine Israel-Marionetten und die UN nicht ein Werkzeug Israels.

Das Gleiche gilt für den Markt und für die Medien. Es heißt immer, dass es nur um Einschaltquoten ginge und das der Markt alles reguliere. Auch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn die Medien manipulieren bewusst, ohne immer darauf Rücksicht zu nehmen, ob die Menschen das lesen wollen oder nicht. Die Film- und Musikindustrie bringt bewusst Stücke, um Menschen zu beeinflussen, unabhängig von Einschaltquote. Der Werbeindustrie geht es nicht immer nur darum, ihre Waren zu verkaufen, sondern auch darum, ein Lebensstil zu vermitteln usw. Deshalb werden immer wieder dieselben Waren schon seit Jahrzehnten ins Gedächtnis der Menschen gebracht. Zumeist Haarshampoo für Frauen und Kosmetik.

Zitat

Und hier beginnt ein weiterer Erkenntnisfakt, und zwar: Durch die BRD-Regierung ist die deutsche Nation erniedrigt, fremder Handlanger Offenbarungseid zu unterschreiben und als Solidargemeinschaft, natürlich in vollständiger Absence zu unterschreiben, vormittags auf Arbeit zu erwirtschaften, und des nachts der Freiheit des Alkoholkonsums zu huldigen. Über Sucht klärt vielleicht verwaltungstechnisch das Bundesgesundheitsministerium auf. Aber es ist Rumausgabe tu jour und rund um die Uhr, wie auf einem Galeerenschiff.


Nicht nur Deutschland ist erniedrigt, viele andere Länder sind seit ihrer Gründung bzw. “Befreiung“ genauso erniedrigt, nur viele sind sich dessen nicht bewusst, während es in Deutschland offensichtlich ist.

Aber um zurück zum Eingangsthema zu kommen. Natürlich ist das widerliche Heuchelei, was die USA betreibt. Denen ging es noch nie um Humanität, außer, es geht um Israel. Die Zeiten der USA sind vorbei, Venezuela ist das nächste Land, was sich noch weiter befreien wird. Früher käme die USA mit dieser Heuchelei durch, aber heutzutage ist die Trickserei für die meisten offensichtlich. Das ist eben der Grund, warum die USA im “Nahen Osten“ runter schaltet und andere die Aufgaben übernehmen lässt. Daher werden die von den antissyrischen Kräften eroberten Gebiete in Syrien unter die Kontrolle anderer Länder übergeben, denn diese Aufgabe könnten die USA heute nicht mehr übernehmen, ohne heftigen Widerstand zu bekommen.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 659
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 26.02.2019 | Top

RE: Widerliche USA-Heuchelei

#4 von Cengiz Tuna , 26.02.2019 13:12

Das bedeutet natürlich nicht, dass es kein Kapitalismus gibt. Wir stecken im Hamsterrad und müssen zusehen, wie wir in diesem System eine Schwarze Null schaffen, alles andere ist Verlust. Selbst dafür müssen wir im Zinssystem immer mehr produzieren und verbrauchen. Jedoch geht es mir um die Clique ganz oben, denen geht es nicht ums Kapital, denn die drucken ihr Geld selbst und besitzen schon fast alles. Die haben nicht nur materialistische Interessen, sondern nutzen das Kapital vor allem für ihr ideologisches Ziel, dem Zionismus.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 659
Registriert am: 31.12.2011


RE: Widerliche USA-Heuchelei

#5 von Cengiz Tuna , 26.02.2019 15:34

Aber nicht nur die USA sind scheinheilig.

Gestern war der syrische Präsident bei Imam Chamenei zu Besuch. Beim Treffen hat Imam Chamenei die Zusammenarbeit mit dem syrischen Präsidenten gelobt und öffentlich kundgetan, dass der Iran stolz darauf sei, Syrien zu unterstützen. Interessant in dem Zusammenhang ist, dass er eindringlich vor der Pufferzone gewarnt hat: Die Absicht eine Pufferzone zu errichten sei ein gefährlicher Komplott und müsse kategorisch abgelehnt werden.

Zitat
Ayatollah Khamenei emphasized that the triumph of the resistance front in Syria has made Americans angry and prompted them to hatch new plots, adding, “The issue of the buffer zone, which Americans seek to establish in Syria, is among those dangerous plots that must be categorically rejected and stood against.”

https://www.presstv.com/Detail/2019/02/2...n-resistance-US


Ist das nicht bemerkenswert? Was sagt denn die Türkei zur Pufferzone? Die machen genau das Gegenteil und drängen die USA geradezu auf, eine Pufferzone zu errichten.

Zitat
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat eine Offensive gegen kurdische Truppen angekündigt, sollten die Vereinigten Staaten sich nicht weiter um das Einrichten einer Sicherheitszone entlang der türkisch-syrischen Grenze bemühen.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019...rden-pufferzone


Schade, dass die Türkei nicht die Zusammenarbeit mit seinen Nachbarn sucht, denn das wäre das einzig Vernünftige und eine ernsthafte Niederlage für die USA.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 659
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 26.02.2019 | Top

RE: Widerliche USA-Heuchelei

#6 von Fariss Wogatzki , 26.02.2019 21:35

Zitat: "Ist da nicht ein Widerspruch? Wenn es dem „westlichen“ Wertesystem einzig allein ums Geld geht, dann scheint Kriege führen nicht sehr lukrativ zu sein."

Ganz und gar nicht. Geld machen, genau so wie Werte andernorts vernichten, ist alles allein ein Werkzeug die darin betroffenen Menschen in die gewünschte Richtung zu schalten. Darin ist weltlicher Gewinn abschöpfbar. Konfusion, Armut, Krieg, Leid, Schmerz, Qual, Feindschaft, Hunger, Durst, Hass, Zorn und Ablenkung. Unrecht in genui dient dem System in dem wir uns befinden, beim Namen: Zionismus, ergo einer Sache. Das Böse selbst.

Alle Politikstories, News und so weiter usf. haben keine wahrhafte Bedeutung, denn diese Dinge schaffen Zorn ff.

Bedeutsam ist allein und ausschließlich Liebe. Allein in Liebe liegt der Grund des Seins, danach sich alles richtet. In Liebe findet jeder Mensch ALLAH!


In Liebe ist positives Denken eingeschlossen, in GOTT, für GOTT; ALLAH (Dank allein IHM, hoch erhaben über alles) ist Liebe. Bei IHM ist Frieden, denn ER ist Frieden. Folglich ist Seine Schöpfung Frieden in Liebe. Die Schöpfung ist das Werk Gottes. Wollt ihr dem Mammon oder GOTT dienen? Beidem könnt ihr nicht dienen. Denken und fühlen in Liebe ist die wahre menschliche Kraft auf Erden.


Fariss Wogatzki  
Fariss Wogatzki
Beiträge: 21
Registriert am: 24.07.2017


   

Gend, Gender, Genderismus... "Das Mensch"?
Unerträgliche "Bild" Hetze

Xobor Forum Software von Xobor