Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Friedensbewegung 2018

#1 von Brigitte Queck , 16.01.2018 08:38

Rote Fahnen beherrschen das Bild auf der Rosa-Luxemburg— Demonstration 2018
Über 45 000 Menschen aus nah und fern demonstrierten zu den Gräbern von Rosa-Luxemburg und Karl Liebknecht
Die etablierten Medien berichten nicht
Am Wochenende beherrschten rote Fahnen den Demonstrationszug vom Frankfurter Tor zu den Gräbern der von der deutschen Reaktion 1918 ermordeten Arbeiterführer Karl-Liebknecht und Rosa Luxemburg in Berlin-Friedrichsfelde.
Auf dem diesjährigen Demonstrationszug waren im Vergleich zu den Vorjahren besonders viele junge Menschen, auch aus anderen Ländern, anwesend.
Das gibt Mut und Zuversicht für bevorstehende Kämpfe der Arbeiterklasse in Deutschland gegen Imperialismus und Krieg, für Arbeit, Brot und Völkerfrieden.
So, wie es uns Rosa-Luxemburg und Karl-Liebknecht vorlebten !
Unser Land, das im 2. Weltkrieg Millionen Tote, zerstörte Städte und Dörfer in ganz Europa verschuldet hat, schickt die Bundeswehr, die eigentlich laut Grundgesetz, Artikel 86 a nur zum Schutz der eigenen Grenzen eingesetzt werden darf, im Rahmen der NATO erneut gen Osten, wo sie heute im Rahmen der NATO wiederum 200 Kilometer vor Leningrad--dem heutigen Sankt- Petersburg—steht und Russland bedroht !
Angesichts der drohenden Weltkriegsgefahr gilt es, die Kräfte zu bündeln und gemeinsam zu handeln gegen die Herrschenden in diesem Lande.
So wie in anderen Ländern, sollten auch wir in Deutschland, eine breite Aktionseinheit der Massen gegen Faschismus und Krieg, sowie die unerträglichen Zustände in Deutschland, in dem trotz des uns vorgegauckelten Reichtums, Armut und Obdachlosigkeit wächst, bilden.
Wir Kommunisten müssen dabei vorangehen !!
Brigitte Queck, Dipl.Staatswissenschaftlerin Außenpolitik, 16.1.2018

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


RE: Friedensbewegung 2018 Protest d Mütter f Frieden

#2 von Brigitte Queck , 23.01.2018 18:59

Wir, die Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg " schließen uns der Erklärung von NAV-DEM – Demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland vom 21. Januar 2018 an, welches die Proteste in Deutschland fortsetzen will, bis die Angriff der Türkei auf Afrin gestoppt wird. “Wir werden zu diesem Krieg nicht schweigen! Wir rufen die gesamte Öffentlichkeit dazu auf, mit uns auf die Straßen zu gehen! Der Angriff der türkischen Armee auf Afrin verfolgt dasselbe Ziel wie der Angriff des IS auf Kobanê 2014-2015. Es liegt also an uns, dieselbe Antwort auf diesen Krieg der Türkei zu zeigen”, heisst es in der Erklärung der NAV-DEM .
Wir , die "mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg" sind darüber empört, dass die Bundesregierung der Türkei den Rücken gestärkt hat und die Militäraktion der türkischen Regierung auf Kurdengebiete MIT DEUTSCHEN WAFFEN durchführt !!

Wir, die „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ schließen uns dem Protest der Kurden und Kurdinnen an und protestieren am 24.1.2018 von 15-16 Uhr am Pariser Platz, Brandenburger Tor :
1. gegen die Haltung der Bundesregierung, die den Kriegskurs der türkischen Regierung gegen die Kurden im Norden Nordsyriens unterstützt und
2. gegen das Gesetz des ukrainischen Parlaments, „Über die Wiedereingliederung des Donezk in die Ukraine“ , was einen neuen großen Konfliktherd mitten in Europa, ähnlich dem NATO-Krieg gegen Jugoslawien 1999 heraufbeschwört

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


RE: Friedensbewegung 2018 Protest d Mütter f Frieden

#3 von Brigitte Queck , 24.01.2018 13:10

Protest der „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“
gegen Aggressionskriege und Faschismus

Wir , die "Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg" sind darüber empört, dass die Bundesregierung die menschenverachtenden Militäraktionen der türkischen Regierung auf Kurdengebieten in Syrien unwidersprochen geschehen lässt und sogar MIT DEUTSCHEN WAFFEN durchführt !!

Wir, die „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ protestieren:
1. gegen die Haltung der Bundesregierung, die den Kriegskurs der türkischen Regierung gegen die Kurden in Syrien unterstützt .

2. gegen das Gesetz des ukrainischen Parlaments, „Über die Wiedereingliederung des Donezk in
die Ukraine“ , was einen neuen großen Konfliktherd mitten in Europa, ähnlich dem NATO-Krieg gegen Jugoslawien 1999, heraufbeschwört.

3. UND NATÜRLICH PROTESTIEREN WIR, WIE SCHON SEIT MONATEN, FÜR DIE RÜCKFÜHRUNG DEUTSCHER PANZER UND SOLDATEN IM RAHMEN DER NATO AUS DEN BALTISCHEN STAATEN 200 KILOMETER VOR LENINGRAD !!

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


RE: Friedensbewegung 2018 Protest d Mütter f Frieden

#4 von Brigitte Queck , 09.04.2018 21:25

DANKE FÜR EUERE BETEILIGUNG AM OSTERMARSCH DER FRIEDENSBEWEGTEN, AN DEM ICH DIESES JAHR AUS KRANKHEITSGRÜNDEN NICHT TEILNEHMEN KONNTE. ABER MAN ERZÄHLTE MIR; DASS AUCH VIELE VON EUCH DABEI WAREN !!
WIR ALLE MÜSSEN NOCH MUTIGER UND SOLIDARISCHER WERDEN, NICHT NUR BEI GRO?DEMONSTRATIONEN !!
Protestdemo vor Bundeskanzleramt am 10.4.18 um 11 Uhr !
Geheimtreffen A. Merkel-Poroschenko

Forderung der Friedensbewegten:Minsk-Abkommen einhalten !

Treffen von Bundeskanzlerin Merkel und ukrainischen Präsidenten Poroschenko am 10.4.2018 um 11.00 Uhr im Bundeskanzleramt ! Bei den Gesprächen geht es um die Ostukraine.
Bisher hat sich Poroschenko geweigert, durch eine kleine Verfassungsveränderung, Lugansk und Donezk gemäß dem internationalen Minsk-II-Abkommen, den Status einer vorläufigen Autonomie unter dem Dach der Ukraine zuzuerkennen.

Bitte kommt, um Poroschenko an seine internationalen Verpflichtungen zu erinnern !!
"Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg"

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


RE: Friedensbewegung 2018 Protest d Mütter f Frieden

#5 von Brigitte Queck , 13.04.2018 18:35

Aufruf zur Protestmahnwache: Kein Krieg gegen Syrien !
Aufruf zur Protestmahnwache: Kein Krieg gegen Syrien
Und wieder sind es die sogenannten Weißhelme, eigentlich vom US/NATO-Militärkomplex finanzierte Internet-Verbrecher, die im Interesse dieser auch heute wieder einen Weltkrieg vom Zaune brechen wollen.> siehe Ausführungen des russischen Außenministers Lawrow am 13.4.2018 "Wir haben Beweise, dass der angeblich von den syrischen Truppen zu verantwortende Giftgasangriff von den Weißhelmen inszeniert war".
Die Friedensbewegung weltweit sollte folglich IMMER PRESENT SEIN !! Die "Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg" sind ein kleiner Teil der Friedensbewegung, der seit 19 Jahren, seit dem Aggressionskrieg der NATO gegen Jugoslawien sowohl im Internet unter:www.muetter-gegen-den-krieg-berlin.de ,bzw. auf der Strasse zu finden ist> montags um 18.00 Uhr am Alexanderplatz vor der Galeria Kaufhof und mittwochs von 15-16.00 Uhr vor der amerikanischen Botschaft vor dem Brandenburger Tor>, gegen jedwede Aggressionskriege der US/NATO Mahnwachen durchführt .
In unserer Vereinigung sind Antifaschisten, Kommunisten, Freidenker Christen und Muslime !
Morgen, am 14.4.2018 um 15.00 Uhr schließen wir uns der Protestmahnwache der Friedensbewegten am Brandenburger Tor an. Es sollte für Deutsche, Muslime und Menschen anderer LÄNDER, DIE IN DEUTSCHLAND LEBEN HEISSEN, NICHT ERST AUF DIE STRASSE ZU GEHEN; WENN ES BOMBEN AUF SYRIEN REGNET, WIE BEI JUGOSLAWIEN; SONDERN VORHER !!

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


Protestdemo der Friedensbewegung 18 4 18Uhr Br Tor

#6 von Brigitte Queck , 18.04.2018 12:34

Liebe Freunde !
Da ihr alle ja ein wichtiger Teil Deutschlands seid zu Euerer Iinformation:

HEUTE,AM 18.4.2018, um 18.00 UHR PROTESTDEMO DER FRIEDENSBEWEGTEN, EINSCHLIEßLICH DER PARTEI DIE LINKE AM BRANDENBURGER TOR !!

BITTE KOMMT !!

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


RE: Protestdemo der Friedensbewegung 18 4 18Uhr Br Tor

#7 von Brigitte Queck , 16.05.2018 12:13

Protest gegen dAnerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA u.Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem !
Das widerspricht internation. Recht u. entsprechender Beschlüsse der UNO !

Wir, die „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ protestieren gegen die Anerkennung des besetzten Jerusalems als Hauptstadt Israel, die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem, sowie das brutale Vorgehen israelischer Soldaten gegen die Palästinenser, die dagegen protestiert haben und mit 52 Toten und 1700 Verletzten dafür bezahlen mussten !
Das Vorgehen der USA und Israels am Jahrestag seiner Gründung ist eine Schande und widerspricht internationalem Recht und ist der Befriedung der Lage im Nahen Osten abträglich !!
Nur eine wirkliche Gleichberechtigung von Juden und Palästinensern durch die Schaffung eines unabhängigen palästinensischen Staates in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht und einschlägigen Beschlüssen der UNO darüber, könnte auf Dauer Frieden in dieser Region bringen!
i.A.“Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“, Brigitte Queck

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


Protest geg Verleg d. US-Botschaft nach Jerusalem

#8 von Brigitte Queck , 11.07.2018 12:47

Einladung

Wir möchten Sie für unsere nächste Veranstaltung am 12. Juni 2018, 17.00 Uhr, in das ND-Gebäude, Franz-Mehring Platz 1( Nähe Ostbahnhof), Seminarraum 7, zu der Thematik:
„Faschismus in Kontinuität und Wandel“
recht herzlich einladen. Vortragender Said Dudin.
„Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ T/F/: 0331 71 17 71

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


Protest gegen Aufnahme der QWeißhelme in deutschland

#9 von Brigitte Queck , 29.07.2018 18:24

Stellungnahme der „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ zur Rettung von 800
sogen. syrischer Weißhelme durch Israel
Brigitte Queck, am 22.7.2018

Wie über Tel Aviv/Berlin (dpa) bekannt wurde, seien „in einer beispiellosen Rettungsaktion Hunderte Mitglieder einer syrischen Zivilorganisation und deren Familien mit Hilfe Israels aus umkämpften syrischem Gebiet in Sicherheit gebracht worden“.
Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums hatte am 22.7.18 über Twitter mitgeteilt, dass, es sich um Mitarbeiter der syrischen Hilfsorganisation Weißhelme handele. Die jordanische Nachrichtenagentur Petra berichtete zunächst, es seien 800 syrische Zivilisten gerettet worden und Jordanien habe ihre Durchreise genehmigt. Später schrieb Außenminister Ajman Safadi auf Twitter jedoch, dass die Zahl der in Sicherheit gebrachten Menschen 422 betrage.
Alle sich z.Z. in Jordanien aufhaltenden Flüchtlinge sollten nach vorübergehendem Aufenthalt binnen drei Monaten von Deutschland, Großbritannien und Kanada aufgenommen werden
Nach Angaben des Bundesinnenministeriums will die Bundesrepublik ca. 50 Personen, als Flüchtlinge aufnehmen.
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hätte ihnen nach Ministeriumsangaben bereits eine Aufenthaltsgenehmigung erteilt. Das heißt, die Syrer müssen nach ihrer Ankunft in Deutschland nicht Asyl beantragen. Paragraf 22 des Aufenthaltsgesetzes erlaubt eine Aufnahme aus dem Ausland "aus völkerrechtlichen oder dringenden humanitären Gründen".
Die israelische Armee teilte mit, die Menschen seien in unmittelbarer Lebensgefahr gewesen. Ihre Rettung in der Nacht zum22.7.2018 sei auf Anweisung der israelischen Regierung und auf Bitten der USA(US-Präsident Trump) und Politiker mehrerer europäischer Länder erfolgt.
Bundesaußenminister Heiko Mass behauptete gegenüber der „Bild-Zeitung“am 22.7.2018:
"Die Weißhelme haben seit Beginn des Syrien-Konflikts mehr als 100.000 Menschen gerettet". Ihr Einsatz verdiene Bewunderung und jeden Respekt, "und wir haben ihn aus Überzeugung unterstützt". https://www.landeszeitung.de/blog/nachri...-weisshelme-auf

Zur Sachlage:
Israel und Syrien sind verfeindete Länder. Während des Sechstagekriegs 1967 hatte Israel die syrischen Golanhöhen erobert und später annektiert. Nach seinen Worten verfolge Israel Im Syrien-Krieg verfolgt Israel eine Politik der Nichteinmischung. Trotzdem hat Israels Luftwaffe hat immer wieder Ziele in Syrien angegriffen, die angeblich nur gegen iranische Truppen und die schiitische Hisbollah gerichtet waren.
Damit stärkte und stärkt Israel die ISIS, die in enger ideologischer und militärischer Zusammenarbeit mit der US/NATO an einem Regimechange in Syrien interessiert sind.
Syrische Regierungstruppen hatten im Juni 2018 im Süden Syriens eine Offensive begonnen und in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Orte von der Terrororganisation ISIS befreit.. Viele Dschiatisten sind daraufhin in das Gebiet nahe der israelischen Grenzlinie auf die Golanhöhen geflohen.
Mit anderen Worten:
Diese sogen. Weißhelme sind keine unparteiischen Retter von Zivilpersonen aus Syrien, wie sie in westlichen Medien dargestellt, sondern mit der dortigen ISIS eng zusammenarbeitende Militärs, die durch die UNO-Deklaration 2249 als Terroristen eingestuft wurden.
Mit der geplanten Aufnahme von 8 Dschiatisten, nebst deren Familien (50 Personen), durch Deutschland , wird die durch den Verfassungsschutzbericht 2017 ausgewiesene hohe Dschiadistenzahl von etwa 1200 noch verstärkt und die Sicherheitslage in Deutschland gefährlich vergrößert.
WÄHREND DER US-PRÄSIDENT TRUMP DIE AUFNAHME DIESER WEIßHELME DURCH DEUTSCHLAND BEFÜRWORTET HAT, NIMMT SEIN LAND, DAS URSÄCHLICH FÜR DEN VERSUCHTEN REGIMECHANGE IN SYRIEN UND DEN KRIEG DORT VERANTWORTLICH IST, WEDER KRIEGSFLÜCHTLINGE UND SCHON GAR NICHT DSCHIADISTEN AUF !!.
NACH SEINER RESTRIKTIVEN ZOLLPOLITIK GEGENÜBER EUROPA,SPEZIELL DEUTSCHLAND, IST DIES EIN WEITERES ZEICHEN DAFÜR, DASS ES TRUMPS ABSICHT IST; DEUTSCHLAND WEITER ZU SCHWÄCHEN UND LETZTENDLICH ZU DESTABILISIEREN !!
Quellen: www.un.org/depts/german/sr/sr_15/sr2249.pdf
http://between-the-lines-ludwig-watzal.b...n-al-qaida.html 3. März 2017
Brigitte Queck, Dipl.Staatswissenschaftlerin Außenpolitik, 24.7.2018

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


Thermin Tag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima

#10 von Brigitte Queck , 29.07.2018 18:27

Zum Gedenktag des Atombombenabwurf der USA am 6.August 1945 auf Hiroshima

1. Gedenkfeier
Die Friedensbewegung führt seit Jahrzehnten am Tag des Atombombenabwurfs der USA auf Hiroshima im Volkspark Friedrichshain an der Weltfriedensglocke am Großen Teich eine Gedenkfeier durch. So auch in diesem Jahr. Um 8.00 Uhr wird dieser Tag mit dem Läuten der Weltfriedensglocke Berlin eingeläutet. Um 18.00 Uhr zur Eröffnung der Gedenkfeier spricht Monika Herrmann (Bezirksbürgermeisterin Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg). Der Hauptredner ist Ottfried Nassauer, Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit. Getragen wird die Veranstaltung von VA "Bündnis 6. August" (Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Deutscher Frierdensrat, Deutsch-Japanisches Friedensforum Berlin, Friedensglockengesellschaft Berlin, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung ,IPPNW).


2.Friedensdemo am Sonnabend, den 4.August 2018, um 13.00 Uhr in Berlin vom Alexanderplatz(Weltzeituhr) bis zur US-Botschaft.

Sie steht unter der Losung"Hiroshima mahnt !
Abzug aller Atomwaffen und US-Truppen aus Deutschland !
Deutschland raus aus der NATO!

-----------------------------------------
Kurzkommentar zu beiden Aktionen anlässlich des Atombombenabfurfs der USA auf Hiroshima und Nakasaki:


Beide Aktionen sind wichtig.
Sowohl das seit Jahrzehnten von der Friedensbewegung an diesem Tage seit Jahrzehnten organisierte Gedenken an diesem Tag, als auch die an diesem Tag von der FbK organisierte Demonstration zur amerikanischen Botschaft.


EINE DEMONSTRATION AUS ANLASS DES ATOMBOMBENABWURFS AUF 2 JAPANISCHE STÄDTE 1945 GEGEN ALLE DER US/NATO GEFÜHRTEN AGGRESSSIONSKRIEGE VOM 2. WELTKRIEG BIS IN DIE NEUZEIT, IST NEBEN DER SEIT JAHREN VON DER DEUTSCHEN FRIEDENSBEWEGUNG ORGANISIERTEN GEDENKFEIER BRANDNOTWENDIG !!

DENN: DER WELTFRIEDEN WAR NOCH NIE SO BEDROHT, WIE GEGENWÄRTIG!!


KOMMT BITTE ZU BEIDEN VERANSTALTUNGEN !!


Brigitte Queck, Vors. der Vereinigung "Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg" 29.7.2018

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 507
Registriert am: 02.01.2012


   

Was Iran und Deutschland voneinander lernen können
Wohin soll das noch führen?

Xobor Forum Software von Xobor