Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Nothilfe für die Rohingya

#1 von Werner Arndt , 08.11.2017 16:42

Zitat
Bangladesch – Notversorgung für Rohingya-Flüchtlingsfamilien

... Im Flüchtlingslager Kutupalong in Ukhia bei Cox´s Bazar sollen 3.000 Rohingya-Familien notversorgt werden.

Angesichts der schwierigen Lage im Flüchtlingslager ist inschallah die Verteilung von Lebensmitteln, Schlafmatten, Moskitonetzen und antibakterieller Seife im November und Dezember 2017 geplant. ...

https://www.muslimehelfen.org/projekt/ba...htlingsfamilien



Zitat
Bangladesch – Sechsmonatige Lebensmittelhilfen für Rohingya-Flüchtlinge

... In den beiden Flüchtlingslagern Kutupalang und Balukhali in Cox's Bazar sollen 200 Rohingya-Familien inschallah sechs Monate lang Lebensmittelhilfen erhalten. Geplant ist, jede Familie monatlich mit Reis, Linsen, Speiseöl, Kartoffeln, Zwiebeln und Salz zu unterstützen. Diese Lebensmittelhilfen sollen von August 2017 bis einschließlich Januar 2018 ausgegeben werden. ...

https://www.muslimehelfen.org/projekt/ba...ya-fluechtlinge



Zitat
Bangladesch – Erstausstattung für Mütter und Neugeborene in Rohingya-Flüchtlingscamp

... In den beiden Flüchtlingslagern Kutupalang und Balukhali in Cox's Bazar sollen inschallah 900 Mütter und ihre Neugeborenen ausgestattet werden. Jede Mutter soll für sich und ihr Kind jeweils 2 Stück Babyseife, 1 Flasche Babyshampoo, 1 Flasche Babyöl, 1 Flasche Babypuder, 1 Babyhandtuch, 1 Moskitonetz, 1 Set Erstausstattung für Neugeborene, 1 Babydecke, 1 Flasche Desinfektionsmittel, 1 Sari, 1 Packung Mother's Horlicks (Spezialgetränk für Schwangere und Stillende), 1 Flasche Babylotion und 2 Stück antiseptische Seife erhalten.

In jedem der beiden Flüchtlingslager kommen etwa 150 Babys pro Monat zur Welt. Viele Eltern können sich auf ihr Neugeborenes auf Grund der mangelnden medizinischen und hygienischen Voraussetzungen kaum vor Krankheiten und Infektionen schützen. ...

https://www.muslimehelfen.org/projekt/ba...luechtlingscamp



Zitat

Nothilfe Myanmar



... Immer mehr Menschen fliehen vor der Gewalt in Myanmar, die Krise spitzt sich zu. Derzeit sind schon mehr als 500.000 Menschen ins benachbarte Bangladesch geflohen. Etwa 60 Prozent davon sind Kinder, mehr als Tausend davon ohne Begleitung Erwachsener. Sie fanden Zuflucht in Dörfern und Lagern. Nichtsdestotrotz sitzen immer noch Tausende Flüchtlinge im Grenzbereich zwischen beiden Staaten fest. Islamic Relief hilft den Bedürftigen in Bangladesch mit Unterstützung von lokalen und internationalen Kooperationspartnern.

Die Menschen benötigen dringend Zugang zu sauberem Wasser, sanitäre Anlagen, Lebensmittel, Non-Food-Artikel und Notunterkünfte.

http://www.islamicrelief.de/nothilfe-myanmar/



Zitat
Myanmar: Wiederaufbauhilfe nach Zyklon Mora

Projektbeginn: 01.10.2017-31.01.2018

... Die angestrebten Begünstigten sind die Rohingya-Binnenvertriebenen im Rakhaing-Staat. Die Vereinten Nationen beschreiben Rohingya als religiöse und sprachliche Minderheit aus dem westlichen Myanmar. Es heißt, die Rohingya seien eine der am meisten verfolgten Minderheiten in der Welt. Insgesamt 146.000 Rohingya wurden im Jahr 2012 in regionale Konflikte zu den Verdrängungslagern geschoben. Die Rohingya leiden seit Jahrzehnten über die Konsequenzen des Konflikts und bedürfen verschiedener Grundbedürfnisse. Ziel dieses Nothilfeprojektes ist es 80 Notunterkünfte für 640 Binnenflüchtlingsfamilien (3.200 Personen) zu errichten. Ihr Haus wurde durch den Zyklonsturm am 29. Mai 2017 vollkommen beschädigt. Dieses Projekt konzentriert sich besonders auf die Menschen, deren Unterkünfte aufgrund des jüngsten Zyklons vollständig zerstört wurden.

http://www.islamicrelief.de/nothilfeproj...ffene-menschen/


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.577
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 09.11.2017 | Top

RE: Nothilfe für die Rohingya

#2 von Werner Arndt , 24.01.2020 13:58

Zitat

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Die Gewalt gegen die Rohingya in Myanmar hat die Welt schockiert. UN-Ermittler dokumentierten Morde, Vergewaltigungen, zerstörte Dörfer. Über 700 000 flohen. Nun sprechen die Richter.

Den Haag/Bangkok (dpa) - Der Internationale Gerichtshof hat Myanmar zum sofortigen Schutz der muslimischen Rohingya-Minderheit vor einem Völkermord verpflichtet.

In seinem ersten Urteil im Völkermord-Verfahren gegen Myanmar ordnete das höchste Gericht der Vereinten Nationen am Donnerstag in Den Haag Sofortmaßnahmen an. Myanmar müsse "alles in seiner Macht Stehende" tun, um einen Völkermord an den noch im Land lebenden 600.000 muslimischen Rohingya zu verhindern. ...

Das westafrikanische Gambia hatte die Klage eingereicht und wird dabei von der Organisation für Islamische Zusammenarbeit mit 57 Mitgliedsstaaten unterstützt. Es stützt sich auf einen Bericht von UN-Ermittlern. Sie hatten dem Militär Myanmars "anhaltenden Völkermord" zur Last gelegt. Soldaten hätten Tausende Menschen ermordet, Frauen und Kinder vergewaltigt, Dörfer dem Erdboden gleichgemacht und Menschen lebendig in ihren Häusern verbrannt. Mehr als 700.000 waren vor allem im Jahr 2017 in das Nachbarland Bangladesch geflohen.

Die 17 Richter folgten dieser Argumentation. Das Urteil ist zwar erst eine Vorentscheidung. Das Hauptverfahren wird sich vermutlich über Jahre hinziehen.

...

https://www.merkur.de/politik/un-gericht...r-13474640.html


Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.577
Registriert am: 03.06.2017


Rohingya: „ALARMIERENDER ANSTIEG der TODESOPFER“:

#3 von Tobias Martin Schneider , 27.02.2023 13:09

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Rohingya: „ALARMIERENDER ANSTIEG der TODESOPFER “:

Rohingya: „Alarmierender Anstieg der Todesopfer“

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.426
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 27.02.2023 | Top

RE: Nothilfe für die Rohingya

#4 von Werner Arndt , 04.04.2023 19:47

Zitat
Feuer im Flüchtlingscamp: Neue Gefahr für Rohingya-Kinder

Großbrand macht Tausende obdachlos

Ein Feuer in einem der Flüchtlingslager in Cox's Bazar hat am 5. März 2023 rund 12.000 Rohingya-Flüchtlinge obdachlos gemacht, die Hälfte darunter sind Kinder.
Die 6.000 Mädchen und Jungen benötigen dringend Schutz und wieder ein Dach über dem Kopf.

UNICEF-Mitarbeiter*innen sind vor Ort in dem Flüchtlingscamp im Einsatz, um die durch das Feuer traumatisierten Kinder und ihre Familien zu unterstützen. Mobile Gesundheitsteams sind ebenfalls unterwegs und versorgen verletzte Kinder. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende! Vielen Dank.

...

Größtes Flüchtlingslager der Welt in Bangladesch

Kutupalong ist mit mehr als 600.000 Rohingya das größte Flüchtlingslager der Welt. Wie gigantisch groß das Lager ist, zeigt unser Drohnen-Video:

...

https://www.unicef.de/informieren/projek...-spenden/150922



Zitat
ROHINGYA BRAUCHEN DRINGEND HILFE!

Rund eine Million Angehörige der muslimischen Rohingya leben in den überfüllten Siedlungen von Cox’s Bazar in Bangladesch. Über die Hälfte davon sind Kinder. Sie flohen 2017 vor der eskalierenden Gewalt in ihrem Heimatland Myanmar und sind auf Hilfslieferungen angewiesen.

+++ Am 5. März 2023 sind durch einen Großbrand im Geflüchtetencamp in Cox's Bazar mehr als 10.000 Menschen obdachlos geworden. Neben provisorischen Unterkünften wurden auch Krankenstationen und Bildungseinrichtungen zerstört sowie Gebäude von Save the Children. Unsere Teams machen sich für einen Nothilfeeinsatz bereit. +++

... Bitte spenden Sie für unseren Einsatz für die geflüchteten Rohingya! ...

Die Menschen in den Flüchtlingscamps benötigen dringend Lebensmittel, sauberes Wasser, Medikamente, Latrinen und Hygienesets. Jeden Tag werden in den Zeltunterkünften rund 130 Babys geboren. Sie und ihre stillenden Mütter sind auf besondere medizinische Unterstützung angewiesen.

Mehr als 60.000 Kinder unter fünf Jahren sind mangelernährt. Durchfallerkrankungen, die häufig durch verschmutztes Wasser ausgelöst werden, stellen ebenfalls besonders für Kinder eine Gefahr dar.

Wie wir den Geflüchteten helfen:

- Wir unterstützen die Familien in den Camps mit Materialien für Notunterkünfte, Hygienesets und Kochutensilien.
- Wir verteilen Nahrungsmittel und behandeln mangelernährte Kinder mit Spezialnahrung und Vitaminpräparaten.
- Wir haben bereits über 40 kinderfreundliche Räume errichtet, in denen Kinder geschützt spielen können. Sie erhalten dort auch psychologische Unterstützung.
- Wir bauen temporäre Unterrichtsräume, in denen Kinder lernen können.
- Wir errichten und betreiben Gesundheitsstationen, die auch für Menschen in entlegenen Gebieten des Camps erreichbar sind. Dort erhalten sie Medikamente und werden von erfahrenem Fachpersonal medizinisch betreut.
- Wir bauen Straßen und Brücken, um sicherzustellen, dass kein Kind von humanitären Leistungen ausgeschlossen bleibt.
- Wir kümmern uns außerdem besonders um unbegleitete Kinder. Wir setzen alles daran, sie mit Familienmitgliedern wieder zu vereinen.

Doch wir müssen unsere Hilfe dringend ausweiten. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit Ihrer Spende.

SAVE THE CHILDREN UNTERSTÜTZT ROHINGYA SEIT 2012

Die mehrheitlich muslimischen Rohingya werden in Myanmar nicht als Staatsbürger anerkannt und gelten laut UN weltweit als besonders stark verfolgte Minderheit. Save the Children unterstützt bereits seit 2012 Kinder und Familien in Vertriebenencamps in Myanmar.

MASSENFLUCHT 2017

Ende August 2017 kam es im myanmarischen Bundesstaat Rakhine zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, Brandstiftungen, Vergewaltigungen und Tötungen. Innerhalb weniger Wochen flohen hunderttausende Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit ins benachbarte Bangladesch. Mittlerweile leben dort mehr als 898.000 Menschen in riesigen Flüchtlingscamps, hauptsächlich im grenznahen Distrikt Cox’s Bazar. Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge sind Kinder.

Die meisten Menschen flohen zu Fuß und nur mit den Sachen, die sie am Leib trugen. Sie haben Schreckliches erlebt. Manche wurden verwundet, viele sind von ihren Erlebnissen traumatisiert. Tausende Kinder erreichten die Camps ganz auf sich allein gestellt, weil sie auf der Flucht von ihrer Familie getrennt oder ihre Eltern getötet wurden.

...

https://www.savethechildren.de/unterstue...enden-rohingya/



Zitat
Nothilfe nach Feuer in Rohingya-Camp in Bangladesch

Nach einem verheerenden Großbrand am 5. März 2023 sind in den Flüchtlingslagern von Cox’s Bazar in Bangladesch Tausende Menschen auf Hilfe angewiesen. Etliche Hütten wurden bei dem Feuer zerstört, rund 12.000 Menschen sind obdachlos. Auch Krankenstationen und Bildungseinrichtungen sind niedergebrannt. In den völlig überfüllten Siedlungen leben rund eine Million aus Myanmar geflohenen Rohingya.

Gemeinsam mit unserem Partner vor Ort leitet Help erste Nothilfe-Maßnahmen ein. Helfen Sie den betroffenen Familien mit Ihrer Spende: ...

12.000 Rohingya sind nun obdachlos

In den Flüchtlingslagern in Cox's Bazar suchen aktuell rund 850.000 Rohingya Zuflucht. Die Lebensbedingungen in den Camps sind menschenunwürdig, die selbstgebauten Hütten bieten kaum Schutz vor Nässe und Kälte. Durch den Brand am 5. März 2023 haben schätzungweise 12.000 Menschen im Flüchtlingslager Kutupalong ihr Obdach verloren. Der Schock sitzt tief, denn die Hütten waren alles, was sie noch hatten.

Gemeinsam mit unserer lokalen Partnerorganisation unterstützt Help betroffene Familien mit Haushaltsutensilien und Kleidungsartikeln.

...

https://www.help-ev.de/themen/nothilfe/rohingya-bangladesch

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.577
Registriert am: 03.06.2017


   

Deutschland braucht Imam Chamenei
Innenansichten der DDR - Deutsche Geschichte in der persönlichen Wahrnehmung

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz