Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Massaker in Hula

#1 von Cengiz Tuna , 29.05.2012 13:05

Wie sind Menschen zu solch einem Massaker fähig? Wie kann man Familien zusammenführen und töten? Wie kann man Kinder vor ihren Familien aus nächster Nähe abschlachten? 32 Kinder. Alle unter 10 Jahre jung.

Grausame Bilder!

Wo bleibt die westliche Wertegemeinschaft? Wieso prangert keiner die wahren Täter an? Was soll die teuflische Verurteilung Syriens durch die UN? Was sollen die hinterlisten Aufrufe einiger Staaten und Persönlichkeiten, sich an den Verhandlungstisch zu setzen? Wo ist Russland und China? Wieso verurteilen sie nicht die wahren Schuldigen? Den Westen. Die Nato. Die im Auftrage der Kapitalisten und Zionisten dieses Blutbad fördern? Die müssten es doch besser wissen, wie das Terrormanagment der USA funktioniert. Oder wollen die wirklich behaupten, sie wüssten nicht, was vor sich ginge?

Und natürlich wieder Widersprüche und gefälschte Bilder für ihre Propaganda.

Syrien hat noch ein sehr schwieriges Schicksal vor sich. Der Westen, der Kapitalismus und der Zionismus haben ihren Plan des großen Reiches schon beschlossen. Assad steht dem Plan im Wege und muss beseitigt werden.

Und dann das hinterlistige Ausschlachten durch die Medien hier. Zitate wie: Hula, umzingelt von alewitischen und schiitischen Dörfern. Oder: Die Rebellen schwören Rache. Um ethnische Konflikte heraufzubeschwören und die nächsten Terroraktionen zu begründen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-rebellen-schwoeren-rache-fuer-massaker-in-hula-a-835523.html


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 574
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 29.05.2012 | Top

RE: Massaker in Hula

#2 von Daros Darokakis ( gelöscht ) , 29.05.2012 13:44

Hallo Herr Tuna,

ich glaube ja nicht das es in diesen Konflikten "die Guten" auf irgend einer Seite gibt.
Aber mal Ehrlich.
Wieso glauben Sie das alles was die iranische Nachrichtenagentur verbreitet richtig ist und der rest Falsch ?
könnte ja auch umgekehrt sein.
Schliesslich hat der Iran eine menge Interessen in Syrien.
wäre doch auch mal ein Denkansatz oder ?


Daros Darokakis

RE: Massaker in Hula

#3 von Cengiz Tuna , 29.05.2012 15:39

Aga Darokakis!

Es gibt schon genug Propaganda, da brauchen wir Ihre nicht auch noch! Ich habe einige Links mit Widersprüchen und Informationen gepostet. Nicht nur von iranischen Nachrichtenagenturen. Es kommen auch Zeugen in Videos zu Wort. Aber das ist Ihnen unwichtig, sie wollen nur stören.

Ich möchte Sie bitten nicht auf meine Postings einzugehen. Ich bin nicht so gütig wie die Geschwister hier vom Forum und hätte Ihnen das Schreibrecht schon längst entzogen. Es hat hier keiner etwas gegen berechtigte Kritik, aber Ihre einzige Motivation hier im Forum, ist Ihr Hass auf den Islam und die islamische Republik Iran.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 574
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 30.05.2012 | Top

RE: Massaker in Hula

#4 von Daros Darokakis ( gelöscht ) , 29.05.2012 16:22

Ich halte mich ja schon zurück Her Tuna.
Und beschimpfen tue ich auch niemanden.
Islam & der iran, Das eine ist ein Staat, mit allen politischen Machtspielen und Interessen, das andere eine Religion, die einen Menschen Zufersicht, Hoffnung und inneren Frieden geben kann.
... ich mache da einen grossen Unterschied.
& Hassen verdirbt den Charackter, denken Sie immer daran.
Ihre Postings gehören Ihnen.


Daros Darokakis

RE: Massaker in Hula

#5 von Cengiz Tuna , 30.05.2012 13:39

Wir ihr mitgekriegt habt, hat die USA den syrischen Botschafter ausgewiesen. Dem mussten natürlich die Marionetten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien folgen. Sogar die "neutrale" Schweiz hat den syrischen Botschafter ausgewiesen. Die eigentlich sonst in solchen Fällen immer die Vermittlerrolle übernahm. Die neutrale Maske der Schweiz ist nun auch gefallen.

Wie Sarkozy reiht sich nun auch Hollande in die Reihe der Kriegstreiber ein und wirbt für einen Militäreinsatz gegen Syrien. Russland und China sollen nun für einen Einsatz gewonnen werden. Und was macht Außenminister Lawrow? Der gibt der Regierung und den Rebellen die Schuld an dem Massaker! Warum fordert er den Westen und seine Allianz nicht auf, die bezahlten und ausgerüsteten Terroristen aus Syrien abzuziehen?

Der Sturz al-Assad`s ist schon seit Jahren geplant. Assad steht dem Westen, den Kapitalisten, den Zionisten im Wege. Und vor allem, Syrien ist die eigentliche Grenze und das Tor zum Iran. Die Frage stellt sich nur, wie wollen sie Assad stürzen und einen loyalen Politiker installieren? Einen Bürgerkrieg zu entfachen scheitert daran, dass die Mehrheit hinter Assad steht. Versucht haben sie es, jedoch ohne Erfolg. Auch der Mord an Hariri konnte die Massen nicht zu ihren Gunsten manipulieren. Söldner zu rekrutieren, um eine Instabilität zu erzeugen wie in Libyen, funktioniert nicht, da Syrien eine viel größere Bevölkerung und ein intaktes Militär hat.

Welche Optionen gibt es also noch, um Assad aus dem Weg zu räumen? Um Syrien mit auf den Weg zu bringen? Vermutlich nur noch ein breit angelegter Krieg. Und für einen Krieg muss man die Massen gewinnen. Und genau dafür werden solche Massaker organisiert. Die Willigen wurden schon mobilisiert. Die Türkei spielt schon aktiv mit, Frankreich fordert einen sofortigen Einmarsch und die Nordatlantische Terrororginasation (NATO) wartet nur noch auf den Befehl. Ich denke wir stehen kurz vor dem Zeitpunkt, an dem auch Russland zeigen wird, auf welcher Seite Russland steht.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 574
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 30.05.2012 | Top

RE: Massaker in Hula

#6 von Fatima Özoguz , 09.06.2012 19:21

Die FAZ gibt zu, dass sogenannte "Rebellen" das Massaker in Hula verübt haben, und dass - oh Wunder - überwiegend Schiiten die Opfer waren.

(FAZ Anfang) Syrische Oppositionelle, die aus der Region kommen, konnten in den vergangenen Tagen aufgrund glaubwürdiger Zeugenaussagen den wahrscheinlichen Tathergang in Hula rekonstruieren. Ihr Ergebnis widerspricht den Behauptungen der Rebellen, die die regimenahen Milizen Schabiha der Tat beschuldigt hatten. (…) Getötet worden seien nahezu ausschließlich Familien der alawitischen und schiitischen Minderheit Hulas, dessen Bevölkerung zu mehr als neunzig Prozent Sunniten sind. So wurden mehrere Dutzend Mitglieder einer Familie abgeschlachtet, die in den vergangenen Jahren vom sunnitischen zum schiitischen Islam übergetreten sei. Getötet wurden ferner Mitglieder der alawitischen Familie Shomaliya und die Familie eines sunnitischen Parlamentsabgeordneten, weil dieser als Kollaborateur galt. Unmittelbar nach dem Massaker hätten die Täter ihre Opfer gefilmt, sie als sunnitische Opfer ausgegeben und die Videos über Internet verbreitet.” (FAZ Ende)

http://juergenelsaesser.wordpress.com/20...n-die-rebellen/

Und jetzt? Werden die Botschafter wieder ins Land gelassen? Denn die wurden ja dann "umsonst" ausgewiesen. Oder ist das wieder so ein Medientrick? Ich muss sagen, so angenehm überrascht ich erst war, aber ich traue den Maistreammedien keinen cm weit , und auch den anderen glaube ich nicht jedes Wort.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 09.06.2012 | Top

RE: Massaker in Hula

#7 von Cengiz Tuna , 09.06.2012 22:47

Zitat
Und jetzt? Werden die Botschafter wieder ins Land gelassen? Denn die wurden ja dann "umsonst" ausgewiesen. Oder ist das wieder so ein Medientrick? Ich muss sagen, so angenehm überrascht ich erst war, aber ich traue den Maistreammedien keinen cm weit , und auch den anderen glaube ich nicht jedes Wort.


So ganz habe ich den Sinn dieser Meldung auch nicht verstanden, aber ich denke mal, Ausnahmen bestätigen die Regel. Andererseits, würde es noch etwas bringen, wenn die Wahrheit herauskäme? Die meisten Menschen in Deutschland sind schon so sehr gleichgültig geworden, da interessieren solche Nachrichten auch nicht mehr. Ich glaube die könnten auch eine Atombombe auf den Iran abwerfen, und es würde nur einen kurzen Aufschrei geben.

Es kommen doch schon genug Wahrheiten ans Licht, doch wen interessiert es? Die U-Boote, die auf Kosten der deutschen Bevölkerung nach Israel verschenkt wurden, sind atomar bestückt. Na und? In diesem Fall verbreiteten die Medien das nicht, weil sie die Wahrheit schreiben wollten, sondern es war nur eine indirekte Botschaft und Warnung gewesen: Unsere U-Boote sind mit Atombomben bestückt.

Das System hat sich im Westen so sehr verfestigt, dass die Menschen hier schon macht- und hoffnungslos sind. Die Befreiung von diesem System wird in erster Linie von Muslimen, und da vor allem von der schiitischen Befreiungstheologie kommen. Deswegen konzentriert sich das System mit aller Macht gegen den Iran und seine „Verbündeten“. In diesem Zusammenhang versteht sich auch das Massaker in Hula und die Propaganda gegen Syrien. Eines Tages werden die Menschen auch hier im Westen verstehen, dass der Iran nicht nur für seine eigene Unabhängigkeit, sondern für alle Unterdrückten, ja sogar für die Menschen im Westen kämpft.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 574
Registriert am: 31.12.2011


RE: Massaker in Hula - Russland fordert Syrien-Konferenz

#8 von Cengiz Tuna , 10.06.2012 13:59

Nun will Russland mit einer Syrien-Konferenz den Annan-Friedensplan durchsetzen.

[...Russland fordert eine internationale Syrienkonferenz zur Durchsetzung des Annan-Friedensplans. An der Konferenz solle auch Iran teilnehmen, sagte Außenminister Lawrow...]

Russland fordert Syrien-Konferenz

Der Syrien-Beauftragte der Herrenmenschen und der Arabischen Vasallen Kofi Annan, hat doch keinen Friedensplan. Clinton und Annan haben sich am Freitag in Washington getroffen, um über die Ausarbeitung einer Strategie zur Übergabe der politischen Macht in Syrien zu besprechen. Das ist also der Annan-Friedensplan. Warum unterstützt Russland diesen Plan? Und warum soll sich der Iran an dieser Konferenz beteiligen? Soll dem Iran der Schwarze Peter zugeschoben werden?

Russlands passives Verhalten bisher, bzw. die Unterstützung Kofi Annans, kann ich nicht verstehen. Genauso verstehe ich nicht, warum Russland die Schuld an diesem Konflikt immer beiden Seiten zuspricht. Das macht für mich das Doppelspiel Russlands deutlich.

So sieht eine deutliche Stellung zu den Konflikten aus: Laridschani: „Der Westen insbesondere die USA schüren Krise in Syrien“. Oder Laridschani weiter: „Warum lassen der Westen und insbesondere die USA nicht zu, dass die politischen Reformen in Syrien weiter ihren Verlauf nehmen?“ Solche direkten Worte erwarte ich auch von Russland, ansonsten ist Russland für mich nicht glaubwürdig.

Es sind zwar zionistische Medien die titeln wie „Kurswechsel in Moskau“, oder „Russland rückt von Assad ab“, aber ich vermute, dass es so kommen wird.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 574
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 10.06.2012 | Top

RE: Massaker in Hula - Russland fordert Syrien-Konferenz

#9 von Fatima Özoguz , 12.06.2012 13:08

Lass mal die Russen...die FAZ schreibt ihren nächsten Anti-Kriegs-Artikel.

http://juergenelsaesser.wordpress.com/20.../#comment-46359

Leider ist das Interview mit Sheikh Hassoun nicht online.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011


RE: Massaker in Hula - Russland fordert Syrien-Konferenz

#10 von Albert von Bieren , 12.06.2012 15:30

Salam,
ist als Aussenstehender schwer zu beurteilen wer fuer was verantwortlich ist.Was mir klar ist ist das die USA dabei sind in Arabien neue Marionetten zu installieren.Die Alten waren wohl nicht mehr willig genug.Können hier in Deutschland froh sein das wir kein Erdöl,Erdgas oder sonst irgendwas wertvolles haben,sonst kämen die USA noch auf die Idee uns den Krieg zu erklären.Hoffe das dieses Teufelsanbeterland bald den Lohn fuer ihre zahlreichen Verbrechen gegen das Völkerrecht bekommt.

Albert von Bieren  
Albert von Bieren
Beiträge: 62
Registriert am: 04.01.2012


RE: Massaker in Hula - Russland fordert Syrien-Konferenz

#11 von Fatima Özoguz , 12.06.2012 15:38

Zitat von Albert von Bieren
Salam,
ist als Aussenstehender schwer zu beurteilen wer fuer was verantwortlich ist.Was mir klar ist ist das die USA dabei sind in Arabien neue Marionetten zu installieren.Die Alten waren wohl nicht mehr willig genug.Können hier in Deutschland froh sein das wir kein Erdöl,Erdgas oder sonst irgendwas wertvolles haben,sonst kämen die USA noch auf die Idee uns den Krieg zu erklären.Hoffe das dieses Teufelsanbeterland bald den Lohn fuer ihre zahlreichen Verbrechen gegen das Völkerrecht bekommt.



Salam

wir haben etwas, was uns so schnell niemand nehmen kann, jedenfalls nicht so schnell wie die Bodenschätze: Verstand und technisches Wissen. Deswegen sind ja gewisse Eliten so emsig dabei, Deutschland abzuschaffen. Allerdings nicht durch minderintelligente Muslime, die in einem fort "Kopftuchmädchen produzieren", wie ein gewisser Thilo S. behauptet, sondern durch Massenverdummung durch Trash-TV, durch falsche Vorbilder, durch öffentlich geförderte Gott- und Sittenlosigkeit und Entsolidarisierung der Gesellschaft.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011


   

**
Warum gilt Gauck als "konservativ"?

Xobor Forum Software von Xobor