Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Warum gilt Gauck als "konservativ"?

#1 von Fatima Özoguz , 02.06.2012 18:11

Joachim Gauck wurde frenetisch von sogenannten "Konservativen" gefeiert. Konservativ bedeutet im allgemeinen, das historisch Gewachsene zu bewahren.

Gauck gilt als konservativer Patriot, im Gegensatz zu seinem Vorgänger Wulff. Warum, verstehe ich bis heute nicht. Wulff hat seine Frau mit einer Jüngeren betrogen, aber diese immerhin nach der Scheidung geheiratet. Gauck dagegen - als Theologe und ehemaliger Pfarrer!- ist von seiner Noch-Ehefrau immer noch nicht offiziell geschieden und lebt mit einer anderen zusammen. Es ist übrigens eine zweifelhafte Premiere in Deutschland, dass ein unverheiratetes Paar in Schloss Bellevue einzieht. Das kann nur noch getoppt werden, in dem der nächste Bundespräsident homosexuell sein wird...Was um aller Welt ist daran "konservativ"?
Wulff ist Mitglied der Atlantikbrücke, Gauck ebenso.
Also nicht so viele Unterschiede. Wulff hat lediglich mal gesagt, dass der Islam "inzwischen auch zu Deutschland" gehöre, und erntete einen Sturm der Entrüstung, Islamhasser kürten ihn dafür sogar zum Volksverräter, andere bezeichneten das als "unsägliche Multikultirede". Allerdings nur für diesen Satz, nicht aber für das unsägliche pro-amerikanische Geschwafel, das die Rede ebenfalls erhielt. Sind die Deutschen schon so islamophob vernagelt, dass man da gar nicht mehr richtig zuhört und den eigentlichen Skandal der Rede völlig ignoriert? Oder hat er das als Ablenkung gesagt, wohl wissend, wie die Springer-gelenkte Öffentlichkeit tickt und die US-hörigen Passagen nicht mehr zur Kenntnis nimmt?

Was unterscheidet die beiden eigentlich? Reicht es schon, als "konservativer Patriot" zu gelten, wenn man sagt , dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, gleichzeitig aber so ziemlich alle konservativen Werte inkl. Grundgesetz mit Füßen tritt , siehe http://german.irib.ir/analysen/kommentar...all-vor-israel?

Im übrigen ist es mir langsam egal, ob irgendwelche Politiker uns nun als zugehörig betrachten oder nicht. Wir sind hier, wir sind Deutsche muslimischen Glaubens, obs denen nun passt oder nicht. Allerdings wäre ein bisschen mehr Ehrlichkeit durchaus angebracht: Herr Gauck, sagen Sie doch gleich, dass für Sie Muslime erst dann zu Deutschland gehören, wenn sie den Islam ablegen. Das wäre ausnahmsweise mal eine ehrliche Aussage von Ihnen.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


RE: Warum gilt Gauck als "konservativ"?

#2 von Daros Darokakis ( gelöscht ) , 03.06.2012 20:12

Warum gilt Gauck als Konservativ ...?
Gute Frage, vielleicht sieht er einfach Konservativer aus und lässt sich nicht so öffentlich von Partylöwen aushalten.
Ansonsten glaube ich, das glaube ich wirklich, ist es ihm unglaublich egal ob und wenn ja woran einer Glaubt. (Politiker)
Die Islam Debatte ist gerade aktuell, also muss er sich äußern. ....irgendwie.
Mir wiederum ist es unglaublich egal ob er mit einer oder vielen Frauen /Männern oder als Mönch in seinem Büro lebt ...Hauptsache er macht seine Arbeit gut.
Ob er das machen wird ...weiß ich nicht.
Um so weniger diese leidige Debatte, ob und zu wem und wie der Islam zum Staat gehört, öffentlich geführt wird, desto besser.
Dieses ganze Gezerre hinterlässt negative Diskussionen in der Bevölkerung die gerne Missbraucht werden ...von beiden Seiten.
Die Frage wäre, meiner Meinung nach, nicht ob und wie ein Herr Gauck über den Islam redet.
Die Frage wäre doch, das möglichst niemand Explizit über den Islam redet.
Dann sind wir an den Punkt das eine Tat nicht islamisch oder Jüdisch , Deutsch oder Türkisch oder sonnst etwas ist, sondern nur positiv oder negativ.
Und dann, wenn unsere Geselschaft soweit ist nicht die Religion oder die Hautfarbe hinter einer Tat zu sehen, sondern nur die Tat
Dann gehört derjenige zu Deutschland der hier, nach deutschem Recht lebt, im guten wie im schlechten ...PUNKT.
Das sollte unser Ziel sein und ich hoffe es noch zu erleben.

Unabhängig davon, denke ich das Herr Köhler der bessere Mann für den Job war.


Daros Darokakis

RE: Warum gilt Gauck als "konservativ"?

#3 von Albert von Bieren , 05.06.2012 07:51

Salam,
Gauck ist genausowenig konservativ wie Wulff.Der Platz in der Hölle ist für beide reserviert.
http://www.gottesbotschaft.de/?pg=2027
Ok,solange Sie leben können Sie noch Busse tun.Die Frage ist ob an die Spitze unseres derzeit sodomitischen Staates überhaupt ein halbwegs gottesfürchtiger Mann kommen kann? Ich denke die Axt ist bereits an den Stamm Deutschlands gelegt.Viele deutsche Politiker sind lediglich Gehaltsempfänger des Grosskapitals und keinesfalls Vertreter des deutschen Volkes.Ein Staubsaugervertreter verkauft Staubsauger und ein deutscher Volksvertreter?.
Beispiel:Die Mehrheit der deutschen bevölkerung ist seid Jahren gegen den sinnlosen Einsatz am Hindukusch.Wird Deutschland am Hindukusch verteidigt?Haben wir neuerdings eine gemeinsame Grenze.Oder sind wir von dort angegriffen worden?
Derzeit wird in den USA ja gegen den Iran getrommelt.Und unter Angela Merkel ist Deutschland ganz sicher mit im Boot.
Die USA springt in den Brunnen und Deutschland springt hinterher.Unschuldige Menschen werden sterben,Waffenfabrikanten verdienen.

Albert von Bieren  
Albert von Bieren
Beiträge: 62
Registriert am: 04.01.2012


   

**
Einladungen

Xobor Forum Software von Xobor