Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



„Wunder gibt es immer wieder“ - Der gefährliche Kult um den 11. September 2001 - von Elias Davidsson

#1 von Yavuz Özoguz , 14.10.2015 09:49

„Wunder gibt es immer wieder“
Der gefährliche Kult um den 11. September 2001

von Elias Davidsson, 13. Oktober 2015

Am 11. September 2001 wurde eine neue religiöse Bewegung geboren. Zum Leben verhalf ihr die amerikanische Regierung. Zu ihren Anhängern zählen mittlerweile größere Teile der amerikanischen und europäischen Eliten, Politiker, Herausgeber von Massenmedien, Wissenschaftler und Publizisten.

Das gemeinsame Credo der religiösen Bewegung ist die Legende vom 11. September, die aus einer Anzahl von Glaubenssätzen besteht. Hier folgen die zehn wichtigsten, die für die Gläubigen verbindlich sind. Wer an ihnen zweifelt, wird als Ketzer exkommuniziert.

Glaubenssatz 1:
Fanatische, junge muslimische Piloten, wie Mohamed Atta, sehnen sich nach dem Tod, obwohl sie Geld, Alkohol und Sex zugetan sind.

Glaubenssatz 2:
Islamistische Terroristen sind fähig, sich unsichtbar zu machen. Das haben sie am Morgen des 11. September 2001 bestätigt: Sie wurden von niemanden bei ihrem Abflug gesichtet.

Glaubenssatz 3:
Fanatische muslimische Piloten können unbehelligt ins Cockpit eines Passagierflugzeuges eindringen und die Piloten ermorden. Das gelang ihnen am 11. September 2001.

Glaubenssatz 4:
Jeder kann mit einem Teppichmesser ein Flugzeug samt Passagieren kapern, ohne dass diese es bemerken, wie sich das bei Flug AA11 am 11. September 2001 ereignete.

Glaubenssatz 5:
Ein unerfahrener Pilot kann mit eine Boeing 757 mit mehr als 800 Stundenkilometern horizontal in das erste Stockwerk eines flachen Gebäudes wie das Pentagon fliegen; er muss nur an Allah glauben.

Glaubenssatz 6:
Seit dem 11. September 2001 kann man Stahl in einem offenen Brand schmelzen. Dafür braucht man nur Kerosin. Das ist ein Vorteil für die Metallindustrie.

Glaubenssatz 7:
Am 11. September 2001 hat Allah die physikalischen Gesetze außer Kraft gesetzt: Nach einem kurzen Bürobrand verwandelte er riesige Wolkenkratzer samt Mobiliar und 1100 Menschen in feinen Staub.

Glaubenssatz 8:
Flugzeuge werden beim Absturz gelegentlich vom Boden verschluckt, wie das am 11. September 2001 bei Shanksville, Pennsylvania, der Fall war. Das Bermudadreieck lässt grüßen.

Glaubenssatz 9:
Verantwortlich für die Anschläge vom 11. September 2001 war Osama bin Laden. Das hat er selbst gestanden. Deshalb hat das FBI gegen ihn keine Anklage erhoben.

Glaubenssatz 10:
Demokratisch gewählte Regierungen, insbesondere unserer US-amerikanischen Verbündeten, begehen keine Mordtaten und täuschen ihre Freunde nicht. Es gehört sich nicht, Aussagen seiner guten Freunde zu hinterfragen.

Religiöse Bewegungen sind üblicherweise friedlich. Bei der 9/11-Religion ist das Gegenteil der Fall. Seine Priester verfügen über Massenvernichtungswaffen. Sie kontrollieren den öffentlichen Informationsfluss und steuern die Volksmeinung. Wenn so viel Macht in ihren Händen liegt, sind wir alle gefährdet, denn wir wissen nicht, was solchen Fanatikern morgen einfallen wird. Es ist wichtig, dass solche Fanatiker aus Einfluss- und Machtpositionen entfernt werden, um die größte Gefahr für Sicherheit und Frieden zu bannen.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 733
Registriert am: 27.12.2011


   

Mit Messern für die Freiheit
Russland, das Trojanische Pferd?

Xobor Forum Software von Xobor