Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Keine Arbeit, kein Leben?

#1 von Fatima Özoguz , 14.09.2015 08:52

Zur Abwechslung geht es mal nicht um Flüchtlinge, sondern um die Bekämpfung des Kapitalismus, obwohl das Thema am Rande auch vorkam.
Ich fand die Sendung, in die ich zufällig reingezappt habe, jedenfalls hervorragend. So langsam scheint ein Bewusstseinswandel einzusetzen....

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendu...inleben100.html


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Keine Arbeit, kein Leben?

#2 von Dörte Donker , 14.09.2015 16:00

Was wir vor allem brauchen ist eine neue Art des Kollektivismus, nicht im Sinne des Kommunismus, sondern im Sinne des natürlichen Altruismus. Menschen, egal welcher Nation, Ethnie, Religion müssen erkennen, dass sie nicht nur gemeinsam leben können, sondern sich auch unterstützen im gegenseitigen Nutzen. Auch so eine Lebenshaltung könnte sich entwickeln. Bisher hatten wir quasi ein Jeder gegen Jeden, Ellenbogendenken wurde sogar in den Schulen unterstützt.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Keine Arbeit, kein Leben?

#3 von Fatima Özoguz , 14.09.2015 16:51

Das ist halt der Sozialdarwinismus "survival of the fittest". Solche Nachrichten machen mir aber Hoffnung, das langsam bei einigen der Groschen fällt, dass es so nicht weitergehen kann, auch was Arbeit angeht.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Keine Arbeit, kein Leben?

#4 von Dörte Donker , 14.09.2015 22:51

Sozialdarwinismus mag vielleicht noch in so manchen Köpfen herumspuken, ist aber längst überholt, weil man heute weiß, dass der Altruismus ein viel wichtigerer Faktor in der Entwicklung des Lebens und Überlebens ist.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Keine Arbeit, kein Leben?

#5 von Fatima Özoguz , 15.09.2015 10:42

Mit anderen Worten: Es bewegt sich was. Es ist zwar erst ein Anfang, und es wird noch dauern, bis sich diese Erkenntnisse durchsetzen, aber es stimmt doch hoffnungsvoll.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 860
Registriert am: 30.12.2011


RE: Keine Arbeit, kein Leben?

#6 von Dörte Donker , 15.09.2015 12:20

Liebe Fatima
vielleicht wird es so sein. Der Mensch stand immer vor einer Zeitenwende und hatte immer zwei Möglichkeiten den neuen Geist umzusetzen. Einst kam der Monotheismus mit dem Christentum in die Welt und der Mensch hatte die Möglichkeit sich der geforderten Nächstenliebe zuzuwenden. Was wurde daraus, die Inquisition, die schlimmste Form der Menschenverachtung, der Mensch würde näher an Dämonen gestellt, als an Gott; ein ganz verheerendes Menschenbild. Jetzt sollen alle Menschen Brüder werden,das ist der Auftrag der neuen Äonenwende, aber auch hier gibt es Machtmenschen, die daraus eine neue Versklavung, ein durchmischtes, entwurzeltes Industrieproletariat machen wollen, das man nach Gutdünken ausbeuten, biegen und brechen kann.
Da gebe ich dir noch einmal den Hinweis auf den Kalergi Plan, der die Juden als neue Herrscherklasse sieht. Ist klar, dass du das in Wikipedi nicht findest.

Man muss das wissen !!! Ob man es für wahr hält, bleibt jedem selbst überlassen. Doch wenn man den Staus quo überdenkt, wird man nicht an Zufälligkeit der Vision glauben, denn die Masse der Zufälle macht den Zufall selbst unwahrscheinlich.

Zitat
Eurasisch-negroide Zukunftsrasse unter der Führung des jüdischen Geld- und Geistadels

Coudenhove-Kalergi schrieb 1925 in seinem Buch Praktischer Idealismus:[10]
„Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. Denn nach den Vererbungsgesetzen wächst mit der Verschiedenheit der Vorfahren die Verschiedenheit, mit der Einförmigkeit der Vorfahren die Einförmigkeit der Nachkommen.“
Und diese nach Ausschaltung des aristokratischen Feudal- und Erbadels entstehende Mischrasse sah er geführt von einem neuen jüdischem Geld- und Hirnadel:[11]
„Hauptträger des korrupten wie des integren Hirnadels, des Kapitalismus, Journalismus und Literatentums, sind Juden. Die Überlegenheit ihres Geistes prädestiniert sie zu einem Hauptfaktor des künftigen Adels. Ein Blick in die Geschichte des jüdischen Volkes erklärt seinen Vorsprung im Kampf um die Menschheitsführung.“
Kalergis Vorstellung einer „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ mit einem unvermischten „jüdischen Geld- und Geistadel“ an der Spitze scheint somit das rassistisch-ideologische Vorbild der aktuellen EU-Politik zu sein, deren Umsetzung jährlich mit dem Karlspreis honoriert wird.[12][13][14] Kalergi meint weiter, die Juden seien durch ihre Verfolgung zur Herrschaft prädestiniert:[15]
„So ging schließlich aus all diesen Verfolgungen eine kleine Gemeinschaft hervor, gestählt durch ein heldenmütig ertragenes Martyrium für die Idee und geläutert von allen willensschwachen und geistesarmen Elementen. Statt das Judentum zu vernichten, hat es Europa wider Willen durch jenen künstlichen Ausleseprozeß veredelt und zu einer Führernation der Zukunft erzogen. Kein Wunder also, daß dieses Volk, dem Ghetto-Kerker entsprungen, sich zu einem geistigen Adel Europas entwickelt. So hat eine gütige Vorsehung Europa in dem Augenblick, als der Feudaladel verfiel, durch die Judenemanzipation eine neue Adelsrasse von Geistes Gnaden geschenkt.“
Hier wird allerdings übersehen, daß sich die Juden von Anfang an als von ihrem Gott auserwählt und zur Herrschaft über alle anderen Völker bestimmt betrachteten,[16] und es erst die aus diesem Wahn resultierenden Einstellungen und Handlungen waren, die sie zum meistgehaßten Volk der Weltgeschichte werden ließen und die immer wieder zu Pogromen und Vertreibungen führten.[17]



http://de.metapedia.org/wiki/Coudenhove-..._und_Geistadels

Merkel hat übrigens schon so einen Coudenhove-Kalergie Preis erhalten !!!
Und Du hast sicher auch schon mal was von der Bilderberger-konferenzen gehört, die sogar zu Flugverbotszonen über den Austragungsorten führen, aber gleichzeitig medial in ein schwarzes Loch fallen, weil unsere Presse da Nachrichtensperre hat. Keiner weiß, was dort besprochen wird, auch unsere "Volksvertreter" gehen dort regelmäßig hin:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_...erg-Konferenzen

Was meinst du weshalb ich mich auch für den Islam entschieden habe, weil nur der schiitische Islam, die schiitische Befreiungstheologie die Kraft hätte, dagegen anzukommen !!! Aber so wie wir hier in der BRD aufgestellt sind, wird hier wohl in Zukunft ein ganz anderer Islam einziehen.

Apropos:http://german.irib.ir/nachrichten/revolu...-virtuelle-welt


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 15.09.2015 | Top

   

Die Ideologen im Hintergrund
Flüchtlingsfrage in Deutschland

Xobor Forum Software von Xobor