Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Berliner Jusos sprechen sich für Irankrieg aus

#1 von Fatima Özoguz , 29.03.2012 18:42

http://www.sueddeutsche.de/Q5238R/546112...im-Abseits.html

ich hoffe, sie bleiben auch im Abseits!


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


der Engelchen will Frieden - das Teufelchen den Krieg

#2 von Muhammad Krüger , 01.04.2012 18:59

die sind meschugge.

"Wenn der Iran weiter an der Atombombe bastelt..."
allein dieser kurze Halbsatz lässt auf deutlich eingeschränkten
politischen Horizont schließen.

Iran bastelt nicht - und bastelt nicht weiter. Das weiß jeder aufgeklärte Deutsche.

Aber das JU in Jusos kommt von jung - und daher sollte man das als Kinderei bewerten und nicht überbewerten.

Allerdings kann eine solch kriegslustige Äußerung erheblich Wählerstimmen kosten. Denn auch der durchschnittlichste Medienkonsument hat mittlerweile begriffen, dass die Kriegsdrohungen aus USrael auf einer Lüge aufgebaut sind. Ganz nach dem Schema "Chemiewaffen im Iraq". Vermutlich sind diese Jusos so JU, dass sie die "Chemiewaffensuche" im Iraq im Grundschulalter erlebt und daher bereits wieder vergessen haben. Sie sollten jedoch -bei aller Jugend- bereits im Kindergarten gelernt haben, dass von Deutschland nie wieder Krieg ausgehen darf. Und dass das, was sie da im Iran befürworten, sehr schnell ein globaler Krieg werden würde.

Warum machen sich diese Berliner Jusos zum Sprachrohr des US-Amerikanischen Kapitalismus und des Israelischen Terrorismus?


Zwei Doktrinen gibt es in der deutschen Politik:
1. Dass von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgehen darf
2. Der Schutz des Staates Israel

Beide deutsche Doktrinen widersprechen sich fundamental.

1. ist freier Wille, 2. ist Vasallentum
1. ist logischer als 2.
1. ist vernünftiger als 2.
1. ist sauber und ethisch, 2. ist beides nicht! (Israels unaufhörliche Verbrechen)
1. repräsentiert Gerechtigkeit, 2. steht für Ungerechtigkeit - und Beteiligung an Ungerechtigkeit
1. ist politische Weisheit, 2. politische Blindheit
1. ist eine Lehre aus der Geschichte (2WK, Gleiwitz), 2. verschließt die Augen vor der Geschichte (1WK, Sarajewo)

Wie man es auch betrachtet: in jedem Fall ist die erste die höherwertige.

Es ist als säßen auf Michels Schultern rechts ein Engelchen und links ein Teufelchen. Der eine will Frieden, der andere will Krieg.

Vernünftige Politiker werden gewählt, unbesonnene nicht.


Muhammad Krüger  
Muhammad Krüger
Beiträge: 41
Registriert am: 10.01.2012


RE: der Engelchen will Frieden - das Teufelchen den Krieg

#3 von Fatima Özoguz , 02.04.2012 07:30

Nun könnte man das in der Tat als Kinderei abtun, aber trotzdem, gewisse Tendenzen sollen wohl hoffähig gemacht werden nach Art der Salamitaktik?

Zitat von Muhammad Krüger


Vernünftige Politiker werden gewählt, unbesonnene nicht.



Da bin ich mir leider nicht so sicher. Wer hat denn unsere gesamte Politmischpoke gewählt? Z.B. ausgerechnet Rot-grün hat die Finanzmärkte dereguliert, wogegen sie heute vehement protestieren. Ist das vernünftig?


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


   

**
Konferenz arabischer Staaten in Bagdad über Syrien

Xobor Forum Software von Xobor