Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Kobane - Versuch der Türkei die Verantwortung für Syrien-Krieg zu übertragen?

#1 von Cengiz Tuna , 10.10.2014 14:39

Dient der Konflikt um Kobane, und die damit verbundene Mobilmachung der Kurden, nur dazu, um die Türkei in den Krieg mit Syrien zu drängen? Wie der Leiter der syrisch kurdischen Studenten Union Ahmed Shekho erklärte, standen 2000 ISIL-Fahrzeuge schon tagelang vorher südwestlich von Kobane und haben nur auf den Startschuss gewartet, um Kobane anzugreifen. Es wäre für die USA also ein Leichtes gewesen, sie zu bekämpfen und dran zu hindern neue Gräueltaten zu verüben. Aber darum geht es der USA ja nicht.

Auffällig sind auch die Talkshows, die genau zeitgleich gesendet werden. Wie ist das möglich? Erst muss doch der Termin festgesetzt werden, dann die Gäste eine Einladung bekommen und die Themen besprochen werden. Wie kommt es, dass die gleich bereit stehen. Genau einen Tag nach den Unruhen in der Türkei standen auch schon die Themen und die Gäste der Talkshows bereit. Das nenne ich Präzision.

Und jetzt behaupten die Amerikaner, sie können bzw. sie konnten gegen IS nichts unternehmen, weil die Türkei nicht mitspiele. Angeblich weil die Türkei wohl drängt, Assad zu stürzen. Also hinterlistiger geht es nicht. Da versucht die USA die Verantwortung von sich zu schieben und der Türkei die Schuld für einen Krieg gegen Syrien zu geben. Als ob die USA nicht immer noch ein Interesse hätte, Assad zu stürzen.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 551
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 10.10.2014 | Top

RE: Kobane - Versuch der Türkei die Verantwortung für Syrien-Krieg zu übertragen?

#2 von Brigitte Queck , 30.11.2014 16:26

Danke,Tuna !
Du schreibst genau das was ich auch denke. Nur eines: Die USA haben die ISIS jahrelang in Jordanien militärisch trainiert. Sie haben ein Interesse an Syrien, einem der gasreichsten Länder der Welt, bei einer US-Staatspleite von nunmehr schon 17,5 Trillionen Dollar !!!! ! Mit einem Regimechange und der Besetzung der syrischen Regierung durch einen Pro-Westler wäre das Problem im US-Sinne gelöst !!
Beste Grüße von Brigitte Queck

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 452
Registriert am: 02.01.2012


   

Hat die ARD bewiesen, dass IS-Terroristen von Zionisten gefördert werden?
NATO -Sicherheitskonferenz in München

Xobor Forum Software von Xobor