Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Die Mörderkreation USrael und Unterstützer von ISIS tragen seit einigen Jahrzehnten immer noch das selbe Gesicht!

#1 von Gelöschtes Mitglied , 19.08.2014 11:09

Assalamu aleikum..................!" Wer das " Weinen " verlernt hatte, lernte es wieder von neuem nach dem angloamerikanischen Bombenholocaust in Dresden "In der islamischen Welt, in welcher fast tagtäglich Schiiten ermordet, in die Luft gesprengt werden, fließen diese Tränen heute ohne Unterlass..........,der hiefür verantwortliche Mörder ist auch wieder der uns bekannte Schaitan Al Akbar USRAEL, der die " ISIS " ( IS )finanziert und mit Logistik , Waffensystemen und in Kooperation mit Saudi Arabien , Katar und der Türkei, unterstützt und momentan , da das scheinbar " wervollere Leben " von amerikanischen Staatsbürgern , die derzeit in Erbil festsitzen und deren Überleben aufgrund des Vorrückens jener IS-Mörderbanden einer untragbaren Gefahrensituation ausgesetzt scheint , nun mit erhobenen moralischen Zeigefinger, der in Wahrheit mit einem Lügengriffel gleichzusetzen ist, im missbrauchten Namen der Barmherzigkeit, jene selbstgezüchteten Barbaren kurzfristig vor Ort, in den Kurdengebieten kosmetisch korrekt bombardiert, damit dieser Weltpolizist sauber, als die rettende demokratische Militärmacht dann jeweils großen Bevölkerungsschichten auf unserem Globus in den Lügenmedien verkauft werden kann!Was hieraus dann später in den Geschichts-und Schulbüchern niedergeschrieben wird kann ja jeder frei denkende Mensch , der das Geschenk der logischen Analyse beherrscht und hierbei seinen Scharfsinn benutzt , schließlich erkennen und sich notfalls glücklich zu schätzen wissen, daß er die Lüge von der Wahrheit zu trennen versteht, somit als Inhaber einer Erkenntnis zu definieren ist,die jedem Zweibeiner, inscha Allah, vom Allerbarmer zuteil werden kann , sofern dieser für ein paar Tage das zionistische Lügenblatt , die Bildzeitung und bezüglich der unter uns lebenden nationalistischen Türken, als inscha Allah, gesegnete Emfehlung angedacht, daß sie die türkische Bildzeitung Hüriyet , die als Aufmacher schon auf der ersten Seite den faschistoiden Zionistenspross Atatürk abgelichtet hat,konsequent zur Seite legen!!!

https://www.youtube.com/watch?v=J_iS-h-FTDs


Das darf niemals vergessen werden, was diese grausamen Mörder der allierten Terrorallianz am 13.02.1945 in Dresden angerichtet hatten, denn da drängen sich doch jedem vernünftigen und mitfühlenden MENSCHEN unweigerlich DIE WEISEN WORTE von Imam Ruhollah Chomenei auf, der da seinerzeit gesagt hat, daß Amerika und Israel die Verkörperung des kleinen und großen Satans demonstrieren und darstellen.Diese Mörder morden heute weiterhin in Afghanistan , Irak und Syrien, um nur einige betroffene Länder aufzuzählen!

https://www.youtube.com/watch?v=qysxELMS7fY


zuletzt bearbeitet 19.08.2014 11:23 | Top

Hinweise und Verlinkungen zu Nazis haben in diesem Forum nichts zu suchen

#2 von Yavuz Özoguz , 19.08.2014 18:04

Nazis waren Verbrecher. Völlig unabhängig davon, wie man bestimmte Details der Geschichte bewertet, sei auf den verbrecherischen Charakter der Nazis hingewiesen! Es mag sein, dass die Geschichte anders beurteilt werden würde, wenn man nicht allein aus der Brille der Siegermächte schaut. Aber die Nürnberger Rassegesetze haben nicht die Siegermächte den Deutschen aufgezwungen!

Ich sehe es als sehr bedenklich an, wenn das Muslim-Forum hier geradezu "überschwemmt" wird mit einer ganzen Reihe von Links, unter denen sich auch einige zu Nazis "verstecken", was ganz sicher nicht im Sinn der Ahl-ul-Bait sein kann! Selbst wenn die sogenannten Alliierten auch die übelsten Verbrecher waren (siehe Dresden, siehe Nagasaki), so wäscht es die Verbrechen der Nazis nicht rein, und daher empfehle ich DRINGEND, in Zukunft solche Linksetzungen in diesem Forum zu unterlassen. Als Anhänger der Ahl-ul-Bait sollte man niemals mit offenkundigen Unterdrückern paktieren. Zudem haben wir uns seit mehreren Jahren darauf verstädnigt, Links zu englisschsprachigen Texten nur in dringend notwendigen Ausnahmefällen zu setzen, weil das sonst den Rahmen dieses kleinen Forums sprengen würde. Ich bitte um Verständnis.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 737
Registriert am: 27.12.2011


RE: Die Mörderkreation USrael und Unterstützer von ISIS tragen seit einigen Jahrzehnten immer noch das selbe Gesicht!

#3 von Cengiz Tuna , 19.08.2014 22:20

Mach dir nichts draus, Bruder Alexander. In Deutschland darf man die Wahrheit über den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust nicht schreiben. Deswegen macht es keinen Sinn, solche Themen erst anzufangen.

Es ist schon schlimm, was da damals in Dresden passiert ist. Nur darf man daran nicht erinnern. Besonders nicht als Deutscher. Absichtlich unterwandern Nazis solche Themen, damit das sofort mit der Nazi-Keule totgeschwiegen wird. Es gibt zig Massenmorde, aber nur die, die politisch für den Imperialismus ausgeschlachtet werden können, werden immer wieder ins Gedächtnis geholt. Ganz besonders der Holocaust. Der Rest wird totgeschwiegen. Niemand darf fragen wer Hitler finanziert hat und welche Absicht dahinter wirklich stand usw.

Eines Tages wird das alles herauskommen, aber heute müssen wir noch schweigen.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 579
Registriert am: 31.12.2011


RE: Hinweise und Verlinkungen zu Nazis haben in diesem Forum nichts zu suchen

#4 von Cengiz Tuna , 19.08.2014 23:04

Zitat
Es mag sein, dass die Geschichte anders beurteilt werden würde, wenn man nicht allein aus der Brille der Siegermächte schaut. Aber die Nürnberger Rassegesetze haben nicht die Siegermächte den Deutschen aufgezwungen!


Mich würde das nicht wundern, wenn auch das aufgezwungen wurde. So wie heute fast jede Politik aufgezwungen wird. Warum soll das früher anders gewesen sein?

Solche „Blutgesetze“ gibt es doch heute inoffiziell in Israel:

Nürnberger Gesetze: Auf Wikipedia heißt es:

»Das „zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre“ erlassene Gesetz verbot die Eheschließung sowie den außerehelichen Geschlechtsverkehr zwischen Juden und Nichtjuden. Es sollte der sogenannten „Reinhaltung des deutschen Blutes“ dienen, einem zentralen Bestandteil der nationalsozialistischen Rassenideologie. Verstöße gegen das Gesetz wurden als „Rassenschande“ bezeichnet und mit Gefängnis und Zuchthaus bedroht.«

Man könnte jetzt die Worte „deutsch“ gegen „jüdisch“ tauschen:

»Das „zum Schutze des jüdischen Blutes und der jüdischen Ehre“ erlassene Gesetz verbot die Eheschließung sowie den außerehelichen Geschlechtsverkehr zwischen Juden und Nichtjuden. Es sollte der sogenannten „Reinhaltung des jüdischen Blutes“ dienen, einem zentralen Bestandteil der nationalzionistischen (Nazi) Rassenideologie. Verstöße gegen das Gesetz wurden als „Rassenschande“ bezeichnet und mit Gefängnis und Zuchthaus bedroht.«

So ist es doch auch in Israel, wenn auch nicht offiziell und als geschriebenes Gesetz. Wie schon öfter geschrieben, werden Ehen zwischen Juden und Nichtjuden in Israel nicht getraut. Eine Rassenschande war in Israel auch eine Heirat zwischen einer Jüdin und einem Muslim. Wegen so einer „Schande“ gab es sogar eine Demonstration (!). "Möge dein Dorf niederbrennen", riefen die Demonstranten.

Viele Rabbiner halten Mischehen für eine Gefahr für das Judentum. Das ist ja kein Geheimnis, bloß seltsamerweise, schockt das niemanden.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 579
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 19.08.2014 | Top

RE: LETZTE WARNUNG

#5 von Fatima Özoguz , 20.08.2014 13:09

Der Feind meines Feindes ist nicht immer gleich auch mein Freund.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.08.2014 | Top

LETZTE WARNUNG

#6 von Yavuz Özoguz , 20.08.2014 13:21

Zu behaupten, dass den Nazis die Nürnberge Rassegesetze aufgezwungen wurde, ist wirklich nicht nur absurd, sondern auch perfide! Das Argument erinnert an heute Gräueltaten, bei denen ein Staat 2000 Zivilsten ermordet und dann behauptet, sie wären gezwungen dazu zum Selbstschutz. Es gibt aber kein Verbrechen, dass durch andere Verbrechen gerechtfertigt werden kann.

Mit dieser Denk- und Argumentationsmethode kann man Juden (aber auch andere) für jedes Unheil dieser Erde verantwortlich machen und das ist EINDEUTIG und ZWEIFELSFREI Antisemitismus, welchen wir hier im Forum ganz sicher nicht dulden werden, da er dem Islam widerspricht!! Auch wird die Unterstützung der rassistischen Nazi-Ideologie, die hier unterschwellig, aber deutlich herauslesbar erfolgt, nicht zugelassen in diesem Forum, weil die Nazi-Ideologie gleichzeitig einen üblen Angriff auf den Islam darstellt. Daher gilt dieses Posting als LETZTE WARNUNG an einen Schreiber, der bereits mehrfach aufgefordert wurde, die Ordnung in diesem Forum nicht zu stören.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 737
Registriert am: 27.12.2011


RE: LETZTE WARNUNG

#7 von Cengiz Tuna , 20.08.2014 16:13

Edit: Habe einiges korrigiert, da mir einiges nicht bekannt war. Wollte nur einen Bruder in Schutz nehmen.

Zitat
Zu behaupten, dass den Nazis die Nürnberge Rassegesetze aufgezwungen wurde, ist wirklich nicht nur absurd, sondern auch perfide!


Ich finde es überhaupt nicht perfide, wenn ich behaupte, dass Hitler unterstützt wurde, um, wie es so schön heißt, Fakten zu schaffen. Außerdem habe ich geschrieben: "Mich würde es nicht wundern“ und nicht „es ist so“.

Dass uns von Zionisten Antisemitismus vorgeworfen wird, kann ich ja verstehen, aber das Muslime Geschwister Antisemitismus vorwerfen, sollte nicht sein.

Es geht auch gar nicht um "der Feind meines Feindes ist mein Freund". Vermutlich ist Israel Shahak auch ein Antisemit, denn er versucht den 3000-jährigen Einfluss der Juden zu beweisen. Oder Wofgang Eggert, der über Hitlers Bankiers in seinem Buch "Israels Geheimvatikan" schrieb. Ahmedinejad ist sowieso ein Antisemit, weil er eine Holocaust-Konferenz organisiert hatte. Dr. Ahmedinejad ist ein ehrenwerter Mensch, der wenigstens versucht hat, die Wahrheit aufzuklären.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 579
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.08.2014 | Top

RE: Hinweise und Verlinkungen zu Nazis haben in diesem Forum nichts zu suchen

#8 von Gelöschtes Mitglied , 20.08.2014 22:20

Assalamu aleikum liebe Geschwister im Islam ! Ich möchte gerne einige Missverständnisse bezüglich meiner
Person , die aufgrund meines Artikels entstanden sind aus der Welt schaffen!
Es ist möglich, daß ich auf meinem zutiefst persönlichen gerölligem Pfad der Selbsterziehung ein wenig gestolpert und hingefallen bin, wobei ich aber das von mir anvisierte Ziel niemals aus den Augenwinkeln verloren habe...!
Ok!
Nun schön, aber leider doch nicht so gut ist es geschehen und bekanntlich kann man ja als Geschöpf Allah 's den Uhrzeiger zwar zurückdrehen , aber nicht das Rad der Geschichte, ganz egal wie diese in der Vergangenheit verlaufen sein mag oder auch nicht liebe Geschwister !!!
Ich habe mich missverständlich ausgedrückt und gemäß meinen Sätzen Zweifel bei einigen Lesern hervorgerufen, da ich mich , entsprechend einem Vergleich , Auszug aus einem Hadith und deren Exegese ,in einer Art grenzwertigem Bereich mit meinen Worten aufgehalten habe, immer jonglierend an der äüßersten Grenze, vergleichbar mit einem Schafhirten , der seine Schafe permanent am entlegensten Zaungelände weiden und grasen lässt und da kann es geschehen, daß man sich auf einmal urplötzlich dicht vor dem Zaun des Geländes eines anderen Hirten befindet!Verantwortlich für diesen Verlust der Kontrolle ist der Hirte selbst, ja ganz alleine muss er hierfür Rechenschaft betreffend seines leichtsinniges Verhalten ablegen und niemand anderes kann er törichterweise dafür verantwortlich machen.
Erwähnenswert sei hier die Exegese oder die Auslegung eines Großgelehrten im Islam , dessen Namen ich aber bewusst nicht aufführen möchte , zwecks Vermeidung erneuter Fitna, der im Hinblick auf den Vergleich des Schafhirten eine Metapher gebraucht, in der eine Person vorkommmt, die sich zeitlebens häufig anhand des benutzten Vokubulares
in Widersprüchen , zunehmend verstrickt, jedoch mit guten und sauberen Absichten und aufgrund ihrer getätigten Aussagen eines Tages Opfer von Beschuldigungen und Diffamierungen wird.Diese Person ist sich keiner Schuld bewusst und erklärt sich für unschuldig in jenen peinlichen Angelegenheiten und erkennt dennoch nicht, daß er im Sinne eines Kausalitätsprinzipes doch, ja in der Tat, für seinen fabrizierten Bockmist , hinsichtlich seiner Worte , die Zweifel hervorriefen in der Bevölkerung, die Verantwortung zu tragen hat.Will heißen......" Wer sich dauernd im zweifelhaften Bereich, Raum , an der Grenze zum " Unerlaubten " bewegt, braucht sich nicht darüber zu wundern , wenn er beleidigt oder Opfer von angezettelter Intrigen gegen sein Wesen wird!Ich will euch einmal erklären wie es mir so manchmal ergeht und wie ich fühle, empfinde, mein Seelenleben ausschaut, wenn ich die ,teilweise von dem zionistischen Medienmonopol, Allahu Alem, absichtlich manipulierten Nachrichten aus aller Welt, speziell aus dem Nahen Osten oder geschichtlich, bezüglich der deutschen" Vergangenheitsbewältigung "oftmals registriere und wahrnehmen muss!Diese Dinge schmerzen ......mich !!!
Wenn meine innere Welt dann von zu vielen mitfühlenden Schmerzen zeugt, gerät mein Organismus in Verwirrung. Wie jenes Kind, das schließlich sagt, es wolle das Fünfcentstück nicht, so sagt mein Organismus, er wolle ja gar nichts vom physikalischen Universum und geht auf diese Weise zugrunde-oder dämmert eine Weile dahin und geht dann denoch zugrunde........oder man schreibt die Sachen auf ein Blatt Papier und begehrt gegen die " mutmaßlichen Unterdrücker"
unserer Zeit auf und wehrt sich mit dem Füller in der Hand!
Nicht mehr als dies versuche ich im Alltag zu praktizieren!Dem habe ich vorerst nichts mehr hnzuzufügen....!
Jedes Geschöpf hat die Chance, die Gelegenheit, inscha Allah, unter Umständen , inscha Allah, minutiös sich zu korrigieren...!

Aber Imam Ali a.s sagte einstmals , daß man der Freund des Unterdrückten und der Feind des Unterdrückers zu sein hat

Dies ist mein Maßstab in meinem Leben identitär als Schiite, Wilayati und Deutscher!

Zum Beispiel habe ich einmal vor geraumer Zeit einer Schwester geschrieben , daß ich der Ansicht bin , hinsichtlich aufgrund Gesetzesänderung, des Zustromes von Sinti, Roma und Bulgaren, daß es sich offensichtlich in jenem Fall um zwei unterdrückte Parteien handelt...; die eine Partei besteht aus Rumänen und Bulgaren , die in ihren Heimatländern ausgebeutet und unterdrückt werden und die andere Partei besteht aus Deutschen , die erst gar nicht danach gefragt werden , inwieweit sie hiermit einverstanden sind, da absolutistisch von der Bundesregierung über ihre Köpfe hinweg einfach solches oder solches beschlossen wird!

Wir reden hier von einer Dimension oder inscha Allah, von Dimensionen , aufgrund der unterschiedlichen Ansichten und Beurteilungen hierüber, die aber im Moment nicht zu debattieren sind!

Ich habe in vielen Dingen ein anderes Geschichtsbild als so viele Springerpresseleser...!

Es ist meine feste und felsenhafte Meinung, daß ein Muslim , der Befolger der Ahl ul Bait a.s ist, niemals mit
Unterdrückern paktieren darf auf unserem Erdenrund!!!

Das bedeutet für mich , da ich jede Form von Pauschalierungen und Doppelmoral in meinem Leben verabscheue, daß ein
Muslim , der Gottesbewußtsein besitzt, niemals sich ebenfalls, jedoch aber schwerwiegend wiegender im Umfeld von Unterdrückern bewegen und sich dies sich und anderenn auch nicht mit Rethorikfloskeln schönreden sollte 1

Man kann die politischen Geschehnisse nicht mit zweierlei Maß bemessen, wenn man die moralische Messlatte anlegt!

Erdoqan ist meiner Meinung nach ein Faschist, der im missbrauchten Namen des Islam viele Muslime verarscht und in Bezug auf Israel mehr als fragwürdig ,sich undurchschaubar gibt und doch für Verständige, nicht oberflächliche Muslime und Menschen zu durchschauen ist , so daß man bei objektiver Betrachtung seiner religiös-politisch-wirtschaftlichen Stellungnahmen und politischen Praxis ihn, inscha Allah, als Zionist bezeichnen muss!

Einen großen und brüderlichen solidarischen Dank gebührt Dir Bruder Cengiz, für deine Unterstützung ,aber auch Bruder Yavzuz, der meinen geschriebenen Artikel aber zu meinem Leidwesen nur etwas falsch verstanden und missinterpretiert hatte.

Entschuldige bitte Bruder Yavuz, denn es war und ist auch nicht meine Absicht gewesen, die Ordnung in diesem Forum empfindlich zu stören...!

Ich möchte nicht politisch korrekt beenden, jedoch werde ich wieder einmal betonen , daß ich kein Nazi, wohl aber ein Patriot bin und die Ahl ul Bait a.s ,Sayyed Imam Ali Chamenei Hafizullah und meinen Schöpfer Allah wa ta'ala von ganzem Herzen liebe...und ich im Schlusswort erwähnen möchte , daß es nicht im Sinne , der Ahlul Bait a.s , auch nicht im Interesse der Islamischen Republik Iran sein kann, daß Muslime Gesinnungspolizei spielem und Gesinnungshaft legitimieren, gerade in einem Land, in welchem die Gedanken schon lange nicht mehr frei sein dürfen!

Ebenso gibt es Menschen , die zu der Erkenntnis gelangt sind ,aufgrund von Recherchen , daß Hitler ein Agent des Vatikan, des Zionismus und der Freimaurerei gewesen sein muss und erklären sich die Nürnberger Rassegesetze entsehungsgeschichtlich durch genau diese zionistische Verschwörung und zionistische Einflussnahme seinerzeit!




Ich bitte um Verständnis und sollte ich irgendjemand Gottesfürchtigen beleidigt haben , bitte ich hierfür den Allerhöchhsten, inscha Alah, um Vergebung!!!

Allahumma salli ala Muhammad wa alie Muhammad wa ajiel farajahum


zuletzt bearbeitet 21.08.2014 11:46 | Top

RE: Hinweise und Verlinkungen zu Nazis haben in diesem Forum nichts zu suchen

#9 von Yavuz Özoguz , 22.08.2014 13:12

Zitat von Ali Iskander Alexander Loh im Beitrag #8
Ebenso gibt es Menschen , die zu der Erkenntnis gelangt sind ,aufgrund von Recherchen , daß Hitler ein Agent des Vatikan, des Zionismus und der Freimaurerei gewesen sein muss und erklären sich die Nürnberger Rassegesetze entsehungsgeschichtlich durch genau diese zionistische Verschwörung und zionistische Einflussnahme seinerzeit!

Bei jeglicher Art von Argumentation ist es sinnvoll, sich die Argumentation in aller Ruhe zu vergegenwärtigen und durchzudenken, wohin sie führt. Wir lassen jetzt einmal außen vor, ob Hitler von einem der genannten Gruppen oder sogar Aliens gesteuert wurde. Es geht vielmehr um die Frage der Verantwortung bzw. Schuld. Nehmen wir einmal an, dass Hitler also ein Agent von der Gruppe XY war. Ist dann die Gruppe XY schuldig an den Nürberger Rassegesetzen? Solche Gesetze werden nicht von einer Person allein veranlasst. Es sind Hunderte, ja sogar Tausende im juristischen Apparat beteiligt. Aber selbst wenn sie einer allein veranlassen könnte, wären sie denn durchsetzbar, wenn das Volk nicht mitspielt? Es gibt weltweit hinreichend Beispiele dafür, wie wirkungslos ein Gesetz blieb, wenn das Volk nicht mitspielt. Kann man also sagen, dass die Deutschen nichts wussten bzw. keine Schuld tragen, wenn es ihnen "aufgezwungen" war? Und wenn sie unschudlig sind, ist dann auch Hitler unschuldig? Doch dann ist auch die Gruppe XY unschuldig, hat doch der Teufel sie verführt. Und dann ist auch der Teufel unschuldig, hatt doch Gott ihn erschaffen. Mit solcherlei absurden Argumentationen haben über tausend Jahre muslimische Kalifen ihr eigenes Volk unterdrückt!

So aber funktioniert es nicht, denn der Teufel hatte die Freiheit, sich für oder Ggen Gott zu entscheiden. Und er hat nicht die Fähigkeit, irgendjemanden in diesem Erdenrund zu beeinflussen, außer derjenige lädt ihn ausdrücklich dazu ein. Und auch keine Gruppe dieser Welt kann andere in die Irre führen, wenn jene sich nicht in die Irre führen lassen wollen. An den Nürnberger Rassegesetzen ist JEDER Deutsche, der davon wusste und sich nicht zumindest innerlich im Herzen dagegen gewehrt hat, mitschuldig! Und es wäre absurd anzunehmen, dass die Meisten sich zumindest innerlich gewehrt hätten. Unterhalte Dich einmal mit der Großeltergeneration, dann wirst Du selbst feststellen, was diese Menschen über Juden gedacht haben und wie sie zu solchen GEsetzen standen.

Bei allen diesen Anstrengungen "gegen" irgendwen ist es von sehr großer Bedeutung, sich zunächst selbst zu erziehen. Dann wird der Einsatz auch nicht so wirken, als wenn man hauptsächlich "gegen" etwas agiert und in diesem Zusammenhang sogar mit dem Teufel bereit ist zu paktieren, bzw. mit Nazis. Wenn man sich aber "für" etwas einsetzt, dann ist es Voraussetzung, dass man genau weiß wofür. In disem Zusammenhang ist es hilfreich, nicht "gesondert" und "allein" zu agieren, sondern im Rahmen einer Gemeinde, in dem die Mittglieder einer Gemeinde einem helfen können, in dem der geeignete Vorsitzende einen korrigieren kann und in dem man nicht immer so vorprescht, dass viele, die die Texte lesen, zu der nicht ganz unberechtigten Vermutung kommen könnten, dass hier eine Art V-Mann oder Agent schreibt. Denn das Geschriebene muss den Menschen nützen! Wenn das Geschriebene sowohl dem Schreiber als auch den Lesern schadet, dann ist es nicht hilfreich. Und Destruktives zerstört vor allem den Sehreiber selbst. Mann muss auch nicht alles schreiben, was man denkt, insbesondere dann nicht, wenn es noch nicht hinreichend ausgereift ist. Man kann diese Dinge zunächst mit Vertrauten diskutieren, deren Reaktionen abwarten, darüber einige Nchste schlafen, und dann klingt es meist anders, als der unüberlegte Schnellschuss.

Jeglich - auch nur indirekt angedeutete - Nähe eines Muslims zu der rassistischen Nazi-Ideologie oder zu den Menschen, die jene rassistische Ideologie bewusst gelebt haben, ist zum Schaden des Islam und der Muslime, und daher sollte sich jeder Muslim meilenweit davon fern halten. Daran ändert auch nichts, ob Hitler und seine Verbrecherbande von Fremden gesteuert waren oder "nur" durch das "Ich" irregegangen sind. Wir müssen unser "Ich" im Zaum halten.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 737
Registriert am: 27.12.2011


RE: Hinweise und Verlinkungen zu Nazis haben in diesem Forum nichts zu suchen

#10 von Cengiz Tuna , 22.08.2014 17:35

Sehr geehrter und lieber Bruder Yavuz, das bestreitet ja keiner, dass die Deutschen mitverantwortlich sind, weil sie mitgemacht und ausgeführt haben. Genauso wie sie heute wieder mitverantwortlich sind. Allerdings muss man auch die Zusammenhänge beachten und auf die Ursache/Drahtzieher aufmerksam machen, damit die Menschen nicht immer wieder darauf hereinfallen. Wenn wir nach dieser Logik gehen würden, dann dürften wir auch die USA nicht als großen Satan beschimpfen. Wir können nicht immer die Mitglieder eine Bande bestrafen und deren Anführer laufen lassen. Dann wird dieser Anführer sich nämlich wieder neue Mitglieder suchen und nichts wäre gelöst.

Natürlich geht es in erster Linie um unser Nafs, aber es gibt auch eine äußere Dimension die in Ordnung gehalten werden muss, damit es Frieden gibt. Sonst dürften wir ja überhaupt keine Verbrecher beschuldigen und verhaften, und uns immer selbst verantwortlich machen.

Genau so wenig wie wir die Juden für alles verantwortlich machen können, können wir sie für alles frei sprechen. Und das ist nämlich ein sehr großes Problem. Denn unter dem Deckmantel Antisemitismus und Holocaust, verüben sie genauso Verbrechen die dem der Nazis **** (Zensiert, da man jetzt den Holocaust relativieren könnte). Und hier ist das Problem. Der Begriff Antisemitismus ist eine politische Waffe und es ist schade, dass wir Muslime auch zu dieser Waffe greifen.

Israel ist ein Synonym für das Volk Gottes und ich wehre mich dagegen, dass eine bestimmte Rasse sich das Recht nimmt, sich als das Volk Gottes zu deklarieren und damit Mord, Raub und Vertreibung zu rechtfertigen. Genauso könnte ich behaupten, wir Schiiten sind das auserwählte Volk. Denn auch wir wurden in der Vergangenheit und auch noch heute verfolgt. Und das entspricht sogar der Wahrheit. Niemand sollte es wagen, sich gegen das Volk Gottes (Iran) aufzulehnen, denn dieses Land wird vom Erlöser beschützt. Wie man sieht, ist es dasselbe, nur prahlen wir nicht damit, dass wir „auserwählt“ wären. Es gibt sogar Bücher, die behaupten, die Palästinenser wären mit dem Volk Gottes gemeint. Wie dem auch sei.

Wir sollten Juden genauso behandeln, wie wir Christen und Muslime auch behandeln. Wenn Muslime Unrecht tun, dann prangern wir das an, genauso bei Christen. Warum sollen die Juden immer eine Sonderrolle bekommen? Dagegen wehre ich mich und lasse mich deswegen nicht als Antisemit beschuldigen.

Wir können ein Problem nur dann lösen, wenn wir die Wahrheit bzw. die Ursache kennen und benennen, ansonsten versuchen wir nur die Symptome zu heilen und nicht die Ursache selbst. Ohne Wahrheit keine Gerechtigkeit, und ohne Gerechtigkeit kein richtiger Lösungsansatz. Und genau aus diesem Grund ist der Holocaust tabu und zu einer Religion aufgebaut geworden. Wir dürfen alles leugnen, sogar Gott, aber nicht den Holocaust. Warum wohl? Aber das sollten wir jetzt so stehen lassen, denn auf die Details möchte und darf ich nicht eingehen. Das ist das Hauptproblem.

Es ist kein Zufall, dass mit dem Aufleben des Zionismus, auch die ersten beiden Weltkriege begannen. Wer glaubt, die Zionisten hätten erst Einfluss nach dem zweiten Weltkrieg, der sieht die Zusammenhänge nicht. Ich hoffe, dass das für dich jetzt nicht wieder unterschwellig war.


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 579
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 22.08.2014 | Top

RE: Hinweise und Verlinkungen zu Nazis haben in diesem Forum nichts zu suchen

#11 von Gelöschtes Mitglied , 23.08.2014 17:04

Assalamu aleikum !!!
Lieber Bruder Yavuz , der Weg unserer Ahl ul Bait a.s ist nun klar geworden!
Es ist ein Weg der ausgewogenen Mitte, welcher Übertreibungen nicht kennt, ganz unabhängig davon,
an wen diese Übertreibungen sich auch richten mögen , an wen diese adressiert sein sollten , muss dem
Befolger des Pfades der Ahl ul Bait a.s solches sets bewusst sein!
Bruder Yavuz, Du hast wahrscheinlich nicht ganz unrecht mit deinen, inscha Allah, gut gemeinten Ratschlägen
und es ehrt mich , daß du dir, was meine Kommentare angeht, Gedanken darüber gemacht hast, aber mich würde
jetzt interessieren, ob das auch für die " Edoqan-Ideologie und die rassistischen und nationalistischen Muslime aus der Türkei, Persien und co gilt .Die , noch verbleibendem Muslime sind dann äußerst rar in jenem Fallbeispiel
und jene restlichen Muslime kann man somit dann nämlich wie die Nadel im Heuhaufen suchen!Die Ausnahme hiervon natürlich ,stellen diejenigen Muslime , die sich in einer konsequenten Form des Gottedienstes in ihrer Liebesbeziehung zu unserem Schöpfer so weit angenähert haben , daß sie ihr " ICH " besiegen und überwinden konnten.
Das ist ja objektiv betrachtet , bekanntlich ,eine geschwindent kleine Minderheit innnerhalb des Islam !

Wir kommen allle von " ADAM "...." Mensch " und es existiert aus göttlicher Betrachtungsweise kein auserwählte Volk
auf unserem Erdenraund !
Juden , Deutsche , Iraner dürfen , was das göttliche Attribut " AL ADL " angeht, keine Sonderbehandlung geniessen,
sondern müsssen reigiosrechtlich und menschlich vor unserem Schöpfer gleich behandelt werden! Richtig ?
Das bedeutet, daß wir den Verfolgungsmassnahmen , denen jüdische Bürger im Dritten Reich ausgesetzt waren, gedenken , aber im gleichem Atemzug , gemäß dem Al Adl auch dem Dresdner, Hamburger ,Berliner und Bagdader Bombenholocaust gedenken , wobei
wir alll das genannte Unrecht gleichermaßen verurteilen!
Das sollte unser Maßstab sein , wenn wir nicht Gefahr laufen wollen, daß man einem von uns " Beiden " Doppelmoral oder Heuchelei vorwerfen kann!
Das manche Leser , meiner Artikel, deiner Meinung nach , zu der Ansicht , Vermutung rein spekulativ ,gelangen könnten , daß sich hinter meinen geschriebenen Kommentaren wohlmöglich ein V-Mann versteckt, zeigt eindeutig, daß wir in einer bleiernen Systemzeit leben , in welcher es die Zionisten mit ihrer Lügenpropaganda erreichen konnten den Großteil der Menschheit zu verwirren und einzuschüchtern aufgrund der Masse jener gestreuten Medienlügen und Halbwahrheiten und ist ein Beweis daß sich ein Menge Deutscher in einem pathologischen Zustand befinden, aus dem sie nur schwer heraus kommen.
Das verletzt mich !

Ich bin mir dessen bewusst, daß du , lieber Bruder Yavuz mich hier nicht direkt persönlich und öffentlich
beschuldigst , ein Kollaborateur zu sein, aber du bist der Ansicht , daß einige Leser zu der mutmaßlichen Schlussfolgerung kommen könnten, wenn sie meine Artikel lesen.
Ich sage hierzu nur, dann sind wir wieder da, wo Deutschland ja mutmaßlich sich einmal in seiner Geschichte in
einem Zustand der Diktatur und Gedankenkontrolle schon einmal mutmaßlich befand.
Herrscher und Trunkenbolde wie Yazid, Stalin oder Erdoqan wendeten und wenden , allahu Alem , diese Form des Totschlagargmentes an , indem sie intrigant versuchten und versuchen jemand Mutigen , der sich traut die Wahrheit zu
sagen oder viele Ungereimtheiten zu hinterfragen beschuldigten oder beschuldigen vermutlich ein Agent zu sein!

Das kommt der Holacaustkeule gleich!

Ich bin Adam , Muslim , Schiite und Deutscher und ich bezeichne meine eigene Wenigkeit vor
unserem Allerhöchsten, inscha Allah, als noch nicht umerzogen , systemkritisch und habe gelegentlich den Mut
gewisse Wahrheiten, wenn diese auch subjektiv, meine Stellungnahmen zu weltpoliischen Fragen wiederspiegeln,zu sagen!
Wenn es jemanden hier in meinem näheren Umfeld gebe, den ich um Rat bezüglich gewisser Detaillfragen fragen könnte, um mich mit dieser Person, die erst noch , hier vor Ort jedenfalls erfunden werden müsste, abzustimmen , dann würde ich dies sicher tun, aber so eine Person existiert in meinem näherem Umfeld noch nicht!
Es existieren wohl aber ignorante Muslime , die stolz auf ihre ethnische Herkunft sind und meinen, daß es nicht wichtig sei hier in Deutschland ein deutschsprachiges schiitisches Programm anzubieten !
Ich habe bisher in einer arabischen Moschee zur 1. jährlichen Festveranstaltung zum Treueschwur von Imam Mehdi a.s
und in einer afghanischen Moschee einen Vortrag in deutscher Sprache abhalten dürfen.
Ok., ich bin noch nicht professionell in diesen Angelegenheiten , auch nicht so sprachversiert als du zum Beispiel,
aber ich versuche mich zu bewegen und muss ganz bestimmt nicht Angst haben hierbei mein Gesicht vor meinem Schöpfer zu verlieren!

Hier im Frankfurter Raum herrscht ein untragbarer Zustand , gerade in der iranischen Moschee, in welcher immer das
ganze Programm in Hoch-Farsi zelebriert wird.....! Das ist auch der guten und erfolgreichen " Gemeinschaft der Mitte " in Köln wohlbekannt , da Sie auch diese Missstände innerhalb unserer Shia kritisieren.

Es kann nicht sein , daß die deutschen Schiiten sich so verloren fühlen müsssen, nur weil vielleicht einige nationalistische iranische Moscheevorstände die Krankheit des persischen Nationalismus nicht im Keim ersticken können !
Großayatullah Imam Ruhollah Chomenei Rahimullah würde sich im Grab seines Mausoleums umdrehen, wenn ER, r,a dieses
fehlende Engegement der Schiiten in Deutschland für Deutsche,im Hinblick auf der Verkündung in deutscher Sprache der Lehren der Ahl ul Bait a.s zur Kenntnis nehmen müsste, auch das sich viele Schiiten scheinbar schämen am Ende des Freitagsgebetes ein Bittgebet für die Heiligkeit unserer Zeit Imam Chamenei Hafizullah zu beten!
Ein deutscher begabter , wissender schiitischer Bruder und ich möchte gerne diesen Zustand verändern und arbeiten in kleinen Schritten momentan daran!
Die andere Alternative würde bedeuten , entweder nach Köln zur Gemeinschaft zur Mitte zur fahren oder zu deiner
harmonischen schiitischen Gemeinschaft des Islamischen Weges nach Delmenhorst zu zu pilgern um qualitativ hochwertige Lektionen kennenlernen und genieen zu können.

Also du siehst Bruder Yavuz, daß falsch verstandener Stolz und Nationalismus, egal welche Rasse ,Iraner , Afghanen, Iraker etc.diese unislamischen kontraproduktiven Verhaltensmuster praktizieren und da stimme ich mir dir überein, der Ahl ul Bait a.s und der Verbreitung der Islamischen Befreiungstheologie schadet!

Ich bin auf der Imam Mahdi Hawza in Langen bei Darmstadt und meine Frau und ich lernen und studieren dort bei dem ehrenwerten Scheikh Mashkoor die persische Sprache sonntäglich und auch versuchen wir von einem deutschen schiitischen Hochschuldozenten an der Hawza mehr über die Koranwissenschaften zu erfahren, aber die rein iranische religiöse Community hat die wertvollen Zeichen der Zeit im Frankfurter Raum noch nicht erkannt und bietet deutschen schiitischen Neukonvertierten innerhalb ihrer iranischen Moschee eine Atmosphäre des Ausgegrenztseins an.
Ich habe manchmal bei Großveranstaltungen in der iranischen Moschee in Frankkfurt einen iranischen Übersetzer, der mir zur Seite steht und nach bestmöglichem versucht mir die Vorträge zu übersetzen, dennoch aber befinden meine Frau und ich und auch ein paar wenige andere rein deutsche Schiiten uns im Verlust, wenn der Bruder Mohammad nicht vor Ort zugegen ist und uns tatkräftig unterstützt mit seinen Übersetzungen.

Ich kenne mittlerweile schon seit zwei Jahren eine deutsch-türkisch-schiitische Familie, die einmal im Monat 300 Km nach Köln zur Gemeinschaft der Mitte fahren und gelegentlich schließen wir uns dem deutschen und Bruder und seiner türkischen Frau an, indem wir die Beiden nach Köln begleiten!

Das ist der momentane "" Ist -Zustand " hier bei uns vor Ort in unseren heimischen Gefilden, wo es nur schiitische "Kulturvereine " von Iranern für Iranern gibt!
Ich hoffe nun dir , Bruder Yavuz, inscha Allah, einen Einblick habe bieten können in die Prikäre Situation von uns deutschen Schiiten im Frankfurter und Hanauer Ortsbereich!

Wichtig ist immer nicht mit zweierlei Maß zu messen und wie es leider mittlerweile in diesem Land Staatsraison geworden ist, auf das deutsche Volk einzuprügeln, während man die ausländischen rassistischen und nationalistischen Auswüchse in Deutschland verharmlost!


zuletzt bearbeitet 28.08.2014 11:42 | Top

RE: Hinweise und Verlinkungen zu Nazis haben in diesem Forum nichts zu suchen

#12 von Yavuz Özoguz , 23.08.2014 18:00

Lieber Bruder Ali Iskander Alexander,

as-salamu-alaikum. Die heutige Situation in einer deutschen Stadt ist eine andere und die Personen Yazid, Stalin und Erdogan sind drei unabhängige Fragen, die in einem Atemzug kaum zu bewältigen sind. Und die Bombardierung von Dresden ist wiederum eine andere Frage, steht sie doch im Zusammenhang mit dem zweiten Weltkrieg. Die Frage der Zionisten, die vor dem Zweiten Weltkrieg gewirkt haben, ist wiederum eine andere Frage. Sicherlich gibt es Zusammenhänge ziwschen den Fragen, aber so viele Fragen auf einemal zu behandeln überfordert jeden Leser aber auch meine Wenigkeit, der nicht versteht, was das alles damit zu tun hat, dass man Links setzt, die zu Nazis lenken? Warum ist es eine Gessinungskontrolle, wenn wir hier verhindern wollen, dass Links zu Nazis gesetzt werden? Wir würden genau so wenig Links zu Zionisten, Rassisten, Pornographie, Kinderschändern usw. verbieten! Was hat das mit der Holacaustkeule zu tun? Man kann einen Fehler machen. Wird man auf den Fehler aufmerksam gemacht, kann man ihn korrigieren und die Sache damit bewenden. Wenn man es aber so kompliziert macht, dann läuft man Gefahr beim nächsten Fehler dieser Art gesperrt zu werden. So einfach ist die Geschichte. Hier wurden Links gesetzt die zu eindeutig von Nazis erstellt Seiten zeigen. Das wollen wir hier im Forum nicht! Fertig! Das hat weder mit Dresden, noch mit der Türkei noch mit Aschura noch mit der situation in Frankfurt noch mit irgendetwas anderem zu tun. Es hat ausschließlich mit diesem Forum zun tun!

Es steht aber JEDEM Teilnehmer frei in anderne Foren Links zu setzen wohin er will (falls das Forum es zulässt). Auch steht es jedem frei, ein eigenes Forum zu betreiben, in dem solche Links gesetzt werden. Das muss er dann selbst verantworten. Hier in diesem Forum werden Links zu Nazis (außer in Ausnahmefällen zu Dokuzwecken, um sie zu entlarven) nicht zugelassen! Bei den ersten Malen wird brüderlich gelöscht ohne Warnung. Bei späteren Fällen wird brüderlich editiert mit Warnung im Hintergrund (ohe dass nadere es mitbekommen). Hört das nicht auf, dan wird auch einmal ein öffentlicher Hinweis geschrieben. Aber wenn es immer noch nicht nicht aufgehört, und es zu deutlich wird, und zudem so massenhaft innerhalb kürzester Zeit das Forum überschwemmt wird, dann folgt eine deutliche öffentliche Warnung! An dieser Praxis halten wir fest.

Ich hoffe, das Anliegen ist in der notwenidgen Kürze deutlich geworden. Wenn es andere Fragen gibt (über Frankfurt, Dresedens Geschichte oder die türkische Politik) empfehle ich dieses in gesonderten Überschriften zu behandeln (und nicht alle aufeinmal)

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 737
Registriert am: 27.12.2011


RE: Die Mörderkreation USrael und Unterstützer von ISIS tragen seit einigen Jahrzehnten immer noch das selbe Gesicht!

#13 von Cengiz Tuna , 25.08.2014 12:25

Zitat
Assalamu aleikum..................!" Wer das " Weinen " verlernt hatte, lernte es wieder von neuem nach dem angloamerikanischen Bombenholocaust in Dresden "In der islamischen Welt, in welcher fast tagtäglich Schiiten ermordet, in die Luft gesprengt werden, fließen diese Tränen heute ohne Unterlass..........,der hiefür verantwortliche Mörder ist auch wieder der uns bekannte Schaitan Al Akbar USRAEL, der die " ISIS " ( IS )finanziert und mit Logistik , Waffensystemen und in Kooperation mit Saudi Arabien , Katar und der Türkei, unterstützt und momentan , da das scheinbar " wervollere Leben " von amerikanischen Staatsbürgern , die derzeit in Erbil festsitzen und deren Überleben aufgrund des Vorrückens jener IS-Mörderbanden einer untragbaren Gefahrensituation ausgesetzt scheint , nun mit erhobenen moralischen Zeigefinger, der in Wahrheit mit einem Lügengriffel gleichzusetzen ist, im missbrauchten Namen der Barmherzigkeit, jene selbstgezüchteten Barbaren kurzfristig vor Ort, in den Kurdengebieten kosmetisch korrekt bombardiert, damit dieser Weltpolizist sauber, als die rettende demokratische Militärmacht dann jeweils großen Bevölkerungsschichten auf unserem Globus in den Lügenmedien verkauft werden kann!Was hieraus dann später in den Geschichts-und Schulbüchern niedergeschrieben wird kann ja jeder frei denkende Mensch , der das Geschenk der logischen Analyse beherrscht und hierbei seinen Scharfsinn benutzt , schließlich erkennen und sich notfalls glücklich zu schätzen wissen, daß er die Lüge von der Wahrheit zu trennen versteht, somit als Inhaber einer Erkenntnis zu definieren ist,die jedem Zweibeiner, inscha Allah, vom Allerbarmer zuteil werden kann , sofern dieser für ein paar Tage das zionistische Lügenblatt , die Bildzeitung und bezüglich der unter uns lebenden nationalistischen Türken, als inscha Allah, gesegnete Emfehlung angedacht, daß sie die türkische Bildzeitung Hüriyet , die als Aufmacher schon auf der ersten Seite den faschistoiden Zionistenspross Atatürk abgelichtet hat,konsequent zur Seite legen!!!


Salam alaikum Bruder Alexander,

inhaltlich kann ich deinem Text nur zustimmen. Seit Jahrzehnten ist die selbe Clique und deren Nachfolger für viel Leid verantwortlich, aber es wäre nett, wenn du nicht so lange Sätze nutzen würdest. Ich habe Schwierigkeiten gehabt, so einen langen Text zu lesen. Besser wäre es, es in mehrere Sätze zu trennen. Dadurch ist es leichter zu verstehen.

Ich bin nicht gerade die richtige Person, die dir diesen Rat gibt, weil ich selber große Probleme mit der Rechtschreibung und mit der Grammatik habe, aber es ist nur gut gemeint.

Wie mit dem Text, ist auch dein Nick sehr lang. :) Ich fände es besser, wenn du dich entweder für „Ali Iskender Loh“, oder „Alexander Loh“ entscheiden würdest. Ich finde momentan ist das doppelt gemoppelt. Das Alexander Ali Iskender bedeutet, wusste ich nicht, aber das kann man auch manchmal in den Texten erwähnen.

Gerne bin ich auch für konstruktive Kritik offen.

Wa salam


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 579
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 25.08.2014 | Top

RE: Die Mörderkreation USrael und Unterstützer von ISIS tragen seit einigen Jahrzehnten immer noch das selbe Gesicht!

#14 von Gelöschtes Mitglied , 26.08.2014 10:47

Assalamu aleikum lieber Bruder Cengiz !
Ich bin hocherfreut darüber, daß du , lieber Bruder , hinter dem politischen Inhalt meines Postings
stehst und einer von den letzten verbliebenen" Wahrheitsgetreuen " in unserem Land bist!
Ich danke dir für deine Kritikpunkte bezüglich meiner , in die Länge gezogenen Sätze, die es dir
verkomplizierten die Sätze nachzuvollziehen, aufgrund des etwas verschachtelten Satzbau's !
Ich bin offen für jede Form der Kritik, da man sich durch konstruktiv gemeinte Kritik , inscha Allah,
verbessern kann, unabhängig von dem Totschlagwort " Selbsterziehung ",denn sich selbst zu erziehen ist
ja meißtens ein lebenslanger Prozess!

Was meinen Nicknamen betrifft, werde ich, inscha Allah, eine Namensänderung überdenken..!

Mit brüderlichem und solidarischem

Gruß

Wasalam

Ali Iskander


RE: Die Mörderkreation USrael und Unterstützer von ISIS tragen seit einigen Jahrzehnten immer noch das selbe Gesicht!

#15 von Cengiz Tuna , 26.08.2014 15:13

Salam alaikum lieber Bruder Ali Iskandar,

ich bin sehr froh darüber, dass du meinen Rat nicht falsch verstanden hast.

Oft ergeht es mir wie dir. Es gibt so vieles, was einem auf dem Herzen liegt, aber alles darf man in Deutschland nicht ansprechen. Besonders als Deutscher möchte man sich von einigen Fesseln befreien. Für mich sind Deutsche nicht nur Täter, sondern auch Opfer.

Die Wahrheit über den Zweiten Weltkrieg wird zumeist unter den Nazis versteckt. Denn wenn Nazis die Wahrheit sprechen, dann glaubt ihnen niemand. Dann heißt es immer, dass sind ja Nazis. Deswegen sind solche Verbrechen wie das mit Dresden, oft mit Nazis unterwandert. Aber es hat keinen Sinn, dieses Forum damit zu belasten.

Deswegen möchte ich dich bitten, solche Themen hier nicht zu eröffnen. Eines Tages kommt sowieso alles ans Licht. Kommt Zeit, kommt Rat.

Und noch etwas. Auch ich bin oft ungeduldig und werde schnell zornig, aber meine es nicht böse. Es ist nur, weil ich keine Ungerechtigkeit ertragen kann. Wir müssen lernen, etwas ruhiger zu werden. Wir grüßen uns nicht ohne Grund mit "der Friede sei mit dir“. Damit ist nicht nur der äußere Frieden, sondern auch der innere Frieden gemeint.

Denn im heiligen Koran heißt es:

O du ruhige Seele. Kehre zurück zu deinem Herrn wohlzufrieden und mit (Allahs) Wohlwollen. So schließe dich dem Kreis Meiner Diener an. Und tritt ein in Mein Paradies.
(Koran 89:27-30)

Ich merke selber, dass meine Ungeduld ein Zeichen meines schwachen Imans ist. Denn wenn wir einen starken Iman hätten, wären wir viel gelassener.

In einem weiteren Vers heißt es:

(Es sind) diejenigen, die glauben und deren Herzen im Gedenken Allahs Ruhe finden. Sicherlich, im Gedenken Allahs finden die Herzen Ruhe!
(Koran 13:28)

Auch Jesus (a.s.) lehrte uns, Geduld zu haben und Dinge hinzunehmen, die wir nicht ändern können.

In dem Sinne, "der Friede sei mit dir" und herzliche Grüße

Cengiz


Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 579
Registriert am: 31.12.2011

zuletzt bearbeitet 28.08.2014 | Top

   

Darf ein Muslim für einen Nichtmuslim beten?
ISIS: US-Luftschläge im Irak

Xobor Forum Software von Xobor