Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Freitagspredigt v. Imam Khamenei

#1 von Fatima Özoguz , 13.02.2012 14:46

Hier wendet sich Imam Khamenei in seiner Freitags-Predigt vom 3. .2. an die arabischen Revolutionäre, in arabischer Sprache.



Auf Deutsch:

...Oh Söhne (Kinder) der islamischen Gemeinschaft an jedem Ort,
Friede sei mit euch allen, sowie die Barmherzigkeit Allahs,
Ich nutze den Beginn des Monats Rabi' al Awwal, die bald beginnende Woche des Prophetengeburtstages sowie das einjährige Jubiläum des islamischen Erwachens und des Aufbegehrens der arabischen Männer und Frauen aus Ägypten, Tunesien, Lybien, auch Bahrain, Jemen und anderen Orten der Muslime, um im Namen des iranischen Volkes und aller Muslime in der Welt die herzlichsten Gratulationen und Segenswünsche an euch zu richten.
Ein Jahr voller Ereignisse ist vergangen. Zum ersten Mal wurde das Selbstbestimmungsrecht Völker von Tunesien und Ägypten respektiert, und haben sich die Massen mit ihren Stimmen in Richtung der islamischen Gruppen bewegt. In Lybien wird das gleiche geschehen.
Diese islamische Ausrichtung, in deren Zentrum die Ablehnung des Zionismus und der Diktatur sowie die Forderung nach Unabhängigkeit, Freiheit und Fortschritt unter der Flagge des Qur'an stehen, wird das letztendliche Schicksal und der feststehende Wille aller islamischen Bevölkerungen sein.
Diese Welle, die bereits nahezu auf den Tag genau vor drei Jahrzehnten eine neue Seite in der Geschichte des islamischen Irans aufgeschlagen hat, und der Front bestehend aus Amerika, der Nato und dem Zionisimus den ersten Schlag versetzt und den größten laizistischen und (mit dem Westen) kollaborierenden Diktator der Region gestürzt hat, ist heute die gleiche Welle, die auf die gleiche Art und Weise mit den gleichen Forderungen, von der der islamische und arabische nahe Osten komplett getroffen ist, und alle Dankpreisung gebührt Allah (hierfür.)
Der Wille Allahs (heilig ist Sein Name), hat es für diese Völker eingerichtet, dass sie aufwachen, denn das islamische Jahrhundert, und das Zeitalter der Völker ist angebrochen. Dies wird das Schicksal der gessamten Menschheit beeinflussen.
Kann es nicht sein, dass die Proteste der jungen Leute und der Akademiker in Washington, London, Madrid, Rom oder Athen von den Protesten vom Platz der Freiheit (Kairo) inspiriert waren?
Vom Aufbegehren der Rückkehr zum Islam, des Wiedererlangens von Ehre, Identität und Befreiung sind gefühlt die meisten islamischen Regionen betroffen, und an jedem Ort wird die Parole "Allahu Akbar" (Allah ist am Größten) ausgerufen. Die arabischen Völker akzeptieren nicht länger diktatorische Regenten und die Herrschaft von Kollaborateuren und Tyrannen. Sie können nicht mehr ertragen, was sie erlitten haben an Armut, Rückständigkeit, Erniedrigung und Fronarbeit.
Sie haben den Laizismus im Schatten des Sozialismus, sowie den Liberalismus und Nationalismus ausprobiert, und sie sahen, dass alle diese Systemtheorien in eine Sackgasse führten.

Die arabischen Völker lehnen selbstverständlich auch den Extremismus, gruppenbezogene Schroffheit, sowie den Rückschritt, die konfessionellen Konflikte und naive, mit dem Islam verhüllte Oberflächlichkeit ab.
Die Wahlen in Tunesien und Ägypten, die Parolen und die Ausrufe der Völker des Jemen und Bahrain und anderen arabischen Ländern zeigen ganz deutlich, dass sie zeitgemäße Muslime sein wollen, ohne übertrieben hochmütig (auf die eigene Herkunft) oder nachlässig - verwestlicht zu sein. Mit dem Ausruf "Allahu Akbar" möchten sie das islamische Konzept garantieren, und mit der Verbindung von immateriellen Werten und Gerechtigkeit, Vernunft und der religiösen Volkssouveränität möchten sie sich vom Jahrhundert der Demütigung, Unterwerfung, des Rückschritts, der Kolonialisierung, der Korruption und der Ungleichheit befreien. Und das ist der richtige Weg.
Was sind die Eigenschaften der arabischen Regimes, die dem Zorn der Völker ausgesetzt sind?
Es ist eine Opposition mit religiöser Ausrichtung, und die Unterwerfung, Ergebenheit und Kollaboration mit dem Westen, also Amerika, Großbritannien und deren Unterstützer, und die Zusammenarbeit mit den Zionisten, der Verrat an der palästinensischen Sache , die Vorherrschaft diktatorischer Herrscherdynastien und Erbmonarchien sowie Armut der ( Gottes-) Diener und die Rückschrittlichkeit der Länder , neben den den ausufernden Reichtümern in den Herrscherfamilien, Ungleichheit, fehlende Gerechtigkeit, Verlust der gesetzlichen Freiheit (für das Volk) und der gesetzlichen Rechenschaftspflicht (gegenüber dem Volk), all das haben jene Regimes gemeinsam.

Sogar das äußerliche Demonstrieren des Islam oder die Zulassung einer Republik an gewissen Punkten konnte die Massen nicht täuschen. Dies sind die deutlichsten Anzeichen, um die tatsächliche Natur des Aufbegehrens der arabischen Völker zu erkennen, seien es diejenigen, die bereits große Siege errungen haben, oder jene, welche noch große Siege erringen werden, mit Allahs erhabener Erlaubnis.
Jede andere Behauptung hinsichtlich der Natur dieser Revolutionen, welche vom Ausruf "Allahu Akbar" ausgingen, sind Missachtungen der Fakten. Man verfolgt damit verborgene Ziele, um diese Revolutionen dem Scheitern auszusetzen.
Diese Grundlagen werden der Maßstab und die Waagschale für die Zukunft der Revolutionen sein, dahin gehend, wie weit sie verwurzelt sind oder scheitern werden. Denn die Dinge können an ihren Gegnern erkannt werden, und den Revolutionen stehen die Systeme gegenüber, die durch ihre Aktivität erschüttert wurden.
Die Revolutionäre müssen weiterhin achtsam darüber sein, dass falsche Ziele vorgeschlagen werden und versucht wird, die Parolen zu ändern. Denn der Westen bemüht sich zweifellos, die Revolutionen in Konterrevolutionen zu formieren. Er versucht letztendlich das alte System mit neuen Mitteln wieder aufzubauen, damit er seine Hegemonie über die arabische Welt für weitere Jahrzehnte aufrecht erhalten kann. Und dies durch die Ausnutzung der Gefühle der Massen, indem die Ursprünge und Ausflüsse wieder und wieder ausgetauscht, die Urheber umbenannt, verschiedene gekünstelte Reformen durchgeführt und demokratisch aufgetreten wird.
Der Westen hat in den Jahrzehnten des islamischen Erwachens, vor allem in den letzten Jahren, nachdem er mehrere Niederlagen hintereinander erlitten hatte, im Iran, in Afghanistan, bis in den Irak, den Libanon und Palästina, und nun in Ägypten, Tunesien und anderen Ländern, seinen Weg der Bekämpfung des Islams und der offenen Gewaltanwendung durch den Weg der Schaffung einer falschen Alternative und gefälschten Symbols ausgetauscht, sodass er auch den menschenfeindlichen Terrorismus anstatt Märtyreroperationen verwendet, und Fanatismus, Steinzeitdenken und Gewalt anstelle von Zuwendung zum Islam und zum (richtigen) Dschihad einsetzte, oder auch Nationalismus und Stammesdenken anstatt des Zugehörigkeitsgefühls zum Islam und zur islamischen Gemeinschaft. Er verwendet die Verwestlichung und wirtschaftliche und kulturelle Gefolgsamkeit statt eines beständigen Wachstums ausgehend von Unabhängigkeit, den Laizismus anstelle der Wissenschaft, die Emotionalität anstelle der Vernunft, die Korruption und das Chaos anstelle der Freiheit, die Diktatur im Namen der Sicherheit und Stabilisierung des Systems, den Geist des Fatalismus und die Verfolgung von leeren weltlichen Zielen und deren Verbreitung im Namen des Wachstums und des Aufstiegs, Armut und Rückständigkeit im Namen der Weltentsagung und Geistigkeit.
Die Einteilung der Welt in zwei sich bekämpfende und um Macht und Ressourcen konkurrierende Pole, dem Kapitalismus und Marxismus ist zu Ende. Heute gibt es einen Pol der Schwach - Gehaltenen in der Welt mit dem islamischen Aufbegehren als seine Führung und den Pol der arroganten Mächte mit Amerika, Nato und dem Zionismus als seine Führung.
Es sind nun zwei Lager im Feld, und nicht drei.
Ich möchte mich im Rahmen dieser kurzen Gelegenheit nicht mit einer vertieften Darstellung der Vergangenheit und der Bewertung des Aufbegehrens der arabischen Völker aufhalten. Zweifellos schaut die gesamte Welt auf die Region, und wir schauen mit Hochachtung auf die aufbegehrenden Völker von der arabischen Halbinsel bis nach Nordafrika. Ich will aber über die Gegenwart und Z­ukunft sprechen.
Im letzten Jahr habe ich hier von dieser Kanzel aus zum starken ägyptischen Volk gesprochen, als ihre Köpfe noch im Schatten des "La-Mubarak" Husni standen. Heute beginnt eine neue Phase, und der Diktator muss sich vor Gericht verantworten. Und wir alle hoffen auf die Zukunft des ehrenvollen ägyptischen Aufbegehrens und der anderen mutigen arabischen Völker.

Ich stelle zunächst diese Frage: Welche unterschiedlichen Gruppen stehen sich auf dem Feld der Revolutionen gegenüber?
Es sind natürlich an erster Stelle Amerika, die Nato und das zionistische Regime, und diejenigen, der arabischen Regime die sich ihn anschlossen und mit ihnen mitmischen.
Und zweitens sind es die Massen und die jungen Leute.
An dritter Stelle stehen die Parteien und politischen Aktivisten, darunter Islamisten und Nicht-Islamisten.
Welchen Platz nimmt jede einzelne dieser Gruppen ein und welche Ziele verfolgen sie?

Die erste Gruppe:
Das sind die eigentlichen Verlierer des Aufbegehrens in Ägypten, Tunesien und anderen Ländern. Die Berechtigung und Existenz des kapitalistischen Pols und liberalistisch-demokratischen Vorbilds gerät heute (sogar) im inneren Europa und Amerika ins Wanken und ist der Gefahr des Untergangs ausgesetzt.
Die Länder dieses Lagers ähneln in ihrer Lage den Ländern des östlichen (sowjetischen) Lagers in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts. Die moralischen und sozialen Katastrophen, die tiefen wirtschaftlichen Krisen sowie die großen militärischen Niederlagen im Irak, in Afghanistan, im Libanon und in Gaza, sowie der Sturz und das Erzittern der meisten diktatorischen und (mit dem Imperialismus) kollaborierenden Regimes, die ihnen in den islamischen und arabischen Ländern folgen, und vor allem ihr Verlust von Ägypten und der Aussetzung des zionistischen Regimes einer Gefahr im Norden, im Westen und im Inneren, was es vorher in dieser Form nie gegeben hat, sowie auch die entlarvende Gefolgsamkeit der internationalen Organisationen gegenüber diesem Pol, der politische Missbrauch der Begriffe der Demokratie und der Menschenrechte, die widersprüchlichen und künstlichen Positionierungen gegenüber der libyschen, ägyptischen, bahrainischen und jemenitischen Frage- all dies hat diese erste Gruppe in eine tiefe und weltweite Sinnkrise gestürzt und hindert sie enorm daran, Entscheidungen zu treffen.
Ihr größtes Ziel ist heute, nachdem sie in der Unterdrückung der Völker und der Hegemonie über sie scheiterten, die Hegemonie über die Kommandozentrale der Revolutionen zu erlangen, die wichtigen Parteien zu unterwandern, so viel wie möglich vom Gerüst der korrupten und gestürzten Regime aufrecht zu erhalten, sich mit oberflächlichen und theatralischen Reformen zu begnügen, ihre Kollaborateure im Inneren der revolutionierenden Länder wieder aufzubauen und schließlich wieder zu Operationen der Gier und Bedrohung zurückzukehren . Und es kann sein, dass sie zukünftig wieder zu den Mitteln der politischen Morde, zum Kauf der Seelen einiger oder ganzer Gruppen zurückkehren, um die Revolutionen schnell zu stoppen oder sie zurück zu werfen. Dazu gehört auch die Verbreitung von Hoffnungslosigkeit in den Herzen der Massen, oder sie mit inneren Kämpfen abzulenken und sie mit Detailfragen zu treffen, sowie das Feuer des Nationalismus, Stammesdenken, Konfessionalität und der Streitereien zwischen Parteien zu zünden, die Schaffung von falschen Parolen um die Revolutionen zu verändern, die direkte und indirekte Beeinflussung der Gefühle und Zungen der Revolutionäre, sie in politische Spiele zu verwickeln, Spaltung zwischen ihnen zu schaffen, diese so weit wie möglich auf viele Menschengruppen zu verbreiten, sich dazu zu bemühen, dass die Menschen den (oberflächlichen) Kulissen hinterherlaufen, die Schaffung von falschen Versprechen, wie z.B. finanzielle Unterstützung und vieles vieles Weitere, dutzende Tricks, von denen ich einige bereits bei der Konferenz des islamischen Erwachens in Teheran ansprach.
Einige kollaborierende und konservative arabische Regimes stehen an der Seite Amerikas und der Nato, um ihren Thron zu sichern. Sie versuchen mit all ihren Kräften, die Revolutionen in der Region zurück zu werfen oder sie auf einen Irrweg zu bringen. Ihr einziges Kapital hierbei sind die Petro-Dollars. Und ihr wichtigstes Ziel ist die Niederlage der Völker in Ägypten, Tunesien, Jemen und Bahrain sowie des Widerstandes in der Region.

Die zweite Gruppe sind die Völker.
Was wollen die Völker?
Zum wiederholten Male zeigen die Zahlen von amerikanischen Umfragen in Ägypten und den meisten anderen islamischen Ländern folgendes:
Die Zahl derer, die sich den Moscheen und der Praktizierung des Glaubens sowie der islamischen Kleidung zuwenden, darunter vor allem der Schleier der Frau, hat in den fünf Jahren von 2003 bis 2008 unter den Völkern Ägyptens, Jordaniens und sogar der Türkei, Malaysia und anderen islamischen Ländern zwischen 40 und 75% zugenommen.
Gleichzeitig stieg auch die Ablehnung und der Zorn gegenüber Amerika in den arabischen und islamischen Ländern im Durchschnitt um 85%. Unter den jungen Leuten steigt auch mehr und mehr die Hoffnung auf den zukünftigen Sieg, vor allem, nach dem sie die Siege der jungen Leute der Hezbollah und Hamas in den 33tägigen und 22tägigen Kriegen sowie die Niederlage Amerikas im Irak und ihren Abzug ohne jeglichen Gewinn sehen konnten.
Unter den Jugendlichen Ägyptens sind die muslimischen Kämpfer, die gegen das zionistische Regime kämpfen, die beliebtesten Persönlichkeiten.
Die Ablehnung des Zionismus und die verstärkte Beschäftigung mit der Palästina-Frage, sowie auch mit der islamischen Ehre gehört zu den grundlegenden Eigenschaften der Völker. 75% des ägyptischen Volkes gaben den islamischen Parolen ihre Stimme. Auch in Tunesien hat eine Mehrheit diese Flagge hochgetragen. In Lybien ist die Anzahl zwar nicht mehr, aber sie ist auch nicht weniger. Die Völker fordern von ihren Repräsentanten und den neuen Regierungen die Realisierung dieser wichtigen Ziele in der Zukunft.
Das Volk will ein ehrenvolles, ein starkes , ein geachtetes und freies Ägypten. Es will kein Ägypten des Camp David, es will kein armes Ägypten, kein Marionetten-Ägypten, das sich den Befehlen Amerikas unterwirft und mit Israel verbündet ist. Es will kein versteinertes und extremistisches Ägypten, und kein verwestlichtes, laizistisches Ägypten. Ein freies, starkes und islamisch- entwickeltes Ägypten ist die grundsätzliche Forderung des Volkes und der Jugendlichen, und sie wollen nicht den Zusammenstoß (der Volksgruppen).
Die Armee Ägyptens mit dem Volk. Es gibt Leute im Inneren und außerhalb Ägyptens, die wollen, dass es in der Zukunft zu einem Konflikt zwischen der Armee und dem Volk kommt. Alle müssen sehr aufmerksam sein. Die Armee duldet keinen Einfluss Amerikas und der Verbündeten Israels.
Zu den Diskussionen, die über die Hinwendung zum Islam in Ägypten, Tunesien oder Libyen stattfinden - es ist der Islam des Gesandten Allahs (s.a.s.), dieser Islam, der in Medina den Gläubigen unter den Christen und Juden mit Barmherzigkeit und Sicherheit begegnete, und nicht der Islam im Sinne der Schaffung von Religionskriegen zwischen den Dienern Gottes, und nicht im Sinne von konfessionellen und sektiererischen Kriegen zwischen den Muslimen.
Ägypten ist das Haus der Annäherung zwischen den islamischen Konfessionen und des Sheikhs Schaltut. Unsere Leute in Ägypten, Tunesien und Lybien müssen lernen, dass das, was die Revolutionen bisher erreicht haben, noch nicht vollendet ist. Auch wenn sie große Schritte getan haben sind, sie befinden sich noch am Anfang des steinigen Weges.
Die Sanktionen, die sie uns nach dem Sieg der islamischen Revolution im Iran aufgebürdet haben, und welche bis heute andauern, und sie scheitern dennoch, mit der Huld Allahs und Seiner Barmherzigkeit, eine nach der anderen - diese Sanktionen überstiegen das, was wir mit dem Sturz des Shah-Regimes durchmachten, um das Hundertfache. Man muss wachsam bleiben, die Revolution muss Schritt für Schritt im Rahmen eines weitreichenden Planes vorangebracht werden.
Das Regime des Tyrannen von Ägypten war die erste arabische Regierung, die Palästina verraten hat, und welche der Schwächung der Araber die Türen öffnete, sodass alle arabischen Regime, bis auf eines- Syrien - Palästina verkauft haben und sich dem Frieden mit dem Zionismus zuwandten. Das vergangene ägyptische Regime war eines von zwei arabischen Regimes, welches das Vertrauen Amerikas und Israels (in besonderem Maße) genoss. Und der aktuelle amerikanische Präsident hatte das Ägypten des Husni Mubarak ausgewählt, um den Muslimen seine trügerische und heuchlerische Botschaft zu überbringen. Aber das ägyptische Volk hat mit seiner Revolution seine Position deutlich gemacht und jede falsche Vorstellung aus den Köpfen verschwinden lassen. Ägypten muss sich heute für seine Vorreiterrolle in der Verteidigung Palästinas bereit machen, um das verräterische Abkommen von Camp David mit seinen Füßen zu zertreten und schließlich zu verbrennen. Das Ägypten der Revolution kann das zionistisch-israelische Regime nicht mehr auf Kosten und Leiden des ägyptischen Volkes mit Energie und Gas versorgen (bzw. kein Transitland mehr sein).

Was unseren dritten Punkt angeht, so sind es die Parteien und die politischen Eliten in Ägypten und den übrigen sich erhebenden Ländern.
Die kämpfenden islamischen Intellektuellen in Nordafrika, in Ägypten, in Tunesien und sogar in Algerien und Marokko, besonders in Ägypten, haben den erhabenen gedanklichen Rang des islamischen Erwachens eingenommen sowie den der Aufrufenden zur Einheit der Ummah und ihrer Ehre, dann zur Befreiung von al- Quds.
Ihr seid es heute, die das Blut der Tausenden der Märtyrer und das der Zehntausenden erben, die die Zellen der Verliese, Vertreibung und Folter erlitten haben, wie (auch) das, was die sich Anstrengenden und Kämpfenden gespendet haben von denen, die zuvor aufeinanderfolgende Dekaden hindurch Opfer gebracht haben in Erwartung des Anbrechens der Morgendämmerung wie in diesen Tagen und diesen Siegen.
Brüder und Schwestern! Bewahrt dieses große Vertrauenspfand. Täuschung und Naivität sind große Krankheiten für die Stufe nach dem ersten Sieg.
Ihr seid es, die ihr die größte Verantwortung tragt auf dem Feld der Etablierung eines Systems, und der Erhaltung der Errungenschaften des Volkes, sowie der Lösung der Probleme des Aufbegehrens. Die Welt- und Regionalmächte, auf die ein Schlag niederging, deren Intellekt zweifellos satanische Gedanken durchdrungen haben des Nachsinnens über das Abschneiden (der Revolution) und Rache bis hin zu Legitimierung des Schmiedens von Intrigen, Erschütterung, Einschüchterung und Gier, was euch anbetrifft, und letztendlich überlegen sie, wie sie die Revolutionen hinweg fegen und eine schlimmere Situation schaffen können als die, in der sie (die Völker) (vorher) waren, Gott bewahre.
In der Tat, eurer Grund und Boden, eure Entscheidungen, eure Unerschrockenheit werden für sie historische Beseitigung (ihrer Macht) sein, und diese Stufe ist die "Nacht des Schicksals (lailatu´l qadr) für die Geschichte eurer Länder.
Vertraut nicht auf Amerika und die Nato! Jene haben nicht euer Wohlergehen und das eures Volkes im Sinn. Fürchtet sie ebenfalls nicht, denn jene sind geschwächt und werden schnell immer schwächer. Ihre Hegemonie über die islamische Welt war nur das Ergebnis unserer Furcht und unserer Unwissenheit 150 Jahre hindurch. Setzt keine Hoffnungen in sie, und habt keine Angst vor ihnen. Verlasst euch ausschließlich auf Allah, Erhaben ist Er, und vertraut ausschließlich eurem Volk . Jene haben im Irak eine Niederlage erlitten und zogen gedemütigt und unverrichteter Dinge ab, in Afghanistan haben sie nichts zustande gebracht, und im Libanon kapitulierten sie vor der Hizbollah, in Gaza vor der Hamas. Sie sind es nun, die in Ägypten und Tunesien ihre Stützpunkte abgezogen haben durch die Hand des Volkes. Nicht ein Vorstoß in ihrem Programms konnte verwirklicht werden. Der westliche Götze ist besiegt wie der Götze des Kommunismus, und die Mauer der Furcht der Völker ist eingestürzt, doch seid auf der Hut, dass in Zukunft die Gefühle der Furcht nicht zu euch zurückkommen. Seht euch vor ihren Tricks vor, und ebenso seht euch vor vor den Tricks der Petrodollars der Handlanger und Stellvertreter des Westens unter den Arabern, da ihr in Zukunft nicht aus diesen Tricks unbeschadet werdet hervorgehen können. Israel ist dem Untergang geweiht, daran besteht kein Zweifel. Es darf nicht verbleiben, und es wird nicht verbleiben, mit der Erlaubnis Allahs Des Erhabenen.
Der Beginn der Abweichung der gegenwärtigen Revolutionen ist die Nachgiebigkeit gegenüber der zionistischen Existenz, die Fortsetzung der Unterwerfungsverhandlungen, deren Fundament die stürzenden Systeme gelegt haben.
Die Grundanforderung an eure Völker ist die Rückkehr zum Islam. Das bedeutet natürlich nicht, in die Vergangenheit zurückzukehren. Wenn die Revolutionen mit Allahs Erlaubnis ihren wahrhaftigen Charakter bewahren, fortdauern und nicht der Verschwörung oder Umwandlung unterliegen, so habt ihr die grundlegende Frage (zu lösen), nämlich die Art und Weise der Inkraftsetzung der Ordnung, die Niederschrift der Verfassung und die Verwaltung der Angelegenheiten der Länder und der Revolutionen, und das an sich ist das Problem bei der Wiederinstandsetzung für die Errichtung der islamischen Zivilisation im modernen Zeitalter. In dieser großen Anstrengung wird die Heilung dessen eure hauptsächliche große Aufgabe sein, woran euer Land gelitten hat in der langen Zeitperiode der Rückständigkeit, des Despotismus, der Entfernung von der Religion, der Armut, der Abhängigkeit, innerhalb kürzester Zeitdauer, mit Allahs Erlaubnis. Und die Art und Weise des Aufbaus eurer Gesellschaft wird mit islamischer Orientierung sein mit der Methode der Herrschaft des Volkes unter Berücksichtigung der Vernunft und des Wissens. Und überwindet die Gefahren des Auslands, eine nach der anderen, und wie ihr die "Freiheit und gesellschaftliche Rechte" gründet ohne den Liberalismus, Gleichwertigkeit ohne Marxismus, System und Disziplin ohne westlichen Faschismus. Bewahrt euer Festhalten an der islamischen fortschrittlichen Gesetzgebung (shari´a), ohne in Erstarrung und Zaghaftigkeit zu verfallen, und erkennt, wie ihr Unabhängigkeit erlangen könnt, ohne euch zurückzuziehen , wie ihr euch entwickeln könnt, ohne (einer fremden Macht) untergeordnet zu sein, und wie ihr wissenschaftliche Verwaltung praktizieren könnt, ohne dass ihr laizistisch und (zu) konservativ seid.
Ihr müsst zurückkehren zur Lesung der Definitionen und ihrer Korrektur. Der Westen schlägt euch zwei Modelle vor: Den Takfiri-Islam oder den laizistischen Islam, und das wird mit der Andeutung verbunden sein, dass der ursprüngliche, ausgewogene und vernunftbetonte Islam keine Kraft gewinnt unter den Revolutionen der Region. Erobert die Definition der Worte wieder mit Exaktheit zurück.
Wenn "Demokratie" Volkstümlichkeit bedeutet und freie Wahlen im Rahmen der Grundlagen der Revolutionen, dann seid Demokraten. Doch wenn das bedeutet, in die Falle des demokratischen, (den Westen) nachahmenden Libaralismus zu tappen und zweitklassig zu werden, dann soll keiner ein Demokrat sein.
Wenn der Salafismus die Rückkehr zu den Ursprüngen des Qur´an und der Sunnah bedeutet und das Festhalten an den ursprünglichen Werten, den Kampf gegen Aberglauben und Abweichungen, die Belebung des islamischen Gesetzes (shari´ah) und Ablehnung von Verwestlichung, dann seid alle Salafisten. Doch wenn er Fanatismus bedeutet, Versteinerung, Schroffheit in den Beziehungen zwischen den Religionsgemeinschaften und den islamischen Rechtsschulen, dann harmoniert er nicht mit dem Geist der Erneuerung, Toleranz und Vernunft, die zu den Grundpfeilern des islamischen Denkens und Zivilisation gehören, sondern er würde zum Propagandisten des Zirkulierens von (haltlosem) Laizismus werden und die Religion aufgeben.
Seid skeptisch gegenüber dem Islam, den Washington, London und Paris verlangen, egal ob es von der laizistisch-westlichen Art oder von der gewaltigen, steinzeitigen Art ist! Vertraut nicht dem Islam, der das zionistische Bestehen toleriert, aber sich den anderen islamischen Richtungen gnadenlos entgegen stellt und gleichzeitig die Hand zur Versöhnung gegenüber den Vereinigten Staaten und der Nato ausstreckt, aber tribale und konfessionelle Kriege im Innern entzündet. Hinter diesem Islam stehen jene, die streng gegenüber den Gläubigen, und barmherzig zu den Ungläubigen sind.
Hegt Skepsis gegenüber dem amerikanischen und britischen Islam, denn er führt euch zur Gefangenschaft des westlichen Kapitalismus , des Konsumismus und des moralischen Verfalls.
In den vergangen Jahrzehnten waren die Elite und die Herrscher stolzer, je stärker ihre Abhängigkeit von Frankreich, England, Amerika oder der ehemaligen Sowjetunion war, und sie suchten Zuflucht vor dem islamischen Modell. Und heute ist das genaue Gegenteil davon der Fall.
Ihr müsst wissen, dass der Westen im Prozess der Rache steht, in wirtschaftlicher, militärischer, politischen und medialer Rache.
Wenn die Völker Ägyptens, Tunesiens, Libyens und andere Völker auf ihrem Weg zu Allah weiter fortschreiten mit Allahs Erlaubnis, dann ist es möglich, dass sie diesen Bedrohungen ausgesetzt sind.

Meine abschließenden Worte sind die Verkündung der Bereitschaft der Islamischen Republik und des großartigen iranischen Volkes, euch zu dienen und die Zusammenarbeit mit euch (zu stärken,) um einander zu dienen.
Die islamische iranische Revolution ist die erfolgreichste islamische Erfahrung im Zeitalter der Moderne in Bezug auf das Wiederherstellen des Selbstvertrauens der Massen, des Vertrauens der Massen zu den Eliten, auf der Ebene der Ablehnung des Mythos', dass die Kraft von den unterdrückerischen Systemen ausginge und ihre Herren unbeugsam seien.
Und auf dem Gebiet, auf dem die (Selbst-) Täuschung von Kommunismus und Kapitalismus gebrochen wurde, und effektivere Modelle für die größere Entwicklungen des Landes angeboten wurden, unter Wahrung der Souveränität des Volkes und zur Verteidigung der Grundwerte.
Liebe Brüder und Schwestern, seit Jahren verbreiten sie Lügen unter euch über eure iranischen Geschwister, und über die Wahrheit über den Iran und den Islam; das ist das, was ich euch verdeutliche:
Unsere Revolution hat in den letzten drei Jahrzehnten Siege errungen, doch sie hatte auch Schwachpunkte. Aber kein islamischer Aufstieg nach der Kontrolle des Westens und des Ostens über die Muslime im vergangenen Jahrhundert ist bis zu dieser Grenze vorgedrungen und hat all diese Barrieren überwunden.
Wir werden uns in Zukunft lange Gespräche mit euch führen, (liebe) Geschwister, so Allah will. In der kapitalistischen Propaganda und den Sprachrohren des Weltzionismus wird der Iran des Terrorismus angeklagt, und das nur, weil es sich weigerte, seine arabischen Geschwister in Palästina, Libanon und Irak im Stich zu lassen und die Besatzer anzuerkennen. Die Lage ist (vielmehr) so, dass wir das größte Opfer des Terrors in der Welt sind, und dieser Terror gegen uns wird fortgesetzt.
Wenn die Revolution der Islamischen Republik die unterdrückten Geschwister in Afghanistan, Bosnien, Libanon, Irak und Palästina ihrem Schicksal überlassen hätte, wie es die übrigen Regierungen getan haben, die scheinbar islamisch sind,
und wären wir wie die meisten arabischen Regimes, die die palästinensische Angelegenheit verraten und das Stillschweigen vorgezogen haben und in (den Palästinensern) den Rücken gefallen sind, dann hätten sie uns nicht der Unterstützung des Terrorismus und Einmischung angeklagt. Wir denken über die Befreiung des ehrenvollen al-Quds (Jerusalem) nach und des gesamten palästinensischen Landes, und das ist das große Verbrechen, das das iranische Volk und die Islamische Republik begeht!

Sie sprechen von der iranischen und schiitischen Expansion, während wir der islamischen Revolution überhaupt nicht als eine rein schiitische oder nationalistisch-iranische betrachtet haben, und werden sie niemals als eine solche betrachten.
Die drei Jahrzehnte hindurch, was wir an Preis dafür bezahlt haben und wir sind nur wegen unserer islamischen Orientierung , unserer Zugehörigkeit zur islamischen Ummah, der Losungen zur Einheit, zur Annäherung der (islamischen) Konfessionen, zur Freiheit und Ehre der Muslime insgesamt von Ostasien bis zum tiefsten Afrika und Europa der Bedrohung ausgesetzt.
Der Iran des Islam hat einzigartige große Schritte unternommen auf dem Gebiet der Wissenschaft, der Vollendung, des gesellschaftlichen Rechts, der gesellschaftlichen Gerechtigkeit ,der Gesundheit, sowie der Steigerung und Sicherstellung der Ehrung der Frau , der Rechte der religiösen Minderheiten und auf anderen Gebieten. Wir kennen auch unsere Schwachstellen, und mit dem Beistand und Kraft Allahs arbeiten wir an deren Kurierung, so Allah will.
Das Gleichgewicht des Widerstandes in der Region hat sich mit Hilfe der Islamischen Republik vom Erheben der Steine in der Hand der Palästinenser bis zur "Rakete als Antwort auf die Rakete" in Gaza und anderen Teilen des Islamischen Widerstandes gegen die Besatzer gewandelt
Iran hat nicht zum Ziel, den iranische oder schiitischen Standpunkt unter den Muslimen zu verbreiten. Iran verfolgt den Weg der Verteidigung von Qur´an und Sunnah sowie der Belebung der islamischen Ummah. Die Islamische Revolution ist überzeugt, dass die Hilfe für die Kämpfer der Ahl al- Sunnah in den Organisationen "Hamas" und "Dschihad" und den schiitischen Kämpfern der Hezbollah und Amal eine religionsrechtliche Verpflichtung und eine göttliche Auferlegung ist ohne Unterscheidung zwischen diesen und jenen. Und die Regierung des Iran verkündet mit lauter, entschiedener Stimme, dass sie fest an das Aufbegehren der Völker glaubt , nicht an den Terror, an die Einheit der Muslime, nicht an Übermannung und gegenseitige konfessionelle Streiterei, an die islamische Brüderlichkeit, nicht an völkische und rassistische Überheblichkeit, an die islamische Anstrengung (Dschihad), nicht an Schroffheit gegeneinander, und sie hat sich dazu verpflichtet, so Allah will.
Ich bitte Allah, Erhaben ist Er, dass Er allen muslimischen Völkern durch Hilfe und Gefälligkeit Gunst erweisen möge, dass Er uns Erfolg verleihe im Verständnis unserer schweren Verantwortungen und der Aktivierung darin, und dass wir mit sicherer Gewissheit wissen, dass Allah Seinen Befehl durchsetzen wird.
Ihr Diener Allahs, habt Ehrfurcht vor Allah , seid dem Unterdrücker ein Widersacher und den Unterdrückten ein Beistand. Ich sagte dies, während ich Allah um Vergebung bitte für mich und für euch.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen. Sobald die Hilfe Allahs kommt und der Sieg, und du die Menschen in Scharen in die Religion Allahs eintreten siehst, dann preise mit der Dankpreisung Deines Herrn und bitte Ihn um Vergebung. Wahrlich, Er ist der gnädig Sich-Wendende".
Wassalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh - und der Friede sei mit euch, und die Barmherzigkeit und Segnungen Allahs.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 861
Registriert am: 30.12.2011


   

**
Veto Russlands und Chinas zur Syrienresolution im UNO-Sicherheitsrat

Xobor Forum Software von Xobor