Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Warum scheitern so viele gutherzige Menschen bei der Beurteilung von internationalen Verbrechen?

#1 von Yavuz Özoguz , 20.08.2013 11:59

Warum scheitern so viele gutherzige Menschen bei der Beurteilung von internationalen Verbrechen?

Doppelmoral, widersprüchliche Meldungen, Geheimdienste, die geheim arbeiten, um dann doch nicht so geheim zu sein, und vieles andere mehr verwirrt viele Menschen, so dass sie bei Themen wie Syrien, Ägypten, Israel und vielen anderen Konflikten nichts mehr verstehen und hoffen, dass ihre eigene Regierung sie aufklären mag.

Bedauerlicherweise gehören immer mehr Muslime – insbesondere auch in Deutschland – zu denjenigen, die aufgrund ihrer Gutherzigkeit und dem Fehlen einer Vorstellungskraft für das Böse, in die Propagandafallen der Verbrecher tappen. Bevor wir auf die aktuellen Konflikte eingehen, soll hier ein Beispiel aus der jüngeren Geschichte erwähnt werden, wie die weltweiten Propagandaapparate der Verbrechersysteme unschuldige Menschen aufeinander hetzen, sie zu Teilhabern ihrer Verbrechen werden lassen und als lachende Dritte ihre eigenen Interessen durchsetzen.

Einstmals gab es ein Jugoslawien, in dem verschiedene Religionen und Ethnien jahrzehntelang in Frieden miteinander gelebt haben. Doch eines Tages entstanden merkwürdigerweise „ethnische“ Konflikte, die zudem in „religiöse“ Konflikte mündeten. Bosnier, die gar nicht mehr so recht wussten, warum sie eigentlich Muslime waren, wurden genau deswegen bekämpft. Serben, die ihre serbischen Nationalgefühle schon längst vergessen hatten, wurden wieder zu Ultra-Nationalisten. Kroaten, die sich schon lange nicht mehr als einzelne Nation gesehen hatten, wollten plötzlich einen eigenen Staat usw… Natürlich wurden unter Muslimen weltweit die Gefühle derart „gelenkt“, dass sie auf der Seite der Muslime (also in diesem Fall der Bosnier) standen. Und die Gefühle der Slawen in der Welt und deren Verbündeten, standen natürlich auf Seiten der Serben usw… Ich erinnere mich noch zu gut an eine damalige Propaganda, dass Serben mehreren muslimischen Frauen Hundeembryos in den Mutterleib eingepflanzt hätten. War das nicht eine derart extreme Geschichte, dass sie wahr sein musste? Solch eine Lüge hätte sich doch kein Propagandaapparat der Welt einfallen lassen können? Oder? Später gab es in Kuwait den Vorwurf, dass irakische Soldaten in die Geburtskliniken eingedrungen waren und Embryos aus ihren Brutkästen herausgerissen hätten! Wie unmenschlich, wie brutal! Konnte das sein?

Der gutherzige Mensch ist schockiert, wenn er so etwas liest oder hört und kann sich gar nicht vorstellen, wie Menschen derart verrohen können. Er ist überfordert mit der Nachricht. Das müssen geradezu „Monster“ sein. Er merkt dabei nicht, dass seiner Gegenseite das gleiche über ihn erzählt wird! Und so kämpfen vermeintliche Monster gegen vermeintliche Monster, ohne dass beide Seiten wissen, wem der Krieg nützt und wer davon profitiert. Er selbst ist es definitiv nicht und sein direkter Gegner auch nicht! Erst Jahrzehnte später wird immer deutlicher, dass der Zerfall Jugoslawiens ein Verbrechen der NATO war, um Russland zu schwächen und neue „Märkte“ zu erschließen usw… Die Hundeembryo-Propaganda stammt aus den Federn westlicher Hofjournalisten und Geheimdienste, die auch die Embryo-Märchen in Kuwait erfunden haben.

Haben Sie sich eigentlich jemals gefragt, warum so viele Massaker in Syrien per Handy aufgenommen und am nächsten Tag in YouTube dargestellt werden – selbst in den brutalsten Details. Sicher – man kann es darauf zurückführen – dass hier Monster am Werk sind. Aber ist es nicht das Ziel jener Propaganda, dass Sunniten gegen Schiiten kämpfen und umgekehrt, damit die eigentlichen Verbrecher USA, Israel und NATO lachende Dritte sein können? War das nicht im Irak auch so? Warum fliegen im Irak so viele Bomben in die Luft und werden so viele Menschen ermordet. Und warum erfahren wir stets, dass es eine „schiitische“ Moschee war, die in die Luft gejagt wurde, um – ungesagt – die Schuld auf Sunniten zu lenken? Warum wird kaum noch über die Tilgung Palästinas von der Landkarte berichtet?

Und was passiert eigentlich in Ägypten. Wer ist da eigentlich für wen und gegen wen? Die USA – die Weltmeister in Heuchelei und Verbrechen unserer Zeit – behaupten, dass der von ihnen ausgebildete General Sisi antidemokratisch gehandelt habe, und daher „bestraft“ wird mit der Aussetzung von gemeinsamen Militärmanövern? Wie dumm müssen die gutherzigen Menschen der Welt sein, dass man ihnen diese Märchen auftischen kann? Wie ignorant und leichgläubig müssen wir sein – ob Muslim oder nicht – dass wir diese Verlautbarung des größten Verbrecherstaates unserer Zeit so hinnehmen, ohne nachzudenken!? Wie verbrecherisch müssen Hofjournalisten veranlagt sein, dass sie nicht einmal nachfragen? Warum setzt die USA nicht zumindest einen Teil der 1,3 Milliarden Militärhilfe für ihre verbündeten Soldaten aus? Und ist das Aussetzen des Militärmanövers nicht eher eine Hilfe als eine Bestrafung? Hätte ein Manöver nicht viel zu viele Soldaten gebunden, die derzeit zur Unterdrückung des eigenen Volkes benötigt werden?

Schiiten wie Sunniten – man kann es gut in Deutschland sehen – geraten viel zu leicht in ein und die selbe Falle. Sunniten sahen im syrischen Präsidenten Assad einen Verbrecher und wollten ihn stürzen (mit entsprechender westlicher Propaganda). Als das nicht ohne Weiters geklappt hat, haben sie sich mit den USA, mit Israel, mit den Verbrechern in Scheichtümern verbündet, um den verhassten Präsidenten loswerden zu wollen. Aber das war falsch! Das war grundlegend falsch! Muslime müssen ihre innermuslimischen Konflikte alleine lösen und NIEMAND darf sich von außen einmischen. Insbesondere wenn die USA und Israel mit im Spiel sind, wird deutlich, dass hier ein Verbrechen im Gang ist, das die Ausmaße jeglicher Menschlichkeit übersteigt. Muslime dürfen keine Waffenbrüderschaft mit Verbrechern schmieden! Das Ziel rechtfertigt im Islam NICHT die Mittel. Der Islam ist anders als die Westliche Welt, die jegliche Moral verloren hat.

Eine ähnliche Falle wurde den Schiiten in Ägypten geschmiedet. Nachdem Mursi während seiner Regierungszeit viel zu viele Fehler gemacht hat und sogar persönlich durch seine hetzerischen Reden für Massaker an Schiiten mitverantwortlich war, schien es einigen wie eine Erleichterung, als das Militär ihn abgesetzt hat. Aber das war falsch! Es war richtig gegen ihn zu demonstrieren, es war richtig einen vernünftigen Weg zu finden, die Fehler seiner Regierungszeit anzuprangern, die zeitweilig extrem verbrecherische Ausmaße angenommen haben. Aber es war falsch auf das Militär zu setzen! Das ägyptische Militär ist nicht – wie es die westliche Propaganda uns weis machen will – auf Seiten des ägyptischen Volkes, selbst wenn es einige Bürger glauben. Vielmehr stehen sie auf der Seite der USA, Israels und der Reichen im Land! Bei allen Verbrechen, die man den Muslimbrüdern vorwerfen kann, die Militärs sind zweifelsohne die größeren Verbrecher und stehen auf Seiten der USA. Und ist es da ein Wunder, dass der Pharao Mubarak vor der Freilassung steht? Über die merkwürdige Rolle Mursis selbst soll hier nicht weiter spekuliert werden.

Wie naiv und ignorant müssen manche muslimische Spitzenvertreter sein, dass sie den Vertretern der größten Verbrecher unserer Zeit, den Vertretern der USA die Hand reichen und einer Einladung zum Iftar folgen. Das war wohl der größte Fehler, den Muslime in diesem Land in den letzten Jahren gemacht haben!

Muslime können die Probleme in Ägypten, in Syrien, im Irak, in Bahrain und vielen anderen Orten selbst lösen. Voraussetzung dafür ist aber, dass man die Heiligkeiten der eigenen Zeit erkennt und deren Worte ernst nimmt. Imam Chomeini hat zu seiner Zeit, als niemand das für möglich gehalten hat, die USA als „großen Satan“ bezeichnet, womit er das kapitalistische System und das Milliardär-Regime der USA meinte. Je mehr Zeit über diese Aussage vergeht, desto deutlicher wird es, dass die Regierungen der USA genau jenes Verbrecher-Regime sind, die die ganze Welt zu unterdrücken versuchen. Doch ihre erfolgreichste Methode besteht darin, dass sie ganze Völker gegen andere Völker hetzen. Warum glauben Sie, werden „Urdeutsche“ gegen eingewanderte Deutsche gehetzt? Ist wirklich das Kopftuch das größte Problem Deutschlands, oder das Finanzsystem, das die deutsche Tüchtigkeit ausbeutet? Führt der türkischstämmige Gemüsehändler die Kommune in den Ruin, oder die Zinsen, die für immer größere Schulden zu zahlen sind?

Die gutherzigen Menschen in dieser Welt müssen eines erkennen: Der Kapitalismus selbst ist ein Verbrechen und wird eines Tages als größtes Verbrechen aller Zeit bis ins 21. Jh. in die Geschichtsbücher eingetragen werden. Die obersten Vertreter des Kapitalismus sind Imperialisten und Kolonialisten (USA, Israel, Australien usw.). Die Herrscher glauben eine Art „Herrenmenschen“ zu sein, die den Rest der Welt ausbeuten können und dürfen; wähnen sie sich doch auf der „guten Seite“; ja manche nennen sich sogar selbst „Achse des Guten“.

Doch in Wirklichkeit handelt es sich um Verbrechersysteme, die die Menschen fürchterlich ausbeuten. Für Muslime – aber auch Nichtmuslime – in Deutschland bedeutet das, dass sie sich endlich befreien müssen von jeglicher Anlehnung an die USA, Israel, NATO oder andere Verbrechersysteme des Raubtierkapitalismus. Das aber wird nicht leicht! Ägypten kann nicht einen Tag überleben ohne Weizenlieferungen aus den USA. Und so lange das Volk nicht bereit ist für die Freiheit auch zu hungern, so lange werden sie unfrei bleiben.

Da schneit dann die Meldung herein, dass Saudi-Arabien die möglichen finanziellen Ausfälle aus den USA in Ägypten kompensieren würden. Was für eine neue Propaganda-Hetze! Die USA tun so, als wenn sie die Militärs „bestrafen“, indem sie die Zahlungen einstellen. Die Saudis, die nicht einmal einen Atemzug ohne Erlaubnis der USA tun würden, zahlen für die USA und stehen als „Retter“ da. Es ist wirklich mehr als nur „erstaunlich“, wie die Naivität und Bildungsabstinenz ganzer Völker mit solch einer Nachricht ausgehebelt werden kann. Denn es bedarf keines tiefgründigen Wissens, um die Falle in jener Nachricht erkennen zu können. Es bedarf nur eines Minimums an logischem Denken. Wenn es falsch ist Geld an Ägypten zu senden, warum wird es dann gut, wenn es die Saudis tun? Und wenn es gut ist, warum ist dann gut, dass es die USA nicht mehr tun? Und wie kann das dreckige dem eigenen Volk gestohlene Geld der Saudis überhaupt etwas Gutes bewirken?

Die Milliarden und Abermilliarden verschlingenden Psychologen der Unterdrückungssysteme analysieren die „Befindlichkeiten“ der Völker und reagieren frühzeitig darauf. Oder warum glauben Sie brauchen die so viele Daten von so vielen Menschen? Doch wenn ein Volk angetrieben von der Befreiungstheologie die wahre Freiheit anstrebt, dann ist das gesamte Imperium machtlos dagegen. Das zeigt uns das Beispiel der Islamischen Republik Iran. Es wird Zeit, dass Deutschland sind wahre Freunde sucht und nicht weiterhin Verbündeter von Verbrechern bleibt. Und es gehört zu den Blüten der Entschleierung, dass in der Verbreitung der Befreiungstheologie und Jesu Worte „Fürchtet euch nicht“ die Freiheit aller Völker liegt.


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 747
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.08.2013 | Top

   

Zionisten unterstützen Islamisten
"Friedenskongress"auf Salafistisch

Xobor Forum Software von Xobor