Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Das Jahr des epochalen politischen und wirtschaftlichen Wandels

#1 von Yavuz Özoguz , 21.03.2013 09:19

Im Namen des Erhabenen
Kommentar zu Blüten der Entschleierung (8)

Das Jahr des epochalen politischen und wirtschaftlichen Wandels

Imam Chamene’i hat das neue persische Jahr zum „Jahr des epochalen politischen und wirtschaftlichen Wandels“ erklärt. Noch deutlicher hätte der Paukenschlag kaum ausfallen können.

Die Welt steht zwischen zwei Polen, wie sie es schon seit Anbeginn Kains und Abels tat. Doch es gab Zeiten, in denen die Pole nicht für jedermann so ersichtlich und deutlich sein konnten, wie es heute der Fall ist. Während Imam Chamene’i seine Neujahresbotschaft an das Volk im Iran und die Welt gerichtet hat, befand sich der US-Präsident Obama beim Anführer der Zionisten Netanjahu. Die Pole der Welt sind mehr als klar, und man muss weder Religion studiert haben, noch an Gott glauben, um diese Pole erkennen zu können. Man muss nur ein Minimum seines Verstandes und seiner Menschlichkeit in seinem Herzen bewahrt haben, um zu erkennen, welcher Pol die Menschheit zum Abgrund führt und welcher Pol das Heil für die Menschheit anstrebt.

Auf der einen Seite stehen die Mächtigen, die Unterdrücker, die in fast jeden Krieg dieser Erde verwickelt sind. Sie verfügen über Tausende von Atomwaffen, über die niemand irgendeine Kontrolle ausüben darf. Sie erlauben die Kontrolle einfach nicht. Sie stationieren jene Waffen selbst in Ländern wie Deutschland, deren Bevölkerung dazu gar nicht gefragt wird! Sie entfachen Kriege – wie z.B. im Irak – bei dem über eine Million Zivilisten sterben, aber niemand wird zur Rechenschaft gezogen für alle diese Verbrechen! Sie besetzen Länder und unterdrücken Völker Jahrzehnte lang und werden dafür von ihren westlichen Verbündeten belohnt. Sie bauen ein Weltfinanzsystem auf, welches selbst ein Verbrechen ist, drucken Gelder ohne Ende, um arme Länder auszubeuten und ruinieren dabei auch die Kleinsparer der eigenen Bevölkerungen. Sie bedrohen mehrere Länder, sie mit Krieg zu überziehen und installieren ihre Marionettendiktaturen, wo immer sie es wünschen. Wenn sie es benötigen tauchen ihre Phantome namens „Islamisten“ irgendwo auf, damit sie diese mit einmarschierenden Soldanten bekämpfen können. Wenn sie es aber benötigen, unterstützen sie die „Islamisten“ mit Waffen, um andere Kriege anzuzetteln. Sie legen Bomben überall in der Welt und Menschenleben haben für sie keine Bedeutung. Sie verbreiten die Kultur, dass jeder Mensch über Sturmgewehre verfügen darf, um damit auf Menschen zu schießen! Sie entsorgen ihr giftiges Uran in Form von Munition in fremden Ländern. Sie morden, vertreiben, plündern, rauben, und sie tun das alles im Namen der „Westlichen Wertegemeinschaft“! Und wer ist ihr größter Feind?

Genau jenes Kartell der brutalsten Verbrecher dieser Welt hat die Islamische Republik Iran und insbesondere Imam Chamene’i – Gott schütze ihn – zur größten Gefahr für ihr raubmörderisches kapitalistisch-imperialistisches System erklärt! Der Iran wird mit Boykottmaßnahmen überzogen, die die Welt zuvor nicht gesehen hat, obwohl Iran noch nie ein anderes Land angegriffen hat und kein anderes Volk besetzt! Die Islamische Republik Iran wird von allen Seiten militärisch bedroht. Während der Kapitalismus über eine Million Iraker ermordet hat, hat die Islamische Republik Iran Millionen von Irakern Zuflucht gewährt vor dem Krieg. Während der Kapitalismus Hunderttausende von Afghanen ermordet hat, hat die Islamische Republik Iran Millionen von Afghanen Zuflucht gewährt vor dem Krieg. Der Islamischen Republik Iran wird selbst die friedliche Nutzung von Nuklearenergie streitig gemacht von denjenigen, die über Tausende von Atomwaffen verfügen – allein einige hundert in Israel – und diese als Drohpotential nutzen. Die Islamische Republik wurde mit Chemiewaffen angegriffen, ohne dass die Westliche Welt das verurteilt hätte. Ein vollbesetztes Passagierflugzeug Irans wurde durch USrael abgeschossen und der US-Kommandant später dafür ausgezeichnet, ohne dass die Westliche Welt auch nur den Anschein einen Protestes von sich gegeben hat. Die Liste ist lang und für Interessierte leicht zu erkunden. Doch warum das alles? Warum erklärt die bis an die Zähne bewaffnete mit Tausenden von Atomwaffen ausgestattete kapitalistisch-imperialistische Räuberwelt die kleine Islamische Republik Iran zum größten Feind, was ist der Grund für solch eine absurde Konstellation, die sämtliche Hofjournalisten der kapitalistisch-imperialistischen Räuberwelt mitspielen?

Der Grund ist einfach! Es sind die zwei Pole dieser Welt. Auf der einen Seite stehen die reichen Ausbeuter, Unterdrücker und schlimmsten Terroristen unserer Zeit. Und auf der anderen Seite steht die Befreiungstheologie für die gesamte Menschheit! Das genau ist der Grund für diese so absurd erscheinen Konstellation. Die kapitalistisch-imperialistischen Räuberwelt verfügt über Tausende von Atomwaffen, Iran nicht über eine einzige! Die kapitalistisch-imperialistischen Räuberwelt verfügt über mehrere hundert Millionen Soldaten. Iran hat noch nicht einmal 80 Millionen Bevölkerung. Die kapitalistisch-imperialistischen Räuberwelt hat sämtliche Gelder dieser Erde unter seiner Kontrolle (bis auf den Binnenmarkt der Islamischen Republik Iran). Die kapitalistisch-imperialistischen Räuberwelt verfügt über fast alle großen Propagandaapparate der Welt und verbietet sogar die wenigen Sender der Islamischen Republik Iran.

Der immer offenere Krieg gegen die Islamischen Republik Iran wird sehr deutlich am Bespiel Syrien! Dort kämpfen vom Westen finanzierte Salafisten zusammen mit Saudischen Söldnern und den USA auf einer Seite, gegen die Kräfte Syriens! Liebe Muslime in Deutschland! Was ist mit einigen von Euch geschehen? Wo bat ihr Euren Verstand – den Gott euch anvertraut hat – gelassen? Glaubt Ihr ernsthaft, dass Saudis für die Freiheit des syrischen Volkes eintreten? Glaubt ihr ernsthaft, dass die USA für die Freiheit des syrischen Volkes eintreten? Warum habt ihr Eurem Verstand derart unmenschlich vergewaltigt? Glaubt ihr ernsthaft, dass das syrische Volk einen Ministerpräsidenten wünscht, der eine US-Staatbürgerschaft hat? Was ist los mit Euch? Wie könnt ihr an der Front zwischen Wahrheit und Falschheit in solch einer entscheidenden Epoche der Menschheit Euer eigenes Herz verkaufen? Denkt doch einmal an die wahre islamische Geschichte. Als Imam Ali (a.) abgesetzt worden ist – obwohl die Hinweise des Propheten (s.) diesbezüglich mehr als klar waren – kam Abu Sufyan, jener entmachtete ehemalige Götzendienerherrscher Mekkas, zu Imam Ali (a.) und bot ihm an, an seiner Seite mit seinen Truppen gegen den neuen Kalifen zu kämpfen, damit Imam Ali (a.) zu dem ihm von Gott anvertrauten Statthalterschaft kommt. Aber Imam Ali (a.) kannte die Absichten Abu Sufyans. Er wusste, dass es Abu Sufyan nicht um Gerechtigkeit ging, sondern er nur seiner verlorenen Macht hinterher trauerte und sie so über die Hintertür zurückgewinnen wollte. Daher verjagte Imam Ali (a.) jenen Abu Sufyan. Es mag sein, dass es Gründe gibt Assad zu kritisieren. Es mag auch Gründe dafür geben, seine Absetzung zu verlangen. Aber wer das an der Seite der USA, Israels, der Salafisten, der Saudis und Qatars tut, der verbündet sich mit dem Satan um das Recht durchzusetzen, und das ist im Islam ein Ding der Unmöglichkeit!

Die Pole der Welt sind klar! Hier steht Imam Chamene’i, die Heiligkeit unserer Zeit. Dort stehen Obama, Netanjahu und alle ihre Vasallen. Wer die Heiligkeit seiner Zeit nicht erkennt und sogar bekämpft, der wird niemals Erlösung erlangen, weder in dieser Welt noch im Jenseits!

Nun hat Imam Chamene’i – Gott schütze ihn – das neue persische Jahr zum „Jahr des epochalen politischen und wirtschaftlichen Wandels“ erklärt. Die Aussage beinhaltet eine Ankündigung grandiosen Ausmaßes. Wer die Zeichen der Zeit erkennt, der sieht, dass diese Ankündigung keine Utopie ist. Das westliche Finanzsystem steht kurz vor dem Kollaps. Die westlichen Militärs haben sich übernommen und können kaum noch ernsthaft gewinnen. Die westlichen Völker wollen nicht mehr in jeden Krieg hineingezogen werden, insbesondere dann nicht, wenn ihnen die Gelder auf ihren eigenen Konten gekürzt werden. Der Zionismus ist am Abgrund ihrer eigenen unbändigen und immer deutlicher werdenden Expansionslust.

Die Menschheit steht vor einem „epochalen politischen und wirtschaftlichen Wandel“. Und es liegt an den Völkern dieser Erde, in welche Richtung dieser Wandel gehen wird. Ja, ich gebe es offen zu, ich habe davon geträumt, dass der neue Papst seine erste Auslandsreise zur Heiligkeit unserer Zeit reisen würde, aber der Traum war dann wohl doch zu utopisch.

Aber in unserer Hand liegt es, die Welt zu studieren und die für uns wichtigen und richtigen Entscheidungen zu fällen. Was aber bedeutet es konkret für den Einzelnen von uns, wenn wir vor einem „epochalen politischen und wirtschaftlichen Wandel“ stehen? Es bedeutete vor allem, dass wir uns mehr denn je zuvor selbst erziehen müssen! Denn jeder Wandel von Außen muss durch die Selbsterziehung in die Richtung in uns gelenkt werden, die uns zu Menschlichkeit, Nächstenliebe und damit zum Weg zu unserem Schöpfer führt. Politischer und wirtschaftlicher Wandel bedeutet, dass neue Akteure auf die Bühne der Geschehnisse eintreten werden. Bei diesen Akteuren ist es von großer Bedeutung, dass sie sich selbst erzogen haben! Und das können wiederum nur Menschen erkennen, bzw. wählen, die sich ebenfalls selbst erzogen haben. Darum besteht unsere epochale Aufgabe darin, unsere Selbsterziehung zu intensivieren!

Dem iranischen Volk wünsche ich ein gesegnetes neues Jahr und uns allen wünsche ich das „Jahr des epochalen politischen und wirtschaftlichen Wandels“ zur Befreiung von der kapitalistisch-imperialistische Räuberwelt in eine Welt voller Frieden und Freiheit in Gerechtigkeit.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 747
Registriert am: 27.12.2011


   

**
Imam Khamene´: Die Feinde sind dabei gescheitert, Iran zu isolieren

Xobor Forum Software von Xobor