Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Berliner Solidarität

#1 von Dr.Josef Haas ( gelöscht ) , 06.02.2023 15:00

Berliner Solidarität

Am vergangenen Sonnabend, also dem 4.Februar, fand im Bereich der Berliner Sonnenallee- im Volksmund inzwischen auch als
"Araberstraße" bekannt- eine Demonstration des palästinensischen Gefangenenhilfswerks Samidoun und der Alternativen
Palästinensischen Revolutionären Pfadbewegung statt. Mit ihr sollte gegen das unverschämte zionistische Verhalten gegen
in israelischen Gefängnissen eingekerkerte Palästinenser protestiert werden.
Der aktuelle Hintergrund: Unlängst wurden verschiedene Gefängnisse Israels vom Militär gestürmt und viele Gefangene will-
kürlich in Einzelhaft verbracht. Darüber hinaus stürmte die israelische Soldateska auch die Frauenabteilung im Damon-Gefängnis
und griff die dort festgehaltenen Palästinenserinnen mit Tränengas und Schlagstöcken an.
Auf einer Kundgebung am Rande der Berliner Demonstration wurde außerdem daran erinnert, dass seit Beginn dieses Jahres
bereits 30 Palästinenser von Israelis ermordet worden sind.
Alles Tatsachen, welche hierzulande kaum bekannt sind, weil sie von unseren Medien systematisch verschwiegen werden.
Der Grund dafür ist ja bekannt: Israel soll nicht zum Gegenstand wie auch immer gearteter Kritik gemacht werden.
So sehr man diese Feigheit der meisten hiesigen Medien verurteilen muss, mindestens genauso schlimm ist und bleibt das Verhalten
der Islamischen Gemeinden unseres Landes. Sie stehen dem israelischen Terror zumeist vollkommen gleichgültig gegenüber oder
unterstützen diesen sogar.
Den zumeist linksgerichteten Kräften, welche- einmal mehr- am Wochenende in Berlin für Palästina auf die Straße gegangen sind,
kann dafür nur herzlichst gedankt werden. Sie haben mit ihrem tapferen Verhalten Steine aus der Mauer des Schweigens herausgebrochen,
die leider in Deutschland, nicht zuletzt dank des Verrates vieler Muslime an ihren Glaubensschwestern und -brüdern in Palästina,
inzwischen schon sehr hoch geworden ist.
Mögen daher neue Demonstrationen die so notwendige Solidarität mit dem palästinensischen Freiheitskampf weiter stärken.
Denn kaum etwas ist so notwendig wie deren Intensivierung!

Dr.Josef Haas

Feigheit oder Agenda der eingebetteten Presstitution?

#2 von Tobias Martin Schneider , 07.02.2023 03:19

Zitat:

,,So sehr man diese Feigheit der meisten hiesigen Medien verurteilen muss..."

Sehr geehrter Herr Dr. Haas, die Beschreibung als feige mag
auf einzelne Medien & Journalisten zutreffen, doch würde ich
die Medien & Journalisten doch im Allgemeinen sehr viel eher als
eingebettete, eingefleischte Regierungssprecher & Hof-Presstituierte
des zionistischen ,,Hofes" & Besatzungsregimes bezeichnen...
Steckt doch eine Agenda dahinter in die, die gleicheschalteten Medien
eingebettet sind. Sind doch zahlreiche Journalisten Transantlantiker!
Und Axel Springer hat schon vor einiger Zeit ganz unverhohlen mitgeteilt,
dass er ,,Israel" (gemeint ist das zionistische Besatzungsregime) in einem positiven Licht darstellen möchte!
Es reicht ja schon, wenn man sich den Arbeitsvertrag anschaut, den
Journalisten bei den Axel Springer Medien unterschreiben müssen!
Nachdem die marokkanische Nationalmannschaft wiederholt die
Flagge Palästinas gezeigt hat, haben westliche Hof-Presstituierte
ihren ganzen blinden Hass rausegekotzt & rausgespuckt & Marokkaner
in ganzer Kolonialmöchtegernherrenmanier unter anderem mit Affen usw.
verglichen, damit haben sich die westlichen Medien die Blöße gegeben
und ihre wahre hässliche Hof-Presstituiertenfratze gezeigt!
Hier ein Beispiel von 2017, mit welchen hinterfurzigen Methoden zionistische Medien
arbeiten:
https://offenkundiges.de/bild-zeitung-dr...-zertifizierer/

Wenn eine wichtige oder bekannte Person z.B. des öffentlichen Lebens
es wagt das zionistische Besatzungsregime anzuprangern wird gerade eben auch von den Medien eine zionistische Inquisition gesartet &
die Person medial, wirtschaftlich, beruflich & gesellschaftlich usw. ,,hingerichtet"!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.294
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 07.02.2023 | Top

RE: Feigheit oder Agenda der eingebetteten Presstitution?

#3 von Tobias Martin Schneider , 07.02.2023 03:51

PS:

Besatzungregime, wie das zionistische Besatzungregime als
Besatzungregime zu bezeichnen, ist natürlich auch sogenannter
,,Antisemitismus" wie z.B. in Beitrag 2 geschehen!

Definitionen: Was ist Antisemitismus bzw antisemitisch?
Definitionen: Was ist Antisemitismus bzw antisemitisch?


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.294
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 07.02.2023 | Top

   

Dialektik der Paarung
DOPPELMORAL der CANCEL CULTURE _ Kaffenberger: ,,Man muss PERSÖNLICH ABWÄGEN, an WELCHER Stelle man die Kunst BESCHRÄNKT!"

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz