Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#1 von Tobias Martin Schneider , 14.05.2022 13:54

ZWECKS VERBREITUNG:

MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN!
Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...
https://wir-gemeinsam-buendnis.de/stopthewho/

Inherhalb dieses Links von wir-gemeinsam-buendnis.de befinden sich wiederum Links zu teilweiseteilweise MEHRSPRACHIGEN QUELLEN (unter anderem deutsch, englisch, französisch, spanisch usw.)


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#2 von Tobias Martin Schneider , 24.05.2022 16:55

Siehe auch:

Widerstand gegen die Verlängerung der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU
Widerstand gegen die Verlängerung der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#3 von Tobias Martin Schneider , 24.05.2022 16:56

Affenpocken: Wunder der Natur – oder "Nachspiel" der Münchner Sicherheitskonferenz 2021?
https://de.rt.com/international/139206-a...-umsetzung/amp/

Auch bei Covid 19 gab es zuvor schon ,,Übungen" & der ,,Prophet" Bill Gates kündigt natürlich alles schon im Voraus an, daher immer schon vorher ganz genau weiß, wie es kommen wird!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 24.05.2022 | Top

RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#4 von Werner Arndt , 31.05.2022 23:14

Zitat
USA scheitern in Genf mit ihrem Plan für eine WHO-Gesundheitsdiktatur – vorerst

29.05.2022 | Ein radikaler Vorschlag der US-Regierung zur Verschärfung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) ist auf der 75. Weltgesundheitsversammlung der WHO in Genf am Widerstand afrikanischer und anderer Länder gescheitert, die sich einer Gesundheitsdiktatur aus Washington und Genf nicht so einfach unterwerfen wollten. Nun wird bis 2024 verhandelt parallel zum geplanten globalen Pandemievertrag.

Vom 22. bis 28.Mai tagten in Genf die Gesundheitsminister zur 75. Weltgesundheitsversammlung (WHA), dem Entscheidungsgremium der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für alles, was deren Generaldirektor nicht selbst entscheiden darf.

Auf der Tagesordnung stand Wichtiges, ja Spektakuläres, auch wenn Standard-Medienkonsumenten davon nichts mitbekamen: Wie auf diesem Blog und wenigen anderen alternativen Medien berichtet, hatte die US-Regierung einen Vorschlag zur drastischen Verschärfung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) unterbreitet. Er lief darauf hinaus, dem WHO-Generaldirektor und den Regionaldirektoren weitreichende Befugnisse zum fast willkürlichen Ausrufen von verschiedenen Arten von Gesundheitsnotständen zu geben, ohne die betroffenen Regierungen beteiligen zu müssen. Den Regierungen, in deren Ländern mutmaßliche gefährliche Gesundheitsvorfälle auftreten, sollte technische Hilfe von der WHO und von internationalen Expertenteams aufgenötigt werden.

...

https://norberthaering.de/macht-kontroll...-verschaerfung/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.572
Registriert am: 03.06.2017


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#5 von Werner Arndt , 01.06.2022 19:52

Zitat
1. Juni 2022

WHO-Bauchlandung: Kein Pandemievertrag – Afrikanische Länder retten die Freiheit

Wir haben eine Verschnaufpause.

...

Moses Kitili, der Vertreter Botswanas, der für 47 Länder der Afrikanischen Union spricht, hat dem Plan, die WHO zum zentralistischen Monster mit umfassenden Rechten im Rahmen selbst ausgerufener Pandemien und anderer Gesundheitskrisen zu machen, eine Absage erteilt, und zwar WEGEN der damit einhergehenden Eingriffe in die Souveränität von Nationalstaaten. Dem Vernehmen nach haben auch Südafrika, Russland, Indien, Brasilien und, man höre und staune, China den Plänen ihre Unterstützung verweigert. Damit ist der Versuch, die WHO zum zentralen Akteur künftiger Pandemien zu machen, vorerst gescheitert, aber – wie gemeinhin bei Eiferern der Fall, so haben die Länder, die westlichen Länder, die angeblich demokratischen Grundwerten verpfichtet sind, diesen Rückschlag nicht als Niederlage, sondern nur als Aufschub verbucht. Eine Arbeitsgruppe, die sich mit “technischen Empfehlungen für die Umsetzung der vorgeschlagenen Veränderungen” befassen soll, wurde eingerichtet. Sie soll zur 77. Global Health Assembly ihre Ergebnisse berichten. Wir haben somit eine Verschnaufpause bis 2024…

...

https://sciencefiles.org/2022/06/01/who-...n-die-freiheit/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.572
Registriert am: 03.06.2017


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#6 von Tobias Martin Schneider , 04.06.2022 13:58

* Zu Beitrag 3

Auch bei Covid 19 gab es zuvor schon ,,Übungen" & der ,,Prophet" Bill Gates kündigt natürlich alles schon im Voraus an, da er immer schon vorher ganz genau weiß, wie es kommen wird!

Der vorherige Beitrag 3 enthielt einen Tippfehler, oder das Handy hat es abgeändert!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#7 von Tobias Martin Schneider , 27.06.2022 20:31

Zu Beitrag 5

🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥
Man sollte sich aber nicht darauf verlassen oder ,,ausruhen" sondern mindestens die Menschen auf eine schöne Art aufklären!
💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥💡🔥


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 28.06.2022 | Top

RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#8 von Tobias Martin Schneider , 22.07.2022 05:44

💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡
Als Ergänzung zu Beitrag 7:

ZWECKS VERBREITUNG❗❗❗

Die Inhalte & Informationen unter diesem Link:
https://wir-gemeinsam-buendnis.de/stopthewho/
wurden AKTUALISIERT & ERGÄNZT, u.a. durch vorgeschlagene Aktionen usw
(Stichwort: ,,WIR BRAUCHEN MAXIMALE ÖFFENTLICHKEIT❗❗❗")
Um zu den Vorschlägen zu kommen, braucht man nur ein klein
wenig runterscrollen!
💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡💡


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 22.07.2022 | Top

RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#9 von Tobias Martin Schneider , 23.08.2022 03:25

Mitmachen
https://www.xn--75jahre-nrnberger-kodex-kpc.de

(dieser Link sieht zwar seltsam aus, funktioniert aber trotzdem!)

Mitmachen@75Jahre-Nuernberger-Kodex.de


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 23.08.2022 | Top

RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#10 von Tobias Martin Schneider , 29.08.2022 15:44

Zu Beitrag 5

Bis 2024 ist aber nur eine extrem kurze Verschnaufpause...Das Jahr 2022 ist in wenigen Monaten schon wieder zu Ende, dabei hatte das Jahr 2022 gerade erst angefangen und 2023 wird auch wieder schneller vorüber sein, als man mit der Wimper zucken kann!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#11 von Dörte Donker , 21.09.2022 09:08

https://www.kla.tv/2022-09-18/23645&autoplay=true

Zitat
WHO unter der Lupe: Unregelmäßigkeiten und Interessenkonflikte
Die „Allianz für Gerechtigkeit und Demokratie“ hat am 29. Mai 2022 eine Pressekonferenz mit dem Titel „Demokratie bedroht durch die Zentralisierung der Macht der WHO“ veranstaltet. Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen erklären auf spannende Art und Weise die Entwicklung der WHO in ihren Ländern. Ergänzen sich die Ziele der WHO mit der individuellen Souveränität der Völker? Welchen Einfluss haben die Pharmaindustrie, Banken sowie Stiftungen auf die WHO? Gibt es da eine Schlüsselperson? Hören Sie selbst. [weiterlesen]...


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 1.048
Registriert am: 18.01.2015


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#12 von Werner Arndt , 21.03.2023 22:33

Zitat
20. März 2023

Prof. Harald Walach

Der neue internationale Gesundheitsvertrag der WHO bahnt den Weg zum Gesundheitsfaschismus …

… wenn er akzeptiert wird

...

Der Ukraine-Krieg verdeckt die wohl größte Gefahr für unsere Demokratie derzeit – den Versuch, ein Welt-Gesundheitsregime zu installieren

Diese Entwicklungen laufen im Hintergrund ab, weil derzeit der Ukraine-Krieg und seine Konsequenzen die öffentliche Aufmerksamkeit in Beschlag nehmen. Das halte ich für gefährlich. Ich kann allen, die das noch nicht tun, nur empfehlen, sich hin und wieder die Nachdenkseiten anzusehen oder das Multipolar-Magazin von Herrn Schreyer, der als erster in Deutschland die Planspiele unterschiedlicher Akteure beschrieben hat, die der SARS-CoV2-Pandemie und anderen vorausgingen [1]. Es ist auch hilfreich, die von der MWGFD initiierte Seite „Neue Medien-Portal“ zu konsultieren, wo alle möglichen alternativen und neuen Informationsquellen aufgelistet sind.

Das bedenkliche Phänomen ist, dass dieser Krieg andere Aktivitäten, die vielleicht auf uns langfristig sehr viel tiefergreifende Auswirkungen haben werden, maskiert. Zum Beispiel den Umbau der WHO zu einer weltweiten Gesundheitsregierung mit Legislativ- und womöglich Exekutivgewalt. Das wäre aus meiner Sicht ein Gesundheitsfaschismus. Und der steht vor der Tür, wenn wir uns nicht dagegen wehren.

Ich weiß, harte Worte. Aber ich habe meine Gründe. Sie stammen von mehreren juristischen Analysen, die ich in der letzten Zeit dazu gehört oder gelesen habe.

Die Verhandlungen zur Reform der "International Health Regulations" der WHO

Die Antwort auf die Frage, warum wir überhaupt eine Covid-19 Pandemie hatten, ist vielschichtig. Da ist zunächst das simple Faktum, dass ein neuartiges Virus, mit ziemlicher Sicherheit aus einem Labor [2], durch die Welt gegeistert ist. Diesen Laborursprung hat übrigens Ulrike Kämmerer in einer brillanten kurzen Präsentation nochmals zusammengefasst. Diese hat sie im Rahmen des MWGFD-Online-Symposions zu den Covid-19-Impfungen gehalten, das vor Kurzem stattfand. Das Symposion ist online in drei Teilen verfügbar. Teil 1, der sich mit den Impfungen an sich beschäftigt, enthält Frau Kämmerers Vortrag. Im Teil 2 werden juristische Konsequenzen diskutiert, und im Teil 3 geht es darum, wie Menschen, die mit den Covid-19-„Impfungen“ Probleme bekommen haben, Hilfe erhalten können.

Das Virus ist das eine. Aber warum „Pandemie“? Warum Lockdowns, Maskenpflicht, Diskussion um Impfpflicht? Ganz einfach: Weil die WHO eine „Public Health Emergency of International Concern – PHEIC” ausgerufen hat, also eine Notfallsituation für die Öffentliche Gesundheit von Internationaler Tragweise (NÖGIT). Und das war nur deshalb möglich, weil in einer früheren Veränderung der ursprünglich geltenden Kriterien für die Ausrufung eines PHEIC/NÖGIT ein wichtiges Kriterium fallengelassen worden ist. Früher galt, es müssten außergewöhnlich viele Todesfälle zu beobachten sein oder drohen, damit die WHO berechtigt ist, eine PHEIC auszurufen. Dieses Kriterium wurde vor einigen Jahren gestrichen. Seither kann der Generaldirektor der WHO in Konsultation mit einem Expertengremium, das er selber ernennen kann, eine PHEIC ausrufen, auch wenn kein Anwachsen der Todesfälle zu befürchten ist.

Das haben wir in der Covid-19-Pandemie in Aktion gesehen. Es wurde ein PHEIC ausgerufen, obwohl die Bedrohung für Leib und Leben international verglichen mit einer schweren Grippewelle anfangs sogar geringer war. Das ist mittlerweile sehr gut belegt [3-7]. ...

Man kann bei der Verkündigung der PHEIC für die SARS-CoV2 Pandemie durch die WHO im März 2020 die politische Befehlskette erkennen, die in den WHO-Statuten festgeschrieben ist: Wenn die WHO einen solchen NÖGIT oder PHEIC feststellt, ist das keine fakultative Beschreibung der Welt, sondern eine für die Regierungen der Welt relativ verpflichtende Markierung der Wirklichkeit. Dann sind Regierungen „gehalten“ entsprechend zu reagieren, zum Beispiel Grenzen zu sperren, Quarantäne einzuführen, Testpflicht für bestimmte Personen einzuführen, Reisefreiheit einzuschränken, Maskenpflicht einzuführen, was auch immer die WHO für gut befindet.

Und jetzt kommt das Entscheidende: Bislang waren dies alles „non-binding“, also „nicht-verpflichtende“ Empfehlungen. Denen kamen zwar die meisten Regierungen nach, manche, wie die deutsche, mit dem bekannten vorauseilenden Gehorsam des Klassenprimus sogar mehr als gefordert, andere, wie die Sitzenbleiber vom Range des belarusischen Präsidenten Lukaschenka, gar nicht bis kaum.

Die derzeit in der Konsultation befindliche Veränderung dieser International Health Regulations wird dieses Adjektiv „non-binding“ herausstreichen und damit die WHO-Verlautbarungen verbindlicher machen. Das zumindest befürchten kritische Kommentatoren. Eine sehr gute, etwas komplexe Analyse kann man auf der Seite „Opinio Juris“ (Rechtsmeinung) finden. Sie enthält alle Links zu den nötigen Originaldokumenten für die, die sich vertiefen wollen.

Parallel zur Veränderung der International Health Regulations (IHR), die das generelle Regelwerk enthalten, findet auch eine Abstimmung über ein anderes Dokument statt, das sog. „Treaty on Pandemic Preparedness and Response“. Wenn ich die Sache richtig verstanden habe, dann sind die International Health Regulations ein international verbindliches Gesetzeswerk und das „Treaty on Pandemic Preparedness and Response“ ist eine Art Ausführungsbestimmung oder Konkretisierung. Beide Dokumente sollen im Mai 2024 auf der 77. Weltgesundheitsversammlung der WHO verabschiedet werden. ...

Der verkappte Weg zur Weltgesundheitsregierung

Die beiden Regelungen zusammen werden, wenn sie so angenommen werden wie vorgeschlagen, dazu führen, dass die WHO im Falle einer PHEIC/NÖGIT legislative und exekutive Gewalt erhält, die die der einzelnen Länder übertrumpft: banal gesprochen: Pik sticht Herz, Ober sticht Unter. Faktisch werden wir dann eine Weltgesundheitsregierung haben, auch wenn dieses Wort in den Kanon der Verschwörungsvokabeln aufgenommen und gebannt werden wird.

Der Generaldirektor der WHO, der dann ein Weltgesundheitspräsident sein wird, kann entscheiden, wann ein PHEIC vorliegt. Er kann die Maßnahmen beschließen (zusammen mit seinem Beratergremium, aber er kann sich ja sein Gremium selber zusammenbasteln), die die Länder umzusetzen haben, und er wird über erhebliche Mittel verfügen, die im übrigen die Länder beisteuern müssen, um entsprechende Überwachungen und Kontrollprozesse einzuführen. Das gibt dem Generaldirektor im Gesundheitsbereich große Macht über die Welt. Ob die demokratischen Prozesse, die zur Wahl des Generaldirektors der WHO führen, robust genug sein werden?

Zu den Maßnahmen, die im neuen Vertragswerk diskutiert werden gehören, u.a.

- Digitale Gesundheits- und Impfpässe
- Eine konzertierte Aktion zum „Infodemie-Management“, also zur Bekämpfung abweichender Meinungen und vermutlich auch Daten
- Bereitstellung von Impfstoffen, über zentral verwaltete Register und Lager
- Eine verkürzte Notzulassung neuer pharmakologischer Produkte mit einer Frist von max. 100 Tagen

...

https://harald-walach.de/2023/03/20/der-...eitsfaschismus/

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 1.572
Registriert am: 03.06.2017


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#13 von Dörte Donker , 09.05.2023 12:34

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/deutsch...ts-durch-corona

Zitat
Im hessischen Rüsselsheim am Main fand dieses Wochenende die 17. Tagung der „Anwälte für Aufklärung” (AfA) statt. Im Vortrags- und Diskussionsteil der Veranstaltung wurden brisante Fragen über die Folgen der sogenannten „Pandemie“ behandelt. Insbesondere die juristischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Maßnahmen wurden besprochen. Anwesend waren hochkarätige Teilnehmer und Referenten und natürlich auch ein Team von AUF1.



Ein Zitat, nicht wörtlich: Was die WHO vorhabe, ist organisierte Kriminalität, nämlich die Souveränität von Nationalstaaten völlig auszuhebeln


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 1.048
Registriert am: 18.01.2015


RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#14 von Tobias Martin Schneider , 10.05.2023 02:24

Zu Beitrag 13:

der Ausdruck ,,organisierte Kriminalität"
hört sich da verhältnismäßig noch richtig ,,harmlos" an!


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 10.05.2023 | Top

RE: MACHTVERLAGERUNG AUF DIE WHO JETZT STOPPEN! Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuelle Krise ein singuläres ,,Ereignis" bleiben wird, angesichts der weltweiten Unternehmungen...

#15 von Dörte Donker , 11.05.2023 11:52

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/dr-silv...hr-unausgereift

Zitat
Dr. Silvia Behrendt zu totalitären WHO-Plänen: „Pandemievertrag sehr unausgereift“
Die Verwaltungsjuristin Dr. Silvia Behrendt promovierte über Pandemierecht und gilt als ausgewiesene WHO-Expertin. So fungierte sie während der als Schweinegrippe bekannten H1N1-Influenza als Rechtsberaterin der Weltgesundheitsorganisation. 2021 gründete sie die Global Health Responsibility Agency. Sie kritisiert vor allem den Lobbyismus der Pharmafirmen bei der WHO und die Ausdehnung der Bestimmungen beim Pandemie-Management auf Überwachungsmaßnahmen unter Einbeziehung militärischer Kräfte. Daniel Matissek hat mit Silvia Behrendt darüber gesprochen....


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 1.048
Registriert am: 18.01.2015


   

AUFRUF von BISHER ÜBER 500 INTERNATIONALEN Künstlern, Filmemachern, Schriftstellern & Kulturschaffenden GEGEN DEUTSCHE VERBÄNDE!
Woher kommt dieser extreme Islamhass?

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz