Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Palästina blutet

#1 von Dr.Josef Haas , 01.04.2022 10:13

Palästina blutet

Am 30.März gedachten die dafür überhaupt noch aufgeschlossenen Menschen des "Tages des Bodens".
Damit wurde, wie die mutige palästinensische Gefangenenhilfsorganisation "Samidoun" schreibt, an
den "Tag des lebendigen Kampfes, um den Kolonialismus aus Palästina zu vertreiben", erinnert.
Warum wird der "Tag des Bodens" dabei am 30.März begangen?
Am genannten Tag ermordete das israelische Militär vor sechsundvierzig Jahren sechs Palästinenser, welche
sich an einem Generalstreik beteiligt hatten, mit dem gegen die Enteignung des von Palästinensern land-
wirtschaftlich genutzten Bodens protestiert wurde.
Die Namen dieser Märtyrer seien hier genannt: Kheir Mohammad Salim Yasin
Khadija Qasem Shawahneh
Raja Hussein Abu Rayya
Khader Eid Mahmoud Khalayleh
Muhsin Hasan Said Taha
Raafat Ali Al-Zheir

Samidoun weiter: "Der Tag des Bodens ist ein Tag des Kampfes für die Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge und
für die Befreiung jeden Zentimeters palästinensischen Bodens vom Kolonialismus".
Seit 1976 haben hunderte, ja Tausende, von Palästinenserinnen und Palästinensern Ihr Leben für die Freiheit ihres Volkes geopfert.
Möge man dies niemals vergessen. Wie der frühere französische Staatspräsident Charles des Gaulle einmal sagte, "ist aber nur
der tot, welcher vergessen ist". Dies darf niemals geschehen, wenngleich ich leider schon seit geraumer Zeit den Eindruck habe,
dass auch in diesem Forum Palästina nur noch am Rande interessiert.
Stattdessen wird man hier, wie unlängst geschehen, mit der Glorifizierung des russischen Verhaltens gegenüber der Ukraine
konfrontiert, welche - wieder einmal- Frau Gisela Queck vorgenommen hat. Und dies, obwohl- erwiesenermaßen- Wladimir
Putin sehr eng mit dem Terror-Staat Israel in Syrien zusammenarbeitet. Dies scheint hier allerdings kaum jemanden zu interessieren.
So kann ich denn nur, wie schon seit Jahren, nur herzlich darum bitten: Vergessen Sie Palästina nicht! Der Freiheitskampf seiner
Einwohnerinnen und Einwohner gegen den zionistischen Feind- er ist so beeindruckend, dass man ihm zumindest mit Sympathie
gegenüberstehen sollte!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 956
Registriert am: 29.07.2014


   

Eine traurige Monat Ramadan Hoffnung
US-Friedensrat zu Russl. militär. Spezialoperationen

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz